Phoenix Reisen – Winter-Kreuzfahrten 2013/14 der Phoenix-A-Flotte

Rechtzeitig planen vermeidet Engpässe und Ärger. Das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen publiziert heute bereits die Winterreisen der klassischen und deutschsprachigen Kreuzfahrtschiffe MS Amadea, MS Artania und MS Albatros.
 
Abreise-
datum
MS AMADEA
elegant&exklusiv
großzügig&innovativ
traditionell&modern
MS ARTANIA
klassisch&zeitlos
kosmopolitisch&weiträumig
geschmackvoll&wohnlich
MS ALBATROS
komfortabel&gemütlich
ungezwungen&dynamisch
unverwechselbar&
persönlich
Dezember
2013
21.12.13-15.01.14
ab Nizza bis Acapulco
Spanien-Karibik-Panama Kanal-Mittelamerika
22.12.13-09.01.14
ab Genua bis Dubai
Malta-Ägypten-Israel-Jordanien-Oman-VAE
20.12.13-09.01.14
ab Monaco bis Manaus
Afrika-Atlantik-Amazonas-Brasilien
Januar
2014
15.01.14-12.02.14
ab Acapulco bis Auckland
Mexiko-Südsee/
Polynesien-Neeseeland
09.01.14-26.01.14
ab Dubai bis Singapur
VAE-Indien-Indonesien-Thailand-Malaysia-Singapur
26.01.14-18.02.14
ab Singapur bis Sydney
Malaysia-Indonesien-Australien
09.01.14-30.01.14
ab Manaus bis Buenos Aires
Amazonas-Brasilien-Uruguay-Argentinien
Februar
2014
12.02.14-02.03.14
ab Auckland bis
Melbourne
Neuseeland-Tasmanien-Australien
 
18.02.14-17.03.14
ab Sydney bis Callao(Lima)
Australien-Südsee/Polynesien-Südamerika
30.01.14-19.02.14
ab Buenos Aires bis Callao
Südamerika-Feuerland-Kap Hoorn-Chilenische Fjorde
19.02.14-09.03.14
ab Callao bis Havanna
Südamerika-Panama Kanal-Karibik
März
2014
02.03.14-20.03.14
ab Melbourne bis Bali
Australien-Indonesien
20.03.14-12.04.14
ab Bali bis Dubai
Indonesien-Malaysia-Thailand-Indien-VAE
17.03.14-12.04.14
ab Callao bis Marseille
Südamerika-Karibik-Atlantiküberquerung-Mittelmeer
 
09.03.14-29.03.14
ab Havanna bis Monaco
Karibik-Atlantiküberquerung-Madeira-Mittelmeer
01.04.14
12.04.14-04.05.14
ab Dubai bis Venedig
VAE-Oman-Ägypten-Mittelmeer
 
 
 
 
Quelle: Info Phoenix Reisen v. 07.02.13

Phoenix Reisen – MS Artania wird neuer Fernsehstar für VERRÜCKT NACH MEER

 

Nach drei erfolgreich gelaufenen Staffeln von "Verrückt nach Meer" an Bord der MS Albatros geht die Doku-Serie rund um Kreuzfahrten in die vierte Runde. Der sympathische Kapitän Morten Hansen wechselt für die neuen 40 Folgen ab Anfang März 2013 auf die MS Artania.
 

IMG_1612
 

Foto: isolde privat

Die Dreharbeiten sind auf folgenden Reisen geplant:
03.03.-29.03.13 "Von Asien nach Europa"
29.03.-2.04.13 "Östliches Mittelmeer"
12.04.-27.04.13 "Schönheiten des Schwarzen Meeres"
27.04.-12.05.13 "Von Bella Italia zur norddeutschen Waterkant"

Die Reiseziele sind:

Singapur – Malaysia – Thailand – Sri Lanka – Malediven – Oman –
Jemen – Safaga – Sharm el Sheikh – Sinai – Port Said – Genua – Malta – Alexandria –
Ashdod (Israel) – Zypern – Alanya – Rhodos – Kreta – Dubrovnik –
Venedig – Katakolon – Piräus – Istanbul – Konstanza – Odessa –
Jalta – Sotschi – Sinop (Türkei) – Mykonos – Split – Kotor
(Montenegro) – Naxos – Lipari – Malaga – Potimao – Porto –
Dartmouth – Dover – Amsterdam – Hamburg – Bremerhaven

Ausgestrahlt werden die neuen Folgen von „Verrückt nach Meer“ voraussichtlich Anfang 2014 im ARD. Die einzelnen Folgen blicken wiederum hinter die Bordkulissen und begleiten auch Gäste auf den Landausflügen. Mit dem echten Leben an Bord trifft die 4. Folge von „Verrückt auf Meer“ auf die Wirklichkeit.

Phoenix Reisen – Anpassung an die strenger werdenden Umweltauflagen

027  IMG_1612

 

Fotos: isolde privat

Das 231 Meter lange und 29 Meter breite Kreuzfahrtschiff MS Artania ist ein echter Hingucker. Mit der ARTANIA hat das Bonner Unternehmen seit Mai 2011 die Phoenix-Flotte verstärkt und mit diesem Kreuzfahrtschiff die Passagierkapazität um 1200 Gäste erweitert. MS ARTANIA wurde 1984 von Lady Diana getauft und als Royal Princess in Dienst gestellt.

Vor Monaten wurde die MS Artania im Kabinen-Bereich aufgewertet. Bei einem dreiwöchigen Werftaufenthalt in Marseille erhielt die MS Artania 21 neue Balkonkabinen. Nunmehr ist die Hälfte der MS Artania mit Balkonkabinen ausgestattet. Während des Werftaufenthalts wurden auch neue Teppiche verlegt.

Die nächsten Verbesserungsmaßnahmen hat das Bonner Unternehmen bereits geplant. Phoenix Reisen blickt zielstrebig in die Zukunft. Im kommenden Jahr geht die MS Artania drei Monate ins Trockendock, damit neue Maschinen und Generatoren eingebaut werden können. Bei diesem erneuten Werftaufenthalt wird die Ausstattung auch an die immer strenger werden Umweltauflagen angepasst.

 

Phoenix Reisen – Mit der MS Albatros zu den schönsten Nordlandzielen des Atlantiks

Es vergeht zwar noch eine lange Zeit, bis die MS Albatros von Bremerhaven aus über Island in den hohen Norden aufbricht, Spitzbergen und das Nordkap besucht und auf der Postschiffroute nach Bremerhaven zurückkehrt. Wer allerdings eine Kabine für die beiden 17-tägigen Kreuzfahrten in den hohen Norden ab dem 5. Juni 2014 und dem 22. Juli 2014 erhalten möchte, muss sich rasch entscheiden; denn gerade diese Reisen zu Geysiren, Gletschern, Fjorden und Mitternachtssonne sind äußerst gefragt und die maximal 830 Plätze rasch vergeben.
 
Reiseroute
Bremerhaven – Thorshavn (Färöer-Inseln) – Reykjavik – Überqueren des Polarkreises – Spitzbergen – Honningsvåg mit Nordkap – Narvik – Geirangerfjord – Bergen – Bremerhaven
 
Auch die Gäste dieser beiden Nordland-Kreuzfahrten werden von den gewaltigen, vielseitigen Naturschauspielen, von den riesigen Gletschern, der Mitternachtssonne und der eindrucksvollen Fjordenwelt Norwegens in ihren Bann gezogen. Die tosenden Wasserfälle werden die Gäste ebenso wenig vergessen wie die schäumenden Geysire. Mancher Traum erfüllt sich für die Gäste, wenn sie auf dem steil aufragenden Schieferplateau des Nordkaps stehen und bei der Mitternachtssonne auf das Eismeer blicken und auch ein Erinnerungsfoto von der Meridiankugel schießen. Die eindrucksvollen Fjorde mit den majestätischen Gletschern und tosenden Wasserfällen zählen ebenso zu den aufregenden Erlebnissen dieser Kreuzfahrt, nicht zu vergessen, die eindrucksvollen Besuche norwegischer historisch wertvoller und bedeutender Städte. Wer mit Phoenix Reisen reist, kann sich auf ein freundliches Ambiente, aufmerksamen Service und abwechslungsreiches Entertainment freuen.
 
