Hamburger Hafen – Das größte Hafenfest in Deutschland

Jedes Jahr feiert Hamburg das größte Hafenfest Deutschlands. Drei bis vier Tage im Mai eines jeden Jahres dreht sich in der Hansestadt alles um den Hafen, die Schiffe und maritime Themen.
 
Hunderttausende Menschen bevölkern das Ufer der Elbe, genießen die frischen Fischbrötchen, verfolgen das Schlepperballett und das große Feuerwerk, das sich in der Elbe spiegelt.
 
Erstmals wurde das Hamburger Hafenfest am 7. Mai 1189 gefeiert. Wegen Christi Himmelfahrt begeht die Hansestadt 2013 ihr Hafenfest mit abwechslungsreichem Programm für die ganze Familie an vier Tagen, nämlich vom 09.05. – 12.05.2013.
 
In den Folgejahren findet das größte Hafenfest der Welt an diesen Tagen statt:
09.05.-11.05.2014
08.05.-10.05.2015
05.05.-08.05.2016
05.05.-07.05.2017
10.05.-13.05.2018
 
 

Kreuzfahrten – Totale Sonnenfinsternis am 20.03.2015 / Schatten über dem Nordmeer

2015 kann wieder eine totale Sonnenfinsternis beobachtet werden. Bei einer totalen Sonnenfinsternis ist der Kernschatten des Mondes nur einige hundert Kilometer breit. Es ist nur dort eine totale Sonnenfinsternis zu sehen, wo der Kernschatten des Mondes auf die Erde trifft. Am 20. März 2015 beginnt die Sonnenfinsternis ca. 700 Kilometer südlich der grönländischen Südküste, überquert später die Färöer-Inseln, und der Finsternispfad zeiht dann weiter nach Norden. Das Beobachtungsfenster beträgt etwa 2 Minuten.
 
Bevor der Kernschatten nur 70 Kilometer vom Nordpol entfernt die Erde verlässt, überquert er noch den norwegischen Svalbard-Archipel. Longyearbyen. Während einer Nordland-Kreuzfahrt zu diesem Zeitpunkt können die Gäste dieses spezielle Himmelsspektakel beobachten. Doch der Kreuzfahrer sollte sich auf alle Fälle auf geeigneten Augenschutz achten. Zur Sonnenbeobachtung sind für optische Geräte ausschließlich auch spezielle Objektivfilter zu benutzen. Ein Blick durch ein Fernglas oder ein Teleskop ohne geeigneten Filter auf die Sonne kann in Sekundenbruchteilen zur Zerstörung des Auges führen. Spezielle Brillen oder spezieller Augenschutz kann der Kreuzfahrer im Fachhandel beziehen.
 
 
 

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten – Ein Duett für die Sinne

Mit zwei klangvollen Reisen durch den Spätsommer gönnen si9ch die Gäste von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten wieder erlebnisreiche Kreuzfahrten.
 
Lassen Sie sich verzaubern, von zwei Reisen, die Ihnen angenehme Temperaturen im Herbst und faszinierende kulturelle Entdeckungen bescheren werden. An stimmungsvollen Orten erleben Sie exklusive Events: Musik außerhalb klassischer Konzerthallen.

Auf beiden Routen erwartet Sie neben den musikalischen Entdeckungen bester Service und kulinarische Genüsse auf höchstem Niveau. Kommen Sie mit an Bord der BREMEN und lassen Sie sich beispielsweise in Rouen von einem Orgelkonzert in der berühmten gotischen Kathedrale faszinieren. Oder Sie freuen sich an Bord der HANSEATIC auf ein Konzert in Gibraltar in der mystischen Tropfsteinhöhle St. Michael's Cave.

 
 
  • Europas Erbe im Licht der Erkenntnis
Prof. Dr. Manfred Lahnstein, Experte für Politik und Wirtschaft: „Zwischen königlichen Städten und futuristischen Bauten strahlt die unglaubliche Vielfalt des euro­päischen Kontinents im goldenen Herbstlicht. Freuen Sie sich auf eine Reise, bei der Tradition und Moderne ein neues Bild und Verständnis von Europa vermitteln – auch mit Blick auf dessen Zukunft.“
11 Tage; 04.10. – 15.10.2012; von Hamburg nach Lissabon; MS Bremen
 
 
 
  • Inselwelten vor der Küste Afrikas
Nehmen Sie mit der HANSEATIC Kurs auf den fernen Senegal, und sammeln Sie unvergessliche Eindrücke – vom Orient über die Kanarischen Inseln bis zu den Kapverden. Auf dieser Expedition begegnen Ihnen faszinierende Kulturdenkmäler ebenso wie die prachtvolle Vielfalt der Natur. Gekrönt wird Ihre Reise von exklusiven Konzerten an stimmungsvollen Orten.
14 Tage; 17.10. – 31.10.2012; von Barcelona nach Dakar; MS Hanseatic
 
Quelle: Hapag-Lloyd Pressemitteilung v. 13.06.2012
 
 
 

1AVista 2013: Flussreisen für SPARFÜCHSE

Der Kölner Spezialveranstalter bietet für sein Programm „Flussreisen 2013“ zahlreiche Einsparmöglichkeiten. Ein Super-Frühbucherrabatt von bis zu € 250,- je Person wird bei Festbuchung bis zum 31.10.2012 gewährt, Frühbucherrabatte gibt es bis zum 04.01.2013, die Höhe hängt von der Reisedauer ab. Kinder- und Jugendliche im Alter von 2 bis 19 Jahren reisen in der Kabine mit einem Vollzahler (Einzelbelegung) oder 2 Vollzahlern (2-Bett-Kabine) im Zusatzbett frei, auf allen Reisen mit den Schiffen MS VistaPrima, MS VistaExplorer, MS Bellriva und MS Princess.
 
Auf mehr als 200 Reisen sind die Bar- und Tischgetränke im Rahmen der ALL INCLUSIVE-Verpflegung von 08.00 bis 24.00 Uhr neben bis zu 5 Mahlzeiten am Tag eingeschlossen. Weitere Vorteile: Bei Flussreisen durch Aquitanien, Russland, der Ukraine, Vietnam und Kambodscha sowie auf dem Nil sind umfangreiche Ausflugspakete schon im Reisepreis enthalten, ebenso die die Flug- bzw. Busan- und Rückreise. Auf vielen Reisen kann das eigene Fahrrad kostenfrei mitgenommen werden, bzw. stehen Räder zur Vermietung bereit. Werden 2 aufeinander folgende Reisen gebucht gibt es einen Kombi-Rabatt und viele weitere Vorteile warten auf die Reisegäste. Außerdem nimmt jeder Gast am 1AVista-Bonussystem teil.
 
Der Katalog „Flussreisen 2013“ wird in der 27. KW an die Reisebüros ausgeliefert. Die Flusskreuzfahrten 2013 werden in dieser Woche im Internet freigeschaltet.
 
Quelle: Pressemitteilung 1 AVista v. 12.06.2012
 
 

Hurtigruten – Expeditions-Seereisende engagieren sich für Vogelschutzprogramm Save the Albatross

Mit Beginn der Expeditions-Seereisen-Saison im Frühsommer stehen MS Fram und Gäste in den Startlöchern, sich für einen guten Zweck einzusetzen. Denn am Ende jeder Expeditions-Seereise heißt es auf dem Hurtigruten Expeditionsschiff „Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten – verkauft!“. Die rege Teilnahme der Seereisenden an den Wohltätigkeits-Auktionen kommt den bereisten Regionen in der Arktis und Antarktis zugute: Aktuell steht der Schutz des vom Aussterben bedrohten Albatros im Mittelpunkt der Spendentätigkeiten. Gute Chancen, die majestätischen Seevögel live zu erleben, bietet sich während der „Expedition Antarktis“ im Rahmen des aktuellen Antarktis-Spezial.
 
An Deck zu stehen und einen Albatros beim Fliegen zu beobachten – das ist ein Höhepunkt jeder Antarktis-Reise auf MS Fram. „Diese Tiere sind unglaublich elegant in ihren Bewegungen, für mich gehören sie zu den beeindruckendsten Vögeln der Welt“, so Expeditionsleiterin Karin Strand, „sie können tausende von Kilometern fliegen und gehen nur für die Aufzucht ihrer Jungen länger an Land.“ Seit Jahren sind die faszinierenden „Nomaden der Lüfte“ vom Aussterben bedroht, vor allem durch die industrielle Langleinenfischerei. Daher wird auch in der kommenden Saison ein Teil der Gelder, die am Ende jeder Antarktis-Seereise auf den Wohltätigkeits-Auktionen an Bord der Fram eingenommen werden, ganz gezielt an das Projekt „Save the Albatross“ der Bird Life International Foundation gespendet. „Wir wollen den bereisten Regionen etwas zurückgeben, denn es ist ein Glücksfall für uns, diese herrlichen und weit abgelegenen Gegenden besuchen zu dürfen“, erläutert Expeditionsteamleiterin Karin Strand die Idee hinter den Spendenaktionen. „Unsere Gäste empfinden es als Privileg, in die Antarktis, nach Grönland oder Spitzbergen reisen zu können – als Dank möchten sie etwas für die Zukunft dieser Regionen zurücklassen.“
 
Die Wohltätigkeits-Auktionen sind auf den Expeditions-Seereisen mit MS Fram mittlerweile ein fester Programmpunkt. Versteigert werden beispielsweise die individuelle, vom Kapitän handsignierte Seekarte der jeweiligen Reise, eine Hurtigruten Flagge mit Unterschriften des gesamten Teams oder Expeditionsteam-Jacken. Neben dem Projekt „Save the Albatross“ werden mit den Auktionen an Bord auch weitere Organisationen wie der „Antarctica South Georgia Heritage Trust“ oder die „Ocean Foundation“ unterstützt. Aber auch grönländische Kinder profitieren von den Spenden: Jedes Jahr gehen die auf den Grönland Reisen gesammelten Gelder an die “Association of Greenlandic Children”. Seit dem Start der Auktionen 2007 sind bereits 140.000 Euro zusammen gekommen. Ein Teil davon wird helfen, dass der Albatros auch in Zukunft seine eleganten Bahnen über den Ozeanen ziehen kann.
 
Wer den vom Aussterben bedrohten Albatros einmal live erleben möchte, hat auf der Expeditions-Seereise „Expedition Antarktis“ gute Chancen und genießt bei Buchung des Antarktis-Spezial attraktive Preise: Fünf Reisetermine stehen von November 2012 bis Februar 2013 zur Auswahl. Der Preis umfasst die Seereise ab/bis Ushuaia inklusive garantierter Innen- bzw. Außenkabine und Vollpension, den Flug von Buenos Aires nach Ushuaia und zurück inklusive aller Steuern und Gebühren, Transfers in Ushuaia, einen Ausflug zum Ushuaia-Nationalpark, diverse Landgänge und Polarcirkel-Boot-Fahrten sowie ein deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam an Bord von MS Fram. An- und Abreisepakete können hinzugebucht werden und umfassen den Linienflug von Deutschland nach Buenos Aires und zurück inklusive Flughafen- und Sicherheitsgebühren sowie Luftverkehrssteuer, zwei Übernachtungen mit Frühstück in Buenos Aires sowie die Transfers in Buenos Aires.
 
Quelle: Pressemitteilung Hurtigruten v. 13.06.12
 

Hurtigruten – Expedition zum Weißen Kontinent

MS Fram steht in der Tradition der ursprünglichen Fram. Es ist das jüngste Schiff der Hurtigruten Flotte und dank modernster Technologie hervorragend für Expeditionsreisen in die Polarregionen geeignet. „Fram“ bedeutet „vorwärts“, was gewisse Erwartungen an die Reise weckt. Unter den 128 komfortablen Kabinen gibt es einige Suiten, die die Namen norwegischer Polarforscher tragen. Von den geräumigen Außendecks aus haben Sie Zugang zum vordersten Bereich des Schiffs, um von dort aus Tiere zu beobachten. Besonders stolz sind wir auf die an Bordgezeigten Kunstwerke. Hier leisten Künstler aus der Arktis ihren Beitrag zu einem modernen Meisterwerk.
Vom „Tender-Deck“ aus bringen unsere Polarcirkel- Boote Sie sicher an Land.
 
Steckbrief MS Fram
Passagiere: 318
Kabinen: 128
Länge: 114 m
Breite: 20,2 m
Eisklasse: 1A/1B
 
Die Antarkktis ist der letzte unberührte Kontinent der Erde, den Sie auf einem der modernsten
Expeditionsschiffe erkunden können. MS Fram wurde speziell für die Anforderungen in polaren
Gewässern konzipiert. Sie verfügt über höchste Sicherheitsstandards und die optimale Größe
zum wendigen Manövrieren und um Ihnen an Bord einladenden Komfort zu bieten. Ihre Reise
führt Sie, umrahmt von einer märchenhaften weißen Landschaft und in Begleitung von Albatrossen
und Sturmvögeln, durch die Drake-Passage mitten in den antarktischen Sommer. Während auf
der Nordhalbkugel Winter ist, erleben Sie im Schein der Polarsonne Pinguine, Wale, Robben und
Seevögel in Aktion. Und das jetzt zu einem ganz besonderen Spezialpreis.
 
