Peter Deilmann – Das TRAUMSCHIFF nimmt Kurs auf Murmansk

 
Vom Schlittenhunde-Ausflug in Tromso bis zum Golfspiel auf dem nördlichsten 18-Loch-Platz der Welt – ein Feuerwerk individueller Highlights zeichnet die Norwegenreise mit der DEUTSCHLAND im Juli 2013 aus. In Bergen folgen die Gäste des luxuriösen „Traumschiffs“ den Spuren des norwegischen Komponisten Edvard Grieg. Naturliebhaber erleben auf ausgedehnten Landgängen hautnah die beeindruckenden Landschaften Nordeuropas mit ihren Gletscherseen, Bergen, Blumenwiesen und Wasserfällen. Im stilvollen Ambiente des Grandhotels auf See lädt Lektorin Annie Lander-Laszig an Bord zu einer faszinierenden Reise in die nordische Mythen- und Sagenwelt.
Das facettenreiche Bord- und Landprogramm der Norwegen-Kreuzfahrt mit der DEUTSCHLAND spiegelt die hohe Expertise, mit der die Reederei Peter Deilmann seit mehr als 25 Jahren Expeditionen in den hohen Norden gestaltet. Dabei steuert das „“ auf seinem Nordkurs in diesem Jahr auch Neuland an und besucht zum ersten Mal in seiner Geschichte das russische Murmansk. Die nördlich des Polarkreises gelegene Hafenstadt präsentiert sich den Gästen der DEUTSCHLAND zur Fliederblüte.
Die 18-tägige Reise „Nordkurs Murmansk“ mit der DEUTSCHLAND beginnt am 23. Juli 2013 in Hamburg und führt über die norwegischen Häfen Bergen, Trondheim, Svartisen, Tromso und Hammerfest ins russische Murmansk. Von hier geht die Kreuzfahrt weiter nach Honnigsvag, dem nördlichsten Punkt Europas, und führt über Gravdal (Lofoten), Vikholmen, Hellesylt und Geiranger nach Travemünde. Zur Reise können ausgewählte Bord- und Landarrangements für Familien und Golfpakete gebucht werden. Gästen aus Deutschland bietet die Kreuzfahrt in den hohen Norden zudem den komfortablen Vorteil einer relativ kurzen An- und Abreise.
 

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar