Kreuzfahrten – Landausflüge im Trubel des Massentourismus

Kreuzfahrten boomen nach wie vor. Der Kreuzfahrer hat sich für eine Seereise entschieden, um echtes Kreuzfahrterlebnis zu spüren sowie Land und Leute kennenzulernen. Gemeinsam mit den örtlichen Agenturen planen die Reedereien an den verschiedensten Destinationen Landausflüge. Da aber in den letzten Jahren die Anzahl der Kreuzfahrtschiffe zugenommen hat, werden auch die einzelnen Sehenswürdigkeiten der Destinationen von einer überhäuft im besonderen auch dann, wenn diese Sehenswürdigkeiten unmittelbar in der Nähe der Anliegestellen der Kreuzfahrtschiffe liegen oder auch zu Fuß von den Gästen erreicht werden können.
 
Ein ganz typisches Beispiel für einen solchen Massenandrang bildet sicherlich die kroatische Stadt , in deren historische Altstadt regelmäßig Tausende von Kreuzfahrtgäste pro Tag eindringen, die Gassen verstopfen. Die Stadt mit den beachtlichen Sehenswürdigkeiten platzt dann förmlich aus den Nähten, und es fällt den Passagieren der Kreuzfahrtschiffe schon schwer, die wunderschöne Stadt mit den vielen historischen und baulichen Highlights zu genießen. Doch kaum ein Kreuzfahrer bleibt an Bord zurück, wenn die beliebte kroatische Stadt ruft und die Gäste aus aller Welt einlädt.
 
Wenn gar in Zukunft die riesigen Mega-Liner mit mehr als 4000 Passagieren an Bord ebenfalls die Destination Dubrovnik anlaufen wollen, werden die Altstadtresourcen kaum noch den erwarteten Andrang verkraften können. Da wird dann Dubrovnik ein Opfer der eigenen Beliebtheit; denn bereits in den letzten Jahren hat der Zustrom von Gästen der Kreuzfahrtschiffe bereits die Million-Marke übertroffen. Besonders in den Monaten Mai bis August wird die touristische Belastung der kroatischen Hafenstadt zunehmen.
 
 

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar