Kategorien

Monats-Archive: Oktober 2010

 Der Inbegriff von Kreuzfahrtleidenschaft heiß0t „MS Europa“. Zum 11. Mal in Folge wurde das 198,6 Meter lange und 24 Meter breite Hapag-Lloyd-Flaggschiff als bestes und einziges Schiff mit dem Prädikat „5-Sterne-plus“ vom Berlitz Cruise Guide 2011 ausgezeichnet.

 Nie zuvor hat es so viel Raum für die maximal 408 Gäste und so viel Privatsphäre gegeben. Alle 408 Gäste wohnen ausschließlich in Suiten mit separatem Wohn- und Schlafbereich. 285 Crewmitglieder verwöhnen die Gäste auf Wunsch rund um die Uhr. Der stilvolle Wellness- und Fitnesbereich sowie ein Personaltrainer sorgen an Bord für pure Entspannung, und für das leibliche Wohl kümmert sich im Restaurant Dieter Müller der renommierte 3-Sternekoch Dieter Müller mit seinem Team.

 Im Frühjahr 2011 bietet Hapag Lloyd nunmehr drei besondere Kreuzfahrten auf der „MS Europa“ an:

 Indonesien – auf den Spuren des Glaubens

von Singapur nach Darwin

16.01.2011 – 31.01.2011

15 Tage

Highlights

  • Solisten des Braunschweig Classix Festivals
  • UNESCO-Weltkulturerbe Borobodur
  • Roberto Blanco an Bordguthaben3-Sternekoch Dieter Müller

 

Exotische Zeit unter Palmen

von Lautoka nach Honolulu

06.03.2011 – 29.03.2011

24 Tage

Highlights

  • Schnorchel- und Badeparadies der Südsee
  • faszinierende Walbeobachtungen vor Maul
  • 3-Sternekoch Dieter Müller an Bord
  • atemberaubende Vulkanlandschaften auf Hawaii

Im Land der unbegrenzten Möglichkeiten

von Honolulu nach Acapulco

26.03.2011 – 13.04.2011

18 Tage

Highlights

  • Streifzug durch das berühmte Weinanbaugebiet Napa Valley
  • Sternekoch Karlheinz Hauser an Bord
  • raue Küstenlandschaften der Baja California
  • 3-Sternekoch Dieter Müller an Bord

  Inwieweit während einer Kreuzfahrt die ärztliche Betreuung an Bord gewährleistet ist, kann der Gast sowohl bei seinem favorisierten Reisebüro erfahren, aber auch in Katalogen der Kreuzfahrtanbieter entnehmen. Ob ein Schiffsarzt an Bord ist oder ein Kreuzfahrtschiff lediglich eine Krankenstation mit gut ausgebildeten Krankenschwestern eingerichtet hat, hängt sicherlich von der Größe der Kreuzfahrtschiffe ab. Auf allen Kreuzfahrtschiffen ab 800 Passagieren müssen zwei Schiffsärzte abwechselnd 24 Stunden im Dienst sein. Auf diesen Kreuzfahrtschiffen finden regelmäßig ärztliche Sprechstunden statt. Die Sprechzeiten findet der Gast in der Bordzeitung oder kann sie an der Rezeption erfragen. In Notfällen ist der Schiffsarzt aber jederzeit erreichbar.

 Die meisten Schiffsärzte sind in der Regel Allgemeinmediziner, Chirurgen, Orthopäden oder Internisten. Wer allerdings bereits zu Hause fachärztliche Hilfe benötigt, sollte sich vor Reiseantritt mit seinem behandelnden Arzt absprechen, ob er Bedenken gegen eine Kreuzfahrt äußert und andernfalls einen Arztbrief mit genauer Diagnose und den erforderlichen Therapiemaßnahmen seinem Patienten auf die Kreuzfahrt mitgibt. Sofern ein Gast an Bord eine besondere ärztliche Betreuung benötigt, sollte er sich vor der Buchung schriftlich bei der Reederei anfragen, ob eine ärztliche Betreuung möglich ist. Die ärztlichen Einrichtungen an Bord eines Kreuzfahrtschiffes sind allerdings nicht dafür vorgesehen, an Bord eine bereits bestehende schwere Erkrankung weiter zu behandeln.

 Wer an Bord eine ärztliche Behandlung in Anspruch nehmen muss, erhält eine Rechnung auf der Grundlage der geltenden Gebührenordnung für Ärzte. Auf Krankenschein findet an Bord der Kreuzfahrtschiffe aber keine Behandlung statt. Der Gast muss seine Rechnung vor Ort bezahlen und kann sie dann bei seiner Krankenkasse einreihen. Der Abschluss einer Reisekranken-Versicherung ist durchaus ratsam.

 Manche Reedereien bieten an Bord ihrer Kreuzfahrtschiffe eine Dialysebehandlung an. Der Patient sollte sich aber in jedem Fall bei der Reederei ausreichend informieren lassen.

 Frauen im letzten Drittel ihrer Schwangerschaft wird dringend von einer Kreuzfahrt abgeraten, da an Bord die medizinische Versorgung nur in begrenztem Umfang möglich ist.

 Je nach Destination sollte sich der Gast vor Antritt einer Kreuzfahrt in „besondere“ Länder über einen generellen Impfschutz, Prophylaxemaßnahmen, Thrombose-, Infektions- und andere Gesundheitsrisiken informieren. Da alle Kreuzfahrtgäste mit Essen an Bord verwöhnt werden, sollten sie sich bei Landausflügen mit Essen und Trinken zurückhalten, aber auf alle Fälle in den heißen Ländern eine Flasche Mineralwasser an Bord kaufen und mitnehmen, da der Flüssigkeitsverlust in solchen Ländern ziemlich hoch ist.

 Die üblichen Vorsichtsmaßnahmen für exotische Länder sollte auch bei Kreuzfahrten eine Selbstverständlichkeit sein. U.a. sollte der Kreuzfahrer folgend Vo5rsicvhtsmaßnahmen einhalten:  

  • auf Eiswürfel in Drinks verzichten
  • kein Wasser aus den Wasserleitungen trinken
  • Mineralwasser nur in nicht geöffneten Flaschen kaufen
  • Fleischspeisen nur ganz durchgegart essen
  • auf rohes Gemüse verzichten
  • Obst vor dem Verzehr schälen
  • kein offenes Speiseeis essen
  • in tropischen Ländern langärmelige Kleidung tragen
  • eine Kopfbedeckung tragen
  • sich gegen die intensive Sonneneinstrahlung schützen
  • Hautverletzungen auf alle Fälle desinfizieren

 Herzpatienten und chronisch Kranke müssen nicht unbedingt auf eine Kreuzfahrt verzichten. Es werden auch ganz spezielle ärztlich begleitete Kreuzfahrten angeboten, die beim Reisebüro erfragt werden können.

Am 26.Mai 2011 macht sich die „Queen Mary 2“ zu einer siebentägigen Skandinavien-Kreuzfahrt auf und wird wieder beim Auslaufen aus dem Hamburger Hafen von den QM2-Fans gefeiert, mit einem Winkballett von Tüchern verabschiedet und mit einer einzigartigen Lightshow bei mehreren Feuerwerken entlang des Elbufers auf eine „Fun Cruise“ nach Norwegen und Dänemark geschickt.

 Neben den besonderen Hafentagen in Stavanger, Oslo und HelsingØr ragt aus dieser Kreuzfahrt eine großartige Unterhaltung mit Bernhard Hoėcker & Frieds, Hugo Egon Balder mit seiner beliebten Comedy-Rateshow „Genial daneben“ und den Rudolf Rock Allstars heraus. „Rock the Queen“ heißt eine Entertainment-Premiere, wenn die Gruppe Rudolf Rock Allstars um Keyboarder Balder und Bandleader Rudolf Rock alias Uli Salm und Leadsängerin Susi Salm ein Wunschkonzert aus 50 Hits der Musikgeschichte die „königliche Lady“ zum Beben bringt.

 Als ersten Hafen läuft die „Queen Mary 2“ die 1125 gegründete Fischer- und Handelsstadt, die heutige Öl-Metropole Stavanger an. Außer Bootsausflügen in die wildromantische Natur des Lysefjords kann der Gast auch einen Stadtbummel genießen.

 Oslo mit den vielen Sehenswürdigkeiten wird bereits beim Einlaufen durch den engen Oslofjord zum Erlebnis. In der norwegischen Metropole locken ein Ausflug in den Vigeland-Park mit seinen Skulpturen, das Wikingerschiff-Museum und auch die Sprungschanze Holmenkollen.

 Die nächste Destination Helsingør ist Ausgangspunkt für einen Landausflug entlang der „Dänischen Riviera“ nach Kopenhagen, wo die Gäste dem Königsschloss Rosenborg, dem weltberühmten Vergnügungspark Tivoli oder das Hafenviertel Nyhavn besuchen können.

 Von der Ostsee führt die Route durch das Skagerrak wieder in die Nordsee und zurück nach Hamburg.

 Am 4. Mai 2011 bricht der Luxusliner „Queen Mary 2“ zu einer fünftägigen Schnupperreise nach Oslo auf. Auf dieser Kurz-Kreuzfahrt winken den Gästen beim Royal Bingo tolle Gewinne im Wert von 25 000 Euro und ein Jackpot mit 25 000 Euro in bar.

 Wenn die „Queen Mary 2“ am 4. Mai 2011 von ihrem angestammten Liegeplatz zu ihrer ersten Reise des Jahres ab Hamburg in See sticht, wird die Verabschiedung wieder ausgesprochen herzlich ausfallen und von Tausenden QM2-Fans auf die fünftägige Schnupperreise nach Oslo geschickt.

 Am ersten Seetag haben die Gäste die Gelegenheit, das Kreuzfahrtschiff zu erkunden und auch ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm wahrzunehmen. Am dritten Reisetag erreicht die „Queen Mary 2“ dann die norwegische Metropole Oslo und können entweder die Stadt auf eigene Faust erkunden oder eine der zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten zu wählen.

 Am darauffolgenden Seetag leitet TV-Moderator Ulrich Pingel das große Royal Bingo, dessen Teilnehmern Preise im Gesamtwert von 25 000 Euro winken.

 Am letzten Reisetag kehrt die QM2 nach Hamburg mitten in den 822. Hafengeburtstag der Hansestadt zurück. Und da bietet sich für Gäste an, die Nordseekreuzfahrt noch um einige Tage zu verlängern, um Hamburg mit der ungeheuren Bandbreite kultureller und gastronomischer Attraktionen zu erleben.

Mit 345 Meter Länge udn72 Meter Höhe zählt der Luxusliner der Superlative zu den größten Kreuzfahrtschiffen der Welt. „Queen Mary 2“ bedeutet gleichsam Inbegriff von Luxus und Entspannung. In der Saison 2011wird die Queen Mary 2 insgesamt sechs Mal in den Hafen der Hansestadt Hamburg einlaufen:

  • 4. Mai 2011
  • 8. Mai 2011 (zeitgleich zum  Hafengeburtstag)
  • 26. Mai 2011
  • 1. Juni 2011
  • 5. August 2011

 Auch für Nicht-Passagiere ist das Anlegen und Ablegen des Luxusliners am Hamburger Cruise Terminal in der Hafen City immer wieder ein ganz besonderes Highlight. Entlang der Strecke Hamburg – Cuxhafen positionieren sich dann auch Tausende QM2-Fans, um den imposanten Luxusliner hautnah zu erleben.

Jede Queen Mary 2-Kreuzfahrt ist vom Dreiklang aus höchstem Kabinenkomfort, kulinarischen Raffinessen und zahllosen Zerstreuungsmöglichkeiten geprägt.

Nach wie vor gilt auf der „Queen Mary 2“ die Weisheit: „An Bord gibt es nichts zu tun -und auch das schafft man meist nicht!“ Und am Ende der exquisiten Kreuzfahrt bedauert wohl jeder Gast, dass die Zeit an Bord schon wieder vorbei ist.

 Der Winter hat die norwegische Fjordküste für viele Monate zwar fest im Griff, doch eine Winterreise entlang der norwegischen Küste – beispielsweise auf der klassischen Hurtigruten-Postschiffroute Bergen – Kirkenes ist keinesfalls ein Abenteuer in stockdunkler Nacht. Bereits Anfang Februar taucht die Sonne für viele Stunden die Landschaft in gleißendes Licht.

 Viele Anbieter , Hurtigruten sogar ganzjährig, entführen die Gäste in eine Landschaft bizarrer Abwechslung. Die kalte Jahreszeit mit ihrem eigenartigen Licht und den namenlosen Naturschauspielen ziehen alljährliche Tausende Besucher in ihren Bann. Während im Sommer die Touristen zu Abertausenden in diese Region einfallen, reduziert sich die Anzahl der Nordlandjünger im Winter ganz beträchtlich.

 Unvergesslich bleibt allen Besuchern, wenn das Nordlicht, ein explodierendes Feuerwerk der Natur, den nächtlichen Himmel in eine Orgie aus grünen, gelben und roten Schwaden taucht.

 Ganz besondere Aktivitäten, die allerdings nicht ganz billig sind, bleiben den Gästen in stetiger Erinnerung, so beispielsweise

  • eine Übernachtung im aus 12 000 m³ gefertigten Schneehotel in Kirkenes ( ca. 270 Euro),
  • eine fünfstündige Königskrabbensafari (ca 150 Euro),
  • eine zweieinhalbstündige Snowmobiltour (ca 300 Euro),
  • eine Schlittenhundetour (ca 130 Euro).

  Nicko tours bietet für die Saison 2011 die größte Auswahl an Flussreisen in Europa, baut das Angebot erneut aus, präsentiert drei neue Flussschiffe und mit dem Douro und der Weichsel/Ostsee zwei weitere Fahrgebiete.

 Das auf dem deutschen Markt beliebte Flussschiff „MS Rousse“wird die nicko tours-Flotte auf der Donau verstärken. Das 110 Meter lange und 11,40 Meter breite Flussschiff bietet 184 Passagieren Platz und bietet zehn Einzelkabinen an. Zwei verschiedene Routen können die Gäste auf der „MS Rousse“ buchen, eine 8-tägige Donau-Kreuzfahrt auf der Route Passau – Budapest – Passau sowie an drei Terminen die 22-tägige Kreuzfahrt von Passau ins ukrainische Donaudelta und zurück.

 Die 100 Meter lange und 11,10 Meter breite „MS Heinrich Heine“, das stilvoll familiäres Schiff für gehobene Ansprüche, wird von April bis Juli 2011 auf der 8-tägigen Route Merzig – Trier – Cochem – Koblenz – Köln verkehren und bietet dann von August bis Oktober 2011 achttägige Flussreisen zwischen Köln und Bamberg an.

 Neu im Programm sind die 11-tägigen Flussreisen mit der „MS Douro Queen“ auf Portugals bedeutendstem Fluss. Diese Kombireise beinhaltet die einwöchige Douro-Flussreise und einen viertägigen Aufenthalt in der Metropole Lissabon.

 Mit der „MS Brahms“ können die Gäste vom 18. Juni bis zum 20. August 2011 auf jeweils achttägigen Reisen die Route Danzig – Königsberg befahren. Die „MS Bellissima“ wechselt auf die RhÔne und befährt vom25. März bis zum 28. Oktober 2011 auf achttägigen Flussreisen die RhÔne ab/bis Lyon. Die „MS Classica“ fährt vom 2. April bis zum 29. Oktober 2011 auf 8-tägigen Routen die Strecke ab/bis Wien mit Aufenthalten in Budapest, Bratislava und Linz. Auf vier 15-tägigen Flussreisen bringt die „MS Classica“ die Gäste ab/bis Wien ins Donaudelta.

 Auf allen nicko tours-Flussschiffen wird das Mittag- und Abendessen am Tisch serviert. Zur Gewährleistung maximaler Ausflugsqualität setzt nicko tours auf Ausflügen ausschließlich erfahrene, deutschsprachige Reiseleiter ein und bietet als weiteres Service-Extra kostenlos das kabellose nicko tours Audio-Set, mit dem auf Landausflügen die Gäste ohne Nebengeräusche problemlos den Ausführungen der Reiseleiter folgen können.

  Neben der Hapag Llody-Weihnachtsreise „Weiße Weihnachten garantiert“ mit der „MS Hanseatic“ können maximal 480 Gäste auf dem zweiten Expeditionsschiff der Reederei, der 144 Meter langen und 21,5 Meter breiten „MS Columbus“, in der Zeit vom 18.12.2010 bis zum 07.01.2011 von Mauritius nach Walfischbai eine 20-tägige unvergessliche Kreuzfahrt und wilde Festtage am schönsten Ende der Welt erleben.

Unvergessliche Erinnerungen bietet die faszinierende Wildnis Südafrikas. Auf dieser Reise sind Südafrikas wilde „Big Five“ ebenso ein Muss wie die traumhafte Garden Route. Weitere Höhepunkte dieser Kreuzfahrt sind die Insel Madagaskar, die herrliche Kap-Region. Heiligabend und Silvester erleben die Gäste auf hoher See an Bord der „MS Columbus“. Die Erlebnisse auf Pirschfahrten im offenen Wagen durch verschiedene Wildreservate werden alle Erwartungen erfüllen.

  Mit „nicko tours“ können die Gäste auf einer elftägigen China-Rundreise einige der Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten im Reich der Mitte kennen lernen und ein intensives Kulturerlebnis haben. Die Gäste fliegen von Deutschland zur chinesischen Metropole Shanghai, wo sie auf einem Tagesausflug den Jade-Buddha-Tempel, die Altstadt, den Yu-Garten und eine Bund-Promenade genießen.

 Nach dieser erlebnisreichen Ouvertüre fliegen die Gäste weiter nach Wuhan und unternehmen die viertägige Jangtse-Kreuzfahrt auf dem gigantischen Strom Chinas bis nach Chongking und erlben die Xiling-Schlucht, den Drei-Schluchten-Staudamm, einen Bootsausflug zu den Drei Kleinen Schluchten, die Wu-Schlucht und die Qutang-Schlucht sowie die Geisterstadt Fengdu.

 Nach dieser unvergesslichen Jangtse-Flussreise fliegen die Gäste nach Peking, wo neben einer Fahrt mit dem Transrapid und dem Besuch eines Teilstücks der Chinesischen Mauer weitere Highlights auf die Gäste warten, u.a. die Ming-Gräber, Peking-Oper, Platz des Himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt mit Kaiserpalast, Spezialität Peking-Ente, Terrakotta-Armee von Xian.

 Die Gäste können diese 11-tägige Rundreise mit den wichtigsten Höhepunkten im Reich der Mitte zu folgenden Terminen 2011 buchen: 26.03., 23.04., 14.05., 28.05., 11.06., 09.07., 30.07., 06.08., 13.08., 27.08., 03.09., 10.09.2011

 Die antarktische Zauberwelt bildet einen glanzvollen Rahmen für die Weihnachtsreise der „MS Hanseatic“ von Punta Arenas nach Ushuaia in der Zeit vom 15.12.20 bis zum 09.01.2011. Hapagh Lloyd entführt die Gäste dieser Kreuzfahrt in die antarktische Zauberwelt mit Eis in allen Schattierungen. Das 25-tägige Abenteuer am Ende der Welt lässt keine Wünsche offen.

 Die Falkland-Inseln präsentieren eine vielfältige Vogelwelt, und bald begrüßen elegante Frackträger die maximal 184 Gäste auf dem 5-Sterne-Expeditionsschiff „MS Hanseatic“. Den Jahreswechsel verbringen die Gäste im Reich der Königspinguine Südgeorgiens inmitten gewaltiger Gletscher und majestätische Eisberge. Die Pracht und die Wunder der Südhemisphäre werden alle Gäste begeistern. Die wendigen Zodias sind ständig im Einsatz, und die Gäste können die faszinierenden Regionen mit einer viefältige Tierwelt und wilden Landschaftsformen erkunden. Unvergesslich werden den Gästen in der Paradies Bucht der 20 Meter hohe Gletscherabbruch mit den blau schimmernden Spalten bleiben. Häufig kommen die Gäste den schillernden Eisbergen fast zum Anfassen nahe. Auf Petermann Island, dem südlichsten Punkt dieser Abenteuerreise, können die Gäste Kormorane und Eselspinguine und Kormorane bestaunen. Mit der Durchquerung erleben die Gäste noch einen bewegten Seemannstest.