AIDA Cruises – Reederei ist wichtigster Partner der Hansestadt Hamburg

 
Vom 9. bis 12. Mai 2013 werden erneut mehr als eine Million Menschen zu einem der größten maritimen Feste weltweit in Hamburg erwartet. Das Kreuzfahrtunternehmen AIDA Cruises ist auch 2013 Hauptsponsor des 824. HAFENGEBURTSTAG HAMBURG. Glanzvoller Höhepunkt der Veranstaltung wird am Samstagabend das AIDA Feuerwerk in Höhe der Landungsbrücken sein. AIDAluna eröffnet das Feuerwerk und wird Teil der spektakulären Inszenierung sein. Gegen 22:45 Uhr wird das Schiff zu einer 7-tägigen Nordeuropareise auslaufen.
 
Bereits am Donnerstag, den 9. Mai, wird AIDAsol morgens um 8:00 Uhr am Cruise Terminal Altona vor Anker gehen. Am Abend wird AIDAsol eine kleine Hafenrundfahrt vom Cruise Terminal Altona vorbei an den Landungsbrücken bis zum Cruise Terminal Grasbrook unternehmen, bevor das Schiff gegen 21:00 Uhr zu einer fünftägigen Kurzreise nach Nordeuropa ausläuft. Weiteres Highlight des Engagements von AIDA Cruises anlässlich des Hafengeburtstages: Der Beachclub an den Landungsbrücken wird sich während des maritimen Festes in eine AIDA Welt verwandeln. Von hier aus kann man in entspannter Atmosphäre das Treiben auf dem Wasser verfolgen.
 
AIDA Cruises ist seit vielen Jahren einer der wichtigsten Partner der Hansestadt Hamburg. Nach 50 Anläufen im Jahr 2012 werden in diesem Jahr sechs Kreuzfahrtschiffe der AIDA Flotte insgesamt 73-mal den Hamburger Hafen anlaufen. Damit sind die AIDA Schiffe nicht nur ein Magnet für viele Hamburger und Gäste. Die Kreuzfahrtreederei ist schon seit vielen Jahren ein wichtiger Wirtschaftsfaktor für die Hansestadt.
 
Am 12. März 2013 lief das jüngste Flottenmitglied AIDAstella erstmals im Hamburger Hafen ein. Noch bis Ende August 2013 ist die Hansestadt Start- und Zielhafen von AIDAstella für 4-tägige Kurzreisen sowie zweiwöchige Rundreisen durch Nordeuropa. Für AIDAluna und AIDAsol ist Hamburg in diesem Jahr ebenfalls Basishafen für die verschiedensten Rundreisen nach Nord- und Westeuropa. AIDA Cruises hat die Kreuzfahrtsaison in diesem Jahr sogar bis in den Advent hinein verlängert. Am 21. Dezember 2013 heißt es für AIDAsol und ihre Gäste zum letzten Mal „Leinen los!“ in diesem Jahr.
 
Quelle: AIDA Pressemitteilung Mai 2013

AIDA Cruises – „cradle-to-cradle“-Teppichböden auf der AIDA-Flotte

 
AIDA Cruises setzt sich weiterhin zielgerichtet für den Umweltschutz ein und wartet mit Innovationen auf. Erstmals wurde die AIDAaura während des jüngsten Werftaufenthalts mit besodneren Teppichböden ausgestattet. Dazu teilt die Reederei AIDA Cruises mit:
 
Die neuen "cradle-to-cradle"-Teppichfliesen sind von der Herstellung bis zum Recycling unbedenklich. Sie enthalten keine Bestandteile oder Substanzen, die bei der Verarbeitung oder Nutzung schädliche Stoffe abgeben. Die aus umweltfreundlichen und recyclingfähigen Materialien gefertigten Teppichfliesen werden nach ihrer Nutzung in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt. Dies gilt übrigens auch für die 1.800 Quadratmeter des alten Teppichbodens auf AIDAaura, der nun ausgetauscht wurde. Dieser wird recycelt und als hochkalorischer Brennstoff für die Zementherstellung genutzt.“
 
 
 

AIDA Cruises – Exklusive Rückzugsbereiche für Kids und Erwachsene

 
AIDAaura präsentiert sich nach ihrem Werftaufenthalt in Triest vom 18. bis 28. April 2013 mit noch mehr attraktiven Freizeitangeboten an Bord: Neben einer Lounge für Teens, können AIDA Gäste im AIDA Body & Soul Sportbereich neue, hochmoderne Cardio- und Kraftgeräte nutzen. Kunstliebhaber kommen in der neuen Art Galerie auf ihre Kosten.
 
Die Waikiki Teens Lounge auf Deck 10 ist für Teenager eine exklusive Rückzugsmöglichkeit im hawaiianischen Beach-Bar-Look. Mit einem Segel an der Decke, Surfboards, viel Holz, Palmen und bequemen Sitzsäcken, kommt perfekte Chill-out-Stimmung auf. Hier können jugendliche Gäste in DJ-Workshops am Mischpult selbst für groovigen Party-Sound sorgen. Eine Nintendo-Wii ermöglicht jede Menge Spiel und Spaß mit Gleichaltrigen.
 
Sportbegeisterte AIDA Gäste erwarten im AIDA Body & Soul Sportbereich neue, hochmoderne Cardio- und Kraftgeräte. Auf Indoorcycling-Rädern mit MyRide-System, bei dem ein virtueller Trainer vor traumhafter Landschaftskulisse motiviert, kann man seine Ausdauer für den nächsten Landausflug per Rad trainieren. An Crank Cycles wird der Oberkörper trainiert. Diese funktionieren wie Fahrräder, nur mit Handkurbeln. Für eine optimale Betreuung sorgen ausgebildete Trainer. Auf Wunsch werden individuelle Trainings- und Ernährungskonzepte auf Basis von Stoffwechselmessungen und nach dem "Metabolic Balance" Stoffwechselkonzept der Deutschen Gesellschaft für Ernährung erstellt. Neben dem beliebten Power-Plate-Training wird jetzt mit dem TRX-Suspensionstraining ein weiterer Fitnesstrend von den Personal Trainern der AIDA Body & Soul Crew angeboten. TRX ist ein Ganzkörpertraining, mit dem alle Muskelgruppen gegen die eigene Schwerkraft trainiert werden. Ergänzt wird das umfangreiche Sportange
bot auf AIDAaura von wöchentlich bis zu 35 Fitness- und Entspannungskursen. Diese sind, wie die Nutzung der Sportgeräte, größtenteils kostenlos.
 
Freunde moderner Kunst lockt die neue AIDA Kunstgalerie. Neben bekannten Malern, wie James Rizzi, Romero Britto, Udo Lindenberg oder Feliks Büttner, gehören auch viele Werke junger Künstler zum ständig wechselnden Angebot. Für spannende Unterhaltung mit Flirtfaktor sorgen nun auch auf AIDAaura Kunstauktionen mit "Blind Dates".
 
Neu auf AIDAaura sind auch nachhaltig produzierte Teppichböden, die in einigen Bereichen verlegt wurden. Als eine der ersten Reedereien hat AIDA Cruises damit begonnen, schrittweise ihre Schiffe mit "cradle-to-cradle"-fähigen Teppichböden auszustatten. Diese werden aus umweltfreundlichen und recyclingfähigen Materialien gefertigt, die nach ihrer Nutzung in biologische oder technische Kreisläufe zurückgeführt werden. Dies gilt übrigens auch für rund 1.800 m² alten Teppichbodens von AIDAaura. Dieser wird recycelt und als hochkalorischer Brennstoff für die Zementherstellung genutzt.
 
 
Quelle: AIDA Pressemitteilung v. 29.04.13

AIDAcara kollidiert erneut mit einer Hafenmauer

 
Bereits im Vorjahr hatte sich die AIDAcara im Hamburger Hafen einen Schaden zugezogen, als das AIDA-Kreuzfahrtschiff beim Ablegen aus dem Hafen die Kaimauer rammte. Bei der Kollision wurde die Außenhaut der AIDAcara auf einer Länge von etwa 20 Zentimetern aufgerissen, und es entstanden Beulen im Rumpf; Passagiere und 371 Besatzungsmitglieder an Bord blieben aber unverletzt.
 
Nun kollidierte die AIDAcara erneut mit einer Kaimauer, diesmal im Hafen von Oslo. Auf Grund einer Windboe wurde das Heck der AIDAcara an den Pier gedrückt. Nun hat die AIDAcara eine Delle am Heck. Das AIDA-Kreuzfahrtschiff kehrte in den Hafen zurück, der Schaden wurde begutachtet und die AIDAcara konnte glücklicherweise ihre Fahrt in Richtung Kopenhagen wieder fortsetzen.
 

AIDA Cruises – 100.000 Euro-Spende für SOS-Kinderdorfes in Addis Abbeba, Äthiopien

 
 
AIDA Cruises bewährt sich auch als „sozialer Helfer“. Der Geschäftsführerin SOS Kinderdorf e.V. hat das Unternehmen eine Spende in Höhe von 100.000 Euro für die Renovierung des SOS-Kinderdorfes in Addis Abbeba, Äthiopien, übergeben. Derzeit leben in diesem SOS-Kinderdorf 150 Kinder, deren Eltern verstorben sind bzw. in äußerst prekären Verhältnissen leben, so dass ein Verbleib der Kinder in ihren Familien nicht mehr möglich ist. Diese Kinder finden in dem SOS-Kinderdorf ein liebevolles Zuhause.
 
Jedes Jahr führt AIDA Cruises traditionell an Silvester auf allen AIDA-Clubschiffen eine Tombola durch, und auch die letzte Veranstaltung zeigte wiederum die hohe Bereitschaft der Gäste, AIDA Cruises bei ihrem sozialen Engagement zu unterstützen.
 

AIDA Cruises – Stickeralbum begeistert die kleinen und großen AIDA-Fans

 
 
Als erstes Kreuzfahrtunternehmen gibt AIDA Cruises in Zusammenarbeit mit Panini ein großes Stickeralbum heraus. Das neue Panini-Stickeralbum lädt auf 32 Seiten mit 80 Stickermotiven rund um die Themen Urlaub auf See, Natur und Tierwelt zum Tauschen und Sammeln ein.
 
Das neue Panini-Sammelheft ist aber lediglich an Bord der AIDA-Kreuzfahrtschiffe erhältlich. Die Kids und Teens freut´s; denn sie erhalten ein Exemplar des Panini-Stickeralbums im AIDA Kids Club.
 
Das Panini-Stickeralbum regt in der Rubrik LOGBUCH die jüngeren Gäste zu eigenen Reisenotizen an. Für eigene Bilder ist ausreichend Platz gelassen, so dass dieses Panini-Stickeralbum zum individuellen Reisebuch wird, und mit einem großen Taufposter des neuen AIDA-Flottenzugangs AIDAstella nehmen die Kids noch ein weiteres maritimes Erinnerungsstück mit nach Hause.
Das AIDA Sammelalbum kann für 2,50 Euro und die Sticker für 0,50 Euro in der 4er – Packung an Bord aller AIDA Schiffe im AIDA Shop erworben werden.

AIDA- Flotte reduziert den Treibstoffverbrauch

Der Nachhaltigkeitsbericht AIDA care weist eine Reduzierung des Treibstoffverbrauchs der AIDA-Schiffe im Vergleich zum Vorjahr um 3,7% aus., die Schwefelemissionen sanken sogar um 17%. Mit der neuen Ballastwasserbehandlung auf dem AIDA-Neubau AIDAstella erfüllt die Reederei bereits die IMA-Standards. AIDA Cruises sieht sich im besonderen dem Schutz der Umwelt verpflichtet und arbeitet derzeit noch an einem ganzheitlichen Filterkonzept für alle AIDA-Schiffe. Des weiteren sind alle AIDA-Schiffe darauf vorbereitet, eine umweltfreundliche Lösung zur Energieversorgung in Häfen zur Verbesserung des Klimaschutzes zu treffen.
 
AIDA Cruises übernimmt des weiteren eine Vorreiterrolle in der Nutzung von modernsten, ressourcensparenden Technologien. So werden alle Neubauten 2015 und 2016 mit Dual-Fuel-Motoren ausgestattet, die dann auch in den Häfen mit Flüssiggas betrieben werden können. Zur Verringerung des Treibstoffverbrauchs wendet AIDA Cruises in den Schiffen der neuen Generation bereits die MALS -Technologie an.
 

Mit der neuen AIDA-Schiffsgeneration von Japan nach Deutschland

Auf dem Sektor Umweltschutz setzt die neue AIDA-Schiffsgeneration die MALS-Technologie ab 2015 neue Maßstäbe. Kreuzfahrtfans, die sich an der Jungfernfahrt 2015 beteiligen wollen, können sich bis zum 31. Ju7li 2013 vormerken lassen. In einer besonderen Broschüre stellt AIDA Cruises die 86-tägige Kreuzfahrt in der Zeit vom 22. März 2015 bis zum 16. Juni 2015 vom „Land der aufgehenden Sonne“ bis Deutschland vor.
 
Auf dieser exklusiven Kreuzfahrt lernen die Gäste 39 Häfen in 22 Ländern kennen. Das Besondere dieser Hochseereise ist auch manchmal der mehrtägige Stopp in einer Destination, so beispielsweise in den japanischen Häfen, in Shanghai, Hongkong und Singapur. Weitere Highlights dieser Exklusiv-Kreuzfahrt sind Südkorea, Taiwan, Vietnam, Sri Lanka, Dubai, Sizilien oder Barcelona.
 
Auf den AIDA-Kreuzfahrtschiffen der neuen Schiffsgeneration werden die Gäste mit 16 verschiedenen Kabinenvariationen ebenso überrascht wie auch mit einem exzellenten Service.
 
 
 

AIDA Cruises – Zehntes Flottenmitglied mit zehn Namensgeberinnen

Am 11. März 2013 hat sich die AIDAstella in die AIDA-Flotte etabliert. Am 12. März 2013 wird der AIDA-Neubau gegen 8 Uhr am Hamburg Cruise Center in der Hafencity festmachen, um sich auf die Taufe am 16. März 2013 in Warnemünde vorzubereiten.
 
Von der bisherigen Tradition weicht AIDA Cruises insofern ab, als bei der feierlichen Taufzeremonie gleich zehn Namensgeberinnen dabei sind und gemeinsam mit Mitarbeitern und engsten Wegbegleitern der Tauffeier beiwohnen werden.
 
 

 

 

 

AIDA Cruises zählt 2016 zu den modernsten und energieeffizientesten Kreuzfahrtflotten weltweit

Die Taufe der AIDAstella wird am frühen Abend des 16. März 2013 am Cruise Port Warnemünde stattfinden. Mit diesem Neubau setzt das Unternehmen auf weiteres Wachstum und Produktinnovationen. Bis 2016 wird dann AIDA Cruises auf zwölf Kreuzfahrtschiffe wachsen und eine der modernsten und energieeffizientesten Kreuzfahrtflotten weltweit zählen.
 
Qualität hat seinen Preis, doch die Gäste, im abgelaufenen Jahr über 600.000, schätzen die hohe Qualität, einen sehr guten Service und die modernsten Umweltstandards der AIDA-Kreuzfahrtflotte.
 
AIDA Cruises setzt mit der Indienststellung seines zehnten Schiffes, AIDAstella, konsequent sein kontinuierliches Umweltengagement fort und leistet damit über einen wichtigen Beitrag zum Schutz von sensiblen Ökostystemen. . Der Neubau verfügt an Bord über eine hochmoderne Anlage zur Behandlung von Ballastwasser, die verhindert, dass sich Mikroorganismen über ihre angestammten Gewässer hinaus verbreiten können.
 
Den respektvollen Umgang mit der Natur , anderen Kulture sowie den AIDA-Gästen hat sich AIDA Cruises auf die Fahne geschrieben und bekennt sich damit zu den Grundsätzen des Ethikkodex für Tourismus.
 
Alle AIDA Schiffe verfügen über treibstoffsparendes Design. Für AIDA Cruises spielt die hydrodynamische Optimierung seiner Schiffe – etwa durch das Rumpfdesign oder strömungsoptimierte Propeller – eine wichtige Rolle bei der Energieeinsparung. Durch deren Einsatz erzielt die Reederei eine deutliche Reduzierung des Treibstoffverbrauchs.
 
AIDA Cruises baut weiterhin auf das Vertrauen der Gäste ebenso wie auf den Einsatz der ca. 6000 Mitarbeiter aus 25 Nationen.