Erlebnisreiche und faszinierende Stationen auf diesen beiden 17-tägigen Seereisen sind u.a.:
 
107
 
Färöer Inseln
Ein sechsstündiger Aufenthalt gibt den Gästen der MS Albatros die Gelegenheit, ab der Hauptstadt Thorshavn auf der geschützten Seite der größten Färöer-Insel Streymoy auf der Panoramatour Leynar, Kvivik & Sandavagur sich einen ersten Überblick über die „Schafsinseln“ zu verschaffen, auf deren Hochland heutzutage immer noch ca. 75 000 Schafe weiden. Lediglich 17 der 22 Inseln sind noch bewohnt. Die Färöer-Inseln sind ein Paradies für Seevögel, die zu Tausenden die Felsspitzen der schwarzen Basaltfelsen bevölkern.
 
224
 
Reykjavik
Am fünften Tag dieser Seereise in den hohen Norden erreicht die MS Albatros Europas nördlichste Hauptstadt Reykjavik auf Island. Höchst interessante Ausflüge auf einer Insel, wo Eis und Feuer aufeinander treffen, begegnen die Gäste einer unbändigen, faszinierenden Natur. Die Landschaft Islands ist wild und romantisch zugleich. Auf Ausflügen zum Gulfoss-Wasserfall begleiten die Gäste stets Rauchsäulen, die aus vielfältigen heißen Quellen emporsteigen. Höchst beeindruckend sind die emporschießenden Geysire und auch die tosenden Wasserfälle.
 
Spitzbergen
Spitzbergen ist eine weitere interessante Destination der Nordlandreise mit vielen ganz verschiedenen Facetten. Die MS Albatros durchquert mehrere Fjorde, lädt zu Besuchen der doch schmucklosen Bergwerkstadt Longyearbyen ebenso ein wie auch der nördlichsten Siedlung Ny Ålesund ein. Den Erwerb von Briefmarken und Poststempeln im nördlichsten Postamt Europas lässt sich kaum ein Gast entgehen.
 
857
 
Nordkap
Von Honningsvåg aus fährt der Bus den 71. Breitengrad überquerend auf das Nordkap-Plateau, einen 307m hoch aus dem Nordmeer ragenden Schieferfelsen. Den Namen erhielt der Felsen 1553 von dem britischen Seefahrer Richard Chancellor. Der nördlichste Punkt Norwegens ist zwar das et-was westlicher gelegene und weniger bekannte Kap Knivskellodden, aber das nimmt dem Nordkap nichts von seiner Wirkung. Unterwegs erleben die Gäste  die baumlose arktische Natur der Insel Magerøy und sehen im Sommer mit großer Wahrscheinlichkeit Rentiere. Im Breitleinwand-Kino der elegant in den windumtosten Felsen gebauten Nordkap-Halle informiert ein Film über das Nordkap und die norwegische Region Finnmark.
 
1128
 
 
Geirangerfjord
Was wäre eine Nordlandreise ohne den Geirangerfjord, der auf 20 Kilometern beeindruckende Landschaften mit steil aufragenden Felswänden und den berühmten Wasserfällen, u.a. den Sieben Schwestern – bietet, getoppt durch die tolle Aussicht vom Berg Dalsniba auf die Bergwelt und den tief unten im Fjord liegende MS Albatros. Die Gäste erleben bei der geruhsamen Fahrt durch den langen, tiefen und steilwandigen Geirangerfjord die ganze landschaftliche Pracht Norwegens. Nicht umsonst zählt dieser Fjord zum UNESCO-Welterbe.
 
 
 
 
Bergen
Bevor die MS Albatros wieder zum Ausgangshafen dieser Nordlandtouren zurückkehrt, besuchen die Gäste noch die regenreichste Stadt Bergen, die zweitgrößte Metropole Norwegens. Der Geburtsort des Komponisten Edvard Gried, BERGEN, ist für die MS Albatros die letzte Destination ihrer Nordlandreisen. Die Passagiere erhalten die Gelegenheit, dieser internationalen Stadt mit langer Geschichte und alten Traditionen einen Besuch abzustatten. Und der lohnt sich auf alle Fälle, ob bei Sonnenschein oder – meistens – bei Regen, denn Bergen ist auch die „Stadt des Regens“ und ist mit ca. 2548 mm Niederschlag an 248 Regentagen im Jahr die regenreichste Großstadt Europas. es regnet hier an den meisten Tagen des Jahres.
 
1781
 
 Die Stadt ist geprägt durch die am Naturhafen Vågen verlaufende Bryggen, eine alte Handelseinrichtungen der Hanse. Aus dieser Zeit stammen die Marienkirche und weitere Bauten. Durch die typisch norwegische Holzbauweise wurden verheerende Stadtbrände begünstigt, so in den Jahren 1702, 1855 und 1916.
Der Bau von Holzhäusern auf dem Stadtgebiet wurde durch eine Stadtverodnung zwar nicht mehr gestattet, aber das Hafenviertel Bryggen, das bei den Stadtbränden mehrmals nicht verschont blieb, wurde nach jeder Zerstörung nach originalen Plänen wieder aufgebaut. Bryggen gilt als Beispiel hanseatischer Baukunst in Norwegen und wurde 1979 durch die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Zu Zeiten der Hanse dienten die wegen Brandgefahr unbeheizten Häuser den Kaufleuten als Kontore. Ebenfalls im Hanseviertel Bryggen steht die Marienkirche, eine romanische Basilika, die im zwölften Jahrhundert nach dem Vorbild des Speyerer Doms erbaut wurde. Bergen bietet ein Fülle von Sehenswürdigkeiten an. Wer als Besucher die Stadt Bergen zunächst von oben betrachten möchte, fährt mit der Seilbahn auf den 320 Meter hohen Hausberg Fløyen. Zu Bergens Top-Attraktionen zählen neben Bryggen, der Standseilbahn Fløibanen auch im Besonderen der Fischmarkt, das Griegmuseum in Troldhaugen und die Stabkirche Fantoft.
Das Bryggen Museum zeigt archäologische Ausgrabungen von Bryggen, die ein lebendiges Bild von Handel, Handwerk und Alltagsleben im Mittelalter geben. Auch der Besuch des Edvard Grieg Museums in Troldhaugen an, der einstigen Wohnstätte von Norwegens berühmtestem Komponisten, Edvard Grieg (1843–1907), lohnt sich. Grieg lebte hier 22 Jahre und komponierte viele seiner bekanntesten Stücke in der kleinen Gartenhütte am Ufer des Sees Nordås.
Unweit von Troldhaugen steht die berühmte Fantoft Stabkirche. Die alte Stabkirche wurde ursprünglich 1150 in Fortun in Sogn erbaut und 1883 nach Fantoft versetzt, brannte aber 1992 nieder. Nach einer umfassenden Renovierung zeigt sie sich heute wieder wie vor dem Brand.
Wer mit dem Kreuzfahrtschiff in Bergen ankommt, hat leider nur wenig Zeit, die besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen zu lernen, aber immerhin wird er Bryggen und den Fischmarkt besuchen können und sich auch der Seilbahn anvertrauen können. Er mag dies zwar bedauern, aber nichts hindert ihn daran, nochmals wiederzukommen und sich intensiver dieser besonderen Stadt zu widmen.
 
Fotos: peter www.kreuzfahrt-blog.com

Phoenix Reisen – MS Ariana mit drei Zusatztermine auf der Königin der Flüsse

Phoenix Reisen hat für das 110 Meter lange und 11,45 Meter breite Komfort-Flussschiff MS Ariana
 
048
 
drei weitere Zusatztermine für 5-tägige Donauflussreisen festgelegt: 22.03.2013, 27.03.2013 und 01.04.2013. Mit maximal 158 Passagieren fährt das Phoenix-Schiff für gehobene Ansprüche – 80% der Kabinen sind mit französischem Balkon ausgestattet – auf der Donaustrecke Passau – Wien – Esztergom – Bratislava – Dürnstein – Passau. Diese Flussreise bildet eine erlebnisreiche Kurzreise mit vielen Sehenswürdigkeiten und landschaftlichen Schönheiten.
 
 
 

Phoenix Reisen – Sparpreise für Alleinreisende

Im neuen Katalog Seereisen 2014 des Bonner Unternehmens wird um Singles geworben. Da heißt es unter ALLEINREISENDE sparen:
 
Für Singles gibt es auf bestimmten Reisen ermäßigte Einzelkabinen. Informieren Sie sich bei der jeweiligen Reise und in den Preistabellen. Bei Reisen mit dem Symbol „Super-Single“ sind Einzelkabinen nur mit ca. 5% Zuschlag berechnet.“
 
030
 
Kunden haben beim Reisebüro berichtet, dass sie in den Preistabellen keinen Hinweis mit dem genanntem Symbol gefunden haben. Beim Vergleich des Preises für eine 2-Bett-Kabine mit dem Preis bei Alleinnutzung haben sie allerdings eine 20%-ige Ermäßigung feststellen können. Lediglich bei der Seereise der MS Albatros ins Westliche Mittelmeer ab 30.11.2014 bis 18.12.2014 bzw. den beiden Teilabschnitten 30.11.2014-09.12.2014 und 09.12.2014-18.12.2014 beläuft sich die angegebene Preisermäßigung für Alleinreisende in einer Zweibettkabine unter 5%.
 
Die Kunden würden es bestens begrüßen, wenn sie nicht alle Preistabellen nachrechnen müssten, um auf günstige Angebote für Singles zu stoßen. Eine besondere Kennzeichnung dieser Kreuzfahrten für Alleinreisende könnte besonders unterstreichen, dass die Reederei auch ein Herz für Alleinreisende hat.
 
Wie stellen sich andere Reedereien auf die Belange von Singles ein?
1. Die Kreuzfahrten bleiben auf Wachstumskurs, und Kreuzfahrten sind bisweilen mindestens ebenso günstig wie Resorts an Land. Die Vorteile von Kreuzfahrten liegen auf der Hand, und Vorurteile sind längst vom Tisch. Die Reisebüromitarbeiter beraten die Kunden und zeigen gerne die Vorteile auf, die eine Kreuzfahrt mit sich bringt. Erfreulicherweise sind Kreuzfahrten heutzutage günstiger geworden, allerdings nicht für Alleinreisende. Nicht alle Reedereien beweisen ein Herz für Singles und schrecken damit Alleinreisende von einer Kreuzfahrt ab; denn Einzelkabinenzuschläge belaufen sich bisweilen  auf 100%.
 
2. Einem Single bleiben lediglich zwei Alternativen: entweder er entscheidet sich gegen eine Kreuzfahrt oder er teilt sich die Kabine mit einer zweiten Person bzw. sucht sich einen Kabinenteiler. Doch aufgepasst! Mit einer völlig fremden Person die Kabine zu teilen, kann schon gewissen Risiken mit sich bringen. Wer sich aber dennoch für diese Alternative entscheidet, sollte  mit dieser Person ein Treffen arrangieren, bevor er dieses Wagnis eingeht.
 
3. Doch es gibt genügend glücklicherweise Reedereien, die ein Herz für Alleinreisende zeigen und auf ausgewählten Reisen die Einzelkabinenzuschläge streichen. Im Reisebüro kann sich der Kunde beispielsweise über solche Single-Hits und Angebote ohne Aufpreis für Alleinreisende beraten lassen.
 
4. Mit dem neuen Single-Konzept ermöglicht NCL den Alleinreisenden eine kostengünstige Kreuzfahrt. Die 128 Singles-Studios für Alleinreisende an Bord der im Juni 2010 in Dienst gestellten „Norwegian Epic“ haben zwar mit neun Quadratmetern Studentenbudenformat, werden aber gerne gebucht, und NCL kann sogar Rekordbuchungseingänge vermelden. Mit diesem innovativen Konzept für Alleinreisende hat NCL eine geniale Idee verwirklicht, denn normalerweise müssen gerade Singles bei anderen Reedereien einen hohen Aufpreis bezahlen. Nunmehr können auch Alleinreise sich eine Kabine leisten und das bekannte und beliebte Freestyle-Cruising-Konzept genießen.
 
 

Kreuzfahrten – Platzmangel in den Kabinen der Kreuzfahrtschiffe

Am Ende einer Kreuzfahrt stellt der Passagier meistens fest, dass er erneut viel zu viel Gepäck auf die Seereise mitgenommen hatte. Doch, worauf sollte sich der Gast beschränken, wenn er nach Auskunft seines Reisebüros oder nach Studium der Reisekataloge davon ausgehen muss, dass er lediglich weniger als 20m² in der Kabine zur Verfügung hat. Da kann er sich doch leicht vorstellen, das zwei Betten, ein Schreibtisch, eine Sitzgelegenheit sowie ein Einbauschrank nicht zu viel Platz bietet, um einen prall gefüllten Reisekoffer auszupacken und den Inhalt sorgfältig zu verstauen.
 
Arosa Bella v.15.-19.12.08 Donau 015
 
Da auf den meisten Kreuzfahrtschiffen in den Kabinen notorische Platznot herrscht, sollte sich der Gast auf leichtes Gepäck beschränken und an Bord die vielen Erleichterungen nutzen. Die allermeisten Kreuzfahrtschiffe bieten an Bord einen günstigen Wäscheservice an und erledigen das Waschen, Reinigen und Bügeln von Wäschestücken in verhältnismäßig kurzer Zeit. In den Kabinen findet der Gast neben einem vorbereiteten Wäschesack auch eine Preisliste für die in Anspruch zu nehmenden Dienste.
 
Auch manchen Schiffen gibt es ein spezielles Zimmer, das mit Waschmaschinen, Trocknern und Bügeleisen ausgestattet ist. An der Rezeption kann sich der Gast einen Chip zur Benutzung der Waschmaschine gegen eine geringe Gebühr holen. Probleme ergeben sich für den Gast allerdings dann, wenn viele Gäste den gleichen Service in Anspruch nehmen wollen und eine Abstimmung notwendig wird. Der Gast sollte vor Antritt der Kreuzfahrt bei seinem Reisebüro sich informieren, welche Möglichkeiten es an Bord gibt. Das Mitbringen eigener Bügeleisen wird auf den Kreuzfahrtschiffen aus Sicherheitsgründen nicht gestattet. Auch eigene Wasserkocher muss der Gast zu Hause lassen.
 
Jedem Gast kann geraten werden, auf alle Fälle auf ein paar wertvolle Helfer zurückzugreifen, damit er sowohl dem Platzmangel in dem Einbauschrank, aber auch auf und in den Regalen wirksam begegnen kann. Ein wertvolles Hilfsmittel ist beispielsweise eine aufklappbare Badetasche, in der viele Utensilien verstaut werden können und nicht den geringen Stellplatz am Waschtisch verringern.
 
Weiterhin kann der Gast auf die Seereise ein leicht zusammenklappbares Schuhregal zum Aufhängen mitnehmen. Nicht nur Schuhe können darin aufbewahrt werden, sondern auch vielfältige Kleinteile. Letztlich gibt es u.a. auch noch Kleiderhaken, die über die Türkante eingehängt werden und den Kleiderschrank, der ohnehin lediglich Platz für verhältnismäßig wenige Kleiderbügel hat, wesentlich entlastet.
 
Gegenstände, die nicht jeden Tag benötigt werden, kann der Gast im Koffer belassen, den er unter dem Kabinenbett verstaut.
 

Phoenix Reisen – Ein Herz für Rollstuhlfahrer

Rollstuhlfahrer sind auch Kreuzfahrer, ohne Zweifel, wenn diese Gäste auch weit mehr Schwierigkeiten und Probleme meistern müssen, um eine Kreuzfahrt zum Traumurlaub werden zu lassen. Die aktiven Rollstuhlfahrer, die sich nicht auf ihre Behinderung zurückziehen, sondern weiterhin aktiv und interessiert am Alltag teilnehmen wollen, gönnen sich durchaus auch Kreuzfahrten, informieren sich aber bei den Reedereien oder auch bei den favorisierten Reisebüros über die Gegebenheiten vor Ort, damit sie keine unliebsamen Überraschungen erleben müssen.
 
Nicht alle, doch aber eine Vielzahl von Kreuzfahrtschiffen kann sich auf die Bedürfnisse von Menschen mit dieser speziellen Behinderung einstellen und Voraussetzungen schaffen, damit dieser Gästekreis problemlos an/von Bord gelangen kann, sich ohne nennenswerten Schwierigkeiten an Bord bewegen, die Nasszellen benutzen und die Kabinen ohne Schwellen befahren kann. Damit sind bereits die wesentlichen Vorbedingungen angesprochen, die ein Rollstuhlfahrer an Bord eines Kreuzfahrtschiffes antreffen muss.
 
Flussschiffe bleiben meistens den Rollstuhlfahrern verwehrt, weil die vorwiegend steilen Uferbereiche nicht mit dem Rollstuhl bewältigt werden können. Eine rühmliche Ausnahme bildet die MS Alegria, die mit dem Preis GOLDENER ROLLSTUHL als einziges Schiff seiner Größe als barrierefreies Flussschiff ausgezeichnet wurde, über 10 rollstu8hlgerechte Zweibett-Kabinen mit entsprechender Ausstattung verfügt und auch einen Aufzug an Bord anbietet, damit die Rollstuhlfahrer die verschiedenen Decks erreichen können.
 
Als langjähriger Fan der Phoenix-Flotte beziehen sich folgende Ausführungen auf das Angebot der MS Amadea, MS Albatros und MS Artania, die lediglich bedingt für Rollstuhlfahrer geeignet sind.
 
  • Zwei Junior-Suiten der MS Amadea sind rollstuhlfreundlich ausgestattet. Diese Kabinen haben breite Türeingänge, keine Schwelle zum Bad und auch eine Dusche mit Haltegriffen. Um die Bewegungsfreiheit von Rollstuhlfahrern zu erleichtern, sind diese Kabinen mit weniger Mobiliar ausgestattet.
  • Die MS Artania bietet insgesamt vier rollstuhlfreundliche Kabinen an. Durch die gleiche Ausstattung wie auf der MS Amadea kommen Rollstuhlfahrer in diesen Kabinen zurecht.
  • Auch auf der MS Albatros finden Rollstuhlfahrer die gleichen Bedingungen vor. Da aber an Bord kein spezielles Begleitpersonal gestellt werden kann, wird Rollstuhlfahrern dringend geraten, grundsätzlich eine Buchung mit Begleitperson vorzunehmen.
 
Wer sich als Rollstuhlfahrer für eine Kreuzfahrt auf einem vorgenannter Kreuzfahrtschiffe entscheidet, ist sich auch darüber bewusst, dass bestimmte Routen nicht zu empfehlen sind, wenn diese Schiffe beispielsweise auf Reede liegen und die Rollstuhlfahrer keinen behindertengerechten Zugang zum Tenderboot antreffen.
 
Was wünschen sich Rollschuhlfahrer von dem Bonner Unternehmen? Sie kennen die Informationen über Um- udn Ausbauten auf den Phoenix-Schiffen, wissen auch, dass jüngst auf der MS Artania Kabinen mit Balkonen nachgerüstet wurden. Vielelicht oder auch hoffentlich machen sich die Verantwortlichen bald auch Gedanken darüber, Phoenix Reisen-Kreuzfahrtschiffe so auszustetten bzw. nachzurüsten, damit auch Rollstuhlfahrer zum Stammkundenkreis gehören können.

Phoenix Reisen – Aufwertung der ARTANIA im Kabinenbereich

Das 231 Meter lange und 29 Meter breite Kreuzfahrtschiff MS Artania ist ein echter Hingucker. Mit der ARTANIA hat das Bonner Unternehmen seit Mai 2011 die Phoenix-Flotte verstärkt und mit diesem Kreuzfahrtschiff die Passagierkapazität um 1200 Gäste erweitert. MS ARTANIA wurde 1984 von Lady Diana getauft und als Royal Princess in Dienst gestellt.
025
 
Derzeit wird die MS Artania im Kabinen-Bereich aufgewertet. Auf einer italienischen Werft erhalten 19 Außenkammern einen Balkon. Phoenix Reisen blickt zielstrebig in die Zukunft und wird die MS Artania 2014 mit einer neuen Maschinenanlage ausstatten.

Phoenix Reisen – Das Bonner Unternehmen spendet 1 Million Euro

Mit einem Rekordergebnis endete die große ZDF-Benefizgala „Die schönsten Weihnachtshits“. Genau 1.735.855 Euro spendeten die Zuschauer für die Projektarbeit der kirchlichen Hilfswerke „Brot für die Welt“ und MISEREOR. Auch auf der diesjährigen ZDF-Spendengala versprach der Geschäftsführer von Phoenix Reisen, Johannes Zurnieden, jede eingehende Spende zu verdoppeln – bis maximal eine Million Euro. Dieses Limit wurde erreicht und einschließlich der einen Million Euro von Phoenix Reisen konnten während der ZDF-Spendengala insgesamt 2.735.855 Euro für wohltätige Zwecke gesammelt werden.