AIDA Cruises – „cradle-to-cradle“-Teppichböden auf der AIDA-Flotte

 
AIDA Cruises setzt sich weiterhin zielgerichtet für den Umweltschutz ein und wartet mit Innovationen auf. Erstmals wurde die AIDAaura während des jüngsten Werftaufenthalts mit besodneren Teppichböden ausgestattet. Dazu teilt die Reederei AIDA Cruises mit:
 
Die neuen "cradle-to-cradle"-Teppichfliesen sind von der Herstellung bis zum Recycling unbedenklich. Sie enthalten keine Bestandteile oder Substanzen, die bei der Verarbeitung oder Nutzung schädliche Stoffe abgeben. Die aus umweltfreundlichen und recyclingfähigen Materialien gefertigten Teppichfliesen werden nach ihrer Nutzung in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt. Dies gilt übrigens auch für die 1.800 Quadratmeter des alten Teppichbodens auf AIDAaura, der nun ausgetauscht wurde. Dieser wird recycelt und als hochkalorischer Brennstoff für die Zementherstellung genutzt.“
 
 
 

AIDA Cruises – Exklusive Rückzugsbereiche für Kids und Erwachsene

 
AIDAaura präsentiert sich nach ihrem Werftaufenthalt in Triest vom 18. bis 28. April 2013 mit noch mehr attraktiven Freizeitangeboten an Bord: Neben einer Lounge für Teens, können AIDA Gäste im AIDA Body & Soul Sportbereich neue, hochmoderne Cardio- und Kraftgeräte nutzen. Kunstliebhaber kommen in der neuen Art Galerie auf ihre Kosten.
 
Die Waikiki Teens Lounge auf Deck 10 ist für Teenager eine exklusive Rückzugsmöglichkeit im hawaiianischen Beach-Bar-Look. Mit einem Segel an der Decke, Surfboards, viel Holz, Palmen und bequemen Sitzsäcken, kommt perfekte Chill-out-Stimmung auf. Hier können jugendliche Gäste in DJ-Workshops am Mischpult selbst für groovigen Party-Sound sorgen. Eine Nintendo-Wii ermöglicht jede Menge Spiel und Spaß mit Gleichaltrigen.
 
Sportbegeisterte AIDA Gäste erwarten im AIDA Body & Soul Sportbereich neue, hochmoderne Cardio- und Kraftgeräte. Auf Indoorcycling-Rädern mit MyRide-System, bei dem ein virtueller Trainer vor traumhafter Landschaftskulisse motiviert, kann man seine Ausdauer für den nächsten Landausflug per Rad trainieren. An Crank Cycles wird der Oberkörper trainiert. Diese funktionieren wie Fahrräder, nur mit Handkurbeln. Für eine optimale Betreuung sorgen ausgebildete Trainer. Auf Wunsch werden individuelle Trainings- und Ernährungskonzepte auf Basis von Stoffwechselmessungen und nach dem "Metabolic Balance" Stoffwechselkonzept der Deutschen Gesellschaft für Ernährung erstellt. Neben dem beliebten Power-Plate-Training wird jetzt mit dem TRX-Suspensionstraining ein weiterer Fitnesstrend von den Personal Trainern der AIDA Body & Soul Crew angeboten. TRX ist ein Ganzkörpertraining, mit dem alle Muskelgruppen gegen die eigene Schwerkraft trainiert werden. Ergänzt wird das umfangreiche Sportange
bot auf AIDAaura von wöchentlich bis zu 35 Fitness- und Entspannungskursen. Diese sind, wie die Nutzung der Sportgeräte, größtenteils kostenlos.
 
Freunde moderner Kunst lockt die neue AIDA Kunstgalerie. Neben bekannten Malern, wie James Rizzi, Romero Britto, Udo Lindenberg oder Feliks Büttner, gehören auch viele Werke junger Künstler zum ständig wechselnden Angebot. Für spannende Unterhaltung mit Flirtfaktor sorgen nun auch auf AIDAaura Kunstauktionen mit "Blind Dates".
 
Neu auf AIDAaura sind auch nachhaltig produzierte Teppichböden, die in einigen Bereichen verlegt wurden. Als eine der ersten Reedereien hat AIDA Cruises damit begonnen, schrittweise ihre Schiffe mit "cradle-to-cradle"-fähigen Teppichböden auszustatten. Diese werden aus umweltfreundlichen und recyclingfähigen Materialien gefertigt, die nach ihrer Nutzung in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt werden. Dies gilt übrigens auch für rund 1.800 m² alten Teppichbodens von AIDAaura. Dieser wird recycelt und als hochkalorischer Brennstoff für die Zementherstellung genutzt.
 
 
Quelle: AIDA Pressemitteilung v. 29.04.13

Reederei Peter Deilmann – Das TRAUMSCHIFF als Fotoobjekt

 
Wenn die bekannten Kreuzfahrtschiffe in den Hamburger Hafen einfahren, sind sie stets beliebtes Fotoobjekt der Foto- und Kreuzfahrt-Fans. Erstmals in diesem Jahr, am 2. Mai 2013 von 7:00 Uhr bis 20:00 Uhr, liegt das TRAUMSCHIFF am Hamburg Cruise Center in der Hafencity West,l bevor es dann am frühen Abend zu einer Kreuzfahrt mit Kurs auf die Niederlande, Belgien und Großbritannien aufbricht. Am 11. Mai 2013 kehrt die MS DEUTSCHLAND dann wieder nach Hamburg zurück und wird im Rahmen des 825. Hamburger Hafenfestes mit einem großen Feuerwerk empfangen.
 
Wer an diesem Termin verhindert ist, erhält im Laufe der Saison 21013 noch mehrmals die Gelegenheit, Fotos von der MS Deutschland zu schießen; denn das TRAUMSCHIFF besucht Hamburg erneut an nachstehenden Terminen:

11. Mai 22 Uhr – 12. Mai 22 Uhr
31. Mai von 5 – 20 Uhr
3. Juni von 3 – 18 Uhr
15. Juni von 8 – 20 Uhr
8. Juli 23 Uhr – 9. Juli 20 Uhr
23. Juli von 8 – 20 Uhr
9. September von 6 – 18 Uhr
12. September von 8 – 19 Uhr
 

Cunard Kreuzfahrten – Eilmeldung: Krawatten über Bord!

 
Auf den allermeisten Kreuzfahrtschiffen ist ein Dress-Code längst abgeschafft. Cunard Kreuzfahrten legte bislang stets aber Wert darauf, den Gäste der drei „Königinnen“ bei besonderen Anlässen Garderobenvorschläge zu unterbreiten und mit den Begriffen „formell“, „semi-formell“ sowie „elegant casual“ die ausgesprochenen Vorschläge zu verdeutlichen.
 
Ab April 2013 gibt es auf den drei Cunard Line Schiffen keine semi-formelle Kleidungvorschrift mehr, d.h. die Erwartungen Jacket und Krawatte für die Herren sowie Cocktailkleid, Kostüm und Hosenanzug für die Damen entfallen.
Die formellen Abende bleiben allerdings bestehen, an denen Smoking oder dunkler Anzug für die Herren sowie Abendkleid oder andere formelle Kleidung für die Damen ausdrücklich erwünscht sind. Die Anzahl der formellen Abende wurde allerdings bei einer Transatlantikreise auf zwei Veranstaltungen reduziert.
Die „legeren“ Gäste wird’s freuen: Bei den restlichen „informellen“ Abenden gibt es keinen Krawattenzwang mehr.
 

MSC Kreuzfahrten – Italiener lüften einige Seefahrtgeheimnisse

 
Aus Sicherheitsgründen bleibt den Gästen von Kreuzfahrtschiffen der Blick hinter die Kulissen verschlossen. Auf manchen Kreuzfahrtschiffen befriedigen Kapitän und Offiziere bisweilen das besondere Informationsbedürfnisse der Gäste durch Info-Veranstaltungen, doch die „sensiblen Bereiche“ des Kreuzfahrtschiffes sind weitgehend tabu.
 
Die italienische Reederei MSC Kreuzfahrten bricht nunmehr mit den bisherigen Traditionen und Übereinkünften und bietet ab sofort auf ihren Kreuzfahrtschiffen MSC Fantasia und MSCMusica
sog. BEHIND-THE-SCENES-TOUREN an mit einem Blick in eine Welt, die ihnen bisher verschlossen war. Auf diesen Touren erfahren die Gäste, wie Logistik und Sicherheitsmanagement auf den Kreuzfahrtschiffen funktionieren. MSC Kreuzfahrten öffnet auf diesen Behind-the-Scenes-Touren den Backstage-Bereich des Theaters, die Wäscherei, die Bordküche, die Vorratskammern. Die Gäste können in die organisatorischen und logistischen Abläufe im täglichen Kreuzfahrtbetrieb eines Luxusliners schauen und erhalten viele spannende Informationen.
 
 
 

Reedereien schmücken sich mit Privatinseln

 
Für die allermeisten Urlauber ist eine Kreuzfahrt bereits der absolute Traumurlaub. Aber wer weiß schon, dass viele renommierte Kreuzfahrtreedereien eine eigene Insel besitzen! So ist doch eine Luxuskreuzfahrt noch dadurch zu toppen, wenn der Luxusliner auf einer einsamen paradiesischen Privatinsel anlandet. Exklusiver kann eine Kreuzfahrt nicht werden, wenn Kokospalmen, traumhafte weiße Sandstrände, glasklares Meerwasser und eine ganz private, nur die die Kreuzfahrtgäste ausgewählte Anlegestelle die Gäste empfangen. Fast jeder der großen Kreuzfahrtanbieter hat seine eigene Insel.
 
  • So besitzt Royal Caribbean die Privatinsel Coco Cay. Die Luxusliner ankern vor der Küste und bringen die Gäste mit Tenderbooten an Land, wo die Gäste einen kurzweiligen Strandtag verbringen können. Highlights sind: Jetski, Parasailing, Schnorcheln, ein riesiger Aquapark mit der größten, aufblasbaren Wasserrutsche der Welt.
  • Die Reederei Norwegian Cruise Line hat mit Great Stirrup Cay eine ca. 100 Hektar große und unbewohnte Insel erworben. Auch hier werden die Gäste mit Tendern auf dieses tropische Paradies gebracht und erleben einen gemütlichen, ausgefallenen mit Calypso-Musik erfüllten Strandtag. Das Wasser weist eine Durchschnittstemperatur von 24° aus. Neben ausgedehnten Strandspaziergängen können sich die Gäste auch für Parasailing oder geführten Schnorcheltrips entscheiden oder einen Straw Market besuchen
 
 
 
 
 
  • Royal Caribbean hat von der Regierung Haitis die Halbinsel Labadee gemietet. Der beliebte Aquapark mit unzähligen Wassersportmöglichkeiten wie Trampolinen und Riesenrutschen, die wunderschönen Strände und auch das glasklare Wasser, aber auch saubere Wanderwege lassen den Strandtag zu einem besonderen Erlebnis werden. Für die Kids stehen drei große Spielbecken mit Wasserrädern und weiteren altersgerechten Wasserspielzeugen bereit.
  • Princess Cruises veranstaltet am südlichen Ende der Insel Eleuthera für die Gäste eine Strandparty mit gutem Essen und Live-Musik. Die Gäste können einen Tag am Strand der Princess Cays verbringen oder auch die Korallenwelt beim Schnorcheln und Tauchen erkunden. Ebenso können die Gäste Surfbretter, Tretboote, Kayaks oder Segelboote ausleihen.Als Höhepunkt empfiehlt die Reederei einen Aufstieg in den Crow´s Nest Tower.
  • Die italienische Reederei Costa Crociere besitzt mit der Isla Catalina eine eigene Insel. Im Wesentlichen kommen die Kreuzfahrer mit Tenderbooten nur an die drei Sandstrände. Die Angestellten des Resorts „Casa de Campo“ sorgen dafür, dass jeder Gast einen Liegestuhl und einen Sonnenschirm erhält. Die Wassersportmöglichkeiten sind hier begrenzt, am besten bringt der Gast seine Schnorchelausrüstung mit.
  • Von MSC Kreuzfahrten wird die kleine Insel Cayo Levantado vor der Küste der DomRep angelaufen. Eine Hälfte gehört zum Hotel Gran Bahia Cayo Levantado, die andere Hälfte steht den Gästen der Reederei zur Verfügung. Die Gäste sind stets vom Strad und dem klaren Wasser begeistert.
  • Der halbkreisförmige Strand von Half Moon Cay wird vorwiegend von der Reederei Holland America und Carnival Cruise Lines genutzt. Die Gäste gelangen mit Tenderbooten an den langen Strand. Dort gibt es zwei Wassersportzentren und ein weiteres an der Lagune. Schnorcheltrips, Parasailing, Hochseeangeln oder Reiten werden hier den Gästen angeboten. Im Vordergrund steht allerdings das Stranleben. Wanderfreunde wandern über die Insel und beobachten die Vögel in diesem Vogelschutzgebiet. Das 88 km² große Südseeparadies der Paul Gauguin Cruises bietet den Gästen das wohl exklusivste Inselerlebnis. Motu Mahana ist die einzige der Gesellschaftsinseln, die per Schiff innerhalb der Lagune umrundet werden kann. Der besondere Reiz eines Besuchertags auf den Privatinseln der Reedereien ist ein Strandtag mit allem drum und dran, eine geglückte Symbiose zwischen Ruhe, Relaxen und aktiver Erholung.
 
Was sind die Besonderheiten solcher Destinationen?
  • Die Privatinseln gestalten die Reedereien genau so aus wie ihre Kreuzfahrtschiffe. Auf den ersten Blick ähneln sich daher auch die verschiedenen Privatinseln.
  • Auf den Inseln findet man daher Bars, Restaurants und Shops sowie Vergnügungsparks, viele Wassersportangebote und Wanderwege. So gibt es ganz verschiedene Badelagunen, Wasserspielplätze und betreute Zonen für Kids, aber auch ruhige Strände exklusiv für die Erwachsenen.
  • Diese Inseln werden höchstens von einem Kreuzfahrtschiff angelaufen.
  • Diese Trauminseln reflektieren den besonderen Lifestyle der einzelnen Reedereien und bieten den Tagesgästen bisweilen aufregende Events, auf alle Fälle ein Picknick und Live-Musik.
  • Die Gäste bezahlen alles mit ihrer Bordkarte, nicht aber bei den verschiedenen Souvenirläden.

Hurtigruten – Kreuzfahrten zum 120. Jubiläum in den faszinierenden Lyngenfjord

 
Ein neues Fjord-Erlebnis wird in diesem Sommer die Hurtigruten Reise schmücken: Der wunderschöne Lyngenfjord, östlich der Lyngenalpen gelegen, steht auf dem Programm der südgehenden Hurtigruten Strecke. Im Sommer 2013 laufen alle Hurtigruten Schiffe den Lyngenfjord auf den elf Jubiläumsfahrten anlässlich des 120. Geburtstages der „schönsten Seereise der Welt“ an. Ein kulturelles Geburtstagsprogramm und ein besonderer Ehrengast komplettieren die Reisen zum Hurtigruten Jubiläum.
 
Flankiert von den mächtigen, steil in den Himmel ragenden Gipfeln der Lyngenalpen zieht sich der abwechslungsreiche Lyngenfjord rund 85 Kilometer in das Landesinnere der Region Troms. Mal gibt sich die Natur idyllisch mit spiegelglattem, tiefblauem Wasser, plätschernden Wasserfällen und grünen Ufern, mal zeigt sie sich von ihrer dramatischen Seite mit Gletschern, die sich über Steilufer bis in den Fjord ergießen, schroffen Felswänden und tiefen Schluchten. Im Rahmen der elf Jubiläumsreisen in diesem Sommer laufen die Hurtigruten Schiffe den Lyngenfjord auf der südgehenden Strecke zwischen Skjervøy und Tromsø an.
 
Die Natur steht dabei im Mittelpunkt: Zu den eindrucksvollen Erlebnissen zählen die herrliche Aussicht auf den Gebirgszug „Kvænangtindan“, die Durchfahrt durch den schmalen Maursund sowie Rotsund und die Panoramasicht auf die Lyngenalpen – bei klarer Sicht zeigen sich sogar die Gletscher hoch oben im Lyngengebirge. Der Lyngenfjord ist mit seinem Fischreichtum ein Paradies für Angler und Fischer – auch die Hurtigruten Gäste kommen in den Genuss dessen, was die Wasserwelt hier zu bieten hat: Während der Fjordfahrt kommen lokale Fischer an Bord des Schiffes und bringen ihren Tagesfang frischer Garnelen mit, den die Reisenden selbst pulen und verköstigen können.
 
Die elf Hurtigruten Jubiläumsreisen starten täglich vom 21. Juni bis zum 1. Juli 2013 jeweils in Bergen und führen auf der klassischen Route bis Kirkenes und zurück. Alle elf Fahrten beinhalten den Abstecher in den Lyngenfjord auf der südgehenden Route. Außerdem schließen alle Reisen den 2. Juli – den Hurtigruten Geburtstag – mit ein. An diesem Tag stach vor 120 Jahren erstmals DS Vesteraalen auf der damaligen Hurtigrute von Trondheim nach Hammerfest in See – damit war die Lebensader der norwegischen Küste und die schönste Seereise der Welt etabliert. 2013 wird das 120. Jubiläum dieses historischen Tages an Bord aller Hurtigruten Schiffe mit Gästen und Crew ganz in norwegischer Tradition bei Kaffee, Kuchen und Musik gefeiert.
 
Die elf Jubiläumsreisen bieten darüber hinaus auch ein besonderes kulturelles Programm: Im Geirangerfjord erwartet die Hurtigruten Gäste die 19-jährige Geigerin und Volksmusikerin Ingvild Sætra. Die preisgekrönte Künstlerin spielt, gekleidet in lokaler Tracht, auf der Hardanger-Fiedel, einem Violine ähnlichen Instrument aus der Region Hardanger. Das Duo SON („Sounds of Nature“), zwei junge Studenten des hiesigen Musikkonservatoriums, verzaubert in Tromsø die Hurtigruten Reisenden mit elektronischen Klängen und kreiert – inspiriert von Jazz, Blues und Volksmusik – eine einzigartige musikalische Version des 120. Hurtigruten Geburtstages.
 
Weiter nördlich empfängt schließlich der weltberühmte Männerchor von Berlevåg, bekannt aus dem Dokumentarfilm „Heftig og Begeistret“ (zu Deutsch: „Heftig und begeistert“), die Hurtigruten Schiffe und ihre Gäste im Hafen und gibt Seemannslieder und Klassiker zum Besten. Auch kulinarisch wird während der Jubiläumsreisen ein Fokus auf den 120. Geburtstag der Hurtigruten gelegt: Die Küchenchefs haben eigens für diese Reisen ein spezielles Abendmenü entwickelt und sich dabei vom kulinarischen Stil der 1893-Ära inspirieren lassen.
 
Ein Ehrengast wird ebenfalls während der Jubiläumsreisen erwartet, denn natürlich wird der Gründer der Hurtigruten – Kapitän und Kaufmann Richard With – auf den Hurtigruten Schiffen zugegen sein und höchstpersönlich die Polarkreistaufe übernehmen.
 
Quelle: Presse-Info Hurtigruten v. 26.04.13

Peter Deilmann – Das TRAUMSCHIFF nimmt Kurs auf Murmansk

 
Vom Schlittenhunde-Ausflug in Tromso bis zum Golfspiel auf dem nördlichsten 18-Loch-Platz der Welt – ein Feuerwerk individueller Highlights zeichnet die Norwegenreise mit der DEUTSCHLAND im Juli 2013 aus. In Bergen folgen die Gäste des luxuriösen „Traumschiffs“ den Spuren des norwegischen Komponisten Edvard Grieg. Naturliebhaber erleben auf ausgedehnten Landgängen hautnah die beeindruckenden Landschaften Nordeuropas mit ihren Gletscherseen, Bergen, Blumenwiesen und Wasserfällen. Im stilvollen Ambiente des Grandhotels auf See lädt Lektorin Annie Lander-Laszig an Bord zu einer faszinierenden Reise in die nordische Mythen- und Sagenwelt.
Das facettenreiche Bord- und Landprogramm der Norwegen-Kreuzfahrt mit der DEUTSCHLAND spiegelt die hohe Expertise, mit der die Reederei Peter Deilmann seit mehr als 25 Jahren Expeditionen in den hohen Norden gestaltet. Dabei steuert das „Traumschiff“ auf seinem Nordkurs in diesem Jahr auch Neuland an und besucht zum ersten Mal in seiner Geschichte das russische Murmansk. Die nördlich des Polarkreises gelegene Hafenstadt präsentiert sich den Gästen der DEUTSCHLAND zur Fliederblüte.
Die 18-tägige Reise „Nordkurs Murmansk“ mit der DEUTSCHLAND beginnt am 23. Juli 2013 in Hamburg und führt über die norwegischen Häfen Bergen, Trondheim, Svartisen, Tromso und Hammerfest ins russische Murmansk. Von hier geht die Kreuzfahrt weiter nach Honnigsvag, dem nördlichsten Punkt Europas, und führt über Gravdal (Lofoten), Vikholmen, Hellesylt und Geiranger nach Travemünde. Zur Reise können ausgewählte Bord- und Landarrangements für Familien und Golfpakete gebucht werden. Gästen aus Deutschland bietet die Kreuzfahrt in den hohen Norden zudem den komfortablen Vorteil einer relativ kurzen An- und Abreise.
 

Norwegian Cruise Line – Übergabe der Norwegian Breakaway in Bremerhaven

 
18 Monate hat es gedauert, bis das größte jemals in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff, die spektakuläre Norwegian Breakaway, von der Papenburger Meyer Werft an die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line übergeben werden konnte.
 
Der NCL-Neubau bietet unvergleichbare Kreuzfahrterlebnisse, u.a. durch den größten Aqua Park mit zwei „Free Fall-Rutschen“ und größten Klettergarten auf See sowie die erste Salzgrotte auf einem Kreuzfahrtschiff. Die Norwegian Breakaway ist luxuriös ausgestattet, bietet die modernste Technik an Bord und 75 % aller Kabinen sind Außenkabinen, der größte Teil mit Balkon.
 
Auch für den Umweltschutz präsentiert die Norwegian Breakaway Innovationen an, so u.a. die neueste Motorentechnik, diesel-elektrische Pod-Antriebe, verbesserte Hydrodynamik sowie zahlreiche Energieeinsparungen, Wärmerückgewinnung oder Ballastwasser-Reinigung.
 
Die Norwegian Breakaway ist auf dem Weg nach New York, wo sie am 8. Mai 2013 getauft wird. Ab dem 12. Mai 2013 nimmt das Freestyle Cruising® Resort  seine wöchentlichen 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Bermuda auf.
 
Die US-amerikanische Reederei hat zwei Kreuzfahrtschiffe der Breakaway-Klasse in Auftrag gegeben. Das Schwesterschiff, die Norwegian Getaway wird am 1. Februar 2014 in Dienst gestellt.
 
 

Sea Dream Yachten locken mit Sonderangeboten

 
Freunde von Privatyachten können noch in diesem Jahr längere Törns mit geringerem Preis das exklusive Ambiente einer Privatyacht dank der Sea Dream GRAND VOYAGES genießen. Durch die Kombination zweier kürzerer Reisen zu einer langen ergeben sich deutliche Vorteile, im Preis – denn es wird eine Preisreduzierung von 15% gewährt – und bei der Anlage der Reiserouten, die gewährleistet, dass sich bei einer Kombination von zwei Törns kein Hafen wiederholt.
 
Diese drei Kreuzfahrten werden mit vorgenannten Konditionen angeboten:
 
  • Griechenland und Türkei, 14 Nächte ab 30.08.2013
  • Westliches Mittelmeer, 12 Nächte ab 09.10.2013
  • Entdeckung des Mittelmeers,14 Nächte ab 03.08.2013