Hurtigruten: Unterwasserdrohnen begeistern die Kreuzfahrer

Ein Traum wird wahr! Die Kreuzfahrtgäste auf den Postschiffen der Hurtigruten werden zeitnah auch während der Seereisen das Leben unter den Expeditionsschiffen beobachten können. Unterwasserdrohnen machen´s möglich. Bereits im Frühjahr wurden die ersten Versuche am Expeditionsschiff MS Frau mit großem Erfolg getestet.

Nun werden die beiden neuen Hybridschiffe MS Roald Amundsen und die MS Fridjof Nansen, die 2018 bzw. 2019 in See stechen, mit Unterwasserdrohnen ausgestattet, die dann das Leben unter dem Kielwasser beobachten und den Expeditionsgästen die Beobachtungen auf die Bildschirme projizieren.

Kids erobern Flussreisen

Flussreisen sind lediglich für die älteren Semester geeignet. Ein Vorurteil? Eine Tatsache? Ein unverrückbarer Zustand? Wohl kaum! Sicherlich gehen zwar die allermeisten Eltern davon aus, dass sich Flussreisen in vielerlei Hinsicht nicht für Kids eignen, da sie meistens keinerlei Animationsprogramm für Kinder anbieten. Doch heute bereits gilt die Aussage: keine Regel ohne Ausnahme. Ein altersgerechte Ausnahme für Flussreisen mit und für Kids bietet bereits die Reederei A ROSA an. Doch der Autor ist sicher, dass es nicht mehr zu lange Zeit dauern wird, bis die ganz verschiedenen Reedereien sich auch dem jüngeren Klientel widmen werden.

Erinnern wir uns daran, dass es lange Zeit undenkbar erschien, beispielsweise Hunde mit auf eine Flussreise zu nehmen. Doch der Kölner Anbieter 1 AVista Reisen hat bereits vor einigen Jahren diese Marktlücke entdeckt und bietet nunmehr mit großem Erfolg Flussreisen mit Hund „Hund, Frauchen, Herrchen gemeinsam auf Flusskreuzfahrt“ an, wobei die Tiere die VIPs sind.

Wie gesagt, es wird nicht mehr zu lange dauern, bis auch Reederein eine andere Marktlücke entdecken und Flussreisen für Kids anbieten werden. Viele Argumente sprechen für eine solche Entscheidung. Heute bereits ist zu beobachten, dass

  • die Kids vom Serviceteam liebevoll bevorzugt werden und auch bei den älteren Mitreisenden stetige Beachtung finden,

  • Flussreisen mit Kindern für die Angehörigen kaum eine zusätzliche finanzielle Belastung bedeuten, da die Kids kostenlos in der Kabine der Eltern/Großeltern mitreisen können,

  • bei entsprechenden Routenführungen die Flussreisen, z.B. bei Advents- und Weihnachtsreisen, durchaus auf das Interesse der Kids stoßen,

  • bei der kindgerechten Einstellung der Erwachsenen durchaus die Bespaßung der Kids von den Erwachsenen übernommen wird,

  • auf Flussreisen die Kids nicht seekrank werden können,

  • die Tagesausflüge durchaus auch auf Interessen der Kids abgestimmt werden können (Burgbesichtigungen, Riesenrad-Fahrt im Prater, Pferdevorführunegn in der Puszta, Schleusen … ).

Bislang gehört es zum Erwachsenen-Programm, dass auf Flussreisen BINGO nicht fehlen darf. Warum sollte es dem Flussreisenanbieter für Kids nicht gelingen, auch an Nachmittagen Programmpunkte anzubieten, die den Kids entgegenkommen, so beispielsweise Schiffsführung, Kinder-Party, Piratentag, Bastelstunden, Kinder-Disco …

Die Zeitung „Badische Neuste Nachrichten“ haben in der jüngsten Samstagausgabe einen Artikel abgedruckt, der sich mit neuen Konzepten bei Flusskreuzfahrten befasst. Eine neue Reederei mit Namen Future River Cruise wird entstehen, und die aufgezeigten Visionen werden baldmöglichst Wirklichkeit werden. Es wird künftighin nicht nur Flussschiffe für Senioren, sondern auch speziell für Familien und auch für junge Menschen geben.

Das Durchschnittsalter der Flussreisenen wird sich merklich absenken, und die Jüngeren werden allmählich durchaus die Älteren verdrängen können. Warum sollten nicht auch ganz spezielle Angebote wie Ballonfaren, Canyonning und Fototouren das bisherige Unterhaltunsgprogramm zumindest erweitern und damit sich dem Klientel der jungen Flussreisenden eröffnen!

Phoenix Reisen: Die Seemöven „verkünden“ bereits einen Kreuzfahrtschiff-Neubau

 

Seemöven sidn bekanntlich ziemlich lautstarke Vögel, die in der maritimen Welt herumkommen und Neuigkeiten recht laut ausstoßen. So klingen die „Ankündigungsschreie“ nicht nur laut, sondern auch überzeugend, obwahl sich die Phoenix-Verantwortlichen noch ziemlich bedeckt halten. Doch, wie gesagt, die Seemöven kommen herum und schnappen bereits „Wahrheiten“ auf, die sie ohne Grenzen weitergeben.

  • Das Jahr 2020 wird für das Bonner Unternehmen ein ganz besodneres Jahr. Nach 16 Jahren wird die bei den Gästen beliebte MS Albatros Phoenix Reisen verlassen.

  • Auf der kroatischen Bootswerft Brodosplit wird für Phoenix Reisen ein neues Kreeuzfahrtschiff gebaut.

  • Der Phoenix-Neuzugang wird 250 meter lang sein, 1200 Passagieren Platz bieten und 12 Decks aufweisen.

  • Der Neubau wird ein bisschen größer als die MS Albatros sein, aber bei gleicher Passagieranzahlö mehr Platz pro Passagier anbieten können.

  • Es wird bei der „Neuen“ keine Innenkabinen geben.

Von den „Offiziellen“ wurde das „Seemöven-Geschrei“ allerdings noch nicht bestätigt.

Phoenix-Reisen: ASARA setzt neue Maßstäbe

33. Schiff der Phoenix-Fluss-Flotte: stilvoller, komfortabler Neubau 2017

Der stilvolle Neubau MS Asara setzt Maßstäbe in Komfort und Eleganz. Die großen Kabinen, überwiegend mit französischem Balkon, laden zum Entspannen und Erholen ein. Die schicken Räumlichkeiten sind lichtdurchflutet, stilvoll aber nicht überladen eingerichtet und bieten ein angenehmes Ambiente.

Die MS Asara verfügt über 4 Passagierdecks, 74 geräumige Kabinen mit französichem Balkon, große und helle Räumlichkeiten, geschmackvolles, warmes Ambiente, sportlich-elegante Atmosphäre, reservierte Plätze zum Abendessen, Spezialitäten-Restaurant ohne Aufpreis.

Kabinen – komfortabel & elegant

Alle Kabinen liegen außen, sind komfortabel und elegant eingerichtet. Die Kabinen auf dem Orion- und Saturndeck mit französischem Balkon, auf dem Neptundeck mit kleinen Fenstern (nicht zu öffnen).

Ausstattung: Dusche/WC, Fön, individuell regulierbare Klimaanlage, SAT-TV (Flachbildschirm), Radio, Minibar, Safe. Telefon und kleiner Tageszeitung, Stromspannung 230 V Wechselstrom.

Vollpension

Reichhaltiges Frühstücksbuffet, mehrgängiges Mittag- und Abendessen, Nachmittagskaffee/Tee und Gebäck, Mitternachtssnack

Zahlreiche Mitarbeiter in Küche und Restaurant sorgen täglich für das leibliches Wohl an Bord. Genussvolle Menüs durch fest eingespielte Küchenteams werden für die Gäste zubereitet. „Essen, was das Herz begehrt“ – Zahlreiche Mahlzeiten von früh bis spät – einschließlich Nachmittags-Kaffeezeit, Kapitänsempfang und Kapitäns-Dinner mit festlichem Menü. Auf Wunsch werden auch Gerichte für spezielle Diäten (Diabetiker, Glutenfrei, Laktosefrei etc.) serviert.

Bordleben und Unterhaltung

Sportlich-elegante Atmosphäre. Legere Kleidung: zum Kapitänsabend kleiden sich die Gäste gerne etwas eleganter (keine Abendgarderobe). Bordsprache deutsch. Bordwährung EURO, Girocard sowie Kreditkarten VISA/MasterCard werden akzeptiert.

Erfahrene Phoenix-Reiseleitung. Das Rauchen ist nur in dem gekennzeichneten Bereich auf dem Sonnendeck gestattet. Brett- und Kartenspiele, Tanzabend mit Live-Musik.

Während der Übernachtungsstopps gehen die Schiffe meistens in einem Ort vor Anker, der zum Abendspaziergang oder Bummel an Land einlädt.

MS Asara auf einen Blick:

Länge:135 m; Breite: 11,40 m; Passagierzahl: 190; Kabinengröße Neptundeck 12 m², Saturn- und Oriondeck 15,5-16 m²

Das ist alles an Bord inklusive
  • Schiffsreise, Ein- und Ausschiffungsgebühren, sämtliche Hafen- und Schleusengebühren.
  • Vollpension reichhaltiges Früstücksbuffet, mehrgängiges Mittag- und Abendessen (offene Tischzeit); Nachmittagskaffee/Tee und Gebäck, Mitternachtssnack; An Flusstagen 11-Uhr-Bouillon.
  • Willkommenscocktail, Begrüßungsdrink
  • Kapitäns-Empfang und Captain‘s Dinner mit festlichem Menü.
  • Bordveranstaltungen, Musikprogramme, Vorträge,  Videofilme (je nach Schiff und Reiseroute).
  • Benutzung der Schiffseinrichtungen wie Sonnenliegen, Bibliothek/Leseecke, Karten- und Brettspiele u.v.m.
  • Animationsprogramme, Folklore, Bingo, Diskussionsrunden – abhängig von der Reiseroute.
  • Kleine Tageszeitung.
  • Betreuung durch eine erfahrene deutschsprechende Phoenix-Reiseleitung.
  • Auf Flussfahrten ab/bis Köln bzw. Passau Phoenix-Rucksack in der Kabine.
  • Speziell für Ihre Reise zusammengestellte  Reiseführer bzw. Länderinformationen erhaltenSie mit den Reisedokumenten für fast alle Programme.

Quelle: Informationen Phoenix Reisen

All inclusive

Nach einer sechsjährigen Pause hat der Auitor nachfolgenden Beitrags erneut die höchst interessante und abwechslungsreiche Flussreise Passau – Donaudelta angetreten und nach Rückkehr ein Resumee gezogen. Nach wie vor herrscht anscheinend auf den Flussschiffen einmal die VERLOCKUING und zum andern die UNSITTE vor.

Verlockend ist das breitgefächerte Angebot an Speisen und Getränken, zumal mit der Werbung „All iunclusive“ anscheinend jegliche Hemmungen bei manchen Reisenden fallen. Panische Angst, das vielfältige Angebot könnte nicht für alle Gäste ausreichen, treibt auch die betagten Gäste – die Mehrheit der Flussreisenden gehörte zum Alter 70+ – nicht nur mehrfach zum Buffet, sondern auch die Portionen auf den Tellern erreichen das Format „Hochhaus“.

So konnte der Autor eine fast schon ausgeprägte „Fresssucht“ insofern beobachten, als einzelne Gäste bereits zum Frühstück neben einem georteten Omelett, danach eine Riesenportion Rührei, nochmals einen Teller mit Würstschen und gebratenem Speck, einen weiteren Teller mit Wurst- und Schinkensorten, nicht zu vergessen einen weiteren Teller mit ganz verschiedenen Käsesorten, dazu mehrere Scheiben Brot, einige Brötchen und auch Croisons in sich hinein stopften. Zur Beobachtung gehört ebenfalls noch einen reichlich mit Obst gefüllten Teller, sowie eine große Schale mit Obt und Yoghurt. Auch mehrfach gefüllte Gläser mit verschiedenen Säften sowie zum Nachtisch nochmals frisches Obst fanden reißenden Absatz bei einzelnen Personen.

Doch den beobachtetetn Personen muss der Autor zugestehen, dass sie sich nach allen Mahlzeiten bemühten, auch ein bisschen Sport durch einige Bahnen auf der 134 Meter langen Umlaufstrecke zu betreiben. Doch was sollte diese Bewegung nützen, wenn auf das Frühstück das Mittagessen, der Nachmittagskaffe und schließlich auch noch das Abvendessen folgte.

Bei den Hauptmahlzeiten bot die excellente Küche auf einem seperatem Tisch noch ganz verschiedene Salate und nach dem Essen auch noch einen umfangreiches Käseangebgot an. Die benannetn Personen ließen sich auch diese „Zusätze“ keinesfalls entgehen. Mit dem „All inclusive“ müssen diese Gäste aber sehr wohl leben, denn neben den Speisen ist auch die unvermeidbare Gewichtszunahme „All inclusive“. Durch vorgenannte Beobachtungen wurde die „Annahme“, dass die sog. „grünen Männchen“ in der Nacht sich der Kleidung der Gäste bemächtigen und diese enger nähen, mehr als widerlegt.

Die Unsitte, dass sich Gäste das Recht herausnehmen, Liegestühle auf dem Sonnendeck zu reservieren und für die Nutzung durch Mitreisende zu blockieren, fand der Autor auch auf dieser Flussreise bestätigt. Mit der Werbung „All inclusive“ verbinden anscheinend – diesmal viele Gäste – das Recht, einen Liegestuhl ohne Rücksicht auf andere Gäste für lange Zeiten zu reservieren. Diese Flussreisenden unterstreichen ihr „Anrecht“ auf einen Liegestuhl damit, dass sie aus der Truhe auf dem Swonnendeck eine Decke entnehmen – auch eigene aus der Kabine mitbringen, falls die Truhe nach dem Ansturm leer ist – und „ihren“ Liegestuhl damit markieren. So rühmen sich einige Gäste sogar damit, dass sie in aller Frühe kurz anch sechs Uhr neben „ihren“ Liegestuhl noch einige weitere Liegestühle für Bekannte reservieren, sich danach nochsmals in die Kabine zurückkehren und bis zum Frühstück weiterschlafen.

An die Mitreisenden, besonders aber auch an den Personenkreis mit einigen körperlichen Beeinträchtigungen, wird dabei kein Gedanke verschwendet. Die Verantwortlichen auf dem Flussschiff, aber auch in den Reedereien bzw. Verkaufsbüros kennen diese Unsitte und sollten sich auf alle Fälle bemühen, diesem Fehlverhalten einzelöner Gäste einen effektiven Riegel vorzuschieben. Eine Anti-Reservierungskampagne auf den Flussschiffen könnte nur begrüßt werden.

Sicherlichwird die Frage,wie einer solchen Liegestuhl-Reservierungssucht effektiv begegnet werden kann, bisweilen kontrovers diskutiert. Neben vielfältigen – leider aber immer wieder uneffektiven Überlegungen – könnte m.E. Folgende Strategie eine Abkehr von dieser Reservierungssucht brinegn:

Der Gast kann gegen eine Leihgebühr einen Liegestuhl ausleihen, wobei diese Leihgebüren der allegemeinen Crwekasse zugeführt werden. Die Liegestühle sind nummeriert und in eine Liste werden der Name des Entleihers und die Nummer des betreffenden Liegestuhls eingetragen. Mit dieser Maßnahme erreicht die Schiffsleitung, dass jeder Gast sich für seinen Liegestuhl verantwortlich zeigt und ihn auch nicht ungenutzt an einem Platz stehen lässt. Sollte ein Liegestuhl trotz dieser Maßnahme von der Stelle entfernt werden, kann dem neuen „Besitzer“ durchaus seine Verfehlung bewiesen werden. Wichtig ist, dass die Schiffsleitung diese Maßnahme zur Sicherung der Liegestühle wiederholt im Tagesprogramm publiziert.

1AVista Reisen: Sieger des „Deutschen Fairness-Preis 2017“

Am Abend des 10. Oktobers lud der Nachrichtensender n-tv, gemeinsam mit dem Deutschen Institut für Service-Qualität in die Bertelsmann-Haupstadtrepresentanz in Berlin, zur Vergabe des „Deutschen Fairness-Preis 2017“ ein. Die Auszeichnung wird in Bezug auf Preis/Leistung, Zuverlässigkeit und Transparenz an die fairsten Unternehmen Deutschlands vergeben. Der Kölner Flussreiseveranstalter 1AVista Reisen gehört bereits zum dritten Mal in Folge zu den Gewinnern in der Sparte „Anbieter Flusskreuzfahrten“ und belegt in diesem Jahr – nach 2015- erneut den ersten Platz uns ist somit erneut Branchensieger.

Grundlage für die Vergabe des Preises ist eine umfangreiche Befragung von deutschen Konsumenten. Über 45.000 Kundenmeinungen wurden eingeholt und ausgewertet. Die Erhebung der Kundenmeinungen erfolgte von Mai bis Juli 2017 anhand einer bevölkerungsrepräsentativ angelegten Verbraucherbefragung.

„Der erneute Gewinn des Deutschen Fairness-Preis gilt für uns als Anerkennung unserer Unternehmensphilosophie fair und offen mit unseren Gästen umzugehen sowie gleichzeitig als Ansporn unser hohes Service-Niveau zu halten und sogar noch weiter zu optimieren. Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung“, freut sich 1AVista Reisen Geschäftsführer Hagen Mesters.

Quelle: Pressemitteilung 1AVista Reisen 10/17

TUI Cruises: Erster Stahlblock der neuen Mein Schiff 2 auf Kiel gelegt

 

Neustes Wohlfühlschiff von TUI Cruises wächst nun täglich  

Es bleibt spannend für TUI Cruises auf der Meyer Werft in Turku: Am vergangenen Freitag schwamm die neue Mein Schiff 1 auf und verließ das Trockendock. Heute nun wurde der erste Stahlblock der neuen Mein Schiff 2 gelegt: Ganz nach alter Schifffahrtstradition wurden bei der heutigen Kiellegung auf der Meyer Werft in Turku symbolisch Münzen im zentralen Block des Schiffes platziert. Diese sollen dem Schiff Glück bringen. Bei der Kiellegung des sechsten Neubaus von TUI Cruises waren sowohl Vertreter der Reederei als auch der Meyer Werft vor Ort.

„Mit der neuen Mein Schiff 1 und der neuen Mein Schiff 2 bekommen wir zwei großartige neue Schiffe, mit denen unsere Flotte gut für die Zukunft aufgestellt ist.

Es ist beeindruckend zu sehen, wie diese Schiffe vor Ort auf der Werft immer mehr Form annehmen“, sagt Wybcke Meier, CEO von TUI Cruises.

Die neue Mein Schiff 2 wird Anfang 2019 in Dienst gestellt und steht wie die neue Mein Schiff 1 für eine neue Schiffsgeneration des Hamburger Kreuzfahrtunternehmens. Die Schwesterschiffe werden rund 20 Meter länger sein als die bestehenden Neubauten. Neben noch mehr Platz zum Wohlfühlen gibt es auch eine noch größere Vielfalt an Kabinen und Suiten. So bieten die neue Mein Schiff 1 und die neue Mein Schiff 2 bei Doppelbelegung Platz für bis zu 2.894 Gäste. Auch die beiden Neubauten werden das von TUI Cruises gewohnte sehr großzügige Passagier-Platz-Verhältnis haben.

Mit der Indienststellung der beiden Neubauten wird TUI Cruises mit einer der modernsten Flotten weltweit unterwegs sein. Beide Schiffe zeichnen sich durch eine innovative und umweltfreundliche Bauweise sowie modernste technologische Standards aus.

Quelle: Pressemitteilung TUI Cruises 10/17

TUI Cruises:  Noch schöner. Noch besser. Noch sportlicher: Die neue Mein Schiff 1.

Neue Suiten – gestaltet von Star-Designerin Patricia Urquiola
Mehr Abwechslung mit neuen Restaurants und Bars
Mehr Bewegung durch Fitness-Bereich mit Rundumblick aufs Meer, 438 Meter-Jogging Track und Multifunktions-Arena
Die neue Nummer Eins der Mein Schiff Flotte ist zu über 60 Prozent fertiggestellt. Ende September findet bereits das so genannte Aufschwimmen in der Meyer Werft Turku statt, wo das Schiff das erste Mal Wasser unter den Kiel bekommt. Am 11. Mai 2018 wird die neue Mein Schiff 1 dann im Rahmen des 829. Hamburger Hafengeburtstages getauft. Danach geht es auf eine zweitägige Taufreise, ehe das neuste Wohlfühlschiff auf die sechstägige Jungfernfahrt nach Südnorwegen geht. Die neue Mein Schiff 1 steht für eine neue Schiffsgeneration des Hamburger Kreuzfahrtunternehmens. Sie wird mit ca. 315 Meter Länge rund 20 Meter länger und ein Deck höher sein als die bestehenden Neubauten. Das Design des Hecks ist neu es wurde mit viel Glas umgestaltet. Neben einer Erweiterung des kulinarischen Angebots mit zwölf Restaurants & Bistros sowie 15 Bars & Lounges bietet die neue Mein Schiff 1 noch mehr Platz zum Wohlfühlen für knapp 2.900 Gäste. Wie alle Schiffe der Mein Schiff Flotte hat auch die neue Mein Schiff 1 wieder das gewohnte sehr großzügige Passagier-Platz-Verhältnis.
Mehr Vielfalt bei Kabinen und Suiten gestaltet durch Star-Designerin Patricia Urquiola
Alle 1.447 Kabinen der neuen Mein Schiff 1 erhalten ein neues Design. Außerdem bietet die neue Mein Schiff 1 den Gästen mit vier neuen Suiten-Kategorien (Panorama Suite, Übersee Suite, Horizont Suite und Schöne Aussicht Suite) noch mehr Vielfalt als bisher. Es bleibt die beliebte Himmel & Meer Suite über zwei Decks. Für die Gestaltung der Suiten hat TUI Cruises die Star-Designerin Patricia Urquiola engagiert. Sie zählt zu den führenden Designerinnen dieser Zeit, arbeitet für renommierte Möbelhersteller in der ganzen Welt, baut Häuser, Spas, Geschäfte und Hotels und richtet sie ein. Es gibt praktisch nichts, was es nicht von ihr gibt: Vom Sofa bis zum Wasserhahn, vom Hocker bis zur Leuchte, vom Bad bis zum Bett hat sie in ihrer unverwechselbaren femininen Handschrift ein Gesamtwerk geschaffen. Ihre Objekte stehen sogar im MoMa (Museum of Modern Art) in New York. Und nun auch auf der neuen Mein Schiff 1.
Auch die Innen-, Außen- und Balkonkabinen sowie die Junior Suiten erhalten ein Make-over , federführend ist hier Tillberg Design of Sweden. Was alle Kabinen und Suiten verbindet: Sie sind hell, freundlich und zeitlos modern eingerichtet und jede der Kabinen ist mit einer Reihe von Annehmlichkeiten für den Gast ausgestattet.
Mehr Platz für exklusive Suiten-Bereiche
Für die Gäste der Suiten und Junior-Suiten steht eine vergrößerte X-Lounge auf Deck 14 zur Verfügung. Jeweils über Treppen geht es auf Deck 15 und 16: Auf Deck 15 lädt die neue X-Bar mit Außenbereich zum Verweilen ein, ausgestattet sind die Decks mit Liegen, Lounge-Möbeln und einem Jacuzzi auf Deck 16. Ein weiteres Sonnendeck für Suiten-Gäste, das X-Deck, befindet sich auf der neuen Mein Schiff 1 auf Deck 6 hinten am Heck des Schiffes. Ausgestattet ist dieser exklusive Außenbereich mit Selbstbedienungsstationen für kleine Erfrischungen und Außenduschen. Suiten-Gäste genießen hier den Panoramablick aufs Meer.
Mehr Abwechslung mit neuen Restaurants und Bars
Das neue Flottenmitglied bietet mit zwölf Restaurants & Bistros sowie 15 Bars & Lounges noch mehr Auswahl für den Gast. Dabei hat die neue Mein Schiff 1 einige neue kulinarische Konzepte und fast ganz Hamburg an Bord: Fisch, Meeresfrüchte und Sushi gibt es im Fischrestaurant Fischmarkt (ehemals Gosch) auf Deck 12. Auf Deck 15 befindet sich die neue Hoheluft Bar. Die Ebbe & Flut Bier Bar auf Deck 5, in Kooperation mit der Brauerei Ratsherrn aus Hamburgs Szeneviertel Sternschanze . In der Großen Freiheit warten zwei neue Spezialitätenrestaurants: Im exklusiven Restaurant Die Manufaktur Kreativ Küche auf Deck 5 dürfen Gäste mit anpacken , denn hier wird nicht nur gegessen im Rahmen von Workshops und Verkostungen tauchen Gäste hier künftig tiefer in die Welt der Kulinarik ein. Beim Restaurant Das Esszimmer Lieblingsgerichte an Bord ist der Name Programm: Auf Deck 4 werden hier mittags und abends Lieblingsgerichte der Gäste und Freunde der Mein Schiff Flotte serviert. Die beiden Hauptrestaurants mit Service am Platz, Atlantik Klassik und Atlantik Mediterran, erstrahlen im neuen Design, zudem wurde das Atrium neu gestaltet. Auf den Trend zur bewussten Ernährung setzt das neue Ganz Schön Gesund Bistro auf Deck 5.
Das Sport- und Wellness-Schiff
Die neue Mein Schiff 1 bietet nicht nur mehr Platz zum Wohlfühlen, sondern ist ein echtes Sport- und Wellness-Schiff: Neben dem bewährten 25-Meter-Außenpool und der Lagune bieten die Sportbereiche noch mehr Möglichkeiten als je zuvor. Erstmals befindet sich der Fitness-Bereich ganz oben auf Deck 15. So können sportbegeisterte Gäste in großzügiger Atmosphäre mit Rundumblick aufs Meer trainieren. Unter anderem ist die Joggingstrecke mit 438 Metern Länge fast doppelt so lang sein wie bisher auf der Mein Schiff Flotte, hat eine Steigung von bis zu 6,7 Prozent und glitzert dank eingearbeiteten fluoreszierenden Elementen im Dunkeln. Auch die Arena ist neu gestaltet und nun komplett überdacht und geschlossen. So ist dieser Bereich ganzjährig, bei jedem Wind und Wetter nutzbar. Die neue Multifunktionsfläche beinhaltet unter anderem eine Kletterwand und eine große ausfahrbare Leinwand für
Kino-Events und zum Fußballschauen. Sowohl die Joggingstrecke als auch die Arena wurden von der deutschen Designagentur 3deluxe konzipiert und umgesetzt.
Ablegen vom Alltag dank Premium Alles Inklusive
Seit 2009 bietet TUI Cruises unter der Marke Mein Schiff Reisen auf dem Meer für den deutschsprachigen Markt an. Mit dem Konzept eines Urlaubsresorts auf dem Wasser richten sich die Wohlfühlschiffe vor allem an Gäste, für die Freiraum, Großzügigkeit, Qualität und individueller Service im Mittelpunkt stehen. Entspannend für den Geldbeutel und die Atmosphäre an Bord: Im Rahmen des Premium Alles Inklusive-Angebots sind an Bord der Mein Schiff Flotte die meisten Speisen und Getränke, die Nutzung des SPA-Bereichs aber auch das vielfältige Unterhaltungsprogramm und die Kinderbetreuung bereits im Reisepreis enthalten.
Preisbeispiele für Kreuzfahrten mit der neuen Mein Schiff 1
Die 8-tägige Reise Ostsee Baltikum mit Helsinki vom 01. bis 09. Juni 2018 mit der neuen Mein Schiff 1 ab/bis Kiel mit Premium Alles Inklusive kostet ab 1.695 Euro pro Person (in der Innenkabine bei Doppelbelegung).
Die 7-tägige Reise Kanaren mit Madeira vom 02. bis 09. Dezember 2018 mit der neuen Mein Schiff 1 ab/bis Las Palmas mit Premium Alles Inklusive kostet ab 1.248 Euro pro Person (in einer Innenkabine bei Doppelbelegung inkl. Flug ab Frankfurt)
Daten und Fakten zur neuen Mein Schiff 1
Baubeginn/Stahlschnitt: 16. August 2016
Taufe: 11. Mai 2018 in Hamburg
Flagge: Malta
Länge > Breite >Tiefgang: ca. 315,7 m > ca. 35,8 m > ca. 8 m
Vermessung: ca. 111.500 BRZ
Anzahl Decks: 16
Antrieb: dieselelektrisch
Geschwindigkeit ca. 21 kn
Kabinen: 1.447
Anzahl Gäste: 2.894 bei Doppelbelegung
Besatzungsstärke: ca. 1.100
Restaurants & Bistros: 12
Restaurantfläche: ca. 7.160 qm
Bars & Lounges: 15
Fläche Außendecks: ca. 20.500 qm
Fläche SPA & Sport: ca. 2.400 qm
Balkonkabinen: 80 Prozent (90 Prozent Außenkabinen)
Quelle: Presse TUI Cruises 9/17

TUI Cruises: Beste Leistungen der internationalen Kreuzfahrtbranche.

C

Deutscher Kreuzfahrtpreis 2018 geht an TUI Cruises
Spa & Wellnessbereich der Mein Schiff Flotte ausgezeichnet

TUI Cruises wurde am 5. September bei der Cruise Europe Night mit dem „Deutschen Kreuzfahrtpreis 2018“ für den besten Spa & Wellnessbereich von Oliver P. Mueller, dem Herausgeber des Kreuzfahrtführers „Kreuzfahrtträume“, ausgezeichnet. „TUI Cruises hat sich seit Gründung des Unternehmens eine hervorragende Reputation im Bereich SPA & Wellness erarbeitet. Die großzügigen Einrichtungen an Bord der Mein Schiff Flotte, der attraktive Mix aus inkludierten und exklusiven Angeboten bilden ein herausragendes Konzept in diesem Bereich“, so Oliver P. Mueller .
„Diese Auszeichnung von unabhängiger Seite macht deutlich, dass wir mit unserem hochwertigen Angebot absolut richtig liegen. Der Preis zeigt erneut, welche tolle Leistung das Team an Land sowie die Crew an Bord abliefert“, sagt Denis Wiechert, verantwortlich für das Product Management bei TUI Cruises. Zusammen mit Christina Sachs, zuständig für den On-Board Commerce der Reederei, hat er den Preis entgegengenommen.
Der Deutsche Kreuzfahrtpreis wird jährlich von der Redaktion des Guides „Kreuzfahrtträume“ vergeben und prämiert die besten Leistungen der internationalen Kreuzfahrtbranche.
Quelle: Presse TUI Cruises 9/17

1AVista Reisen: Der neue Katalog  „Länder & Kulturen 2018“  wird ausgeliefert

Der neue 1AVista Reise-Katalog „Länder & Kulturen 2018“ erschien am 18. August 2017 zum zehnten Mal. Auf über 140 Seiten präsentiert der Kölner Veranstalter geführte Rundreisen und Erlebnisreisen in 41 Länder, wobei besonderer Wert auf Sicherheit, guten Komfort, günstige Preise und erfahrene deutschsprachige Reiseleitung bei hoher Inklusiv-Leistung gelegt wird.
Neu im 1AVista Reisen-Programm sind Touren durch Äthiopien, Nepal, Thailand, Taiwan, Bali, Kolumbien, Zypern sowie West-Kanada. Zudem hat eine visafreie China-Reise ihren Platz im vielseitigen 1AVista-Rundreiseprogramm gefunden.
Bis zu 300,- € konnten die Reisepreise der Flusskreuzfahrten in Russland und der Rundreisen durch Ägypten und den Iran /Persien reduziert werden.  An 509 der angebotenen Reisetermine garantiert 1AVista Reisen die Durchführung.
Quelle: Presse 1AVista Reisen 8!17