Abenteuer Antarktis auf der MS Delphin

 

Das Drei-Sterne-Plus-Kreuzfahrtschiff, MS Delphin, entführt die 375 Passagiere in der Zeit vom 21. Januar bis zum 4. Februar 2010 in den Kontinent der Superlative und damit sicherlich zum Ziel ihrer Träume. Die Antarktis ist eines der letzten unberührten Naturparadiese unserer Welt und ein faszinierendes Reiseziel. Landtiere fehlen zwar in dieser Region des ewigen Eises, dafür begrüßen aber Pinguine, Robben und Wale weit gereisten Gäste und die gigantischen Tafeleisberge und die majestätischen Gletscher schlagen die Gäste in ihren Bann. Alljährlich zieht der nahezu unberührte Kontinent zahllose Gäste an, und die MS Delphin bemüht sich auf dieser Expeditionsfahrt, gemeinsam mit der Besatzung und der Reiseleitung alle Passagiere als Botschafter für diese schützenswerte Region zu gewinnen.

Reiseverlauf

21.01.               Flug ab München und Düsseldorf nach Ushuaia/Argentinien

22.01.               Flugankunft, Transfer zum Schiff zur Einschiffung in Ushuaia/ Argentinien; freier Landgang in Ushuaia-Stadt                    

23.01.               Ushuaia  ;HT Feuerland Nationalpark / HT Rundflug über Ushuaia und Umgebung /HT Katamaranfahrt auf  dem Beagle-Kanal

24.01.                Drake-Passage – Erholung auf See

25.01.                Argentine-Islands, Petermann Island, Passage Lemaire-Kanal / Port Lockroy/Palmer Archipel/Antarktische  Halbinsel ( Eselspinguine, Raubmöven       und     Sturmvögel;      Anlandung  mit Zodiacs / Neumeyer      Kanal-Passage / Paradise Bay / Neko Harbour buy 20 mg acomplia online / Cuverville Island / Melchior Island / Süd-Shetland-Inseln / Half- Moon-Island

31.01.                 King George Islands

01.02.                Drake-Passage, Erholung auf See

02.02.               Kap Hoorn

03.02.               Ushuaia, Ausschiffung, Transfer zum Flughafen, Rückflug

04.02.               Ankunft nach airberlin –Direktflug in Düsseldorf

Reiseveranstalter ist Hansa Kreuzfahrten

Herausforderung an den Catering-Servic

 

Am Ende einer Kreuzfahrt lassen auch die Zahlen aufhorchen, die belegen, welche kulinarischen Herausforderungen ein Kreuzfahrtschiff zu meistern hatte. Nicht allen die zurückgelegten Seemeilen lassen aufhorchen, es sind vor allem aber auch die riesige Mengen an Lebensmittel und Getränken, die auf einer Reise gebraucht wurden.

Als die Delphin Voyager anfangs Mai von ihrer 150-tägigen Kreuzfahrt um die halbe Welt zurückehrte, wurden den Gästen auch der gesamte Verzehr nebst Verbrauchsgütern für die 590 Gäste und 250 Besatzungsmitglieder aufgezeigt, was bisweilen ungläu-biges Staunen auslöste:

  • Mangos               13,5 Tonnen
  • Kartoffeln            41,0 Tonnen
  • Joghurt               41 500 Becher
  • Milch                   27 500 Liter
  • Eier                     156 000 Stück
  • Fassbier              26 700 Liter
  • Wein                   11 860 Flachen
  • Sekt                    15 200 Flaschen
  • Mehl                    17,6 Tonnen für die Bäckerei
  • Servietten           1 535 000 Stück
  • Toilettenpapier    95 400 Rollen

Die Grundnahungsmittel wurden von Deutschland generic acomplia rimonabant aus in die verschiedenen Häfen angeliefert. Das frische Obst und landestypische Speisen wurden jeweils in den verschiedenen Destinationen entlang der Reiseroute gekauft.

Klassisches, aber legeres Ambiente auf der MS Albatros

 

Seit fünf Jahren fährt die MS Albatros als Mittelklasse-Kreuzfahrtschiff für Phoenix-Reisen und hat die Herzen der Phoenix-Stammgäste nach turbulentem Start erobert.

get acomplia style=“text-align: justify;“ border=“1″ cellspacing=“0″ cellpadding=“0″>

S t e c k b r i e f

Größe 28018 BRT
Länge 205 m
Breite 25 m
Tiefgang 7,5 m
Baujahr 1973 als Royal Viking;1983 in Bremerhaven

um 28 m verlängert

Geschwindigkeit 17 Knoten
Flagge Bahamas
Besatzung 340 (europ., philippin.)
Kabinen 442
Passagiere Max. 830
Klassifikation Det Norske Veritas
Bordwährung Euro
Bordsprache Deutsch
Reiseleitung Deutsch
Restaurants 2, 850 Plätze, eine Tischzeit
Aufzüge/Lifts 5
Decks 10 / 8 für Passagiere
Wellness Swimmingpool außen;drei Whirlpools außen;

finnische Sauna, türk. Dampfbäder;

Fitnessstudio, Solarium, Massage

Stromstärke 220 V/ 110 V Wechselstrom
Antrieb vier Wärtsilä-Diesel, 13400 KW
Stabilisatoren Flossenstabilisatoren

Die MS Albatros ist noch ein Kreuzfahrtschiff mit Teakholzdecks.  Sie verfügt über sechs Bars, drei Salons, ein Show-Musiksalon (500 Plätze), Tanzbar, Diskothek. Auf Deck 5 findet der Gast die Shopping-Arkade mit Juwelier- und Souvenir-Shop, eine Boutique, ein Photo- und Video-Shop, Parfümerie, Rezeption, Bordreise- und Ausflugsbüro, Phoenix-Information.  Eine kleine Bibliothek trifft der Passagier auf Deck 7 an. Hier kann der Gast auch Brett- und Kartenspiele ausleihen und das Internet nutzen. Top-aktuelle Spielfilme werden im Kino/Theater (150 Platze) präsentiert.

Die bisherigen und auch neuen Phoenix-Stammgäste fühlen sich im klassischen, legeren Ambiente wohl, halten sich gerne an die im Tagesprogramm empfohlene Kleiderordnung, bevorzugen eine gepflegte, aber legere Kleidung und erscheinen bei den festlichen Anlässen mit schicker Freizeitkleidung, bisweilen aber auch ausgesprochener Abendkleidung.

Der Küchenchef verwöhnt alle Passagiere gerne mit kulinarischen Extras, praktisch über den ganzen Tag: reichhaltiges Frühstücksbuffet, Elf-Uhr-Boullion, Mittagessen (Restaurants oder an Deck), Nachmittagskaffee mit Kaffee/Tee und Kuchen, Abendessen, 23 Uhr kleines Buffet mit Mitternachtssnacks. Zu den Hauptmahlzeiten sind Rot- und Weißwein sowie Säfte inklusive. Begrüßt wird von den Gästen, dass kein Gong die Gäste zu Tisch bittet.

Die moderaten Nebenkosten (Bargetränke, Wäsche- und Bügelservice) belasten den Kreuzfahrtetat der Gäste kaum. Das Showprogramm mit beliebten und bekannten Künstlern sorgt für Kurzweil und gute Unterhaltung, und die „Nachtschwärmer“  können bis in die frühen Morgenstunden an Bord unterwegs sein.

Einblick in die Welt der Kosaken

 

Alljährlich entdecken vornehmlich die deutschen Gäste ihre engere Heimat und begeben sich auf Flusskreuzfahrtschiffe, um auf dem Rhein, dem Main, der Mosel einen erholsamen Urlaub zu verbringen. Aber auch die Donau erschließt ihren Besuchern eine fremde, doch bald auch vertraute Landschaft und besondere Sehenswürdigkeiten in den angrenzenden Städten und Metropolen. Aber auch außereuropäische Flüsse erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, und so zieht es in jedem Jahr Tausende Besucher nach Ägypten, um eine Kreuzfahrt auf Afrikas längstem Fluss zu erleben. Aber auch der asiatische Raum hat einen ständig wachsenden acomplia buy in usa Besucherstrom auf den Flüssen zu verzeichnen, voran der chinesische Jangtse. Aber auch Vietnam, Kambodscha und auch Indien laden zu Entdeckungs- und Abenteuerreisen auf den heimischen Flüssen ein.

In den letzten Jahren sind die russischen Ströme in das Blickfeld der Flusstouristen geraten. Gut bekannt und auch frequentiert sind die Klassiker auf der Wolga zwischen Moskau und St. Petersburg und umgekehrt. Seit einigen Jahren hat sich auch der Dnjepr-Klassiker etabliert. Flussaufwärts dauert diese Flusskreuzfahrt von Kiew nach Odessa  elf Tage, flussabwärts zwölf Tage. Das Besondere dieser Flusskreuzfahrt ist, dass diese Fahrten durch einige weitgehend unerkundete Ländern führt, deren Kultur und Geschichte es zu entdecken gilt.

Über 2200 Kilometer fließt der Dnjepr  von seiner Quelle in den russischen Waidahöhen westlich von Moskau bis ins Schwarze Meer. Doch bereits vor hundert Jahren haben die Ukrainer die Lebensader ihres Landes durch Stauseen nutzbar gemacht und damit aber auch die ursprüngliche Flusslandschaft wesentlich verändert.  Eine Flusskreuzfahrt auf dem Dnjepr ist eine Reise auf einem Fluss-Meer. Bisweilen reiht sich Stausee an Stausee, und die Flusskreuzfahrt gleicht eher einer Seereise. Doch einige Teilstrecken blieben in ihrer Ursprünglichkeit erhalten. Dort, wo der Strom noch in seinem alten bett fließt, passiert der Flusskreuzer schilfbestandene Ufer mit Laubwäldern, Terrassen, Sandstränden und malerischen Inselchen. Und hier lohnt auch der Besuch der Besuch des Kosakenmuseums auf der Insel Chortiza. An die vergangene wechselvolle Zeit der Kosaken sollen dann bei Vorführungen die Reiterspiele erinnern, wenn die Nachfahren der Kosaken in Pluderhosen und Stiefeln wie die Teufel reiten und akrobatische Kunststücke vorführen. Die Romantiker unter den Gästen kommen zwar nicht immer auf ihre Kosten, doch bisweilen bieten Flusslandschaften mit kleinen Nebenflüssen und Inseln einen Einblick in eine ursprüngliche Landschaft, vorbei an Orten mit kunterbunten Häusern, Feldern und Obstplantagen.

Neue Premierenhäfen der MS Columbus

 

Das 3-Sterne-plus-Kreuzfahrtschiff von Hapag-Lloyd, die MS Columbus, wird 2010 und 2011 mehr als zwei Dutzend neue Premierenhäfen anlaufen, u.a. das französische La Pallice, das spanische Vigo sowie weitere Anlaufhäfen in der Türkei, in Spanien, in Irland, Italien, Schottland und Griechenland. Die MS Columbus hat mit Raivavae/Südsee, Insel Sansibar, Cooktown/Australien und Lambar/Indionesien neue Fernziele in ihr Kreuzfahrtenprogramm 2010/2011 aufgenommen.

Kompetente Lektoren  werden auf jeder Kreuzfahrt die Gäste auf die neuen Destinationen einstimmen, und auf allen Landausflügen und Touren werden die 420 Passagiere vom deutschsprachigen Reiseteam begleitet.

Ein sehr persönlicher Service, die freundliche Raumgestaltung, vielfältige Freizeitmöglichkeiten, gute Unterhaltung am Abend, eine genussreiche Gastronomie und auch sympathische Mitreisende lassen jede Kreuzfahrt auf der MS Columbus  zu einem besonderen Erlebnis werden.

 

Hapag-Lloyd bietet fünf All-inclusive-Kreuzfarten an, bei denen zusätzlich zum Flug auch die Ausflüge, Getränke und Trinkgelder inkludiert sind. Im Frühjahr 2010 können sich die Interessenten buy acomplia in usa auf eine 19-tägige Kreuzfahrt von Singapur nach Dubai freuen.

Zeitloser Luxus – exklusives Ambiente

 

Die internationale Kreuzfahrtenflotte ist erneut größer geworden: Celebrity Cruises stellte die „Celebrity Equinox“, den zweiten Luxusliner der Solstice-Klasse,  in Dienst.  Mit einer Länge von 317 Metern und Kabinen, die bis zu 2850 Passagieren Platz bieten, ist die „Celebrity Equinox“ das bislang größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff. Die Meinungen über den Luxusliner sind geteilt.

Die Kommentare reichen vom „klassischen Kreuzfahrterlebnis“  bis zur  „futuristische Welt auf dem Meer“.  Doch wie auch bei anderen „Vorzeigekreuzern“ werden die Meinungen immer voneinander abweichen.  Langweilig wird es an Bord aber niemandem, stets gibt es Neues zu entdecken. Durch die vielen Rückzugsmöglichkeiten an Bord kann jeder Passagier seinen Bordalltag auch individuell gestalten. Erstaunlich ist die Vielfalt an Bord.

