Phoenix Reisen: Jüngster Flottenzuwachs – ein echter Hingucker

Erneut ist das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen mit dem jüngsten Flottenzuwachs seiner Tradition treu geblieben, so dass die Ehefrau des Phoenix Reisen-Geschäftsführers das neue 135 Meter lange Flussschiff auf den Namen MS ASARA taufen konnte. Auch die maritime Schwester der neuen MS ASARA wird wieder den gemeinsamen Anfangsbuchstaben „A“ haben.

Neu beim Flottenzuwachs ist nicht nur die Länge von nunmehr 135 Meter. Das moderne, schnörkellose Design begeistert nicht nur junge Passagiere. Viel Platz und auch die Kabinengröße von 16 m² auf dem Saturn- und Oriendeck eingerichteten Außendecks, die alle mit französischem Balkon ausgestattet sind.

Der stilvolle Neubau MS Asara setzt neue Maßstäbe in Komfort und Eleganz. In einem angenehmen Ambiente und in den hellen Räumlichkeiten genießen die maximal 190 Gäste einen komfortablen Flussurlaub. Auch auf der neuen MS Asara wird den Gästen eine kulinarische Vielfalt angeboten, und das Spezialitäten-Restaurant kann ohne Aufpreis besucht werden. Auf Wunsch kann den Gästen auch eine spezielle Diät serviert werden.

Der Dresscode ist auch auf dem neuen Flottenzugang leger, lediglich zum Kapitänsdinner wird eine schickere Kleidung erwünscht. An Bord gibt es weitere kleine „Aufmerksamkeiten“, die zu einem angenehmen Aufenthalt beitragen: die Herzlichkeit der Crew, extra viel Stauraum in den Kabinen, der Extra-Vergrößerungsspiegel im modernen Badezimmer, das automatische Nachtlicht im Bad, eine kleine Sauna auf dem Neptundeck, nicht zuletzt das angenehme Preis-Leistungs-Verhältnis.

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar