Lust auf Schiff

Mit diesem Slogan wirbt „A-Rosa“ und spricht ihre Kunden direkt an: „Genießen, erleben und sich treiben lassen. Schwerelos, fast unwirklich gleitet die Welt vorüber und zieht unsere Augen in ihren Bann. Grüne Ufer, sonnige Weinberge, prächtige Städte – märchenhafte Szenen und das Gefühl zu träumen. Wenn alles fließt,dürfen wir uns treiben lassen: an Bord der hochmodernen A-Rosa Flusskreuzfahrtschiffe.“

Was „A-Rosa“ für ihr Angebot an Flusskreuzfahrten unterstreicht, kann ich nicht nur bestätigen, sondern nach meinen verschiedenen Kreuzfahrten (Hochsee-, Fluss-, Luxus-, Segelkreuzfahrten und auf Clubschiffen)  die besonderen Vorteile dieser Art des Reisens betonen.

Seit ich mich für meine Urlaubsgestaltung auf Kreuzfahrten, ganz gleich ob auf den Weltmeeren oder auf den Flüssen, entschieden habe, kenne ich keinen Stress mehr mit der Urlaubsplanung. Vorbei sind die quälenden Fragen nach dem Urlaubsland, dem Hotel, der Qualität des Essens, dem Service, dem Ausflugsangebot.  Auch ich habe die Vorteile der All-Inclusive-Vorteile einer Kreuzfahrt für mich entdeckt und profitiere auch von einem günstigen Preis-Leistungsverhältnis. Die einzelnen Kreuzfahrtanbieter halten attraktive Kreuzfahrtangebote für jeden Geschmack und jedes Budget parat.

Ich genieße mittlerweile  die vielfältigen Vorteile von Kreuzfahrtreisen. So bedeuten diese Schiffsreisen für mich Entspannung von Körper, Geist und Seele. Eine Kreuzfahrt ist für mich eine Mischung aus Vergnügungs- und Bildungsreise.

Aber diese Kreuzfahrten sind doch zu teuer, höre ich immer wieder meine Freunde und Bekannten einwenden. Diesen Einwand kann ich auf Grund meiner vielfältigen Kreuzfahrten entkräften. Kreuzfahrten sind heutzutage nicht teurere als ein normaler Urlaub., mit dem Unterschied allerdings, dass ich mehr zu sehen bekomme, viel mehr erlebe, mich um nichts zu kümmern brauche und das Hotel immer dabei habe. Eine Kreuzfahrt ist eine super Idee, die jeder Reisende mindestens einmal im Leben nutzen sollte. Doch eine Gefahr birgt ein e solche Schnupper-Entscheidung: Sie können süchtig werden und sich fortan, genau so wie ich, ihre Urlaubsplanung nur noch in die Hände bewährter Kreuzfahrtanbieter legen. Bald werden auch Sie zu dem Klientel gehören, welches die Kompetenz und die Erfahrung der Anbieter nicht mehr missen möchte und künftighin immer wieder „Lust auf Schiff“ hat und damit mit einem bunt gefächerten Publikum einen traumhaften Urlaub ohne aufwändige Organisation erlebt, denn diese schwimmenden Resorts bieten ein hohes Maß an Komfort, Service und Annehmlichkeiten, warten mit faszinierenden Landarrangements ebenso auf wie mit hochwertigen Ausflügen in Begleitung erfahrener Reiseleiter. Aber aufgepasst: Die Küche ist exzellent, und die Köche wetteifern und zaubern Köstlichkeiten auf den Tisch, denen Sie kaum widerstehen können.  Doch bei Nutzung des breit gefächerten Angebots im Fitness-Bereich müssen Sie nach Rückkehr in Ihre Heimat nicht den Schneider bemühen.

Mein Freund hat mich auf einen Beitrag im „Kreuzfahrt-Netz“ aufmerksam gemacht, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte:

„Es gibt unzählige Gründe, welche man für eine Reise mit einem Kreuzfahrtschiff nennen könnte. Gerade für Kunden, die mit dieser Form des Reisens Neuland betreten, ist es wichtig, dass etwaige Bedenken besprochen und in feurige Begeisterung gewandelt werden. Auch das Thema Kreuzfahrten ist mit einer großen Anzahl von Vor- und Nachteilen behaftet, allerdings sei zu erwähnen, dass diese Form des Reisen weitaus mehr Vorteile für einen großen Kundenkreis birgt, welches es zu erwähnen und zu erleben gilt.