Einen Beschäftigungsmarathon mit 40 Vorschlägen für verschiedene Aktivitäten für den Zeitraum  7.00 Uhr bis 24.00 Uhr unterbreitet die „Celetrity Equinox“ ihren Gästen in der täglichen Bordzeitung. Die Ausstattung und die Angebote sind kaum noch zu übertreffen: 10 Gourmettempel inklusive vier Spezialitätenrestaurants, 18 Geschäfte für den Einkaufs-bummel, 130 Aqua-Class-Kabinen für Wellness-Fans, eine Glasbläserwerkstatt, vielfältige Entertainment-Programme. Der Interessent muss allerdings wissen, dass die offizielle Bordsrpache Englisch ist, was höchstens älteren Gästen etwas schwerfallen dürfe. Die Generation acomplia online pharmacy unter 50 dürfte sich aber auch in „fremdsprachlicher Umgebung“ wohl fühlen.

Zu den Besonderheiten der Solstice-Klasse zählt eine rund 2000 Quadratmeter große Rasenfläche auf dem Außendeck, die zum Beispiel für Picknicks und Boule-Partien genutzt wird. Wen sollte es da auch wundern, dass auch ein Rasenmäher an Bord der „Celebrity Equinox“ ist!

90 Prozent der 1426 Kabinen haben nach Reedereiangaben Meerblick, 85 Prozent einen Balkon. 130 dieser Kabinen bilden die sogenannte Aqua-Class auf Deck elf, die einen direkten Zugang zum Wellnessbereich an Bord bieten

Bis zum Jahr 2012 soll die „Solstice-Flotte“  fünf Schiffe umfassen. Als nächstes Schwesterschiff wird 2010 die „Celebrity Ecplise“ erwartet.

 

 

Hauptschlagader des Nil-Tourismus

 

Die Anzahl der Anbieter, die Erholung pur auf dem Nil versprechen, ist mindestens genau so groß wie die Sehenswürdigkeiten, die sich auf der Standard-Nilstrecke Luxor – Assuan aneinander reihen. Phoenix Reisen ist sicherlich unangefochten der Spitzenreiter unter den deutschen Veranstaltern auf dem Nil und verfügt über eine zweistellige Anzahl von Schiffen im Vollcharter. Seit einem Jahr ist auch Dertour mit der Mövenpick Royal Lily auf Afrikas längstem Strom präsent. Auch Viking bietet diese Nilkreuzfahrten auf dem Nil an.  Helios Reisen gewinnt ihre Gäste nicht allein durch Kombinationsmöglichkeiten von Nil und Nasser-See.

All diese über 300 ( vielleicht auch 400, denn die „offiziellen“ Angaben über die gesamte „Nilflotte“ zeigen erhebliche Abweichungen ) Nilkreuzfahrtschiffe haben zwar ein unterschiedliches Niveau und erwecken bisweilen auch einen völlig heruntergekommenen Eindruck, doch der Service ist überzeugend bis hervorragend, und die „Parade der weltkulturellen Highlights“ erschließt sich jedem Besucher, egal ob er eine Nilkreuzfahrt im Fünf-Sterne-Komfort gebucht oder seine Ansprüche etwas abgesenkt hat.

Hat sich der Gast aufs Oberdeck begeben, so erscheint ihm die Wüste unwirklich. Kulissenartig zieht Ägypten an ihm vorbei. Der Blick auf die Zeugnisse ganz unterschiedlicher Weltkulturen wird ständig mit der Gegenwart konfrontiert, wenn sich dem Passagier die Möglichkeit und Gelegenheit bietet – und dies geschieht ständig -, am Alltagsleben der Anwohner teilzuhaben. phentermine with acomplia Und gerade diese beschaulichen Momente, wenn die nachfahren der Pharaonen am Ufer ihre Wäsche waschen, die Tiere zum Tränken an den Strom treiben, die vielen kleinen Fischerboote ums tägliche Überleben kämpfen, Eltern mit ihren Kids die Schilfernte einbringen oder die angrenzenden Felder bestellen, ergänzen die Nilkreuzfahrt, die Erholung und Studium zugleich bedeutet.

