Kategorien

Monats-Archive: November 2009

Über 100.000 Kreuzfahrtgäste in diesem Jahr können nicht irren! Eine Kreuzfahrt ab Hamburg hat seine besonderen Reize. Und viele reisebereite Kreuzfahrer scheuen den Flug zum Abfahrtshafen, vertrauen sich lieber der Bahn an oder reisen selbst per Auto an. Folgende Übersicht zeigt die kommenden Abfahrten ab Hamburg.

Kreuzfahrt

Destination

Reederei

Schiff

Termin

Partynacht

Nord-

Ostsee-

Kanal

Hansa-

Kreuzfahrten

Delphin

30.04.-

01.05.

2011

Partynacht

Ostsee

Delphin

Kreuzfahrten

Delphin

Voyager

15.05.-

16.05.

2010

Partynacht

Hafen-

geburtstag

Nord-

Ostsee-

Kanal

Delphin

Kreuzfahrten

Delphin

Voyager

06.05.-

07.05.

2010

Von Hamburg

nach Kiel

West-

europa

MSC

MSC

Poesia

30.05.-

01.06.

2010

Kurzreise

Ostsee

AIDA

Cruises

AIDAcara

23.05.-

27.05.

2010

Nordeuropa

Nordland

AIDA

Cruises

AIDAluna

22.04.-

27.04.

02.05.-

07.05.

22.05.-

27.05.

2010

Nordeuropa

Nordland

AIDA

Cruises

AIDAaura

30.08.-

04.09.

2010

Kurzreise

Ostsee

AIDA

Cruises

AIDAblu

01.05.-

05.05.

2010

Nordeuropa

West-

Europa

AIDA

Cruises

AIDAblu

06.03.-

13.03.

20.03.-

27.03.

03.04.-

10.04.

2010

Ab Dezember 2010 bekommen AIDA-Fans endlich die Gelegenheit, auch nach Südamerika in See zu stechen. Rio de Janeiro, Buenos Aires und noch vieles andere wartet darauf, entdeckt zu werden. Das außergewöhnliche Bordleben kann auf fünf Südamerika-Touren erkundet und genossen werden. Bordsprache ist in erster Linie Portugiesisch und Spanisch, aber auch Deutsch. Die professionelle AIDA-Crew sorgt mit viel Liebe zum Detail dafür, dass die Gäste jeden Tag rundum genießen können. Alle Südamerika-Touren werden von der AIDAcara gefahren.

Route Südamerika 1

05.12.-12.12. / 12.12.-19.12. / 19.12.-26.12.2010

13.02.-20.02. / 20.02.-27.02./ 27.02.-06.03.2011

06.03.-13.03.2011

Route Südamerika 2

26.12.2010 – 04.01.2011

Route Südamerika 3

04.01.-13.01. / 13.01.-22.01. / 22.01.-31.01.2011

Route Südamerika 4

31.01.-09.02.2011

Route Südamerika 5

09.02.-13.02.2011

Auf der 16 -tägigen Kreuzfahrt Thailand – Malaysia – Singapur – Brunei – Vietnam mit der „AIDAcara“ in der Zeit vom 28. 02. – 15. 03. 2010 oder vom 14. 03. – 29. 03. 2010 taucht der Gast in den Zauber Südostasiens ein, erlebt die faszinierende Schönheit Asiens, macht den Traum von einer Reise voller exotischen Erlebnisse und magischer Begegnungen wahr, besucht exotische Märkte und beeindruckende Metropolen. Beginn und Abschluss dieser Kreuzfahrt ist Bangkok, eine Stadt, die Tradition und Moderne zu einer faszinierenden Komposition fernöstlicher Lebensart verbindet.

Reiseverlauf

14.02.2010

Flug von Deutschland nach Bangkok (11 Stunden)

15.02.2010

Einschiffung / AIDAcara

16.02.2010

Sawasdee! Willkommen im Land des Lächelns! 400 schimmernde Tempel und Paläste / Königspalast / Wat Phra Keo mit der 46 Meter langen, vergoldeten Buddhastatue / Bootsfahrt durch die Klongs

17.02.2010

Koh Samui (Thailand) / Kokospalmeninsel mit weißen Stränden und paradiesischen Buchten / Koh Hin Ta und Hin Yai / Kokosnussplantage mit Affen als Erntehelfer

18.02. – 19.02.2010

Erholungstage an Bord

20.02.2010

Penang (Malaysia) / 13,5 km lange Penenag-Brücke zwischen Insel und Festland / Georgetown / Chinatown /Kek Lok Si Tempelanlage mit einer 50 m hohen Pagode /