Reiseverlauf
1. Tag: Buenos Aires/Ushuaia
Sie fliegen am Morgen von Buenos Aires nach Ushuaia und haben hier die Gelegenheit, die südlichste Stadt der Welt zu erkunden, bevor Ihre Reise am Nachmittag von Feuerland aus beginnt. Nach Ihrer inkludierten Exkursion zum Ushuaia- Nationalpark schiffen Sie ab 17:00 Uhr auf MS Fram ein.
 
2. – 3. Tag: Drake-Passage
Sir Francis Drake stand Pate für diesen sagenumwobenen Teil des Ozeans zwischen Südamerika und der Antarktischen Halbinsel. Die außerordentliche Seetauglichkeit von MS Fram garantiert eine sichere und angenehme Reise. Jetzt können Sie sich mit interessanten Vorträgen auf Ihr Reiseziel vorbereiten.
 
4. – 7. Tag: Antarktis
Sobald wir die antarktische Konvergenz am 50. Breitengrad überquert haben, spüren Sie, wie die Luft klarer und kälter wird. Jetzt werden Sie die ersten Pinguine im Wasser sehen und nach den ersten Eisbergen Ausschau halten. Menschen leben hier nicht dauerhaft, dafür aber Millionen von Pinguinen und Tausende von Walen. Der riesige weiße Kontinent wird Sie sprachlos machen, denn hier herrschen nur die Gesetze von Wind, Wetter und Eis. Sie schreiben auch unsere Route vor, die der Kapitän erst während der Reise festlegt. So wird jede Reise einzigartig, und unsere erfahrene Mannschaft sorgt dafür, dass sie unvergesslich wird.
 
8. – 9. Tag: Drake-Passage
Sie gehen wieder auf Nordkurs und haben Zeit, sich Ihre unbeschreiblichen Sinneseindrücke aus der Antarktis noch einmal zu vergegenwärtigen.
 
10. Tag: Ushuaia/Buenos Aires
Nach Ihrer einzigartigen Reise mit ihren unzähligen kostbaren Momenten machen Sie wieder in der südlichsten Stadt der Welt fest und fliegen vom Flughafen Ushuaia zurück nach Buenos Aires.
 
Reisetermine:
29.11.12, 08.12.12 02.01.13, 11.01.13
 
Quelle: Pressemitteilung Hurtigruten v. 13.06.12
 
 
 

MSC Kreuzfahrten – Außergewöhnliche Kreuzfahrten für Gäste mit Handicap

Die MSC Musica ist ein außergewöhnliches Kreuzfahrtschiff, das auch Gästen mit einem Handicap eine angenehme, abwechslungsreiche und erlebnisreiche Kreuzfahrt bietet. Die Dimensionen des MSC-Kreuzfahrtschiffes sind beachtlich: 293,8 Meter lang, 32,2 Meter breit, maximal 2550 Gäste,
1300 Kabinen (80% Außenkabinen, 65% Balkonkabinen) ) 22000 m² öffentliche Bereiche, 4 Restaurants und 12 Bars.
 
Die MSC Musica setzt mit edlem Design und perfektem Service neue Standards in Komfort und Erholung auf hoher See. Die MSC Musica kreuzt 2012/2013 im Östlichen Mittelmeer (Antike Stätten Griechenlands, 8 Tage) und im Transatlantik (Transatlantik – von Venedig nach Santos, 19 Tage oder Transatlantik – von Santos nach Venedig, 19 Tage).
Behindertengerechte Kabinen:
  • 3 behindertengerecht eingerichtete Außenkabinen mit Balkon (28 m²)
  • 2 behindertengerecht eingerichtete Außenkabinen ohne Balkon (18,7 m²)
  • 12 behindertengerecht eingerichtete Innenkabinen (21 m²).
 

AIDA Cruises – Seereise à la Balkonien

Gehen Sie mit AIDA auf Entdeckungstour ins Baltikum. Lassen Sie sich vom Charme Stockholms, dem prunkvollen St. Petersburg und der finnischen Metropole Helsinki begeistern. Malerische Altstädte, die meisterhaft restaurierten Kirchen und Paläste oder das prächtige Bernsteinzimmer warten auf Ihren Besuch. Besonders die Fahrt durch den berühmten Schärengarten von Stockholm lässt diese Route einzigartig werden.
  • AIDAsol
Dauer: 10 Tage
Termine:04.07.12, 14.07.12, 24.07.12, 03.08.12, 13.08.12, 23.08.12
Häfen/Destinationen:
Warnemünde, Tallinn, St. Petersburg, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Stockholm, Danzig / Gdingen, Kopenhagen, Warnemünde
 
  • AIDAblu
Dauer: 10 Tage
Termine:
10.07.12, 20.07.12, 30.07.12, 09.08.12, 19.08.122, 29.08.12
Häfen/Destinationen:
Warnemünde, Tallinn, St. Petersburg, St. Petersburg, Helsinki, Stockholm, Stockholm, Danzig / Gdingen, Kopenhagen, Warnemünde
 
 
 

AIDA Cruises – Unvergessliche Erlebnisse im Dschungel des Amazonas

Üppige Regenwälder, der geheimnisvolle Dschungel mit all seiner exotischen Tier- und Pflanzenvielfalt und auch Begegnungen mit den Ureinwohnern bescheren den Gästen der AIDAvita auf den Kreuzfahrten „Abenteuer Amazonas“ zu nachstehenden Terminen der jeweils 14-tägigen Kreuzfahrten:: 07.12.12, 21.12.12, 04.01.13, 18.01.13, 01.02.13, 15.02.13 und 01.03.13. Ganz entspannt tauchen die Gäste auf einer der schönsten Fernreisen zum wasserreichsten Fluss der Welt in die geheimnisvolle Dschungelregion des Amazonas ein, genießen an Bord die kulinarischen Köstlichkeiten, die faszinierenden Shows und auch die unvergesslichen Erlebnisse auf den Landexpeditionen.
 
AIDAvita
  • 202,85 Meter lang, 28,1 Meter breit
  • maximal 1266 Passagiere
  • 3450 m² Sonnendeck
  • Massage, Dampfbad, Thalasso und eine Saunalandschaft
  • Kids Club

AIDA Cruises – Zwei Neubauten mit MALS-Technologie

Die vom Rostocker Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises bei Mitsubishi Heavy Industries beauftragten Neubauten mit Auslieferung in 2015 und 2016 werden nicht nur hinsichtlich ihrer Produktinhalte sondern auch in Sachen Umweltfreundlichkeit neue Maßstäbe setzen. Als weltweit erste Kreuzfahrtschiffe wird die neue AIDA Schiffsgeneration mit dem Mitsubishi Air Lubrication System (MALS) ausgestattet.
 
Für AIDA Cruises spielt die hydrodynamische Optimierung seiner Schiffe – etwa durch das Rumpfdesign oder strömungsoptimerte Propeller – eine wichtige Rolle bei der Energieeinsparung. Ein noch größeres Potential sieht Matthias Weber, Senior Superintendent Newbuildings von AIDA Cruises in der Verringerung der Reibung: „Das erreichen wir beispielsweise durch die Silikonanstriche, die wir seit Jahren bei unseren Schiffen einsetzen. Das MALS-System arbeitet gewissermaßen nach dem gleichen Prinzip, es reduziert den Reibungswiderstand des Schiffes. Man kennt das vom Skilaufen, mit dem richtigen Wachs geht es schneller, weil die Reibung geringer ist.“
 
Statt Wachs kommen beim MALS-System Luftbläschen zum Einsatz. Da Luft weniger rau ist als der Schiffsrumpf, erzeugen sie eine Art Schmierfilm. So entsteht deutlich weniger Reibungswiderstand, Antriebsenergie kann eingespart werden. „Wir können unsere Antriebsleistung und damit den Treibstoffverbrauch um sieben Prozent verringern. Wir haben jetzt schon Drei-Liter-Schiffe, verbrauchen also pro Passagier nur drei Liter Treibstoff auf hundert Kilometer. Mit dem MALS-System sind wir dann bei 2,8 Litern. Dies ist aber nur das Minimum, wir hoffen auf einen größeren Effekt. Näheres dazu nach der Probefahrt, im Frühjahr 2015“, so Matthias Weber.
 
Im August 2011 ist AIDA Cruises eine technologische Partnerschaft mit Mitsubishi Heavy Industries in Japan eingegangen. Das Kreuzfahrtunternehmen hat bei der japanischen Werft zwei Schiffe einer neuen AIDA Generation bestellt, die bereits 2015 und 2016 in Dienst gestellt werden. Neben dem MALS-System werden sie mit so genannten Dual Fuel-Motoren ausgerüstet und können somit im Hafen mit Flüssiggas betrieben werden. Im Vergleich zu Schweröl oder Diesel erzeugen mit Gas betriebene Motoren deutlich weniger Emissionen. Zusammen mit dem elektrischen Landanschluss stehen damit zwei saubere Alternativen für den Hafenbetrieb zur Verfügung.
 
Quelle: AIDA Pressemitteilung v. 06.06.2012