Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Europa macht in China fest

Die Europa, das Flaggschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, läuft 2010/11 zahlreiche neue Häfen an. Auch eine Weltreise steht auf dem Programm.

Zu den neuen Zielen zählen der Inselarchipel Bocas del Toro in Panama, die beiden China vorgelagerten Inseln Putuo Shan und Hainan, die zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehörende Insel Sir Bani Yas (Privatinsel von Scheich Zayed), die Elefanteninsel Ko Chang in Thailand sowie Neill Island in der Andamanensee vor Indien.

Premiere feiert die Europa auch auf der noch nicht erkundeten Insel: die Ile de Porquerolles nahe St. Tropez. Eines der Highlights des Katalogs für 2010/11 ist die 161-tägige Weltreise mit fast 90 Zielen in 29 Destinationen. Die Weltreise ist auch in Teilstrecken buchbar.

Im Sommer und Herbst stehen Kurzreisen in Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeer auf dem Programm. Zudem wartet die Europa mit mehr als 30 Themenreisen auf – erfahrene PGA-Professionals, Sterneköche, Künstler klassischer Musik und landeskundliche Experten begleiten die Europa.

TUI Cruises: Mein Schiff zieht’s auf die Kanaren

Noch ist das erste Kreuzfahrtschiff der TUI gar nicht getauft, da präsentiert der Neuling schon seine Routen für die Saison 2010/11. Auf dem Fahrplan: die Kanaren und der hohe Norden.

Die Mein Schiff soll ab April 2010 zunächst zu zwei Abfahrten ab Palma de Mallorca ins westliche Mittelmeer ablegen. Im Mai 2010 starten dann drei Reisen ab Hamburg,, eine davon rund um Großbritannien.

Im Sommer fährt Mein Schiff dann ab Kiel in Richtung Ostsee, Nordland und Südnorwegen. Auf einer Reise ist ein Stopp auf den Färöer Inseln und auf Island geplant.

Außerdem im Programm sind vier Kurzreisen. Zum Hafengeburtstag und zu den Hamburg Cruise Days ist Mein Schiff in der Hansestadt zu Gast.

Den Winter 2010 verbringt das Schiff, das in zwei Wochen im Hamburger Hafen getauft werden soll, bis April 2011 auf den Kanaren. Ab Las Palmas bietet TUI Cruises siebentägige Reisen rund um die kanarischen Inseln und nach Marokko. Die Saison 2010/11 endet dann mit einer zweiwöchigen Osterkreuzfahrt im Mittelmeer.

AIDAtime 2010/2011: 150 Traumziele, 7 Schiffe, ein Katalog

Es ist so weit – unser neuer Katalog AIDAtime 2010/2011 ist da! Wir versprechen Ihnen: Dieses Urlaubszeitalter wird noch vielfältiger und faszinierender. Neue Routen und Ziele, unser siebtes Schiff, neue Highlights an Bord und viele verlockende Urlaubsideen erwarten Sie. Freuen Sie sich auf über 200 Seiten voller Emotionen!

Abenteuer Amazonas & brasilianische Lebenslust: Nehmen Sie als einer der ersten Gäste Kurs auf Südamerika – unsere neuen Routen Transamazonas, Transbrasilien und entlang der südamerikanischen Atlantikküste werden Sie begeistern. Entdecken Sie die fantastische Natur am Amazonas, relaxen Sie an traumhaften Stränden und spüren Sie den Herzschlag der Metropolen. Bitte beachten Sie, dass für die Südamerika-Reisen zunächst lediglich Vormerkungen möglich sind.

Extralanges Urlaubsvergnügen mit AIDA: Können Sie von AIDA nie genug bekommen? Dann haben wir etwas ganz Besonderes für Sie: die 20-tägigen Transasien- und Transarabien-Reisen mit extra viel Zeit zum Genießen und Entspannen an Bord.

Unsere neueste Kussmundschönheit AIDAblu: Den 9. Februar 2010 sollten Sie sich unbedingt vormerken! Dann taufen wir in Hamburg unser siebtes Schiff AIDAblu, mit dem Sie noch am selben Tag zur Jungfernfahrt ablegen können. AIDAblu verwöhnt Sie mit luxuriösen Spa Kabinen, einem noch größeren Spa Bereich auf drei Decks, neuen Restaurants und dem ersten Brauhaus auf dem Meer.

Frühbucher-Plus-Ermäßigung bis 31.10.2009: Vorfreude lohnt sich jetzt doppelt. Buchen Sie Ihre Lieblingsreise aus dem neuen Katalog bis zum 31.10.2009 und sichern Sie sich unsere attraktive Frühbucher-Plus-Ermäßigung. Sie ist noch einmal 50 % höher als die Frühbucher-Ermäßigung, die Sie bei Buchung bis 5 Monate vor Reisebeginn erhalten.

AIDA Rail&Fly Ticket: Ab sofort reisen Sie bequem und umweltfreundlich zu allen Flughäfen innerhalb Deutschlands. Bei Buchung einer AIDA Reise mit internationalem An- und Abreisepaket ist das AIDA Rail&Fly Ticket bereits enthalten*. Damit reisen Sie ohne Mehrkosten mit der Deutschen Bahn zu Ihrem Abflughafen und wieder zurück. Eine Fahrt in der 1. Klasse ist für nur 30 Euro p. P. mehr buchbar.
*gültig für die Reisen im neuen Katalog und für internationale Flüge

Suiten-Service
Wenn Sie Ihre Reise zum AIDA PREMIUM Tarif gebucht und sich für eine unserer Suiten entschieden haben, begrüßen wir Sie am Anreisetag mit einem köstlichen 3-Gang-Menü im Gourmet-Restaurant Rossini. Das Frühstück servieren wir Ihnen auf Wunsch gern in einem unserer À-la-carte-Restaurants oder in Ihrer Suite. Am Abreisetag steht Ihnen die Wellness Oase kostenfrei zur Verfügung.

Mexiko: Reedereien routen Schiffe um

Wegen der Schweinegrippe in Mexiko machen die Kreuzfahrt-Reedereien einen Bogen um das Land. Carnival Cruise Lines routet sämtliche Abfahrten bis 4. Mai um. Statt Cozumel anzulaufen, legen die Carnival-Schiffe Ecstasy, Fantasy, Legend und Conquest einen Seetag ein. Gleiches gilt für die Carnival Paradise, die in Ensenada vor Anker gehen sollte. Die Carnival Valor weicht nach Key West und die Carnival Imagination nach Naussau aus. Die Carnival Splendour läuft San Francisco statt Cabo San Lucas an. Bei Royal Caribbean sind Reisen mit den Schiffen Enchantment of the Seas, Freedom of the Seas, Liberty of the Seas, Mariner of the Seas, Serenade of the Seas und Radiance of the Seas betroffen. Als Ausgleich gibt es zum Beispiel verlängerte Aufenthalte in Key West und neue Stops auf den Bahamas und den Cayman Inseln. Die Mariner of the Seas kreuzt jetzt auf einer komplett neuen Route vor der US-Westküste und Kanada.

Holland America Line hatte bis Redaktionsschluss noch keine Ausweichhäfen für die Schiffe Ryndam, Statendam, Westerdam, Zuiderdam und Veendam veröffentlicht. Das gleiche gilt für Princess Cruises. Die Reederei will im Mai Alternativen für 22 Mexiko-Stops anbieten. Bei NCL ist nur die Norwegian Pearl betroffen, deren Mexiko-Abstecher morgen ausfällt.

Norwegian Sun wechselt nach Europa

NCL setzt die Norwegian Sun im Sommer 2010 statt in Alaska in Europa ein.

Die Norwegian Sun wird im Sommer 2010 in Europa eingesetzt.

Das Kreuzfahrtschiff mit einer Kapazität von 1936 Passagieren übernimmt damit die bereits veröffentlichte Sommerroute der Norwegian Jewel. Sie wird vom 11. Mai bis 8. September 2010 auf Zwölf-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Dover durch die Ostsee kreuzen. Die Norwegian Jewel kommt dagegen statt in Europa auf Kreuzfahrten ab/bis New York zum Einsatz.

Als Grund für den Abzug der Norwegian Sun aus Alaska nennt Kevin Sheehan, CEO von NCL, die steigenden Kosten für den Einsatz von drei Schiffen in Alaska sowie eine vor kurzem erlassene Rechtsvorschrift hinsichtlich einer Pro-Kopf-Steuer von 50 US-Dollar. Darüber hinaus verweist er auf das allgemein schwierige wirtschaftliche Umfeld.

Die Norwegian Pearl und Norwegian Star werden dagegen auch im Sommer 2010 in Alaska eingesetzt und stechen von Seattle aus zu Sieben-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Sawyer Glacier und Glacier Bay in See.

NCL kontaktiert Vertriebspartner und Gäste, die bereits eine Kreuzfahrt mit der Norwegian Sun oder Norwegian Jewel gebucht haben und bietet ihnen ein kostenlose Umbuchung auf vergleichbare Routen an. Der vorher gezahlte Reisepreis wird dabei garantiert.

Bei einem niedrigeren Preis wird der Reisepreis entsprechend angepasst und zusätzlich erhalten alle Gäste ein Bordguthaben. Zudem besteht die Möglichkeit der kostenlosen Stornierung. Umbuchungen müssen bis 11. Mai 2009 vorgenommen werden. Bei Fragen hilft die NCL-Reservierungshotline

Star Clipper _ Phuket – Phuket

Im warmen, flachen Wasser werden die Schätze des Meeres noch immer in den altüberlieferten Tradition geborgen. Die Klarheit des Wassers und die Vielfalt von Korallenbänken und Unterwasserwelt sind unglaublich. Und was noch erstaunlicher ist: Einige dieser Inseln sind zu Naturparks erklärt worden – damit sie für die Ewigkeit und immerwährende Freude erhalten bleiben. Hier haben Sie das Paradies gefunden, ob Sie nun tauchen oder schnorcheln oder schlicht Ihre Zehen in den warmen Sand bohren.

Wir haben vier verschiedene Fernost-Routen auf der Star Flyer im Programm, Details siehe unten. Zwei 7-Nächte-Törns können zu einer 14-tägigen Kreuzfahrt kombiniert werden.

[nggallery id=2]

STAR CLIPPER 7 NÄCHTE*
TAG NÖRDLICHE ROUTE SÜDLICHE ROUTE
Samstag Phuket, Thailand Phuket, Thailand
Sonntag Surin Inseln, Thailand Ko Adang, Thailand
Montag Similan Inseln, Thailand Penang, Malaysia
Dienstag Hin Daeng/Ko Rok Nok/Ko Muk, Thailand Butang Gruppe, Thailand
Mittwoch Langkawi, Malaysia Ko Khai Nok, Thailand
Donnerstag Kro Kradan, Thailand Phang Nga/Ko Hong, Thailand
Freitag Phang Nga/Ko Khai Nok, Thailand Similan Inseln, Thailand
Samstag Phuket, Thailand Phuket, Thailand
  REISETERMINE
November 2008 29 22
Dezember 2008 27 20
Januar 2009 10, 24(n) 3, 17(n), 31
Februar 2009 7, 21 14, 28
November 2009 21
Dezember 2009 12(n)
Januar 2010 9, 23(n) 2, 16(n), 30
Februar 2010 6, 20 13, 27
 

Piratenangriff vereitelt -MSC Melody

Piratenangriff vereitelt
Ein Kreuzfahrtschiff der Reederei MSC entkam am Wochenende nahe der Seychellen einem Piratenangriff. Auch Deutsche waren an Bord der MSC Melody.

Die Reederei bestätigte den Angriff auf die MSC Melody nahe den Seychellen am vergangenen Samstag. Das Schiff sei ein Ausweichmanöver gefahren und so dem Angriff entkommen, ohne dass einer der rund 1000 Passagiere und 500 Besatzungsmitglieder verletzt wurde. Es befanden sich auch 38 Gäste aus Deutschland an Bord.

Um 19.35 Uhr am Abend (mitteldeutscher Zeit) näherten sich die Piraten dem kleinsten und ältesten Schiff der MSC-Flotte mit einem Schnellboot und feuerten Schüsse aus automatischen Waffen. Das Schiff befand sich rund 180 Seemeilen entfernt von Port Victoria auf den Seychellen. Und damit rund 600 Seemeilen von der somalischen Küste entfernt, die als Haupt-Operationsgebiet der Piraten gilt.

MSC Kreuzfahrten habe umgehend das Außenministerium der italienischen Regierung, das Marine-Sicherheitszentrum in London sowie die Sicherheitsbehörde in Dubai informiert. „Der Kapitän und die Crew haben vorbildlich reagiert, so dass unser Schiff seine Reise fortsetzen konnte“, sagte Reederei-Inhaber Gianluigi Aponte.

Ein spanisches Kriegsschiff eskoriert die Melody derzeit auf ihrem planmäßigen Weg nach Aqaba in Jordanien.

Auf dem Lago Maggiore hat die Sommerschifffahrt begonnen!

Saisonhöhepunkt: Am 9. Mai 2009 läuft das Motorschiff „Antares“ vom Stapel.

Spezialangebote: Bis zu ihrem zwölften Lebensjahr reisen Kinder in Begleitung Erwachsener gratis. Außerdem erhalten Touristen in über 60 Restaurants zwischen dem Lago Maggiore und den Ossola-Tälern bei Vorlage eines Schifffahrt-Tickets eine Ermäßigung von 10%.

Seit mehr als 180 Jahren durchqueren die Motorboote, Fährschiffe und Passagierdampfer der Schifffahrtsgesellschaft Lago Maggiore den norditalienischen See. Sie verbinden seine drei Ufer – das piemontesische, das lombardische und das schweizerische – miteinander und dienen unzähligen Touristen den ganzen Sommer über als beliebte Transport- und Ausflugsmittel.
Der Fahrplan für die Saison 2009 nimmt sich wieder einmal äußerst vielseitig aus. Alle Routen aus dem Vorjahr wurden bestätigt. So wird die Strecke Carciano (Stresa) – Isola Bella – Isola dei Pescatori beispielsweise erneut von dem in 2008 eingeweihten Schiff Cicogna befahren. Daneben darf natürlich auch die unvergleichliche Rundreise Lago Maggiore Express nicht fehlen. Von Arona geht es per Schiff nach Locarno, von dort aus mit der Vigezzina-Bahn durch die Centovalli bis nach Domodossola und von hier schließlich per Zug (Cisalpino und Italienische Staatsbahn Trenitalia) zurück nach Arona. Der Clou: Für die ganze Reise gilt ein einziges Ticket.

Absoluter Saisonhöhepunkt stellt das brandneue Motorschiff Antares dar, das am 9. Mai 2009 in Betrieb genommen wird. Insgesamt finden 460 Passagiere auf ihm Platz. Von den 284 Sitzmöglichkeiten sind 116 überdacht, 168 befinden sich im Freien. Ab dem 9. Mai wird die Antares täglich um 11.30 Uhr in Arona ablegen, auf Stresa zusteuern und danach im Zentrum des Sees verkehren. Auf dem Schiff kann man einen wunderbaren „Kreuzfahrttag“ verleben mit Mittagessen an Bord, zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie z.B. den Borromäischen Inseln und natürlich der Möglichkeit, hier und da an Land zu gehen, um die vom Wasser aus gewonnenen Eindrücke zu vertiefen.

Weitere Angebote wie etwa die zweistündigen Schiffsreisen zum Kloster Santa Caterina del Sasso und zum Borromäischen Golf, die jeweils in den Nachmittagsstunden bzw. bei Einbruch der Dunkelheit stattfinden, sind selbstverständlich ebenso reizvoll. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Schiff für ein Event oder eine kleine Kreuzfahrt zu buchen: Interessenten haben die Wahl zwischen hochmodernen Modellen mit Cateringservice an Bord und historischen Schiffen wie dem Piemont-Dampfer aus dem Jahre 1904.

Darüber hinaus haben sich die Schifffahrtsgesellschaft Lago Maggiore sowie zahlreiche Restaurants rund um den norditalienischen See für die Saison 2009 ein ganz besonders attraktives Touristenangebot ausgedacht: Die Rede ist von der Initiative “Open Day – Il turismo che viaggia”. Was sich dahinter verbirgt? Zum einen ist für Kinder, die nicht älter als zwölf Jahre alt sind und sich in Begleitung Erwachsener befinden, fortan die Schifffahrt gratis. Ebenso ist die Lago Maggiore Express Rundreise für sie kostenfrei. Pro erwachsene Begleitperson kann jeweils ein Kind unter zwölf gratis mitreisen, innerhalb einer Familie demnach maximal zwei Kinder. Das zweite Angebot besteht darin, dass Touristen gegen Vorlage eines Tickets für die Schifffahrt oder die kombinierte Schiff- und Zugfahrt Lago Maggiore Express in über 60 Restaurants zwischen dem Lago Maggiore und den Ossola-Tälern eine Ermäßigung von 10% erhalten. Wenn das kein Anreiz ist…