Mit einem der unzähligen Kreuzfahrtschiffe, welches Ihr schwimmendes Hotel darstellt, besuchen und erleben Sie die entlegensten und schönsten Plätze der Welt. Hierzu zählen unter anderem das Beobachten der Pinguine, Robben, Wale und Eisbären in der Arktis und der Antarktis, das Entdecken der traumhaften Landschaften in der Karibik und die Erkundung unzähliger Metropolen mit ihren vielfältigen kulturellen Schätzen. Sie erleben den Vorteil einer Rundreise ohne das lästige andauernde Kofferpacken. Genießen Sie entspannt ihr Abendmahl in einem der zahlreich vorhandenen Restaurants auf dem Schiff oder einen Cocktail in einer der Bars, währenddessen das Schiff ablegt und sich zum nächsten Zielhafen begibt, welcher zumeist am folgenden Morgen angelaufen wird.

Es erwarten Sie täglich ein neuer faszinierender Hafen, der zum Kennenlernen der neuen Stadt oder des neuen Landes einlädt. Es gibt jeden Tag etwas Neues zu entdecken und bei allem sollten Sie nie vergessen, alles kann und nichts muss. Für den Fall, dass Ihnen nicht nach Erkundungen und Besichtigungen ist, können Sie den Tag auch ganz entspannt an Bord des Schiffes verbringen und sich in einem der Schönheitssalons oder in einer der Wellnesseinrichtungen von Kopf bis Fuß verwöhnen lassen. Die Schiffe lassen mit ihren vielfältigen Sport- und Unterhaltungsmöglichkeiten wie Tennis, Golf, Sauna, Schwimmen, Klettern, einem Abend im Casino oder den unzähligen Bühnenshows keine Langeweile aufkommen und mit den an Bord vorhandenen Kindereinrichtungen, die sich mit ihrem abwechslungsreichem Programm einer regen Beliebtheit bei den Kleinen erfreuen, können auch die Eltern einige Minuten der romantischen Zweisamkeit genießen.

Ein weiterer hervorragender und unbedingt erwähnenswerter Vorteil ist die Anwesenheit eines Bordarztes und einer kleinen kleinen Bordpraxis, die für alle Eventualitäten ausgestattet ist. Ein Großteil der heutigen Schiffe sind auf einem so hohen technischen Standard, dass auch Behinderte an diesem Vergnügen teilhaben und keine Scheu mehr vor eventuellen Hürden haben müssen. Genießen auch Sie Ihren Platz am Meer und lassen Sie Körper und Seele baumeln um dem Gefühl von der weite des Meeres und einer innerlichen Ruhe Platz zu machen.“

Haben auch Sie Feuer gefangen? Konnte ich Sie überzeugen, für Ihren nächsten Urlaub eine Kreuzfahrt zu wählen? Haben Sie nun auch „Lust auf Schiff“?  Willkommen im Club!

Rendez-vous mit der aROSA-Luna

„Auf dieser Reise können Sie sich fühlen wie Gott in Frankreich.“ Dies verspricht der Spezialist für Kreuzfahrten auf der Rhone. Um bereits das Resumee vorwegzunehmen: Die Werbung hat das gehalten, was sie versprach.

Bislang brachten mich Kreuzfahrten schon fast um den Erdball. Flusskreuzfahrten schienen mir dagegen eher langweilig zu sein. Doch auf der Flusskreuzfahrt von Lyon nach Arles bin ich auf den Geschmack gekommen; denn auf der aRosa-Luna, dem Flussschiff mit dem Kussmund und der roten Rose auf dem Bug, konnte ich mich blendend erholen, erlebte viel, erfuhr Genuss im Überfluss.

Ich genoss die überraschend lockere Atmosphäre an Bord und genoss am frühen Morgen bei geöffneter Tür den Anblick der in  zauberhaftem Licht getauchten Uferlandschaft. Nur wenige Passagiere finden sich kurz vor Sonnenaufgang auf dem Deck ein, werden aber mit einzigartigen Bildern belohnt. Eine abwechslungsreiche Landschaft zieht an mir vorüber.

Immer ist Land in Sicht. Langsam gleitet die aRosa-Luna an Dörfern vorbei, die inmitten von Weinbergen thronen. Burgruinen grüßen von den sanften Hügeln. Ich kann mich kaum von den vielfältigen Eindrücken losreißen, doch das Frühstück ruft, und so verbindet sich Schauen mit Schlemmen, eine perfekte Symbiose.

Nach dem Schlemmen ist wieder das Schauen angesagt. Am Horizont taucht die schöne Kulisse von Avignon auf. Und ich

freue mich schon auf das antike Architektur-Meisterwerk,die perfekt erhaltene Pont du Gard, das dreigeschossige römische Aquädukt mit einer Länge von 275 Metern, das den Rhonezufluss Gardon überspannt. Leider ist die „Brücke von Avignon“ nur noch zum Teil erhalten, und ich bedauere lediglich, dass ich dieses spektakuläre Bauwerk nicht mit der abendlichen Beleuchtung erleben kann.

Das nächste Highlight meiner Südfrankreich-Erkundung per Schiff lässt nicht lange auf sich warten. Da die engen Schleusen und Brücken niedrig sind, müssen Sonnensegel und Steuerkabine hydraulisch abgesenkt werden. Die Passagiere  werden aber nicht von Deck verbannt.  Im besonderen bin ich auf den Besuch der Camarque gespannt. In der Sumpflandschaft der Camarque verschmelzen Land und Meer übergangslos.

Ich erkunde diese einmalige Landschaft mit dem Jeep und erkunde den besonderen Spaß, das sumpfige Gelände abseits der ausgetrampelten Touristenpfade zu durchqueren. Und die besonderen Attraktionen bleiben auch nicht aus. Mit meinen Begleitern erlebe ich Natur pur, beobachte die schwarzen frei lebenden Stiere und bestaune die berühmten weißen Pferde, die ebenfalls in freier Wildbahn leben und zu unserer Begrüßung sich friedlich am Wegrand einfinden. Und auch die rosa Flamingos im Teichwasser des Étang des Vaccères zählen zu den beliebten Fotomotiven dieses Erlebnistages.

Die Ankündigung „Leben wie Gott in Frankreich“ bewahrheitet sich bei der kulinarischen Vielfalt ebenso wie bei den einzigartigen Wellness-Angeboten. Auch die vielseitige und eindrucksvolle Erlebnispalette ist ein harmonischer Baustein für den „Genuss im Überfluss“.

Per Bus erkunde ich die atemberaubenden Schluchten der südlichen Ardèche-Region.  Von einem Ausssichtspunkt genieße ich  den beeindruckenden Felsdurchbruch Pont d´Arc – ein Tor von gut 20 m Höhe und Spannbreite. Auch die beeindruckende Wirkung bei der Besichtigung der nahe gelegenen Tropfsteinhöhle bleibt noch lange erhalten. Kaum haben wir wieder die aRosa-Luna erreicht, zaubert wieder der Chefkoch ein exzellentes Buffet.

Ohne auf das detaillierte Besichtigungsprogramm einzugehen mit einer Stadtrundfahrt Lyon, einer Kostprobe in den Markthallen, mit der Besichtigung des Papstpalastes in Avignon, mit der Erkundung der traumhaften mittelalterlichen Bergfestung „Les Baux de Provence“ und auch mit verschiedenen Weltkulturerben der UNESCO habe ich einen weiteren wertvollen und angenehmen Baustein meiner weiteren Urlaubsgestaltungen kennen- und schätzen gelernt: die gelungene Symbiose zwischen den Annehmlichkeiten eines schwimmenden Hotels und der Kultur des bereisten Landes.

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten: Europa macht in China fest

Die Europa, das Flaggschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, läuft 2010/11 zahlreiche neue Häfen an. Auch eine Weltreise steht auf dem Programm.

Zu den neuen Zielen zählen der Inselarchipel Bocas del Toro in Panama, die beiden China vorgelagerten Inseln Putuo Shan und Hainan, die zu den Vereinigten Arabischen Emiraten gehörende Insel Sir Bani Yas (Privatinsel von Scheich Zayed), die Elefanteninsel Ko Chang in Thailand sowie Neill Island in der Andamanensee vor Indien.

Premiere feiert die Europa auch auf der noch nicht erkundeten Insel: die Ile de Porquerolles nahe St. Tropez. Eines der Highlights des Katalogs für 2010/11 ist die 161-tägige Weltreise mit fast 90 Zielen in 29 Destinationen. Die Weltreise ist auch in Teilstrecken buchbar.