Und bald der moderne Nilreisende fest, dass er bestens beraten war, ausreichend Filmmaterial mitzunehmen und Memory-Sticks mit großer Speicherkapazität dabei zu haben. Schon vom Starpunkt Luxor aus, erhält die eigene „Mediathek“ eine Basis an Bilddokumenten, und auf der Fahrt nach Assuan laden die besonderen Highlights wie die koptischen Klöster von Esna, der Horus-Tempel von Edfu, der Doppeltempel von Kom Ombo, um nur einige zu nennen, zur hundertfachen Erweiterung ein.

Da ist der Fotograf gut beraten, jeden Abend seine Aufnahmen zu kontrollieren und eine strenge Auswahl zu treffen. Die Daheimgebliebenen werden es ihm danken, wenn er lediglich mit besten Aufnahme seinen Reisebericht ergänz und untermalt.

Und eine weitere Erfahrung geben die versierten Nilbesucher gerne weiter. Recht schnell kann der Besucher dem orientalischen Einkaufsstress erliegen, egal ob ein männlicher oder weiblicher (am besten aber niemals allein) Gast die Souvenirviertel durchstreift. Gerade bei den Eingangs- und Ausgangsbereichen der Sehenswürdigkeiten stürzt sich eine Vielzahl ausgebuffter Händler auf die Touristen, aufdringlich in Gesten, Worten und durchaus auch mit Körperkontakt, kaum dem Spalier der Verkäufer gewachsen. Da gibt es aber nur eine Devise: „Nichts in die Hand nehmen. Augen zu und durch!“

Kein Hauch von Null-Bock-Generation

„Learning by doing“ heißt die Parole, als 30 Gymnasiasten und Gymnasiastinnen im Altern von 15 und 16 Jahren zum Projekt „Klassenzimmer unter Segeln“ aufbrechen, das ein halbes Jahr dauern soll. Die Jungen und Mädchen müssen gute Noten an einem bayrischen Gymnasium haben und auch Interesse an neuen und ungewohnten Situationen sowie der Verzicht auf herkömmliche Angewohnheiten als Voraussetzung zur Teilnahme mitbringen. Gleichzeitig müssen die Kids eine überdurchschnittliche Bereitschaft zu einem Engagement auf sozialem, interkulturellen und sportlichen Gebiet zeigen können. Bei einem Auswahlverfahren unter 47 Interessenten werden die 30 Jugendlichen ausgewählt, welche die Voraussetzungen zu diesem „Lehrstück fürs Leben“ mitbringen.

Die Jugendlichen treffen sich in Harlingen zu den letzten Ausrüstungsarbeiten, schrubben das Deck, wienern Messe, Kajüten und Toiletten blitzblank, verrichten Malerarbeiten, bauen Regale auf und verstauen dann die 12 Tonnen Lebensmittel . Mit Feuereifer stürzen sich diese jungen Menschen auf die verschiedensten Arbeiten, nicht einmal im Ansatz ist von einer Null-Bock-Generation zu spüren.

Es ist eine fast absolute Trennung auf Zeit, und beim Abschied fließen auf beiden Seiten ein paar Tränen. An Bord herrscht striktes Handyverbot.  Die tage vergehen nach striktem Tagesplan. Die Schüler und Schülerinnen werden in Wachen eingeteilt: drei Stunden Dienst, neun Stunden Freiwache. Nach kurzer Eingewöhnung  klappt der tägliche Bordbetrieb wie Ausguck gehen, Ruderwache, Segel setzen und bergen, Navigieren, aber auch Küchen- und Reinigungsdienste. Schon in den Anfangstagen beweist acomplia phentermine sich, dass am Ende der Tour aus manchem Halbwüchsigen ein Erwachsener geworden ist.

Die Jugendlichen haben sich in ganz kurzer Zeit mit den Daten der „Regina Maris“ vertraut gemacht, sie ist nun ihre Heimat für 183 Tage und Nächte. Die Länge über alles beträgt 48 Meter, die Breite 6,9 Meter, die maximale Masthöhe 30 Meter. An Bord sind 30 Jugendliche und 15 Erwachsene. Die gesamte Tour bedeutet keinen halbjährigen Urlaub, denn an sechs Tagen der Woche ist Unterricht, nur der Sonntag ist frei. Doch dieser Unterricht sprengt alle Grenzen des bisherigen.  Auf Exkursionen werden beispielsweise die biologischen und geologischen Besonderheiten einer Insel erkundet. Da diese jungen Menschen noch schulpflichtig sind, kommen zum normalen Schulbetrieb planmäßige Unterrichtseinheiten in Deutsch, Englisch, Chemie, Biologie und Französisch, aber auch astronomische Navigation, Projektarbeiten wie Musik, Theaterspiel und diverse Praktika mit Einsichten in das Ökosystem Meer, in Windsysteme, Thermik und Physik.

Abwechslungsreich und nochmals abwechslungsreich verläuft diese halbjährliche Schulzeit auf dem Meer.

Wirft  die „Regina Maris“ Anker, wird der menschen-leere Strand zum Klassenzimmer und Unterrichtsein-heiten wie Baden, Umgang mit Schnorchel und Tauchermaske sowie Exkursionen zum Riff stehen nun im Vordergrund und die Erforschung des besonderen Ökosystems der Karibik im Mittelpunkt. Sie tauchen ebenfalls in die Lebenswelt der Kuna-Indianer ein, unternehmen Dschungeltouren, inspizieren Fauna und Flora und krönen ihr Interesse mit einer dreiwöchigen Expedition ins Landesinnere. Hautnah erkunden sie das Ökosystem des Regenwaldes.

In der Panama-Region sind die Jugendlichen dann Gäste der panamaischen Gasteltern und lernen den dortigen Alltag und die Menschen vor Ort kennen. Aber auch bei den Gasteltern ist der Programmkalender prall gefüllt. Die Kids besteigen den 3400 Meter hohen Vulkan Baru, vertiefen ihre Spanischkenntnis, erhalten Informationen über den Kaffeeanbau und fahren in Einbäumen zu dem Stamm der Naso-Indianer.

Trotz dieser besonderen Erfahrungen in anderen Unterrichtseinheiten wird sorgsam darauf geachtet, vorrangig auf der Rückreise Lehrinhalte der 10. Jahrgangsstufe zu vermitteln, damit sie ohne Reibungsverluste wieder mit den Daheimgebliebenen konkurrieren können. Nach vielen weiteren Stationen und Destinationen wie Kuba,  Bahamas, Bermudas, Azoren und Portugal kehrt die „Regina Maris“ nach 183 Tagen und 12 000 Seemeilen nach Hamburg zurück. Die besonderen Erlebnisse, so auch ein Whale Watching, sind zu Erfahrungen geworden, die das künftige Leben der Jugendlichen wesentlich beeinflussen können. Auf alle Fälle war dieses „Klassenzimmer unter Segeln“ der schönste Teil der gesamten Schulzeit .

Unterwegs auf Kreuzfahrt mit Kindern

 

Heutzutage bleiben weder Eltern noch die Kids auf der Strecke, wenn die Familie gemeinsam eine Kreuzfahrt bucht. Die einzelnen Reedereien warten zwar mit ganz unterschiedlichen Angeboten, Altersgruppen und  Betreuungszeiten auf, doch der Trend hat sich allgemein durchgesetzt: Alle Familienmitglieder finden auf den Kreuzfahrt-Linern ihr Lieblingsgericht, die passenden Aktivitäten und Unterhaltungsprogramme und auch eine angemessene Betreuung.

Exemplarisch für die anderen vielen  Anbieter von Kreuzfahrten  wird mit diesem Beitrag auf „Costa Kreuzfahrten“ eingegangen.

Die Betreuungsangebote sind nach Altersstufen gestaffelt. Im Mini-Club werden 3- bis 6-Jährige betreut, bei den Teen Junior kümmert sich ein ausgebildetes Team um die 12- bis 14-jährigen Kids, und der Teen Club spricht  die 15- bis 17-Jährigen durch besondere Angebote und Programme an. Je nach See- oder Landtag kann die Betreuungszeit zwischen 9.00 und 23.00 je nach Anzahl der Kids variieren. Die Costa-Schiffe verfügen über eigene Kinderbereiche.

Im Betreuungsangebot stehen u.a. Kostümumzüge, Schatzsuche, Sportturniere, Tanz und Musik, Gitar-renkurs sowie Themen-Abendessen. Die Betreuung ist kostenfrei und wird von pädagogische geschultem und mehrsprachigem Personal geleitet.

Mit einer ansprechenden Auswahl an angebotenen Einrichtungen kommt die Reederei den Wünschen und Erwartungen der jungen Gäste entgegen, so mit Bastelecke, Videoarkade, Kinderrutsche, buy acomplia 20mg Wiegen, Kinderbetten, Badewanne, Playstation (Costa Luminosa) und 4D-Kino (Costa Luminosa).

Kindermenüs werden angeboten, und auf Wunsch erfolgt die Betreuung der Kids auch während des Essens.  Die Kosten für eine Getränkepauschale beträgt 12 € p.P./Tag für Mittag- und Abendessen.  Wohnen die Kids als 3. bzw. 4. Person in der Kabine der Eltern muss ein Kinderfestpreis ab 150 € entrichtet werden; bei Benutzung einer eigenen Innenkabine beträgt der Kinderfestpreis ab 349 €.

Rhein-Festtagsreisen mit werftneuem Schiff

 

Viking-Flusskreuzfahrten wirbt mit dem Slogan „Flusskreuzfahrten schreibt man mit V …“, gemeint ist V wie Vorteile, V wie Vielfalt und V wie Viking.Mit stets gleich hohem Qualitätsstandard befahren die 13 Flusskreuzfahrtschiffe  der Viking-Flotte die vielfältigsten Reisedestinationen auf drei Kontinenten. Besonders beliebt sind die Festtagsreisen auf Rhein und Mosel. Ob der Gast ein Weihnachtsmärchen acomplia rimonabant pill erleben oder sich einen Silvestertraum erfüllen möchte, beim jüngsten Neubau der Viking-Flotte, bei der werftneuen Viking Legend erfüllen sich alle Wünsche.  Der „Neuling“ verfügt über eine innovativen Antriebstechnik,  die dafür sorgt, dass der Flusskreuzer noch geräuschärmer über die Flüsse gleitet. Nach wie vor sind die Flusskreuzfahrten zur Winterzeit, im besonderen zur Advents- und Weihnachtszeit, ein Geheimtipp.

So können die Gäste echte Verwöhn-Atmosphäre auf dem Flussschiff der Premium-Klasse die diesjährigen Fest- und Feiertage jeweils ab/bis Köln genießen, wenn sich die Flusslandschaften verträumt mit einem weißen Zaubertuch kleiden und die Anrainerstädte festlich geschmückt die Gäste grüßen.

6-tägige Weihnachtsreise Köln – Frankfurt – Köln

22. bis 27. Dezember 2009

Tag Zielort Programm
22.12. Köln Transfer und Einschiffung
23.12. Koblenz

Mittelrheintal

Rüdesheim

Vormittags Stadtrundgang mit Weihnachts-marktbesuch; im Anschluss Panorama-kreuzfahrt; abends Ausflug per Minizug zu Siegfried´s Mechanischem Musikkabinett
24.12. Mainz

Frankfurt

Vormittags Stadtrundgang; spätnachmittags Gelegenheit zum Besuch eines Weihnachtsgottesdienstes; abends festliches Weihnachtssingen an Bord
25.12. Frankfurt

Mainz

Vormittags Stadtrundfahrt; abends Unter-haltung an Bord
26.12. Oberwesel

Mittelrheintal

Frühnachmittags Stadtrundgang mit Besuch der Liebfrauenkirche inkl. Orgelkonzert; im Anschluss Rückfahrt durch das Tal der Loreley
27.12. Köln Ausschiffung und Transfer

 

7-tägige Silvesterreise Köln – Speyer – Köln

27. Dezember 2009 bis 2. Januar 2010

Tag Zielort Programm
27.12. Köln Transfer und Einschiffung
28.12. Köln

Koblenz

Vormittags Stadtrundgang mit Besuch des Doms und Kölschprobe; abends Mosel-weinprobe
29.12. Koblenz

Mittelrheintal

Wiesbaden

Vormittags Panoramakreuzfahrt durch das Tal der Loreley und weiter bis nach Wiesbaden; nachmittags Stadtrundfahrt und Besuch einer Sektkellerei
30.12. Mannheim

Speyer

Vormittags Busausflug nach Heidelberg, nachmittags Spaziergang
31.12. Speyer

Mainz

Vormittags Fahrt durch den Oberrheingraben; nachmittags Stadtrund-gang; abends große Silvesterparty an Bord
01.01. Mainz

Braubach

Vormittags Panoramakreuzfahrt Mittelrhein-tal; im Anschluss Besichtigung der Marks-burg
02.01. Köln Ausschiffung und Transfer

 

Auf beiden Flusskreuzfahrten werden die Gäste das wildromantische Mittelrheintal mit seiner UNESCO-geschützten Traumkulisse und damit eine erholsame Auszeit und unvergessliche Stunden genießen.