Arktische Entdeckungsreise mit MS Nordstjernen

Auf der speziell für exklusive Arktis-Expeditionsreisen modernisierten MS Nordstjernen bringt Hurtigruten ihre Gäste auf der 15-tägigen Arktis-Reise in der Zeit vom 28. August bis zum 11. September 2015 zu den Höhepunkten Spitzbergens sowie der norwegischen Fjordküste und in die Hansestädte Bergen und Hamburg. Mit dieser Arktis-Kreuzfahrt zur Krone der norwegischen Arktis warten auf die maximal 168 Gäste der 80 Meter langen und 13 Meter breiten MS Nordstjernen die arktische Tierwelt mit Eisbären, Walrossen und Polarfüchsen genauso wie auch schraffe Felsen, beeindruckende Gletscher sowie blühende Tundren.

 

Ausgangspunkt der 15-tägigen Expedition ist Longyearbyen. Besondere Höhepunkte dieser Kombinationsreise von norwegischen Fjorden und der Wildnis Spitzbergens sind u.a.: der imposante Monaco-Gletscher, der Nordwest-Spitzbergen-Nationalpark, die Insel Moffen am 80. Breitengrad sowie mit dem Isfjord der größte Fjordkomplex Spitzbergens, das Nordkap, die bunte Universitätsstadt Tromso, die Inselgruppe der Lofoten, die Jugendstilstadt Alesund und die Hansestadt Bergen, nicht zu vergessen der weltberühmte Geirangerfjord und er imposante Lysefjord.

 

 

 

 

 

Das neue Traumschiff heißt MS Amadea

Die Filmcrew des ZDF-„Traumschiff“ wechselt von der MS Deutschland auf die MS Amadea. 1991 lief die NEUE erstmals vom Stapel. Sie ist 192 Meter lang und 24 Meter breit und kann maximal 604 Gäste auf den besonderen Kreuzfahrten mitnehmen. Die Macher der ZDF-Produktion sind sich sicher. Die Traumschiff-Nachfolgerein wird rasch in die Herzen der Fernsehzuschauer gewinnen und wie gewohnt das Leben mit Freude, Krankheit, Glück, Heimweh, Liebe und Eifersucht anbieten.

Neuer Kapitän ist Jarle Flateb, der seit 1972 auf den Weltmeeren unterwegs ist. Ein ehemaliger Chefarzt Dr. Gunter Schimmel aus Hamburg ist der neue Schiffsarzt .

Die für Weihnachten 2015 und Neujahr 2016 vorgesehenen Traumschiff-Folgen werden bereits seit Februar 2015 an Bord der MS Amadea produziert.

Auf kleinen Penichen durch Paris und Elsass

Die französische Reederei CroisiEurope mit Sitz in Strasbourg wartet 2015 mit ganz besonderen Highlights der Flussschifffahrt auf. Ehemalige Binnenfrachter hat die Reederei zu luxuriösen Flussschiffen umbauen lassen. Diese Penichen sind lediglich 40 Meter lang, knapp sechs Meter breit und können auf den Kanal-Expeditionen maximal 24 Gäste mitnehmen. Besondere Zielgebiete sind die Wasserstraßen von Paris oder durch das Elsass. Ausgestattet sind die modernen Flussschiffe mit komfortablen Außenkabinen mit Bad, Fernseher und großem Fenster. Besonders für Individualreisende eignen sich diese speziellen Angebote von CroisiEurope, doch sind sie auch für geschlossene Gruppen buchbar.

 

Show „Rockabilly“ an Bord der Mein Schiff 4

 

Auf der TUI Cruises-Kreuzfahrt KANAREN MIT MADEIRA der Mein Schiff 4  in der Zeit vom 10. bis 17. Januar 2016 verwandelt sich das Kreuzfahrtschiff in eine schwimmende GOP Varieté-Bühne. mit einem atemberaubenden Varieté-Programm. Auf dieser  sechsten GOP Varieté-Reise bieten die Künstler Abendshows, die eigens für die Mein Schiff-Flotte angepasst werden. Geboten werden neben Handstand auf der Reling, Comedy im Klanghaus Artisten auf allen Decks, damit jede Mengte Spaß und spektakuläre Akrobatik.

Auf dieser ganz besonderen Kreuzfahrt lernen die Gäste der Mein Schiff 4 die Destinationen Gran Canaria, Madeira, La Palma, Teneriffa sowie Fuerteventura kennen. Diese Kreuzfahrt des zweiten Neubaus von TUI Cruises schließt die  Premium Alles Inklusive-Verpflegung ein.

 

 

 

Schiffsbesuche der Phoenix-Hochsee-Kreuzfahrtschiffe

Alle Jahre wieder bietet das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen interessierten Kreuzfahrern und Gästen die Möglichkeit, ihre A-Flotte, die MS Amadea, die MS Artania und die MS Albatros,  zu besichtigen.

Folgende Besichtigungstermine 2015 gibt es:

 

MS AMADEA

Hamburg am 7. und 25. Juni sowie am 12. und 26. Juli 2015

Bremerhaven am 7., 14., 16. August sowie am 10. September 2015

 

MS ARTANIA

Bremerhaven am 4. Juni, 5. und 22. Juli, 5. und 19. August, 10., 17. und 24. September 2015

Kiel am 7. und 17. Juni sowie am 2. Juli 2015

 

MS ALBATROS

Bremerhaven am 13. Juni, 1., 19. und 31. Juli, 9., 16. und 29. August, 10. und 17. September, 31. Oktober und letztlich auch am 17. November 2015.

 

Die jeweiligen Besichtigungszeiten sind auf 11.30 Uhr bis 14.00 Uhr festgesetzt. Nach einer detaillierten Besichtigungstour über Bord erwartet der Chefkoch die Interessenten gegen 13.00 Uhr zu einem mehrgängigen Mittagsmenü inclusive Tischwein. Neukunden bezahlen 49 Euro, Stammgästen lediglich 19 Euro. Bei Buchung einer Kreuzfahrt werden aber diese Gebühren wieder in ABZUG GEBRACHT:

Individuelle Polarexpeditionen mit der MS Quest

Besonders bei den deutschsprachigen Kreuzfahrern genießt das 50 Meter lange und 11 Meter breite Expeditionsschiff MS Quest einen ganz besonderen Ruf. Lediglich maximal 52 Gästen bietet das Expeditionsschiff in 26 Außenkabinen und Suiten unvergessliche Polar-Expeditionen an.  Die MS Quest bietet allen Gästen ein legeres Ambiente, höchst qualifizierte Guides.  Das gut geschulte und stets freundliche Service-Team ist ein guter Mix aus jüngeren und älteren Crew-Mitgliedern.

Fast täglich werden  den Quest-Gästen zwei Anlandungen  mit verschiedenen Touren und Schwerpunkten angeboten. Je nach aktueller Situation vor Ort variieren die Zeiten. Einen Dresscode gibt es an Bord nicht, doch der Gast benötigt für die diversen Ausflüge der Witterung angepasste Kleidung, denn vor allem alle Anlandungen sind „nass“.

 

Das überschaubare Expeditionsschiff bietet Überraschenden, Vielfältiges, Einzigartiges! Doch das Angebot hat auch seinen Preise. der Gast auf einen Tagespreis von ca. 600 Euro einstellen. Für ein freiwilliges Trinkgeld empfiehlt der Anbieter 12 Dollar pro Tag.

Schnäppchen für Kreuzfahrten

Kreuzfahrten boomen nach wie vor, obwohl Jahr für Jahr weitere und vor allem größere Kreuzfahrtschiffe in See stechen. Gerade deutsche Urlauber lassen sich den Jahresurlaub trotz finanzieller Engpässe nicht nehmen. Die Frage, ob durch die jährlichen Zuwachsraten an Passagierzahlen die verschiedenen Reedereien sich selbst das Wasser abgraben, stellt sich überraschenderweise derzeit immer noch nicht, wenn der aufmerksame Kreuzfahrer durchaus erkennt, wie die verschiedenen Reedereien um jeden einzelnen Gast mit ganz verschiedenen Ansätzen und Methoden buhlen.

Schnäppchenpreise ist ein beliebtes Mittel, Kunden anzulocken. Doch aufgepasst, lieber Kreuzfahrer! Ob eine Kreuzfahrt tatsächlich zum Schnäppchenpreis gebucht wurde, hängt von vielen Faktoren ab. Abgerechnet und gewertet wird meistens erst am Schluss einer Kreuzfahrt, da spielt der Buchungspreis schon eine Rolle, doch der Kreuzfahrer muss sich vor der Buchung mit den Details befassen, damit am Schluss aus einem vermeintlichen Schnäppchen nicht ein absoluter Reinfall wird.

Viel-Kreuzfahrer raten daher dringend, sich vor einer Buchung ausführlich mit dem Gesamtpreis zu befassen. Das kompetente Reisebüro hilft gerne und kann auf Fragen antworten, die der buchungswillige Kreuzfahrer bei eigenen Recherchen kaum findet. Die Gesamtkosten sind entscheidend, nicht allein ein Schnäppchenangebot für die Kreuzfahrt.

Anreise, Kreuzfahrt, Getränke, Ausflüge, Trinkgelder, Wäscherei, Anwendungen … …  bestimmen den Endpreis. Erst wenn der Gast alle Nebenkosten summiert, kann der die Entscheidung treffen, ob ein Angebot tatsächlich zum Schnäppchen ausgereift ist. Jeder Kreuzfahrer weiß mittlerweile, dass die einzelnen Redereien meistens erhebliche Geheimnisse um die Getränkepreise an Bord machen. Je nach Trinkgewohnheit schlagen sich die Getränke an Bord erheblich auf die Nebenkosten nieder. Die Reedereien bieten an Bord die Getränke mit unterschiedlichen Preisen an. So muss der Gast für 0,4 l Bier einen Preis zwischen 4 und 8 Euro bezahlen. Für  1 Liter Mineralwasser muss  der Kreuzfahrer je nach Schiff ab 3 Euro bis 8 Eure bezahlen. Bei manchen Kreuzfahrten sind die Getränke zu den Mahlzeiten inkludiert. Andere Reedereien bieten Getränkepakete an. Jeder Gast sollte vor der Reise alle Preisdetails vergleichen, damit er nicht während der Kreuzfahrt und vor allem auch nach Ende der Kreuzfahrt nicht böse überrascht wird und ggf. ein Schnäppchenreise zum absoluten Reinfall wird.

 

Stars at Sea mit Deutschrocker Peter Maffay

Darauf haben die Maffay-Fans gewartet. Erneut sticht der beliebte Deutschrocker Peter Maffay am 13. September 2015 mit der Queen Mary 2 in See und wird an Bord des Luxusliners an sechs Tagen vier Live-Konzerte geben. Die zweite gute Nachricht für alle Maffay-Fans ist die „Verpflichtung“, ohne Frack und Fummel die Live-Konzerte an Bord der Queen Mary 2 besuchen zu können. Die Devise heißt: Jeans on!  Der erfolgreichste deutsche Rockmusiker erwartet seine Fans an Bord der Queen Mary 2 und wird sie erneut mit seinen vier Live-Auftritten begeistern.