Hapag-Lloyd Kreuzfahrten – Expedition auf einem legendären Seeweg

Einem verhältnismäßig kleinen Kreis ist die des in der Zeit vom 16. August 2013 bis zum 11. September 2013 vorbehalten. Die 26-tägige Expeditionsreise bringt die maximal 184 Gäste nach dem Sonderflug ab Hannover vom grönländischen Kangerlussuaq auf diesem legendären Seeweg nach Nome ().
 
Faszinierende Expeditionstage erleben die Gäste zunächst in Grönland mit tiefen Fjorden, gewaltigen Gletschern und dem Erben der Inuit. Unvergesslich bleiben die Naturschauspiele in der mit Beobachtungen der einzigartigen arktischen Tierwelt, den bizarren Eisformationen nach dem Kalben der Gletscher sowie auch mit den fantastischen Ausblicken im wechselnden Farbspiel des Lichtes.
 
Danach begibt sich die HANSEATIC auf die Nordwestpassage. Inmitten verschlungener Inselwelten bahnt sich die HANSEATIC durch die Nordwestpassage. Diese Expedition wird gekrönt von spannenden Zodiacfahrten mit spektakulären Ausblicken und einzigartigen . Die Begegnung mit Eisbären, Wale, Moschusochsen, Schnee-Eulen und Rentieren werden die maximal 184 Gäste auf dieser Expeditionsreise nicht vergessen können und mit einer reichen Fotoausbeute nach Hause zurückkehren.
 
Das vorgeschlagene Routen- und Ausflugsprogramm stellt zunächst lediglich Möglichkeiten vor. Eine Umstellung des Fahrplans kann je nach Wetter- und Eisbedingungen notwendig werden.
 
 

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar