MSC Kreuzfahrten – 7 GOLDENE PERLEN für MSC Preziosa

Mit der Auszeichnung 7 GOLDENE PERLEN wurde die MSC Preziosa für den Einsatz des Kreuzfahrtunternehmens in Sachen Umwelt, Lebensmittelsicherheit sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz geehrt. Diese Auszeichnung ist ein wichtiger Kreuzfahrtpreis für die Qualität, Sicherheit, Gesundheit und Umwelt.
 
Mit dieser Auszeichnung würdigt die weltweit führende Klassifikationsgesellschaft Bureau Veritas das Engagement der Reederei MSC Kreuzfahrten u.a. zur Wahrung des maritimen Ökosystems. Ausschlaggebend für die besondere Auszeichnung war allerdings die Klassifikation CLENSHIP 2 in den Bereichen Abfall-, Luft- und Wasserverschmutzung.
 
MSC Kreuzfahrten sieht sich in ihren effektiven Bemühungen für ihr Abfall- und Ballastwasser-Management, für die neuen Bewuchsschutzsysteme, für die Verbrennunsgeffizienz, für die Abwasserreinigungssysteme und auch für die Öl-Wassertrenner bestätigt. Mit dieser Auszeichnung „7 Goldene Perlen“ hat MSC Kreuzfahrten neue Standards für die gesamte Kreuzfahrtindustrie gesetzt.
 

MSC Kreuzfahrten – An Bord der Kreuzfahrtschiffe Fantasia- und Musica-Klasse gibt es BEHIND THE SCENES-TOUREN

Erstmalig räumt die Reederei MSC Kreuzfahrten auf ausgewählten Touren den Gästen die Möglichkeit an, einen Blick hinter die Kulissen zu werden und mit Bereichen in Berührung zu kommen, die ansonsten tabu sind.
 
Diese BEHIND THE SCENES-Führungen finden in kleinen Gruppen statt. Besichtigt werden der Backstage-Bereich des Theaters, die Wäscherei, die Bordküche, Vorratskammern. Integriert in diese speziellen Touren sind auch eine Kochvorführung plus Kostprobe aus der Gourmetküche.
 
 

MSC Kreuzfahrten – Erleichterung für deutsche Kreuzfahrt-Kunden

Deutsche Urlauber, die zum Start einer Kreuzfahrt nicht weite Anreisestrecken zurücklegen wollen, begrüßen die Entscheidung von MSC Kreuzfahrten. MSC Kreuzfahrten positioniert im nächsten Jahr erstmals die MSC Poesia in Warnemünde. Nun haben deutsche Gäste die Möglichkeit, von Kiel, Hamburg und Warnemünde aus Kreuzfahrten in alle Welt zu unternehmen.
 
  • Von Mitte Mai bis Mitte September sticht die MSC Poesia von Warnemünde aus zu Sieben-Nächte-Reisen auf zwei unterschiedlichen Routen in See, über Norwegens Fjorde nach Kopenhagen bzw. über Stockholm, Tallin, St. Petersburg und Kopenhagen.
  • Die MSC Magnifica startet ab Hamburg, u.a. zur 12-tägigen Kreuzafhrt “Über Skandinavien nach Russland”, außerdem zu Entdeckungsreisen Helgoland und Amsterdam, zu den Britischen Inseln, nach Island, zu den norwegischen Fjorden und auch zu den zauberhaften Städten des Mittelmeers.
  • Die MSC Orchestra beginnt die Kreuzfahrten ab dem Hafen Kiel.
 
 

MSC Kreuzfahrten – Italiener lüften einige Seefahrtgeheimnisse

 
Aus Sicherheitsgründen bleibt den Gästen von Kreuzfahrtschiffen der Blick hinter die Kulissen verschlossen. Auf manchen Kreuzfahrtschiffen befriedigen Kapitän und Offiziere bisweilen das besondere Informationsbedürfnisse der Gäste durch Info-Veranstaltungen, doch die „sensiblen Bereiche“ des Kreuzfahrtschiffes sind weitgehend tabu.
 
Die italienische Reederei MSC Kreuzfahrten bricht nunmehr mit den bisherigen Traditionen und Übereinkünften und bietet ab sofort auf ihren Kreuzfahrtschiffen MSC Fantasia und MSCMusica
sog. BEHIND-THE-SCENES-TOUREN an mit einem Blick in eine Welt, die ihnen bisher verschlossen war. Auf diesen Touren erfahren die Gäste, wie Logistik und Sicherheitsmanagement auf den Kreuzfahrtschiffen funktionieren. MSC Kreuzfahrten öffnet auf diesen Behind-the-Scenes-Touren den Backstage-Bereich des Theaters, die Wäscherei, die Bordküche, die Vorratskammern. Die Gäste können in die organisatorischen und logistischen Abläufe im täglichen Kreuzfahrtbetrieb eines Luxusliners schauen und erhalten viele spannende Informationen.
 
 
 

MSC-Taufe: Einmal Sophia Loren – immer Sophia Loren

 

Die „ Göttliche“ taufte im Hafen von Genua das zwölfte Kreuzfahrtschiff der MSC Kreuzfahrtschiff-Flotte. Eine „Göttliche“ trifft auf „Kostbarkeit“! Die italienische Film-Diva Sophia Loren gehört mittlerweile zum MSC-Tauf-“Inventar“ der italienischen Reederei MSC Kreuzfahrten. Und wenn MSC Kreuzfahrten schon Sophia Loren einlädt, dann wird stets die Taufe eines MSC-Kreuzfahrtschiffes zu einem äußerst festlichen Spektakel.  Und auch die OPERA und die DIVINA nahmen die MSC Preziosa in eine maritime Zange, flankierten den MSC-Neuzugang, während das Roma Sinfonietta Orchestra mit einigen Filmmusik-Klassiker einen sphärischen Klangteppich ausbreitete und die berühmte Champagnerflasche an der Bordwand zerschellte, begleitet von einer Lasershow vom historischen Leuchtturm Genuas. Auch der italiensiche Sänger und Liedermacher Gino Paoli trug mit einer Hommage an die Hafenstadt Genua ebenso zum festlichen Rahmen dieser maritimen Gala bei wie auch Tänzer des MSC-Preziosa-Showensembles.
 

Mit der MSC-Preziosa betrat das vierte Schiff der Baureihe, zu der auch die MSC Divina, die MSC Splendida und die MSC Fantasia gehören, die maritime Bühne. Neu auf der MSC Preziosa ist eine Wasserrutsche, die zum Teil über dem Meer schwebt, und ein Slow-Food-Restaurant. Auf der PREZIOSA finden maximal 4.363 Passagiere Platz.

 

 

MSC Kreuzfahrten – Partner zahlen nur die Hälfte des Reisepreises

Am 23. März 2013 tauft das Unternehmen MSC Kreuzfahrten ihr 13. Kreuzfahrtschiff in Genua. Doch die Taufe der MSC Preziosa ist nicht das einzige Highlight, mit der die Kreuzfahrtfans überrascht werden. MSC Kreuzfahrten führt Partnerpreise auf ausgewählten Routen und Terminen im Frühjahr ein.
 
Auf ausgewählten Routen zahlt die zweite Person zwischen Ende März und Mai 2013 nur noch die Hälfte des ausgeschriebenen Reisepreises, während bis zu zwei mitreisende Kinder bis 17 Jahre sind bei Unterbringung mit zwei Erwachsenen kostenfrei an Bord mitreisen.
 
Die besonderen Schnäppchen-Partnerpreise gelten für Abfahrten mit MSC Preziosa, MSC Splendida, MSC Fantasia, MSC Orchestra, MSC Armonia und MSC Lirica im Mittelmeer sowie mit MSC Musica, MSC Poesia und MSC Opera im Norden.
 

MSC Kreuzfahrten – Nervenkitzel und Andrenalinkick auf der weltweit längsten Mega-Wasserrutsche

Am 23. März 2013 wird die bei STX France in St. Nazaire in Bau befindliche MSC Preziosa im italienischen Genua getauft. Doch mit der Taufe des 13. Kreuzfahrtschiffes der MSC-Flotte präsentiert sich die MSC Preziosa als heißer Anwärter für das Guiness-Buch.
 
VERTIGO heißt die ganz besondere Attraktion auf dem neuen MSC-Kreuzfahrtschiff, doch VERTIGO ist kein „Schwindel“, sondern mit 120 Metern die weltweit längste Wasserrutsche auf einem Schiff. Mit rasanten sechs Metern pro Sekunde können die Erwachsenen und Kids ab 1,20 Meter Körpergröße diese 120 Meter lange Rutsche dreizehn Höhenmeter hinunter sausen. Das ganz Besondere dieser Wasserrutsche ist neben einem Längenrekord auch zwei Innovationen. Neun Meter dieser Mega-Rutsche sind transparent und ragen auf Höhe von Deck 17 neun Meter spektakulär über die Bordwand hinaus. Lange Zeit zum Ausblick auf das Meer bleibt den Nutzern allerdings nicht, denn nach insgesamt 20 Sekunden nimmt dieser Nervenkitzel auf der Single-Wasserrutsche sein Ende.
 
Die jüngeren und unter 1,20 Meter Körpergröße liegenden Kids müssen an Bord der MSC Preziosa aber nicht auf besondere Vergnügen verzichten. Im neuen Doremi Castle Aqua Park wartet auf die kleineren Gäste eine spezielle Doppel- und Single-Rutsche. Hier können sich die Kids mit Wasserspielen, Wasserpistolen und Armaturen, die zum Spritzen und Plantschen einladen, vergnügen.
 

MSC Kreuzfahrten – Norwegische Fjorde & Nordkap

Nordlandreisen werden immer beliebter. Neben HURTIGRUTEN machen sich jedes Jahr eine ganze Armada von Kreuzfahrtschiffen verschiedener Reedereien ab Hamburg, Kiel und Warnemünde auf, um, die Perlen des Nordens, unvergessliche Naturschauspielen, imposante Fjords und Wasserfälle sowie pulsierende Metropolen zu entdecken. Der schroffen Schönheit des Nordens wird sich kein Gast verschließen können, hat aber auch erhebliche Schwierigkeiten, die glanzvollen Sehenswürdigkeiten und Highlights jeder Nordlandreise speichern zu können.
 
Es gibt wohl tausend Gründe, beispielsweise in die Welt der norwegischen Fjorde einzutauchen. Es sind die tiefen Täler mit steilen Felsen, gewaltige Bergmassive aber auch sanfte Hügelketten, glitzernde Wasserfälle, um nur einige Gründe zu nennen, diesen Traumlandschaften einen Besuch abzustatten.
 
Weltberühmt ist der seit 2005 zum UNESCO-Weltnaturerbe zählenden Geirangerfjord, der mit Abstand zu den schönsten Fjordenlandschaften der Welt zählt. Zahlreiche Wasserfälle wie die Sieben Schwestern stürzen sich die extrem steilen Felswände herab, und zahllose Wildbäche fließen von schneebedeckten Gipfeln, Gletschern und Gletscherseen durch Laub- und Nadelwälder hinunter in den Fjord. Die schönsten Aussichtspunkte auf den Fjord hat man von Dalsnibba.
 
image 2004-08-15 01249  image 2002-09-07 01321
Fotos: Peter www.kreuzfahrt-blog.com
 
Kreuzfahrer werden allerdings die Highlights der norwegischen Fjorde nicht nur vom Kreuzfahrtschiff aus erkunden, sondern beispielsweise unvergessliche Eindrücke am Ende des längsten und tiefsten Fjords der Welt speichern, wenn sie mit der grandiosen Flåmbahn die einzigartige Bahnstrecke zwischen Flåm am Sognefjord und der Bergstation Mydral erleben. Auf dieser 20 km langen Erlebnisfahrt erklimmt die Flåmbahn 865 Höhenmeter und zählt somit auch zu einer der schönsten und steilsten Bahnstrecken der Welt. Die Zugfahrt ist eine Reise durch eine der wildesten und gewaltigsten Landschaften Norwegens. Auf 20 Kilometern geht es hinab ins Tal, vorbei an tosenden Wasserfällen u.a. dem Kjosfossen, schneebedeckten Bergen und Almen, die sich in Schwindel erregender Höhe an die jäh abfallenden Hänge klammern.
 
Die Kette der faszinierenden Highlights reißt auf einer Nordlandreise entlang der norwegischen Fjorde kaum ab. Auch MSC Kreuzfahrten bereist mit der MSC Magnifica auf 12-tägigen Nordlandreisen den faszinierenden Norden ab Hamburg auf der Route Hamburg – Ålesund – Honningsvåg –  Tromsø – Molde – Geirangher Fjord – Amsterdam – Hamburg. Einen Besuch stattet die MSC Magnifica auch dem Nordkap ab, dem nördlichsten Punkt Europas.
 
1104
Foto: Peter www.kreuzfahrt-blog.com
 

Von Honningsvåg aus fährt der Bus den 71. Breitengrad überquerend auf das Nordkap-Plateau, einen 307m hoch aus dem Nordmeer ragenden Schieferfelsen. Den Namen erhielt der Felsen 1553 von dem britischen Seefahrer Richard Chancellor. Der nördlichste Punkt Norwegens ist zwar das et-was westlicher gelegene und weniger bekannte Kap Knivskellodden, aber das nimmt dem Nordkap nichts von seiner Wirkung. Unterwegs erleben die Gäste  die baumlose arktische Natur der Insel Magerøy und sehen im Sommer mit großer Wahrscheinlichkeit Rentiere. Im Breitleinwand-Kino der elegant in den windumtosten Felsen gebauten Nordkap-Halle informiert ein Film über das Nordkap und die norwegische Region Finnmark.

 

 

 

 

 

MSC Kreuzfahrten – Bikes on Bord: MSC Magnifica bietet neue Fahrradausflüge

 

MSC1012823_MED MSC1216192_MED
 
Auf den Nordlandtouren des Kreuzfahrtschiffs werden ab Sommer 2013 erstmals auch Landausflüge mit dem Fahrrad angeboten.
Vom Schiff aufs Rad: In der kommenden Sommersaison können Passagiere der MSC Magnifica bei ihren „Landgängen“ auch kräftig in die Pedale treten. Das neue Ausflugsangebot umfasst ca. 30 Fahrradtouren, die von Bord aus buchbar sind und mit denen die schönsten Stationen der Reise erkundet werden können. So führt beispielsweise eine Radl-Tour entlang der Grachten zu Amsterdams Sehenswürdigkeiten, eine andere sieht die Rundfahrt ab Reykjavik zu den Highlights Islands vor.
 
 
Viele Nordland-Routen stehen von April bis September 2013 auf dem Fahrplan der MSC Magnifica, die für die gesamte Sommersaison in Hamburg positioniert ist. Maik Homeyer, Marketingleiter von MSC Kreuzfahrten, erklärt: „Mit diesem Angebot reagieren wir auf aktuelle Trends. Immer mehr Gäste wollen den Komfort einer Kreuzfahrt mit nachhaltigem Aktivurlaub kombinieren.
 
Das Fahrrad eignet sich dafür bestens: Es schont die Umwelt und erweitert optimal das Sportangebot an Bord.“ Die Fahrradausflüge werden von speziell ausgebildeten Guides begleitet – oder man radelt auf eigene Faust los. Die Passagiere können zwischen hochwertigen Mountain- oder E-Bikes der bekannten italienischen Marke Lombardo wählen, die auf dem Schiff bereit stehen. Die Beratung und Buchung erfolgt bei kompetenten Fahrrad-Spezialisten im Bike-Corner an Bord der MSC Magnifica.
 
Praktisch: Wer ein neues Fahrrad benötigt, kann es zum Vorzugspreis an Bord erwerben und bekommt es direkt nach Hause geliefert. Die sechs bis 30 Kilometer langen Touren, die zunächst ausschließlich an Bord buchbar sind, dauern zwischen 1,5 und fünf Stunden. Selbst untrainierte Radler können sie problemlos bewältigen. „Die Häfen, die das Schiff auf seinen Nordlandtouren ansteuert, sind prädestiniert für Fahrradausflüge. Es gibt kaum Steigungen, dafür aber jede Menge kulturelle und landschaftliche Highlights“, betont MSC Marketingleiter Maik Homeyer Beispielhafte Radtouren an Bord der MSC Magnifica: Amsterdam: ca. 2,5-stündige Rundfahrt über rund 18 Kilometer durch die niederländische Grachtenmetropole. Vom Pier geht es am Anne Frank Haus und dem Theater Stadsschouwburg vorbei in den Vondelpark, wo man sich im Restaurant ´t Blauwe Theehuis erfrischen kann. Über die Kunstsammlung Hermitage, Botanischen Garten, Zoo und Schifffahrtsmuseum erfolgt die Rückfahrt zum Pier. Reykjavik: ca. 3-stündige Rundfahrt über rund 30 Kilometer durch die isländische Hauptstadt mit jeder Menge Natur pur. Vom Pier wird über den Botanischen Garten das romantische Elliðaárdalur Tal angesteuert, in dem sich Seevögel und Wildlachse beobachten lassen. Der Elliðaárdalur See bietet sich als idyllischer Ort für ein stärkendes Picknick an.
 
Quelle: MSC Pressemitteilung v. 07.01.13

MSC Kreuzfahrten – MSC mustert ältestes MSC-Kreuzfahrtschiff aus

Was bislang lediglich als Gerücht kursierte, nimmt nun offiziellen Charakter ein. MSC Kreuzfahrten stellt den Betrieb der MSC Melody, das bislang mit 532 Kabinen das kleinste der MSC-Flotte war, ein. Das familiäre Kreuzfahrtschiff wechselt zur neu gegründeten koreanischen Reederei Lotus Mine, die ab Februar 2013 zweimal wöchentlich die koreanische Insel Jeju mit der chinesischen Metropole Shanghai verbinden wird.
 
Die 1982 in der CNIM-Werft im französischen La Seyne gebaute MELODY sorgte im Jahr 2009 für besondere Schlagzeilen, als sie nahe der Seychellen von somalischen Piraten angegriffen wurde. Crew und Passagieren wehrten zunächst mit Liegestühlen und Tischen den Piratenangriff ab. Durch den Einsatz von Schusswaffen wurden dann die Piraten in die Flucht geschlagen.
 
Kunden, die bereits für den Sommer 2013 eine Mittelmeer-Kreuzfahrt auf der MSC Melody gebucht hatten, werden nunmehr von der Reederei direkt oder von ihrem Reisebüro über Alternativangebote informiert, so z.B. über die Möglichkeit der Umbuchung auf andere MSC-Kreuzfahrtschiffe.