Kategorien

Monats-Archive: Februar 2011

 Längst ist es keine besondere Überraschung mehr, wenn Reedereien Prominente an Bord holen und den Gästen die Möglichkeit geben, die Künstler live zu erleben. Und es müssen nicht immer Udo Lindenberg oder Udo Jürgens sein, die auf Konzert-Kreuzfahrten Konzerte geben.

Die „MS Deutschland“ richtet nunmehr auch die musikalische Osterreise „Mit Vicky Leandros zu Glanzlichtern des Mittelmeeres“ in der Zeit vom 22. bis 30. April 2011 aus.

Auf dem „schwimmenden 5-Sterne-Grand-Hotel“ erleben die maximal 600 Gäste Vicky Leandros live in Concert mit ihren weltberühmten Chancons.

Reiseroute

Limassol (Zypern) – griechische Inseln – Thyrrhenisches Meer – Monte Carlo

Die jungen Alten

Menschen jenseits der 60er Jahre gehören heutzutage längst nicht mehr zum „alten Eisen“. Die Gesellschaft hat diese Tatsache auch längst erkannt und auch akzeptiert. So findet keine Vergreisung der Gesellschaft, sondern eine Verjüngung statt. Nicht allein das biologische Alter ist ausschlaggebend, sondern das gefühlte. Noch vor Jahren verband man den Begriff „Senior“ mit dem Personenkreis, die mit dem 65. Lebensjahr ins Rentnerleben wechselte. Heute hat sich diese Altersgrenze längst verschoben, und die Rentner sind nunmehr nicht „Older“, sondern „Best Ager“. Dieser Personenkreis will sich auch nicht mehr als „Senior“ wahrnehmen, lehnt im Restaurant einen „Seniorenteller“ ab, sondern traut sich heute viele Aktivitäten zu, die früher lediglich jüngeren Menschen vorbehalten waren.

 Unverkennbar ist die Tatsache, dass die Generation „60 plus“ mehr Sport treibt als jüngere Kollegen. Immer weniger ältere Menschen ziehen sich auf ihr „Altenteil“ zurück, sondern suchen nach neuen Hobby und Herausforderungen, engagieren sich nach der Pensionierung für soziale Dienste und gönnen sich auch etwas.

 Die Kinder haben ihr eigenes Lebens aufgebaut, eine eigene Familie gegründet. Nun denken die „jungen Alten“ auch einmal an sich selbst und gestalten den letzten Lebensabschnitt aktiv. Nun verfügen viele der „jungen Alten“ über den notwendigen finanziellen Hintergrund, um dem bisherigen gebundenen Alltag zu entfliehen. Neben den sportlichen und auch sozialen Aktivitäten gehen „Best Agers“ nun auch einem eigenen Hobby nach, befriedigen den neu entdeckten Wissensdurst, vertrauen auf die eigene Mobilität, kleiden sich modisch und zeigen sich zunehmend reisefreudig.

 Zukunftsforscher haben längst die Prognose ausgegeben, dass bereist im Jahr 2050 die Lebenserwartung der Frauen auf 93 Jahre und bei Männern auf 88 Jahre steigt. Somit werden die „Best Ager“ die größte Bevölkerungsschicht ausmachen, zumal das Kinderkriegen in Deutschland eher ab- als zunimmt.

Angebote für „Best Ager“

Vor Jahren wurden noch jene Reisen belächelt, die ausschließlich für Senioren konzipiert wurden. Heute rückt aber gerade diese Altersstufe in den Fokus ambitionierter Reiseveranstalter; denn „Senioren“ haben nicht nur viel Zeit, sondern verfügen vielfach über die erforderlich Geldmittel, sind wissbegierig und neugierig auf andere Kulturen und Welten, wollen sich auch den schönen Seiten des Lebens zuwenden und widmen sich auch der persönlichen geistigen und körperlichen Fitness.

 Die Medien überschütten die „Best Ager“ mit vielfältigen Angeboten, wie Kulturreisen, Wellnessreisen, Städtereisen, Sightseeingtouren, Sportreisen wie Wandern, Joggen, Walken, Radfahren. Aus einer Altersgruppe, die sich auf sich selbst zurückzog, Aktivitäten einschränkte und sich ihrem vermeintlichen Altersschicksal ergab, ist längst eine genuss- und konsumorientierte, wissbegierige, körperbewusste, modeinteressierte und gelassene Generation geworden. Auf Grund der neuen Lebenssituation und des Einkommens können sich heute viele „Ältere“ mehr leisten, als manchen „Jüngeren“ lieb ist. Bei der Gruppe „Best Ager“ hat sich auch die Tendenz breit gemacht, nicht mehr allein dem Nachwuchs ein finanzielles Polster nach dem Ableben zu hinterlassen, sondern sich selbst im letzten Lebensabschnitt u.a. mit Spa-Aufenthalten, Fitnessaktivitäten, Schönheitsbehandlungen und Reisen aller Art etwas zu gönnen..

Anforderungen an „Seniorenreisen“

Viele „Best Ager“ haben ihren Partner verloren und leiden unter diesem Partnerverlust. Da gilt es diesem Personenkreis Angebote zu eröffnen, die diesen Personen das Gefühl vermitteln, nicht allein, sondern unter Menschen zu sein, die das gleiche Schicksal teilen. Die Betroffenen können den Schmerz des Verlustes mindern, und mit der Überwindung kehrt neue Lebensfreude ein.

 Vielen Menschen der Altersgruppe „Best Ager“ fällt es immer noch schwer, die häuslichen Gefilde zu verlassen, selbst wenn keine krankheitsbedingten Einschränkungen gegen eine Reise sprechen. Tapetenwechsel ist aber auch für diese Generation wichtig, sie muss aus dem Alltag heraustreten, neue Kontakte knüpfen und immer wieder eine entspannte, abwechslungsreiche, interessante und erlebnisreiche Zeit verbringen. Der beste Weg sind sicherlich Reisen, die ganz speziell auf die Bedürfnisse dieser Generation zugeschnitten sind.

 Eine ganz besonders günstige Möglichkeit, auch im Alter sich auf Reisen zu begeben, sind Kreuzfahrten und Flussreisen.

Kreuzfahrten und Flussreisen für „Best Ager“

 Reisen ist sicherlich keine Frage des Alters. Diese Erkenntnis wird sich noch viel stärker in den Köpfen der „Best Ager“ festsetzen müssen. Die Einstellung zu Reisen muss stimmen, die Neugier muss da sein, damit das Leben im Alter richtig genossen werden kann. Der Autor dieses Beitrags hat sich in den letzten Jahren ganz intensiv mit der Möglichkeit der Kreuzfahrten für ältere Menschen beschäftigt und an Bord von Kreuzfahrtschiffen nach der Bestätigung gesucht und auch gefunden, dass gerade auch für „Best Ager“ eine Kreuzfahrt die beste Reiseform ist.

 Eine Kreuzfahrt für „Best Ager“ beginnt bereits im Reisebüro. Hier kann der „junge Alte“ seine besonderen Wünsche darlegen, was Unterbringungen, Reiseziel, An- und Abreise, ärztliche Betreuung, Begleitung, Anforderungen … betrifft.

 Die Kreuzfahrtgäste brauchen keine Angst zu haben, dass sie das schwere Gepäck selbst nicht schleppen können. Die Reedereien bieten einen Transferdienst an, der das Gepäck an der Haustür – auch im zweiten, dritten .. Stock – übernimmt und dafür sorgt, dass der Gast das Gepäck erst wieder in seiner Schiffskabine antrifft.

 Die Reedereien sind auch um eine problemlose An- und Abreise besorgt und bieten fast vor der Haustür einen Bustransfer zum Abfahrtshafen an. Während der Busfahrt werden regelmäßig gesetzlich vorgeschriebene Zwischenstopps eingelegt, damit die Gäste n die Beine vertreten und auch außerhalb des Busses eine Toilette an den Raststätten aufsuchen können. Den Gästen werden Getränke und Speisen angeboten, die Gäste finden bereits unterwegs Anschluss an andere Reiseteilnehmer und können sich auch – falls sie dies wünschen – verabreden, dass sie gemeinsam an einem Tisch im Schiffsrestaurant sitzen.

 Durch das gemeinschaftliche Zusammensein bietet sich den Gästen eine gute Möglichkeit, andere Menschen ihres Alters kennenzulernen und Lebenserfahrungen auszutauschen. Nicht selten entstehen auf den Kreuzfahrtschiffen Freundschaften, die über die Kreuzfahrt hinaus halten. Bisweilen trifft man sich auch nach einer Kreuzfahrt, tauscht Erfahrungen und Bildmaterial aus und verabredet sich auch einmal zu einer weiteren Kreuzfahrt.

 Falls die Kreuzfahrt nicht ab einem deutschen Hafen wie Kiel, Hamburg, Bremerhaven, Warnemünde, Rostock beginnt, kann der Gast ein komplettes Rundum-Sorglos-Paket beim Veranstalter buchen.Die Gäste werden dann zu Hause abgeholt, müssen keine Koffer schleppen, müssen keinen Schalter zum Einchecken am Flughafen suchen, werden ab dem Flughafen sicher zum Kreuzfahrtschiff befahren, haben durch die deutschen Begleiter keine Verständigungsprobleme.

 Auf Kreuzfahrten sind durchaus auch viele alleinstehende Personen unterwegs, so dass ein Gesprächspartner, eine Begleitung auf Landausflügen oder auch nur zum Kartenspielen gefunden wird. Jeder Gast ist nie alleingelassen. Die Reiseleitung an Bord kümmert sich um Alleinreisende, und auch in der täglichen Bordzeitung wird auf Veranstaltungen, bei denen sich auch die Alleinreisenden treffen können, hingewiesen.

 Besonders die Generation „Best Ager“ wird auf Kreuzfahrtschiffen verwöhnt. Der Gast muss es aber zulassen, dass man sich um ihn kümmert.

 Auf allen Kreuzfahrtschiffen ist das Essen grundsätzlich hervorragend. Jeder kann sich entscheiden, ob er selbst eine Auswahl am Buffet trifft oder auch aus dem vielfältigen Angebot auswählt. Ein Essensangebot steht den Gästen von morgens früh bis zum Mitternachtssnack zur Verfügung. Am Buffet kann jeder das heraussuchen, was ihm schmeckt. Er kann die Menge ebenso bestimmen und kann sich auch mehrmals am Buffet bedienen. Die Restaurant-Kellner nehmen gerne auch Extrawünsche an und servieren auch kleine Portionen, ohne dass der Gast einen „Seniorenteller“ bestellen muss, der den Gästen damit ihr Alter auch beim Essen vorhält. Auch die Gäste der Generation „Best Ager“ schätzen es, sich für die Dauer der Kreuzfahrt nichts ums Essen kümmern zu müssen, weder um die Zubereitung noch um den Abwasch, weder beim Frühschoppen, Mittagessen, Nachmittagskaffee, Abendessen und Mitternachtssnack.

 Ältere Menschen wollen sich gerne selbst entscheiden, was und wie viel sie essen möchten. Wenn sie am Abend an Bord auf ein mehrgängiges Menü, auf den Mitternachtssnack und gar vor dem Mittagessen auf den Frühschoppen verzichten wollen, so kommt dies ihrer Gesundheit zugute.

 Bei vielen Reedereien sind die Tischgetränke (Wein, Wasser, Softdrinks) bei den Mahlzeiten inklusive. Lediglich Extrawünsche muss der Gast bezahlen.

 An den Nachmittagen kann sich der Gast zurückziehen, ein Buch lesen, ein Sonnenbad nehmen oder auch nur die frische Luft genießen, er kann aber auch eine Gesprächsrunde suchen oder sich an den verschiedenen Spielangeboten – wie beispielsweise BINGO – beteiligen.

 Über Tag kann der Gast auch die Spa-Anwendungen genießen, sich eine Massage gönnen, sich in der Boutique beraten lassen, den Frisör aufsuchen oder auch – falls erforderlich den Bordarzt aufsuchen.

 Die Landausflüge werden an Bord immer rechtzeitig angekündigt, und in Vorträgen, Diashows oder über das bordeigene Fernsehen wird die Region und auch die genaue Destination vorgestellt. Es gibt sicherlich kaum einen Grund, dass ältere Menschen gegen ihren Willen zu Hause bleiben. Doch vor Landgängen müssen die älteren Gäste darüber informiert werden, ob ein Ausflug auch für ältere Menschen geeignet ist oder durch landschaftliche und klimatische Gegebenheiten beeinträchtigt ist. Auf diesen Ausflügen, die ab Hafen per Bus durchgeführt werden, bleiben stets die ersten Reihen für den Personenkreis reserviert, die einen vorderen Sitz benötigen.

 Die Landausflüge werden stets von einem örtlichen Reiseleiter geleitet und von einem Mitglied der Bordreiseleitung begleitet. Jederzeit kann sich der Gast im Bedarfsfall an seine Reiseleitung wenden. Sprachschwierigkeiten gibt es daher kaum, denn selbst wenn die Erklärungen unterwegs in einer anderen Sprache gehalten würden, übersetzt der Bordreiseleiter.

 Nach Rückkehr zum Kreuzfahrtschiff kann der Gast – falls nötig – getragene oder verschmutze Wäsche zur Reinigung geben, indem er sie in einen entsprechendes Behältnis der Kabine legt. Die Schmutzwäsche wird dann abgeholt und auch wieder gewaschen bzw. gereinigt auf die Kabine gebracht.

 Nach dem Abendessen erwartet die Gäste ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Der Gast kann sich jeden Abend entscheiden, ob er die Darbietungen sehen und erleben, ob er lieber sich an eine Bar zurückziehen, an Bord sich erholen oder auch schon zu Bett gehen möchte. Jeder kann seinen Tagesablauf selbst bestimmen und nach eigenen Vorstellungen gestalten.

 Viele Senioren lehnen eine ständige Bespaßung durch Animationsprogramme ab, legen viel mehr Wert darauf, möglichst detaillierte Informationen über die bereisten Regionen und Destinationen zu erfahren.

 Die Gruppe der „Best Ager“ liebt sicherlich organisierte Ausflugsprogramme, aber auch viel Freizeit. Da die Senioren alles andere als eine homogene Gruppe an Bord ist,achten die Anbieter auf ein vielseitiges und differenzierte Angebot.

 Die Planer von Flussreisen und Kreuzfahrten stellen sich auf die reifere Zielgruppe ein. Senioren lassen sich nicht mehr mit Einfachem abspeisen, sie lieben in verstärktem Maße den Komfort. Sie haben in ihrem Arbeitsleben viel geleistet, die Kinder sind versorgt, nun wollen sie sich auch etwas gönnen. Sie sind kritisch und auch qualitätsbewusst und verlangen daher auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

 Da die meisten Kreuzfahrtschiffen und auch Flussschiffe einen Dresscode abgeschafft haben, können Senioren zu den Mahlzeiten so erscheinen, wie sie es wünschen. Teure Abendgala wird in den allermeisten Fällen nicht mehr benötigt.

 Auch alleinstehende Damen und Herren können sich zu Kreuzfahrten entscheiden und brauchen auf eine seriöse Begleitung dennoch nicht verzichten. Manche Reedereien stellen sog. „Gentleman Hosts“ zur Verfügung, die alleinreisende Damen zum Tanz auffordern. Alleinstehende können an Bord auch den Wunsch äußern, nicht allein an einem Tisch bei den Mahlzeiten zu sitzen.

 Auch bei ganz speziellen Single-Treffs treffen alleinstehende Senioren auf Gleichgesinnte, können Termine zu Gesprächen, zum Spiel und zu Begegnungen absprechen und fühlen sich dann an Bord und auch auf den Ausflügen nicht mehr allein.

 Manche Senioren bevorzugen eine Flussreise, da sie auf den Flüssen keinen Seegang befürchten müssen. Erfahrungsgemäß fehlen auf den Flussreisen auch spezielle Animationsprogramme, so dass die Gruppe der „Best Ager“ stets einen ruhigen und entspannten Aufenthalt an Bord genießen kann.

 „Best Ager“ können bei ihrem Reisebüro auch detaillierte Informationen über Kreuzfahrten und Flussreisen mit einem außergewöhnlichen Seniorenrabatt erhalten, nicht nur die Geburtstagsermäßigungen, sondern auch die günstigen Reisen außerhalb der Schulferien, in der Vor- und Nachsaison, denn die Senioren können ganz flexibel auf die Angebote reagieren, sind nicht auf einen ganz festen Termin fixiert.

 

Teil 9: Kinderbetreuung bei Royal Caribbean International

 Dank des preisgekrönten Kinder- und Jugendprogramms erleben die Kids und Jugendlichen bis 17 Jahre einen ganz besonderen Urlaub. Die von einem Fachpersonal betreuten Kinder und Jugendliche finden mit dem Adventure Ocean- Programm und dem Teen-Programm in sieben Altersstufen statt.

Altersgruppen

Maximal drei Jahrgänge werden in einer Gruppe zusammengefasst.

 1. Royal Babies (6 – 18 Monate)

Beim Aqua Babies-Treffen entdecken die Babys verschiedene Fertigkeiten und Aktivitäten.

 2. Royal Tots (18 – 36 Monate)

In dieser Altersgruppe werden die Kleinkinder angeregt,ihre ständig wachsende Welkt zu erkunden.

 3. Aquanauts ( 3 – 5 Jahre)

Ein vielfältiges Angebot wartet auf die 3- bis 5-Jährigen: Malen mit Fingerfarben, Verkleiden, Kneten, Modellieren, Spielen mit Bauklötzen,, musikalische Aktivitäten, Talentshows, Burgen bauen, Bingo, Wurfspiele.

 4. Explorers ( 6 – 8 Jahre)

Hier werden u.a. folgende Aktivitäten angeboten: Bingo, Eispartys, Maskenparaden, Pantomimespiele, Sportwettbewerbe, Schnitzel-jagden, Talentshows, Zeichnen.

 5. Voyagers (9 – 11 Jahre)

Im Angebote stehen Bingo, Eis- und Pizzapartys, Brettspiele, Karaoke, Kinonächte, Karneval, Luftballon-Volleyball, Rudern.

 6. Navigators (12-14 Jahre)

Den Jugendlichen werden hier ganz spezielle Angebote wie Gruppenaktivitäten, Poolpartys und Spiele eröffnet.

 7. Teens (15 – 17 Jahre)

Die 15- bis 17-Jährige können in dieser Altersgruppe an interaktiven Spiele oder Themenpartys teilnehmen, sich beim Teen Dinner treffen oder mit Gleichgesinnten im Jugendclub Fuel mit anderen Teens feiern.

 Betreuung

  • Die Betreuung wird in englischer Sprache angeboten.
  • Menüs sowie das Tages- und Fernsehprogramm gibt es aber auch in Deutsch.
  • Für Kinder und Jugendliche können die Eltern spezielle Kindergetränkepakete erwerben.
  • An Bord der RCI-Kreuzfahrtschiffe gibt es auch ein eigenes Restaurant und ein eigenes Kindercafé.

 

Babysitter Service

  • Für ein Babysitting muss eine Anmeldung 24 Stunden im Voraus erfolgen.
  • Kinder im Altern von mindestens 3 Jahre können vom Fachpersonal zwischen 22.00 Uhr und 01.00 Uhr im Jugendbereich betreut werden.
  • Für jüngere Kinder gibt es eine individuelle Betreuung von 20.00 Uhr bis 02.00 Uhr.

 

Restaurants

  • Kinder können auch ohne die Eltern unter Aufsicht der Adventure Ocean-Betreuer zu Mittag und zu Abend essen.
  • Beim Angebot „Ma Family Time DiningSM Option speisen die Kinder innerhalb von 40 Minuten. Danach werden sie von den Adventure Ocean-Mitarbeitern abgeholt und mit vielfältigen Aktivitäten unterhalten.
  • Für die Kinder gibt es im Restaurant auch eine Children´s Vitality-Speisekarte, die zahlreiche gesunde Gerichte für eine gesunde und ausgewogene Ernährung anbietet.

 

Weitere Angebote

  • Crayola Beginnings – Kunst und Kunsthandwerkworkshops
  • Babies 2 Go – Alles, was Babys und Kleinkinder benötigen, wird direkt in die Elternkabine geliefert
  • Stroll & Roll – Übungsprogramm für Kleinkinder und Eltern
  • Fisher-Price Spielzeugverleih für Kinder von 6 – 36 Monaten
  • Spaß und Sportmöglichkeiten an den schönen Stränden der exklusiven Reiseziele CocoCay und Ladadee
  • Die H2O ZoneSM gehört zu den spektakulärsten Neuerungen auf den Schiffen der Oasis- und Freedom-Klasse. Die Kinder und Jugendlichen treffen dann auf ein buntes Wasser-Wunderland mit riesigen Skulpturen, die gleichzeitig als Fontänen, Wasserkanonen und Wasserdüsen dienen.

Teil 8: Kinderbetreuung bei Hapag-Lloyd

 Auf Familienreisen der „MS Europa“ und der „MS Columbus“ gibt es ein Programmangebot, das speziell auf Kinder und Ferienzeiten abgestimmt ist. Eine Kinderbetreuung durch eine ausgebildete Kinderbetreuerin gibt es an Bord der beiden Hapag-Lloyd-Kreuzfahrtschiffe für Kinder ab vier Jahren. Spezielle Altersgruppe wie bei anderen Reedereien gibt es bei Hapag-Lloyd nicht.

Betreuung

  • Die Betreuung findet in zwei Kinderclubs für Kinder ab vier bis 15 Jahren statt.
  • Diese Kinderbetreuung gibt es auf allen Kreuzfahrten, auf denen 4 oder mehr Kinder mitfahren.
  • An Seetagen wird die Betreuung für die Zeit von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr und von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr angeboten.
  • Jeden Tag gibt es an Bord in den speziell konzipierten Bereichen ein abwechslungsreiches Spiel-, Sport- und Kreativprogramm sowie Aktiv-Workshops.
  • Die Kinderbetreuerinnen gestalten für die Kids eine ganz besondere Kinderreise mit speziellen Ausflügen und Kinderveranstaltungen.
  • Sehr gerne werden von den Kids die speziell für ihr Alter ausgearbeiteten Ausflüge wie der Besuch einer Schokoladenfabrik oder die aufregende Zeit in Pipi Langstrumpfs Villa Kunterbunt angenommen.
  • Das altersgerechte Bordprogramm wird um kindgerechte Landausflüge oder Familienausflüge ergänzt.
  • Bei den gemeinsamen Abendessen im Lido-Café bietet der Küchenchef passende Kindermenüs an.
  • In zwei speziellen Räumen werden die Kinderspiele beaufsichtigt, die aber auch außerhalb der Betreuungszeiten zugänglich sind.
  • Die Betreuungszeiten an Tagen mit Landgängen sind an die Hafen-Liegezeiten angepasst, so dass Eltern auch einmal ohne ihren Nachwuchs an einem Ausflug teilnehmen können.
  • Die Kinder dürfen aber nicht unbeaufsichtigt an Bord zurückbleiben, sondern müssen bei der Betreuung angemeldet sein.
  • Eltern können für ihre Kinder auch Babybetten und Hochstühle in den Restaurants an der Rezeption bestellen.

Teil 7: Kinderbetreuung bei MSC

 Die italienische Reederei MSC hat ein familienfreundliches Familienkonzept entwickelt, durch das Kinder und Jugendliche bis zu einem Alter von 17 Jahren zu allen Terminen kostenlos in der Kabine ihrer Eltern mitreisen können. An Bord der MSC-Kreuzfahrtschiffe erlebt auch der Nachwuchs einen perfekten Urlaub. Ein qualifiziertes Betreuungsteam bietet für jede Altersgruppe eine ganz besondere Überraschung bereit. Speziell ausgearbeitete Programme stehen für eine altersgerechte Betreuung.

 Altersgruppen

Miniclub 3 – 6 Jahre

Junior Club 7 – 12 Jahre

Teenager 13 – 18 Jahre

 Betreuung

  • Die Betreuung findet altersgerecht in den jeweiligen Gruppen statt.
  • Die Betreuung erfolgt in italienischer Sprache. Bisweilen stehen aber auch mehrsprachige Betreuer/Betreuerinnen zur Verfügung.
  • Der Mini-Club ist ein beliebter Treffpunkt der 3- bis 6-Jährigen.
  • Im Junior-Club überwiegt das Angebot an Sportturnieren, Wasserspielen und Schnitzeljagd.
  • Für die Teenager steht vor allem ein Disco-Besuch auf dem Programm.
  • MSC sorgt sich ganz besonders um die Sicherheit der anvertrauten Kinder und Jugendlichen. Kinder unter 12 Jahren erhalten auf jedem MSC-Kreuzfahrtschiff ein Sicherheits-armband mit dem Namen und der Kabinennummer der Eltern.
  • An Bord der MSC-Kreuzfahrtschiffe gibt es aufwändige und gut abgesicherte Außen- und Innenbereiche und auch eigens für die Kinder extra Kinderpools.
  • Bei den MSC-Kreuzfahrten gibt es keine speziellen Landausflüge für Kids und Jugendliche. Doch die Ausflüge sind auch Schwierigkeitsstufen gekennzeichnet, so dass bei den Eltern die Entscheidung über die Mitnahme des Nachwuchses bleibt.
  • Gegen Voranmeldung können die Eltern während der Landausflüge eine Kinderbetreuung an Bord buchen.
  • Neben dem altersgerechten Unterhaltungsangebot stehen den Kids und Jugendlichen extra Swimmingpools zur Verfügung.
  • Die Kinder und Jugendlichen können im Restaurant auch spezielle Kindermenüs bestellen, die mit fantasievollen Gerichten auf alle Fälle den Geschmack jedes Kindes treffen.
  • Auf einigen MSC-Kreuzfahrtschiffen gibt es auch eine Eisdiele auf dem Pooldeck, einen Tennisplatz und auch eine Minigolfanlage.
  • Familien können an Bord für die jüngeren Passagiere die wiederaufladbare „Teen-Card“ erwerben, die zum Einsatz an Videospielgeräten oder für Einkäufe eingesetzt werden kann.

Teil 6: Kinderbetreuung bei Costa Kreuzfahrten

Costa Kreuzfahrten haben sich Familien als attraktive Alternative zu einem Landurlaub etabliert. Das bestehende Happy Family- Angebot hat Costa Kreuzfahrten sogar ausgebaut und bietet eine umfassende Kinderbetreuung für Kids und Teens mit abwechslungsreichem Animationsprogramm an.

Altersstufen

Mini Club 3 – 6 Jahre

Maxi Club 7 – 11 Jahre

Teen Junior 12 – 14 Jahre

Kinder aller Nationalitäten werden vom Costa-Betreuungsteam nach Altersgruppen getrennt abwechslungsreich und kindgerecht in den jeweiligen Altersgruppen gemeinsam betreut. Doch die Kinder müssen selbständig sein und keine Windeln tragen.

Betreuung

  • Für alle Kinder und Jugendliche zwischen 3 und 17 Jahren wird die kostenlose Betreuung und Animation zwischen 9.00 Uhr und 23.30 Uhr angeboten.
  • Wenn sich die Eltern auf einem Landausflug befinden, können die Kids an Bord betreut werden und erhalten dann auch ganz spezielle Kindermenüs.
  • Für Kinder unter 3 Jahren gibt es keine Betreuung durch das Costa-Betreuungsteam. Allerdings können die Kinder gemeinsam mit den Eltern in der Nebensaison oder bei geringer Auslastung die Spielangebote nutzen.
  • Das Tagesprogramm informiert über die täglichen Aktivitäten der Kinderclubs.
  • Für Costa-Kreuzfahrten mit einer Dauer bis zu zwei Wochen ist ein Mindestalter von sechs Monaten vorgeschrieben, bei den Transozean-Kreuzfahrten müssen die mitreisenden Kinder mindestens ein Jahr alt sein und die Kids und Jugendlichen unter 18 Jahren dürfen lediglich in Begleitung eines Elternteils (Erziehungsberechtigten) eine Costa-Kreuzfahrt unternehmen.
  • Kinder und Jugendliche bis einschließlich 18 Jahren reisen kostenlos in der Kabine der Eltern oder Großeltern mit, allerdings muss das obligatorische Serviceentgelt entrichtet werden.
  • Die Betreuung erfolgt in italienischer Sprache. Gelegentlich sind aber auch mehrsprachige Betreuer an Bord der Costa-Kreuzfahrtschiffe.
  • Für Kids und Jugendliche gibt es keine speziellen Landausflugs-Angebote. Doch die Ausflüge, die für Familien geeignet sind, werden besonders gekennzeichnet.
  • Die Clubprogramme variieren von Schiff zu Schiff und sind von der Teilnehmerzahl abhängig.
  • Das Costa-Betreuungsteam kümmert sich während dieser Zeit um den Nachwuchs ab 3 Jahren.
  • Im Mini-Club haben die Kids beim Spielen, Malen und Basteln oder bei einem lustigen Maskenfest eine Menge Spaß.
  • Für die Kids im Maxi-Club stehen Gesellschaftsspiele und Videofilme bereit. Der Maxi Club ist aber auch der perfekte Ort für Kinder, die gemeinsam auf Schatzsuche gehen oder sich beim Joggen/Aerobic austoben wollen.
  • Jugendliche im Teen Junior-Club können sich dem Sport und ihrer Fitness widmen und müssen bei der „Rock Hour“ keine Rücksicht auf die Lautstärke nehmen. Dieser Club steht aber nur in der Zwischen- und Hauptsaison zur Verfügung.

Kinder unter drei Jahren

  • Die Eltern können am Vortag einer Abendveranstaltung einen gemeinsamen Babysitterservice im Miniclub von 23.30 Uhr bis 01.30 Uhr buchen, wenn sie allein an dieser Veranstaltung teilnehmen wollen.
  • Für Familien mit Babys gibt es auch Flaschenwärmer und Kinderbadewannen, die über das Housekeeping ausgeliehen werden können. Hochstühle stehen im Restaurant bereit.
  • Babybetten stehen lediglich in der Größe 110cmx55cm und in den Außenkabinen zur Verfügung.

Teil 5: Kinderbetreuung bei Norwegian Cruise Line

 Eine Kreuzfahrt ist sicherlich der perfekte Familienurlaub, auch auf NCL-Kreuzfahrtschiffen. NCL hat ihre Kreuzfahrtschiffe mit großzügig gestalteten Kid´s- und Teen´s-Bereichen ausgestattet und erweist sich auf ihren Kreuzfahrten rundum familienfreundlich. NCL erwartet den Nachwuchs mit einem abwechslungsreichen Unterhaltungsprogramm für verschiedene Altersgruppen. Da an Bord der NCL-Kreuzfahrtschiffe die US-amerikanischen Gesetze gelten, wird dieser Beitrag noch über die Vorschriften für Jugendliche bis einschließlich 21 Jahren erweitert.

Altersgruppen

NCL bietet die englischsprachige Kinderbetreuung in vier Altersgruppen an:

Junior Sailers 2 – 5 Jahre

First Mates 6 – 9 Jahre

Navigators 10 – 12 Jahre

Teens 13 – 17 Jahre

Kinderbetreuung

  • Die Betreuung der Kids erfolgt durch ausgebildetes Fachpersonal, und das vielfältige und altersgerechte Kinderprogramm ist an Seetagen kostenlos.
  • Außerhalb der angegebenen Programmzeiten und an Landtagen bietet NCL eine Kinderbetreuung gegen Gebühr an.
  • In der NCL-Kid´s-Crew und in der NCL-Tenn´s Crew gibt es ein riesiges Platzangebot, so dass vielseitige Aktivitäten ausgeübt werden können.
  • Die Kinderbetreuung und den Freizeitspaß gibt es an Bord der NCL-Kreuzfahrtschiffe zum Nulltarif, an Seetagen von 9 bis 12 Uhr, von 14 bis 17 Uhr und von 19 bis 22 Uhr.
  • Für die Kids zwischen 2 und 12 Jahren bietet NCL abends zwischen 22 Uhr und 01.30 Uhr sowie an Hafentagen von 9 bis 17 Uhr eine gebührenpflichtige Gruppenbetreuung an.
  • Die verschiedenen Aktivitäten werden nicht durchgehend angeboten.

 Kid´s Crew (2 – 12 Jahre)

  • Der NCL-Kinderclub ist einer der größten auf See.
  • Die ausgebildeten Kinderbetreuer bieten ein altersgerechtes und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.
  • Nebenbei lernen die Kids noch Englisch.
  • Der NCL-Kinderclub bietet einen perfekten Abenteuerspielplatz mit Außen- und Innenbereich und auch einen eigenen Kinderpool und Whirlpool sowie Rutschen an.
  • Drei ganz besondere Aktivitäten werden von den Kids gerne angenommen: im Zirkus auf See, bei T-Shirt-Malkurs und auf der großen Schatzsuche und beim Pizzabacken.
  • Ganzjährig können die Kids auf der „Norwegian Jewel“ und der „Norwegian Epic“ die Stars der Nickelodeon TV Shows wie SpongeBob und Dora treffen.
  • Das Betreuungsprogramm bietet außerdem unterhaltsame Aktivitäten, Frühstück mit den Charakteren und interaktive Spielshows.
  • Begeistert sind die Kids auch über die Möglichkeit des Tanzens in der Kinderdisco.

 Teen´s Crew (13 – 17 Jahre)

Hier treffen sich die älteren Kinder ab 13 bis einschließlich 17 Jahren. Angeboten werden Videospiele, Kinofilme, Sportaktivitäten und eine Teenagerdisco.

NCL-Getränkepaket

Die Eltern können für ihre Kinder das NCL-Getränkepaket „Soft Drinks“ kaufen und zwar nur für die gesamte Reisedauer für 4 $ p.P./Tag. Mit dem Nachfüllbecher können die Kinder in unbegrenztem Umfang Pepsi Cola, Pepsi Light, Sierra Mist, Mountain Dew, Ginger Ale, Tonic Water und Sodawasser erwerben und den Becher als Souvenir mit nach Hause nehmen.

Babys an Bord

  • Kleinkinder dürfen erst ab einem Alter von 6 Monaten auf NCL- Freestyle Cruising-Schiffen mitreisen.
  • An Bord der NCL-Kreuzfahrtschiffe stehen für Kinder unter zwei Jahren Babybetten zur Verfügung.
  • Kinder, die noch Windeln benötigen, dürfen nicht in Pool oder Whirlpools. Diese amerikanischen Gesundheitsvorschriften gelten ausnahmslos auch für speziell ausgezeichnete Schwimmwindeln.

Richtlinien für eine Familienkreuzfahrt

  • Gäste unter 21 Jahren dürfen nur in Begleitung einer Person ab 21 Jahren eine NCL-Kreuzfahrt antreten. Diese Begleitperson muss in derselben oder benachbarten Kabine wohnen und die Verantwortung für den Gast unter 21 Jahren übernehmen.
  • Gäste unter 18 Jahren – bei einer Kreuzfahrt mit kanadischem Hafen unter 21 Jahren – , die nicht in Begleitung eines vertretungsberechtigten Elternteils oder eines gesetzlichen Vertreters reisen, müssen eine beglaubigte Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten auf der NCL-Kreuzfahrt mitführen.
  • Gäste unter 18 Jahren, die lediglich mit einem Elternteil an Bord sind, müssen eine schriftliche Zustimmung des anderen Elternteils vorlegen.
  • Jugendliche unter 18 Jahren dürfen an Bord der NCL-Kreuzfahrtschiffe weder Alkohol kaufen noch konsumieren.
  • Gäste im Altern zwischen 18 und 21 Jahren dürfen mit dem schriftlichen Einverständnis eines mitreisenden Elternteils bzw. gesetzlichen Vertreters Wein und Bier an Bord kaufen und auch trinken, wenn sich das Kreuzfahrtschiff in internationalen Gewässern befindet.
  • Das Kasino dürfen die jungen Gäste erst im Alter ab 18 Jahren besuchen.
  • Jugendliche von 13 bis 16 Jahren dürfen das Fitnessstudio nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten betreten.
  • Auf den NCL-Schiffen wird die Bliss Ultra Lounge ab 21 Uhr zu einem Nachtclub. Ein Besuch ist Personen erst ab 21 Jahren gestattet.
  • Die Benutzung der Sauna, der Dampfsauna und des Whirlpools im Thermal Spa-Bereich dürfen Gäste erst ab 18 Jahren besuchen.
  • Für den anderen Spa-Bereich sowie für den Beauty-Bereich gibt es keine Altersbeschränkung, allerdings muss bei den Spa-Anwendungen ein Erziehungsberechtigter anwesend sein.

 US-Gesetzugebung für mitreisende Kinder

  • Nach amerikanischer Rechtsprechung ist die Volljährigkeit erst mit 21 Jahren erreicht.
  • Minderjährige können daher lediglich in Begleitung eines Erwachsenen (Erziehungsberechtigten, gesetzlichen Vertreters) auf einer NCL-Kreuzfahrt mitreisen.
  • Minderjährige Jugendliche müssen die schriftliche Zustimmung des anderen Elternteils mit sich führen, wenn sie lediglich mit einem Elternteil eine NCL-Kreuzfahrt antreten.

 

     

 Teil 4: Kinderbetreuung bei TUI Cruises

Nicht alle Reedereien – leider – gehen detailliert auf die Unterbringung der Kinder auf den Kreuzfahrtschiffen ein, geben keine genauen Auskünfte über die Verpflegung, die Kinderbetreuung, Kinderausflüge und Sicherheit ein. Daher bleiben auch im Vorfeld einer Buchung viele Fragen unbeantwortet. Bei TUI Cruises aber erhalten Eltern, die an Bord der „Mein Schiff 1“ und auch „Mein Schiff 2“ eine Familienkreuzfahrt erleben wollen, Auskunft über die wesentlichen Voraussetzung für eine „Rundumbetreuung“ der Kids und Jugendlichen.

Altersklassen

Bei TUI Cruises wird eine altersgerechte Betreuung und Unterhaltung im Kids-Club von qualifizierten Mitarbeitern in folgenden Gruppen angeboten:

 Krabben 3 – 6 Jahre

Seeteufel 7 – 12 Jahre

Teens 13 – 17 Jahre

Betreuung

  • Die Kids und Jugendlichen werden von dem TUI-Cruise-Betreuungsteam mit den unterschiedlichsten altersgerechten Programmen betreut.
  • Die Eltern müssen eine Einverständniserklärung für die Betreuung abgeben, damit die Kinder von seinem Entwicklungsstand und Verhalten her in die jeweilige Betreuungsgruppe integriert werden kann.
  • Das Betreuungsangebot erfasst auch den Zeitraum, während die Eltern an einem Landausflug teilnehmen und die Kinder an Bord bleiben und altersgerecht und verantwortungsvoll betreut und beschäftigt werden.
  • Das TUI-Betreuungsteam kümmert sich auch während der Essenszeiten um die angemeldeten Kinder. Bevor die Restaurants die Erwachsenen zum Essen einlassen, können die Kinder der Betreuungsgruppe die gesunden, leckeren und energiegeladenen Mahlzeiten einnehmen.
  • Nach dem Abendessen gestalten die Altersgruppen „Seeteufel“ und „Teens“ gemeinsam ein abwechslungsreiches und aktionsreiches Abendprogramm.
  • Während der angebotenen Programme und Betreuungszeiten obliegt den TUI-Betreuern die Aufsichtspflicht.
  • Der TUI-Kids-Club kann an Bord der beiden Wohlfühlschiffe im Outdoor-Bereich auch einen speziellen Kinderpool für manche Spielvarianten nutzen. Daher sind die betreuten Kids gehalten, während der Betreuungszeiten jeweils Badesachen und ein Handtuch dabei zu haben.
  • Beim Kids-Club können die Eltern auch nachfragen, wann und ob auch eine Kinderbetreuung nach der abendlichen Programmzeit möglich ist. So können sich die Eltern auch beruhigt an der Bar zurückziehen oder auch eine gemütliche Gesprächsrunde suchen.
  • Viele der angebotenen Landausflüge sind familienorientiert, und die Kinder befinden sich dann in der Obhut der Eltern. Doch das Betreuungsteam von TUI organisiert aber auch ganz spezielle aufschlussreiche Landgänge nur für die Kids und Jugendlichen, so dass bei den Kindern keine Langeweile aufkommt und die Kreuzfahrt zu einem einmaligen Erlebnis wird.

 

Betreuungsangebote

Den TUI-Kinder-Betreuern ist viel daran gelegen, dass die Kinder während der Kreuzfahrt an Bord und auch auf den Landausflügen eine einmalige, stressfreie und erholsame Zeit erleben. Das Betreuungsangebot ist recht vielseitig. Zum einen sollen die Kinder während ihres Aufenthalts viel Spaß haben und sich aktive betätigen können. Zum anderen werden die Kinder spielerisch an Themen wie Meeresschutz, Schutz von gefährdeten Tieren sowie Fauna und Flora herangeführt. Bei dem altersgerechten Spiel- und Sportangebot kümmern sich bestens ausgebildete Betreuer und Betreuerinnen um die ihnen anvertrauen Kinder und Teens.

Verhaltensregeln

TUI Cruises liegt als familienorientierte Reederei viel daran, Vereinbarungen mit den Eltern zu treffen, damit von vornherein jegliche Schwierigkeiten und Probleme wenigstens minimiert werden.

  • Die Eltern sind dafür verantwortlich, dass die Kinder nicht an der Reling und an den Geländern herum klettern.
  • Damit die Kinder auch außerhalb der Betreuungszeiten spielen und sich austoben können, sind auf den beiden TUI- Wohlfühlschiffen spezielle Bereiche für Ballspiele eingerichtet.
  • Die Kids und Jugendlichen müssen die Eltern anhalten, keinerlei Gegenstände über Bord zu werfen.
  • An Bord der beiden TUI-Kreuzfahrtschiffe gelten die Vorschriften des Deutschen Jugendschutzgesetzes.
  • An Bord müssen nicht nur die Kids auf das absolute Verbot achten, mitgebrachte Tauchsieder, Wasserwärmer, Bügeleisen, Wärmedecken und Kerzen zu benutzen.

Sicherheitsbestimmungen und Vorschriften

  • Kinder unter 12 Jahren dürfen den Spa&Meer-Bereich nur in Begleitung der Eltern oder Erziehungsberechtigten nutzen.
  • Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren ist der Zutritt in die Casinos absolut verboten.
  • Kinder ab 13 Jahren, die am Teensprogramm teilnehmen, dürfen nur dann gemeinsam mit ihren Betreuern in die Discothek, wenn die Eltern ihr Einverständnis erklärt haben.
  • Der Discobesuch ist den Jugendlichen unter 16 Jahren lediglich in Begleitung der Eltern(Erziehungsberechtigten erlaubt. Ab dem 16. Lebensjahr können die Teens auch ohne Begleitung, aber nur bis Mitternacht, die Disco aufsuchen.

Teil 3: Kinderbetreuung bei AIDA

 Wie zu erfahren ist, erhalten Familien mit den Reiseunterlagen die AIDA-Elterninfo-Broschüre mit allen Informationen rund um den Urlaub mit Kindern und Jugendlichen an Bord. Die nachfolgenden Informationen stehen den Eltern, die eine Kreuzfahrt unternehmen wollen, bereits v o r der Buchung einer Kreuzfahrt zur Verfügung, so dass sie gegebenenfalls auch noch vor Antritt der Kreuzfahrt bei speziellen Fragen sich ans Reisebüro wenden und Auskünfte einholen können.

 AIDA bietet für Familienferien passende Kabinen und Familientarife an. Die Reisepreise sind nicht auf Jahre hinaus stabil, sondern situationsbedingten Schwankungen unterworfen. Die erforderlichen Informationen über Familientarife, Familien-Specials, Ermäßi-gungen, Sonderreisen, Kabinen mit Verbindungstür … müssen Eltern daher beim Informations- und Beratungsgespräch im favorisierten Reisebüro einholen. Nachfolgend werden die bislang bekannten AIDA-Informationen dargelegt.

 

Familienurlaub

Die AIDA Teens Crew bietet während der Ferien täglich aktions- und abwechslungsreiche Programme, damit die Kids und Jugendlichen den Tagesablauf ganz individuelle gestalten können und die Eltern während des Aufenthalts an Bord auch einmal Zeit für sich selbst haben und ihre Kinder in guten Händen wissen.

 

Altersklassen

Da die Kinder und Jugendlichen ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben, wird eine altersgerechte Betreuung angeboten. Daher hat AIDA Altersgruppen gebildet, in den die Kinder unterschiedlichen Alters von qualifizierten Mitarbeitern des Betreuungsteams bis zu 6/7 Stunden pro Tag betreut werden. Auch eine ganztägige Betreuung und auch an zwei Tagen pro Woche bis 22 Uhr ist nach vorheriger Anmeldung möglich.

 Dies sind die Altersgruppen im Kids-Club.

Seepferdchen 3 – 6 Jahre

Delphine 7 – 9 Jahre

Sharks 10 – 11 Jahre

Orkas 12 – 13 Jahre

Teens 14 – 17 Jahre

 Eine genaue Gruppeneinteilung ist allerdings nicht gleichbleibend. Sie hängt auch davon ab, wie viele Kids sich auf der jeweiligen Kreuzfahrt befinden und je nach dem verschiedene Gruppen zu einer zeitlich begrenzten Betreuungsgruppe zusammengefasst werden müssen. Wichtig ist auch zu wissen, dass AIDA die Betreuung der 12- bis 17-Jährigen ausschließlich während der Ferienzeiten anbietet und außerhalb der Ferienzeiten lediglich Kids im Altern von 3 bis 11 Jahren in einer gemeinsamen Gruppe betreut werden.

 Wie sieht es mit der Betreuung von Kleinkindern aus?

  • Da gilt es für Eltern schon die entsprechenden Voraussetzungen zu beachten. Auf jeden Fall sind an Bord der AIDA-Kreuzfahrtschiffe Kinder willkommen, aus Sicherheits-gründen dürfen aber Kinder erst im Alter ab 6 Monaten mitreisen, und bei einer Reisedauer von mehr als drei aufeinanderfolgenden Reisetagen müssen die Kinder mindestens ein Jahr alt sein.
  • Die Kleinkinder sollten vor Reiseantritt vom Kinderarzt auf die Reisetauglichkeit untersucht worden sein.
  • Ein Baby an Bord sollte auch über einen kompletten Impfschutz verfügen.
  • Im AIDA-Bordshop können Eltern in geringen Mengen auch Baby-Windeln erwerben.
  • Eine Betreuung für Kleinstkinder gibt es an Bord der AIDA-Kreuzfahrtschiffe nicht, der Babysitter-Service bleibt ganz allein den Eltern vorbehalten.
  • AIDA weist auch darauf hin, dass Schwangere ab der 24. Schwangerschaftswoche nicht mitreisen dürfen.

 

Betreuungsprogramme

  • Das Angebot im AIDA-Kids-Club ist vielseitig. Neben kreativen Bastelstunden und Bordsafaris bietet das Betreuungsteam auch Piratenpartys, Minidiscos und gemeinsames Essen und betreute Landgänge an. Die Ferienzeiten sind für die Kids und auch die Eltern besonders interessant, denn da stellen die Kids ein eigenes Unterhaltungs- und Show-Programm auf die Beine, das jedes Mal bei allen Reisenden eine geschätzte Beachtung findet.
  • AIDA unterteilt das gesamte Betreuungsangebot in Vormittags-, Nachmittags- und Abendprogramme. An Seetagen können die Kids bis zu sieben Stunden betreut werden, an Landtagen lediglich bis zu sechs Stunden. Die genauen Informationen über die Programme und Betreuungszeiten werden die Familien täglich an der Rezeption oder über das Bordmagazin „AIDA Heute“ informiert.
  • Der AIDA-Kids-Club bietet einen separaten Innen- und Außenbereich mit einem Kinderpool an.
  • Angeboten werden eigens für Kinder und Jugendliche spezielle Spa-Anwendungen und Fitnesskurse im Body&Soul.
  • Auf vielfältige Bord-Aktivitäten für die Jugendlichen ist der Jugendtreff HYPE auf den Kreuzfahrtschiffen „AIDAbella“, „AIDAblu“, AIDAdiva“, „AIDAluna“, „AIDAsol“ und „AIDAmar“ spezialisiert.
  • Auch eigens für die Kids organisierte Landausflüge bietet das AIDA-Betreuungsprogramm an. Die Eltern müssen allerdings für ihre Kinder ab 12 Jahren bei der Teen Crew ein entsprechendes Formular ausfüllen und unterschreiben. Das Betreuungsteam übernimmt dann ab Ausflugsbeginn die Aufsichtspflicht.
  • Eine Betreuung der Kinder im AIDA-Kids-Club ist auch über die Programmzeiten hinaus bei vorheriger Anmeldung (bis 20.30 Uhr am Vorabend) möglich, wenn die Eltern einen Landausflug ohne ihre Kinder unternehmen oder am Abend auch einmal ein Dinner ungestört genießen wollen.
  • Aus Sicherheitsgründen dürfen Eltern ihre Kinder unter 12 Jahren nicht allein und unbeaufsichtigt an Bord lassen, wenn sie allein einen Landausflug unternehmen.

 

Einverständniserklärungen

  • Die Kids und Jugendlichen können nicht unangemeldet am AIDA-Betreuungsangebot teilnehmen. Eltern füllen ihr Einverständnis für die Betreuung aus und geben sie beim ersten Besuch ihrer Kinder bei der Kids & Teens Crew ab, bei der sie die entsprechenden Formulare – auch an der Rezeption – erhalten.
  • Die Jugendlichen ab 14 Jahren können die von den Eltern unterschriebene Einverständniserklärung auch allein der Teens Crew übergeben. Eine Begleitung der Eltern ist für Kinder diesen Alters nicht erforderlich.

Gemeinsames Essen

  • AIDA hat ihr Betreuungsangebot auch auf die Essenszeiten ausgeweitet. Das gemeinsame Essen wird von den Kids und Jugendlichen gerne angenommen, allerdings müssen die Kinder wieder eine Einverständniserklärung ihrer Eltern vorlegen.
  • Das gemeinsame Abendessen wird täglich im Buffet-Restaurant angeboten.
  • An Seetagen findet auch ein gemeinsames Mittagsessen im Buffet-Restaurant statt.
  • Kinder und Jugendliche, die unter einer Lebensmittelallergie leiden, müssen eigenverantwortlich am Buffet die passenden Speisen aussuchen.
  • Am gemeinsamen Essen der Kids & Teens Crew dürfen Kinder und Jugendliche mit schwerwiegenden oder lebensbedrohlichen Lebensmittelallergien nicht teilnehmen. Die Verantwortung liegt hier ganz allein bei den Eltern.
  • Die AIDA-Köche legen großen Wert darauf, dass sich die Kids und Jugendlichen ständig auf eine kulinarsiche Entdeckungsreise begeben, leichte und gesunde Köstlichkeiten anbieten und dem täglichen Kinderwunsch auf Pommes und Eis entgegenwirken.

 

Sicherheit

  • Die Aufsichtspflicht über die Kinder an Bord, an Land und beim Verlassen des Kreuzfahrtschiffes liegt allein bei den Eltern. Lediglich während des Betreuungsangebots übernimmt das AIDA-Betreuungsteam die Aufsichtspflicht.
  • Zu Beginn einer Kreuzfahrt informiert ein AIDA-Sicherheitsoffizier die Eltern über die Sicherheitsrichtlinien für Kinder.
  • Das Betreuungsteam hält sich an Bord an die Bestimmungen des Deutschen Jugendschutzgesetzes.
  • Damit die Betreuungscrew in einem Notfall schnell und richtig reagieren kann, sind die Eltern gehalten, wichtige medizinische Informationen der Crew mitzuteilen.

 

Kids & Teens Spa

Nicht nur Erwachsene genießen die Spa-Angebote an Bord der AIDA-Kreuzfahrtschiffe. Auch für die Kids und Jugendlichen hat das AIDA-Body&Soul-Team ganz spezielle Angebote für Anwendungen und Fitness entwickelt.

 Fitnesskurse

  • Unter Anleitung erfahrener Trainer erleben die Kinder in Fitnesskursen Aktivitäten zur Vorbeugung von Haltungsschäden, zur Entwicklung des Spaßes an der Bewegung, zum Erlernen von Regeln und zur Stärkung der persönlichen Fitness. Der natürliche Bewegungsdrang der Kids wird in den Gruppen „Tae Bo Kids (5-8 Jahre) und dem Kids Projekt (9-12 Jahre) gefördert.

  • Die Teens (12 – 16 Jahre) nehmen an den speziell gekennzeichneten Erwachsenenkursen unter Anleitung erfahrener Trainer teil. Erst ab 16 Jahre können die Jugendlichen allein das Gerätetraining absolvieren.

 Sauna und Wellness-Oase

Beide Bereich dürfen Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren lediglich nur in Begleitung der Eltern oder eines Erziehungs-beauftragten betreten.

Durch vorangestellte Ausführungen erfahren die an einer Kreuzfahrt interessierten Eltern eine Fülle von Informationen, können ihr eigenes Fragepaket vor dem Besuch eines Reisebüros entwickeln und durch ganz gezielte Fragen dann auch die erforderlichen Antworten erhalten.

 

Teil 2: Anforderungen an das Betreuungsteam

 Die verschiedenen Reedereien stellen ihr Betreuungsteam nicht mit Personen, die gerade einen Ferienjob suchen, zusammen, sondern stellen an diesen Mitarbeiterstab ganz spezielle Anforderungen, die ein Bewerber/eine Bewerberin erfüllen muss. Da die Reedereien neben einer attraktiven Bezahlung auch einen spannenden und interessanten Arbeitsplatz anbieten und sich den Eltern der anvertrauten Kids in besonderem Maße verpflichtet sehen, muss ein Mitglied des Betreuungsteam eine Vielzahl von Voraussetzungen erfüllen, u.a.:

  • Der Betreuer muss über eine mehrjährige Berufserfahrung im sozialpädagogischen Bereich haben.
  • Er/Sie muss eine kreative Persönlichkeit sein und jede Menge Teamgeist besitzen.
  • Geeignet sind Personen, die idealerweise bereits einige Jahre mit Kindern und Jugendlichen gearbeitet haben.
  • Er/Sie muss eine offene, gepflegte und freundliche Erscheinung sein.
  • Erforderliche Voraussetzung ist auch die Kompetenz, in stressigen Situationen gute Nerven und den Überblick zu haben.
  • Er/Sie muss bereit und fähig sein, an einem interessanten, sportlichen, anspruchsvollen und abwechslungsreichen Programm aktiv mitzuwirken.
  • Er/Sie muss bereit sein, jederzeit den Eltern als Ansprechpartner zur Verfügung zu stehen.
  • Der Betreuer/Die Betreuerin muss sich auf eine ganz flexible Arbeitszeit einstellen können.
  • Je nach Reederei muss der Betreuer/die Betreuerin die Landessprache und am besten noch eine Fremdsprache beherrschen.
  • Er/Sie sollte ein Organisationstalent sein, Kreativität besitzen und Engagement zeigen.
  • ER/Sie muss bereits ein, die speziellen Gegebenheiten wie beispielsweise Sicherheitsbestimmungen an Bord zu beachten und in ein versiertes Betreuungsteam hineinzuwachsen.
  •