21.02.2010

Kuala Lumpur/Port Klang (Malaysia) / weltoffene Metropole und asiatische Traditionen / spektakulärer Petronas Twin Towers, der Königspalast mit seinem schönen Schlosspark

22. – 23.02.2010

Singapur / einziger Stadtstaat Asiens /legendäres Hotell „Raffles“ / Merliopn -Wahrzeichen der Stadt / little India / Botanischer Garten mit größter Orchideensammlung / Sri Mariamman- Tempel, Singapurs ältester Hindutempel

24.02.2010

Seetag

25.02.2010

Muara (Brunei) – das Sultanat Brunei Darussalam an der Nordküste von Borneo / Besuch der Hauptstadt Bandar Seri Begawan, die überwältigendste Sehenswürdigkeit ist die in einer künstlichen Lagune gelegene Sultan Omar Ali Saifuddin- Moschee mit ihren goldenen Kuppeln

26.02.2010

Seetag

27.02.2010

Ho Chi Minh Stadt (Vietnam) / das „Paris Asiens“ / neoromanische Kathedrale Notre Dame Flaniermeile Duong Dong Khoi

28.02.2010

Seetag

01.03.2010

Bangkok (Thailand) – Rückflug

Musikalische Tradition, historische Kleinode und Kulinarik auf höchstem Niveau sind die Ingredienzien, mit denen Sea Cloud Cruises erlesene Donaureisen komponiert. Spannende Kulturge-schichte erleben die Gäste der River Cloud II auf einer neuntägigen Donaureise vom 3. bis 11. Juli 2010 von Budapest nach Harsova (Bukarest). Mit an Bord ist der bekannte Journalist und TV-Moderator Prof. Dr. Guido Knopp, dessen Publikationen und Filme zur Zeitgeschichte vielfach ausgezeichnet wurden. Als Lektor an Bord wird er in kurzweiligen Vorträgen die wechselvolle Geschichte der Donaurepubliken durchleuchten.

Budapest ist als Start und Ziel einer Flusskreuzfahrt unschlagbar. Im Stadtgebiet sprudeln mehr als 80 Heilquellen. Die ungarische Hauptstadt Budapest gehört wohl zu den schönsten und interes-santesten Städten der Welt. Hier verbindet sich auf einzigartige Weise Historisches und Modernes. Die Kulturdenkmäler von Budapest zählen teilweise zum Weltkulturerbe der UNESCO und sind über die gesamte Stadt verteilt.

Jenseits von Budapest zeigt die Donau ihr eigentliches Naturell. Ihr Flusslauf trennt noch heute Staaten, an ihren Ufern entstanden Festungen und erst vor wenigen Jahrezehnten wurden ihre wilden Wasser in der Felsklippenlandschaft des Eisernen Tores endgültig gezähmt. Das Donaudelta ist und bleibt ihr majestätisches Werk. All die Inseln und Inselchen sind nur Sandbänke des Stromes. Dichte Schilfgürtel und Auwälder, mäandernde Flussläufe, Dünen und überflutete Wiesenflächen sind ein nahezu unberührtes Paradies für viele Tiere.

Reiseroute

03.07.10 Budapest/Ungarn
04.07.10 Mohács/Ungarn
05.07.10 Novi Sad/Serbien

Belgrad/Serbien

06.07.10 Belgrad/Serbien
07.07.10 Vidin/Bulgarien
08.07.10 Rousse/Bulgarie

09.07.10 Rousse/Bulgarien
10.07.10 Coral/Rumänien

Sulina/Rumänien

11.07.10 Harsova/Rumänien

 

Es bleibt nicht beim Traum, dem kalten dunklen Winter zu entfliehen und sich von der wärmenden Mittelmeersonne verwöhnen zu lassen. Die „MSC Splendida“ macht´s möglich mit der 12-tägigen Kreuzfahrt vom 29. Dezember 2009 ab Genua bis zum 9. Januar 2010.

Mit diesem Luxusschiff erlebt der Gast die farbenfrohe spanische Stadt Barcelona und gelangt über Malaga, der Geburtsstadt des spanischen Malers Pablo Picasso, durch die Straße von Gibraltar zu den kanarischen Inseln Madeira und Teneriffa, bevor Casablanca in Marokko angelaufen wird und die „MSC Splandida“ erneut die Straße von Gibraltar passiert, um das italienische Civitavecchia zu erreichen und dann am 9. Kreuzfahrt wieder nach Genua zurückzukehren.

Das neue Flaggschiff von MSC Cruises ist ein Meisterwerk der Schiffsbaukunst und des italienischen Designs. Modernste Technik und typisch italienisches Gespür für Ausstattung und Gestaltung wurden beim Neubau vereint.

Die 33-tägige große „MS Vistamar“-Kombinationskreuzfahrt beginnt nach dem Flug von Deutschland nach Argentinien am 20. Januar 2010 in Ushuaia und endet am 20. Februar 2010 in Manaus (Brasilien). Wiederum bietet plantours&Partner mit der „MS Vistamar“ eine Kreuzfahrt -Kombination mit besonderen Reizen an.

Nach Fjorden und Gletschern zwischen dem argentinischen Ushuaia und dem chilenischen Punta Arenas, dem Nationalpark von Valdés, Walen, Städten wie Salvador da Bahia, Recife, Belém und den Breves-Kanälen treffen die Gäste auf den gigantischen Ama-zonas mit einem geheimnisvollen Dschungel, kleinen Indianer-dörfern und mit einer aufregende Tier- und Pflanzenwelt. In der alten Kautschuk-Metropole Manaus endet diese Kreuzfahrt voller Gegensätze, wie sie eindrucksvoller kaum sein könnten.

Die „MS Vistamar“ wird von den Gästen wegen des fast familiären Ambientes geschätzt, zumal sie wesentlich kleiner als die Ozeanriesen und damit wendiger ist und die Gäste ganz nah an besonders sehenswerte und selten besuchte Destinationen bringen kann.

Am 9. April 2010 heißt es „Leinen los!“ für eine 15-tägige Kreuzfahrt von Teneriffa nach Griechenland. Länder mit uralter Geschichte und langer Tradition bildet zu der modernen Gegenwart einen faszinierenden Kontrast. „1001 Nacht“ mit Moscheen, Souks, Wüsten und Oasen sowie antike Stätten steht neben sehenswerten modernen Städten.

Über Las Palmas, Safi, Casablanca, Cadiz, Algier, Sousse, Tripolis, Darnah und Soudha auf Kreta erreicht die „MS Vistamar“ nach dieser vielseitigen und interessanten Kreuzfahrt am 23. April 2010 den griechischen Hafen Piräus, von wo die Gäste dann den Heimflug nach Deutschland antreten.

Das neue Fahrgastschiff „Karlsruhe“ ist in der badischen Fächerstadt nach der dreitägigen Überführungsfahrt von Bonn in den Karlsruher Rheinhafen angekommen. Das 1989 erbaute, 46 Meter lange und 10,50 Meter breite Schiff wurde in einer dreiwöchigen Werftphase vom Transportschiff zum Traumschiff umgebaut.

Die neue „Karlsruhe“ erhielt bei den Umbaumaßnahmen neue Sitzpolster und Teppichböden, ist mit 15 bis 16 Kilometer pro Stunde wesentlich schneller als die alte „Karlsruhe“, die lediglich mit 12 Kilometer/Stunde die Fahrstrecken bewältigen konnte. Mit viel mehr Komfort und einer leichteren Fahrweise wartet die „Neue“ nun auf die Gäste. Mit zwei Ebenen im Innenbereich und zwei Außendecks verfügt der Schiffsumbau über großzügige Platzverhältnisse.

Künftighin werden ein Maschinist und zwei Schiffsführer die „schwimmende Neuheit“ vorschriftsmäßig auf ihren Rheinfahrten begleiten. Geplant ist ein neues Entertainment-System, damit auf allen Fahrten für die beste Unterhaltung gesorgt ist.

Drei Wochen vor dem offiziellen Erscheinungstermin des neuen Katalogs „Seereisen 2011“ schickt Phoenix Reisen das neue 4-Sterne-Schiff „MS Artania“ im Internet ins Rennen. Ab sofort sind alle Sommerreisen ab 28. Mai 2011, sowie in Kürze auch alle Winterreisen 2011/2012 buchbar.

Die MS Artania wird ab Mai 2011 für den Bonner Reiseveranstalter Phoenix Reisen Kreuzfahrten der Premiumklasse mit der Bordsprache Deutsch anbieten. Der Neuzugang kann 1200 Passagiere aufnehmen und bietet eine große Vielfalt an Gesellschaftsräumen, wie eine große Panoramalounge mit Blick über das Meer, eine Bibliothek, einen Kartenraum, mehrere Bordgeschäfte, Bordkino, Showtheater mit abendlichen Vorstellungen, Tanzsalon und einen gepflegten Wellness- sowie Sportbereich.“Eröffnungsreisen MS Artania”.

