Kategorien

Monats-Archive: Dezember 2011

Diese Mitteilung wird die Kreuzfahrer besonders freuen. Auf den „großen“ Kreuzfahrtschiffen wird eine besondere Vielfalt an kulinarischen Genüssen angeboten, meistens aber dann in den Spezialitätenrestaurants, in denen der Gast extra bezahlen muss. Hapag-Llod Kreuzfahrten geht einen anderen, für die Kunden recht erfreulichen Weg.
Die frisch renovierte und umgestaltete Columbus 2, die ab April 2012 die Hapag-Lloyd-Flotte verstärken wird, bietet an Bord vier Restaurants, davon zwei Spezialitätenrestaurants, an. In allen Restaurants speisen die Kreuzfahrtgäste ohne Zuzahlung, und es gibt auch keine feste Sitzordnung. Das Hauptrestaurant Albert Ballin Restaurant bietet Platz für insgesamt 323 Gäste. Lunch und Dinner werden hier à la Carte eingenommen. Als legere Alternative bieten sich das Lido Café und das Lido Restaurant an, in dem Gäste unter freiem Himmel speisen können. Im Lido Café mit 151 Plätzen und dem Lido Restaurant mit 80 Außenplätzen können alle drei Mahlzeiten in Buffetform eingenommen werden. Des weiteren gibt es die Spezialitätenrestaurants Polo Grill und Toscana sowie sechs Bars.
Bei Kreuzfahrern werden Themenkreuzfahrten immer beliebter. So bilden auch Golf und Cruise eine traumhafte Kombination für Urlaub und Golferlebnis auf den schönsten Golfplätzen der Welt. Die Golfer – aber auch Einsteiger – reisen ganz bequem und komfortabel an Bord exklusiver Kreuzfahrtschiffe über die Weltmeere und auch Flüsse und spielen dann auf den schönsten Golfplätzen der Welt. Die Angebote an Golfreisen sind vielfältig. Viele namhafte Reedereien bieten spezielle Golf-Kreuzfahrten an.
Aus dem umfangreichen Angebot könenn die Interessenten ihre persönliche Golfkreuzfahrt finden, bei den Kreuzfahrtschiffen MS Europa oder MS Columbus von Hapag-Lloyd, bei der AIDA-Flotte, bei der MS Deutschland ebenso wie bei der MS Astor, bei den luxuriösen Kreuzfahrten der Reederei Silverline, mit der Sea Cloud unter Segeln, bei Golf-Kreuzfahrten der Reederei Carnival oder auch auf einer der wunderschönen Flusskreuzfahrten mit A-Rosa.
Während in den heimischen Gefilden die Golfsaison bereits beendet ist, können leidenschaftliche Golfsportler mit dem Mein Schiff Golf Cup „Orient“ ihrem geliebten Sport nachkommen und in der Zeit vom 11. bis 18. 11. 2012 auf einer Kreuzfahrt mit Mein Schiff 2 ein umfangreiches Golfprogramm mit vier Turniertagen genießen. Der Mein Schiff Golf Cup „Orient“ führt über exklusive Plätze in Dubai, Abu Dhabi, Muscat/Oman und Manama/Bahrain. Auf dieser limitierten Eventreise erwartet die Teilnehmer auch die Auswertung der Wettspiele, ein Minigolf-Spaß-Turnier an Bord, Betreuung durch das Mein Schiff Golf-Team und ein Abendessen mit anschließender Siegerehrung im Gourmet-Restaurant Richards – Feines Essen.
Moderne Kreuzfahrtschiffe gehören zu den saubersten Schiffen weltweit. Deutsche Reedereien betreiben eine Flotte nach den technisch höchsten Maßstäben. Der Umweltschutz genießt bei diesen Reedereien neben dem erstklassigen Gästekomfort höchste Priorität: Nachhaltiges Handeln ist für deutsche Kreuzfahrtreedereien eine maßgebende Frage des Unternehmenserfolgs.
So dokumentiert beispielsweise die Reederei AIDA Cruises mit ihrer jungen und modernen Flotte seit 2007 in ihrem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht die Maßnahmen, die zu einem verantwortungsvollen Umgang mit den natürlichen Ressourcen beitragen. Mit einer Vielzahl von Maßnahmen verbessert die Reederei – ebenso wie andere Kreuzfahrtreedereien – Jahr für Jahr die Schiffseffizienz: Optimiertes Rumpfdesign, reibungsarme Unterwasserstriche und intelligente Motorentechnologie sichern sinkenden Energiebedarf und damit weniger Emissionen.
Das Umweltengagement geht jedoch weit darüber hinaus. Abwasseraufbereitung an Bord, aufwendige Mülltrennung, Energiesparlampen für den Hotelbetrieb an Bord, Test mit Brennstoffzellen, möglicher Flüssiggaseinsatz als Brennstoff und viele weitere Maßnahmen belegen dies.Gerade deutsche Kreuzfahrtreedereien wirken aktiv daran mit, weltweit die Luftemissionen zu verringern. Seit 2007 sind in Nord- und Ostsee grundsätzlich nur noch schwefelarme Brennstoffe erlaubt und in allen europäischen Häfen wird seit 2010 ausschließlich Diesel mit einem Anteil von nur noch 0,1% Schwefel verwendet. Die Schwefelemissionen gehen dadurch um über 90 % zurück. Darüber hinaus haben sich deutsche Kreuzfahrtschiffe schon heute darauf eingerichtet, an Liegeplätzen die Energieversorgung über Landstrom zu erhalten. Maßgebend sind global gültige Regelungsrahmen. Mit Blick auf Schwefel- und Stickoxidemissionen hat die UN-Seeschifffahrtsorganisation (IMO) bereits 2008 eine spürbare Absenkung der zulässigen Emissionsgrenzwerte bis 2020 beschlossen.
Deutsche Kreuzfahrtschiffe, die in besonders sensiblen Gebieten wie der Arktis und der Antarktis auf Expeditionskreuzfahrt unterwegs sind, haben als freiwillige Selbstverpflichtung bereits seit Jahren erheblich saubereren Treibstoff als vorgeschrieben verwendet.
Der zuletzt geforderte Einbau von Rußpartikelfiltern ist bislang nicht möglich, weil es solche Filter noch nicht in Serienreife gibt. Die Kreuzfahrtreedereien arbeiten selbst mit Hochdruck daran, den Einbau zu ermöglichen.
Quelle: Pressemitteilung AIDA Cruises v. 29.12.2011
Eine ganz außergewöhnliche Expeditionskreuzfahrt bietet Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in der Zeit vom 19. März 2012 bis zum 10. April 2012 an Die maximal 184 Passagiere auf der 123 Meter langen und 18 Meter breiten MS Hanseatic begegnen auf dieser Kreuzfahrt u.a. mit den großen Stätten präkolumbanischenKulturen im Norden Perus, mit der Tagespassage durch den Panamakanal, mit der gewaltigen kolonialen Festungsstadt Cartagena, mit den traditionellen Indiokulturen und dem Erlebnis „Orinoco“ eine bunte Palette von Sehenswürdigkeiten. Diese spezielle Expeditionsreise um den Nordteil Südamerikas verbunden mit einer Tagespassage durch den Panamakanal bei stringentem Zeitprogramm ist für jeden Gast eine Traumreise.
Reiseverlauf
1. Tag: Frankfurt – Lima/Peru
Flug mit einer Linienmaschine nach Lima. Nach Ankunft Transfer zum Hotel. Hotelübernachtung.
2. Tag: Lima – Callao
Rundfahrt in der Hauptstadt der Conquistadoren zur Plaza de Armas mit der Kathedrale und dem nahen Franziskanerkloster. Besuch des Museum Larco mit Sammlungen präkolumbianischer Kunst. Transfer nach Callao, der Hafenstadt von Lima. Einschiffung auf MS HANSEATIC.
3. Tag: Entspannung auf See
4. Tag: Salaverry
Ankunft gegen 13 Uhr in der kleinen Hafenstadt Salaverry, dem Hafenort von Trujillo. Beide Städte lohnen einen Rundgang wegen ihrer schönen kolonialen Bauten. Salaverryist Ausgangspunkt für Ausflüge zu den großenpräkolumbianischen Kulturen: Fahrt ins Moche Tal zu den riesigen mit Adobe-Ziegeln errichteten Pyramiden Huacade la Luna und Huaca del Sol mit farbigen Reliefs. Alternativ besuchen die Gäste die Hauptstadt des Chimu-Reichs,Chan Chan, mit einer Fläche von rund 20 km² die größte Adobeziegelstadt der Welt u8nd sehen die Reste von Tempel- und Palastbezirken, Kanälen und Wasserreservoirs.
5. Tag: Entspannung auf See
6. Tag: Isla de la Plata/Ecuador
Unzählige Vogelarten begrüßen Sie auf der Ecuadors Küste vorgelagerten Isla de la Plata. Bei einem geführten Rundgang durch den Nationalpark können die Gäste Galapagosalbatrosse und Fregattvögel, Masken- und Blaufußtölpel beobachten.
7. Tag: Esmeraldas
Ankunft in der Hafenstadt Esmeraldas gegen 7 Uhr. Die Passageire können an einem Ausflug mit dem Flugzeug nach Quito, derHauptstadt Ecuadors, mit ihrer schönen kolonialen Altstadt teilnehmen.
8. Tag: Entspannung auf See
9. Tag: Golf von San Miguel/Panama
Im Golf von San Miguel gehen die Gäste mit traditionellen Booten auf eine Entdeckungsreise durch den Darien-Dschungel. Er ist der größte zusammenhängende Regenwald Zentralamerikas
und ein uraltes Jagdrevier der Choco-Indianer. Die Teilnehmer können sich auf eine unvergessliche Exkursion in die Heimat von Tapiren, Jaguaren und unzähligen weiteren Tierarten freuen.
10. Tag: Der Panamakanal
Morgens Einfahrt in den Kanal bei Panama City. Vor dem Bau des Kanals führte die kürzeste Seeverbindung von der Ostküste zur Westküste Nordamerikas durch die Magellanstraße. Der Kanal ist 81,6 km lang, hat 3 Schleusen und verläuft zwischen Panama City durch den Gatunsee nach Colon am Atlantik. Die Durchfahrtszeit beträgt bis zu 12 Stunden. Derzeit wird der Kanal erweitert. Naturschützer erheben gewaltige Bedenken. Die Tiere sollen in artgleiche Regionen verbracht werden.
11. Tag: San Blas
Auf der karibischen Seite des Panamakanals empfangen die Gäste die Kuna-Indios auf San Blas.
12. Tag: Cartagena/Kolumbien
Auf einer Rundfahrt durch Cartagena, Kolumbiens schönster Stadt, entdecken die Gäste Herrenhäuser,Kirchen, Klöster, romantische Plätze sowie die gewaltige spanische Festung San Felipe oder machen im Fischerdorf La Boquilla eine Kanufahrt durch die Mangroven.
13. und 14. Tag: Entspannung auf See
15. Tag: Scarborough/Tobago
Blauer Himmel, weißer Sand und
wogende Palmen erwartet die MS Hanseatic am Pigeon Point. Eine Glasbodenbootsfahrt am Buccoo Reef führt die Gäste über Korallengärten oder die Gäste entscheiden sich für einen Ausflug zum Argyle – Wasserfall.
16. bis 18. Tag: Expedition Orinoco
Tage voll spannender Expeditionserlebnisse auf dem viertgrößten Fluss der Welt. Auf Zodiacfahrten werden die schmalen Seitenarme und der unberührte Dschungel erkundet. In den Kronen der gigantischen Urwaldbäume leben Affen und verschiedene Vogelarten.
19. und 20. Tag: Entspannung auf See
21. Tag: Belem/Brasilien
Ankunft gegen 22 Uhr (tidenabhängig)
22. Tag: Belem
Abflug nach Frankfurt
 Die Flotte der Reederei nicko tours wird um eines der schönsten Flusskreuzfahrtschiffe bereichert. Die River Art – Baujahr 2005 – verstärkt künftighin als ein weiteres Schiff in der Komfortklasse das Angebot auf der schönen Donau. Die River Art wird für die „Bellissima“ in Dienst gestellt. Diese wird im Jahr 2012 in die Lagune Venedigs überwechseln.
Nicko tours verändert mit der Übernahme der River Art auch ihr Getränkekonzept. In Zukunft gibt es zum Mittag- und zum Abendessen kostenlose Softdrinks für die Bordgäste. Im Gegenzug fallen Bier und Wein weg.
Der Neuzugang bietet maximal 128 Gästen Platz. Für die ersten 15 Flussreisen gewährt der Veranstalter einen Einführungsbonus.
Fahrräder mit elektrischem Antrieb liegen voll im Trend , und auch die Anbieter von Fluss- und Seereisen setzten auf den Einsatz des Pedelec. Auch die Gäste von AIDAsol dürfen sich im neuen Jahr auf den Fahrspaß mit eingebautem Rückenwind freuen. So bietet AIDA Cruises beispielsweise in jedem Hafen der Kanarenroute ein Ausflug mit den motorisierten Fahrrädern an. Das Pedelec nimmt weiten Touren und steilen Anstiegen ihren Schrecken, und bei Touren mit Steigung kann der Gast ganz entspannt im Sattel sitzen bleiben
Auf allen acht AIDA Schiffen gibt es ein umfangreiches Angebot an Fahrradausflügen, auf denen die Gäste die angelaufenen Häfen aus einer ganz anderen Perspektive erleben können. Ob Aktiv-, Soft- oder Schnupperradtour, ob Hobby- oder Profiradler, jeder Gast kann die Metropolen und malerische Orte per Fahrrad erobern. Diese Pedelec-Touren werden durch erfahrene Biking Guides optimal betreut, und auch die qualitativ hochwertige Ausrüstung garantiert erlebnisreiche und qualifizierte Fahrradausflüge.