28.05.-31.05.2011 ab/bis Hamburg
31.05.-03.06.2011 ab/bis Hamburg

“Norwegens Fjorde“

03.06.-10.06.2011 ab/bis Hamburg
21.09.-28.09.2011 ab/bis Bremerhaven

“Island – Spitzbergen – Nordkap – Norwegen“

10.06.-27.06.2011 ab/bis Hamburg
27.06.-14.07.2011 ab/bis Hamburg

“England – Westeuropa – Kanaren“

14.07.-01.08.2011 ab Hamburg/bis Bremerhaven

“Die Perlen der Ostsee“

01.08.-15.08.201 ab/bis Bremerhaven
28.08.-11.09.2011 ab/bis Bremerhaven

“Die schönsten Fjorde und das Nordkap“

15.08.-28.08.2011 ab/bis Bremerhaven

“Rund um England“

11.09.-21.09.2011 ab/bis Bremerhaven

Die „MS Artania“ schließt die Lücke, die durch den Wegfall der beliebten „Maxim Gorki“ entstanden war, und vergrößert gleich-zeitig die Passagierkapazität des Bonner Kreuzfahrtveranstalters um 1.200 Personen. Mit 230 m Länge und 30 m Breite ist dann die „MS Artania“ das größte Kreuzfahrtschiff der Hochseeflotte von Phoenix Reisen.

400 Mitarbeiter kümmern sich ab Mai 2011 an Bord um das Wohlergehen der Gäste, und ein Team von ca. 17 Reiseleitern wird für die Information und Unterhaltung der Passagiere mitreisen. In beiden Restaurants mit insgesamt 850 Plätzen und im Lido-Buffet mit 280 Plätzen gibt es eine gemeinsame Tischzeit bei freier Platzwahl. Besonders zum Mittag- und Abendessen sind lange Öffnungszeiten eingeplant, damit der Gast Gewohnheiten früher oder später essen kann.

Übrigens:

Wer sich heute schon ein Bild über die neue „MS Artania“ machen möchte, kann dies folgendermaßen tun:

1. Im Internet Phoenix Reisen aufrufen.

2. Info&Service anklicken

3. Danach Phoenix Reisen TV auswählen.

Schiffsreisendirektor Michael Schulze wird dann den Neuzugang vorstellen.

Die „Nordwestpassage“ von der weißen Insel Grönland bis zur wilden Küste Alaskas gilt als eine der berühmtesten und berüchtigsten Seewege der Welt. Diese arktische Verbindung zwischen Europa und Asien, zwischen Atlantik und Pazifik hat stets den Ehrgeiz und die Fantasie unzähliger Entdecker geflügelt, und die Gäste der „MS Hanseatic“ erleben auf der „MS Hanseatic“ das Abenteuer „Nordwestpassage“ auf den Spuren des Forschers Roald Amundsen. Der genaue Verlauf dieser Abenteuerfahrt durch die Region der Extreme ist nicht exakt vorhersehbar, sondern muss sich stets an die Gegebenheiten der Natur anpassen. Getrost dürfen sich die Gäste dem arktiserfahrenen Kapitän Thilo Natke anvertrauen, der in den letzten 16 Jahren mehr als 40 Expeditionsreisen mit Passagieren nach Island, Spitzbergen, West- und Ostgrönland, in die kanadische Arktis und nach Alaska sowie vier Durchquerungen der Nordwestpassage unternommen hat.

Höhepunkte dieser 26-tägigen Expeditionsfahrt vom 16. August bis 11. September 2010 von Kangerlussuag/Grönland nach Nome/Alaska sind:

  • Durchquerung des legendären Seeweges auf den Spuren Roald Amundsens,

  • „Tierische Begegnungen“ mit Schneehasen und Moschusochsen bei eienr Wanderung durch die kanadische Tundra,

  • Thule-Ausgrabung: Zeitreise zu den Entdeckern vergangener Jahrhunderte mit den renommierten Lektoren,

  • zahlreiche Zodiacanlandungen in Begleitung fachkundiger Lektoren,

  • die Kultur der Inuit,

  • Smoking Hills, seit Jahrhunderten brennende Ölschiefer inmitten der arktischen Eiswelt.

Unvergesslich werden die An- und Ausblicke auf die eisig-schönen Gletscherpanoramen und die Begegnungen mit der arktischen Tierwelt wie Walen, Robben und Eisbären bleiben.