Die 117 Meter lange und 16 Meter breite SEA CLOUD II verbindet die Segeltradition mit der Moderne, eine behagliche Nostalgie mit weitläufigem Freiraum. Der Windjammer
erlaubt sich den Luxus, klein und fein zu sein; die maximal 94 Gäste verbringen ihren nostalgischen Segelurlaub in 29 De-Luxe-Außenkabinen,16 Junior-Suiten und zwei Owner-Suiten. An Bord entdecken die anspruchsvolle Kreuzfahrer ihre Begeisterung für echte Segelschiffe und Segelenthusiasten werden zu Genießern auf großer Fahrt. Der maritime Charakter dieser eleganten Privatyacht erlaubt es, den eigenen Stimmungen zu folgen, und die internationalen Gäste schätzen diese Freiheit, sich freier zu entfalten.
Der 5-Sterne-Stil zeigt sich auch in der erstklassichen Küche. Die raffinierten Menü-Kreationen aus dem Reich der Küche begeistern selbst verwöhnteste Gaumen. Sea Cloud Cruises holt sich nun mit Alexandro Pape (Fährhaus Sylt) für den Segeltörn vom 8. bis 190. März 2012 und Thomas Martin (Hotel Louis C.Jakob) für die Mittelkmeerkreuzfahrt vom 2. bis 9. Mai 2012 Spitzenköche an Bord der Sea Cloud II.
Ingo Appelt begleitete in diesem Jahr die Fanreisen vor der Taufe der AIDAsol. Für die Einweihung des Theatrium auf dem Neubau AIDAmar konnte die Reederei den Stargast Mirja Boes gewinnen. Noch vor der Taufe der AIDAmar am 12. Mai 2012 in Hamburg wird Mirja Boes das Theatrium der AIDAmar auf den beiden Fanreisen vom 4. bis zum 8. Mai 2012 einweihen.
Weitere Interessenten für diese beiden Fanreisen müssen leider auf 2013 vertröstet werden. Auch in 2013 wächst die AIDA-Flotte, und nach dem Erfolg der Fanreisen von AIDAmar und AIDAsol wird AIDA Cruises voraussichtlich auch vor der Taufe der neuen Kreuzfahrtschiffe wieder Fanreisen ausschreiben.
Ein oder mehrere Saboteure haben auf der fast fertig gestellten Disney Fantasy in der Papenburger Meyer Werft am 9. Dezember 2011 einen Millionenschaden angerichtet. Die Täter hatten mehrfach Feuerlöschventile auf deck 11 und Deck 12 an Bord der Kreuzfahrtschiffs aufgedreht und Wasser ins Schiff laufen lassen. Über 40 Kabinen sind durch diese Sabotage in Mitleidenschaft gezogen worden. Zur Zeit tappen die Polizei sowie die Staatsanwaltschaft noch immer im dunkeln.
Die Suche nach dem oder den Tätern ist äöußerst schwierig, denn an der Disney Fantasy arbeiten rund 2500 Werftmitarbeiter und nochmals 2500 Arbeiter von externen Firmen.
Durch diesen Vandalismus-Vorfall und den Sabotage-Akt werden aber keine terminlichen Verschiebungen eintreten. Die Meyer Werft hat zugesagt, dass der Neubau Schiff pünktlich übergeben wird. Das Kreuzfahrtschiff soll planmäßig am 7. Januar 2012 ausgedockt und Mitte Januar über die Ems zur Küste geschleppt werden. Auf ihrer Jungfernfahrt fährt die Disney Fantasy am 31. März von Port Canaveral aus in die Karibik.
Wer hat nicht schon davon geträumt, die sieben Weltmeere zu durchfahren und die Welt zu entdecken? Eine legendäre 100-tägige Reise zu fünf Kontinenten 5 Kontinenten bietet Costa Kreuzfahrten auf der Costa Deliziosa an. Auf dieser Weltreise begeben sich die Gäste s auf die Spuren der großen Entdecker der Geschichte: Christoph Kolumbus, James Cook, Marco Polo.
Erfahrungsgemäß sind die Plätze für Weltreisen der verschiedenen Anbieter ziemlich rasch ausgebucht.. so auch die 100-tägige Weltumrundung von Costa Kreuzfahrten ab Savona.iKunden können sich lediglich bei ihrem favorisierten Reisebüro noch auf die Warteliste setzen lassen.
Das Schiff soll am 6. Januar 2013 in der italienischen Hafenstadt ablegen. Geplant ist die gleiche Route wie in dieser Saison:
Savona – Marseille – Barcelona – Funchal – St. Lucia – Antillen – Kolumbien – Costa Rica – Mexiko – Los Angeles – Hawaii – Samoa – Fidschi – Neuseeland – Sydney – Perth – Singapur – Malaysia – Thailand – Sri Lanka – Bombay – VAE – Oman – Sharm e-Sheikh – Alexandria – Civitavecchia – Savona