Im Sommer und Herbst stehen Kurzreisen in Nord- und Ostsee sowie im Mittelmeer auf dem Programm. Zudem wartet die Europa mit mehr als 30 Themenreisen auf – erfahrene PGA-Professionals, Sterneköche, Künstler klassischer Musik und landeskundliche Experten begleiten die Europa.

TUI Cruises: Mein Schiff zieht’s auf die Kanaren

Noch ist das erste Kreuzfahrtschiff der TUI gar nicht getauft, da präsentiert der Neuling schon seine Routen für die Saison 2010/11. Auf dem Fahrplan: die Kanaren und der hohe Norden.

Die Mein Schiff soll ab April 2010 zunächst zu zwei Abfahrten ab Palma de Mallorca ins westliche Mittelmeer ablegen. Im Mai 2010 starten dann drei Reisen ab Hamburg,, eine davon rund um Großbritannien.

Im Sommer fährt Mein Schiff dann ab Kiel in Richtung Ostsee, Nordland und Südnorwegen. Auf einer Reise ist ein Stopp auf den Färöer Inseln und auf Island geplant.

Außerdem im Programm sind vier Kurzreisen. Zum Hafengeburtstag und zu den Hamburg Cruise Days ist Mein Schiff in der Hansestadt zu Gast.

Den Winter 2010 verbringt das Schiff, das in zwei Wochen im Hamburger Hafen getauft werden soll, bis April 2011 auf den Kanaren. Ab Las Palmas bietet TUI Cruises siebentägige Reisen rund um die kanarischen Inseln und nach Marokko. Die Saison 2010/11 endet dann mit einer zweiwöchigen Osterkreuzfahrt im Mittelmeer.

AIDAtime 2010/2011: 150 Traumziele, 7 Schiffe, ein Katalog

Es ist so weit – unser neuer Katalog AIDAtime 2010/2011 ist da! Wir versprechen Ihnen: Dieses Urlaubszeitalter wird noch vielfältiger und faszinierender. Neue Routen und Ziele, unser siebtes Schiff, neue Highlights an Bord und viele verlockende Urlaubsideen erwarten Sie. Freuen Sie sich auf über 200 Seiten voller Emotionen!

Abenteuer Amazonas & brasilianische Lebenslust: Nehmen Sie als einer der ersten Gäste Kurs auf Südamerika – unsere neuen Routen Transamazonas, Transbrasilien und entlang der südamerikanischen Atlantikküste werden Sie begeistern. Entdecken Sie die fantastische Natur am Amazonas, relaxen Sie an traumhaften Stränden und spüren Sie den Herzschlag der Metropolen. Bitte beachten Sie, dass für die Südamerika-Reisen zunächst lediglich Vormerkungen möglich sind.

Extralanges Urlaubsvergnügen mit AIDA: Können Sie von AIDA nie genug bekommen? Dann haben wir etwas ganz Besonderes für Sie: die 20-tägigen Transasien- und Transarabien-Reisen mit extra viel Zeit zum Genießen und Entspannen an Bord.

Unsere neueste Kussmundschönheit AIDAblu: Den 9. Februar 2010 sollten Sie sich unbedingt vormerken! Dann taufen wir in Hamburg unser siebtes Schiff AIDAblu, mit dem Sie noch am selben Tag zur Jungfernfahrt ablegen können. AIDAblu verwöhnt Sie mit luxuriösen Spa Kabinen, einem noch größeren Spa Bereich auf drei Decks, neuen Restaurants und dem ersten Brauhaus auf dem Meer.

Frühbucher-Plus-Ermäßigung bis 31.10.2009: Vorfreude lohnt sich jetzt doppelt. Buchen Sie Ihre Lieblingsreise aus dem neuen Katalog bis zum 31.10.2009 und sichern Sie sich unsere attraktive Frühbucher-Plus-Ermäßigung. Sie ist noch einmal 50 % höher als die Frühbucher-Ermäßigung, die Sie bei Buchung bis 5 Monate vor Reisebeginn erhalten.

AIDA Rail&Fly Ticket: Ab sofort reisen Sie bequem und umweltfreundlich zu allen Flughäfen innerhalb Deutschlands. Bei Buchung einer AIDA Reise mit internationalem An- und Abreisepaket ist das AIDA Rail&Fly Ticket bereits enthalten*. Damit reisen Sie ohne Mehrkosten mit der Deutschen Bahn zu Ihrem Abflughafen und wieder zurück. Eine Fahrt in der 1. Klasse ist für nur 30 Euro p. P. mehr buchbar.
*gültig für die Reisen im neuen Katalog und für internationale Flüge

Suiten-Service
Wenn Sie Ihre Reise zum AIDA PREMIUM Tarif gebucht und sich für eine unserer Suiten entschieden haben, begrüßen wir Sie am Anreisetag mit einem köstlichen 3-Gang-Menü im Gourmet-Restaurant Rossini. Das Frühstück servieren wir Ihnen auf Wunsch gern in einem unserer À-la-carte-Restaurants oder in Ihrer Suite. Am Abreisetag steht Ihnen die Wellness Oase kostenfrei zur Verfügung.

Mexiko: Reedereien routen Schiffe um

Wegen der Schweinegrippe in Mexiko machen die Kreuzfahrt-Reedereien einen Bogen um das Land. Carnival Cruise Lines routet sämtliche Abfahrten bis 4. Mai um. Statt Cozumel anzulaufen, legen die Carnival-Schiffe Ecstasy, Fantasy, Legend und Conquest einen Seetag ein. Gleiches gilt für die Carnival Paradise, die in Ensenada vor Anker gehen sollte. Die Carnival Valor weicht nach Key West und die Carnival Imagination nach Naussau aus. Die Carnival Splendour läuft San Francisco statt Cabo San Lucas an. Bei Royal Caribbean sind Reisen mit den Schiffen Enchantment of the Seas, Freedom of the Seas, Liberty of the Seas, Mariner of the Seas, Serenade of the Seas und Radiance of the Seas betroffen. Als Ausgleich gibt es zum Beispiel verlängerte Aufenthalte in Key West und neue Stops auf den Bahamas und den Cayman Inseln. Die Mariner of the Seas kreuzt jetzt auf einer komplett neuen Route vor der US-Westküste und Kanada.

Holland America Line hatte bis Redaktionsschluss noch keine Ausweichhäfen für die Schiffe Ryndam, Statendam, Westerdam, Zuiderdam und Veendam veröffentlicht. Das gleiche gilt für Princess Cruises. Die Reederei will im Mai Alternativen für 22 Mexiko-Stops anbieten. Bei NCL ist nur die Norwegian Pearl betroffen, deren Mexiko-Abstecher morgen ausfällt.

Norwegian Sun wechselt nach Europa

NCL setzt die Norwegian Sun im Sommer 2010 statt in Alaska in Europa ein.

Die Norwegian Sun wird im Sommer 2010 in Europa eingesetzt.

Das Kreuzfahrtschiff mit einer Kapazität von 1936 Passagieren übernimmt damit die bereits veröffentlichte Sommerroute der Norwegian Jewel. Sie wird vom 11. Mai bis 8. September 2010 auf Zwölf-Nächte-Kreuzfahrten ab/bis Dover durch die Ostsee kreuzen. Die Norwegian Jewel kommt dagegen statt in Europa auf Kreuzfahrten ab/bis New York zum Einsatz.

Als Grund für den Abzug der Norwegian Sun aus Alaska nennt Kevin Sheehan, CEO von NCL, die steigenden Kosten für den Einsatz von drei Schiffen in Alaska sowie eine vor kurzem erlassene Rechtsvorschrift hinsichtlich einer Pro-Kopf-Steuer von 50 US-Dollar. Darüber hinaus verweist er auf das allgemein schwierige wirtschaftliche Umfeld.

Die Norwegian Pearl und Norwegian Star werden dagegen auch im Sommer 2010 in Alaska eingesetzt und stechen von Seattle aus zu Sieben-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Sawyer Glacier und Glacier Bay in See.

NCL kontaktiert Vertriebspartner und Gäste, die bereits eine Kreuzfahrt mit der Norwegian Sun oder Norwegian Jewel gebucht haben und bietet ihnen ein kostenlose Umbuchung auf vergleichbare Routen an. Der vorher gezahlte Reisepreis wird dabei garantiert.

Bei einem niedrigeren Preis wird der Reisepreis entsprechend angepasst und zusätzlich erhalten alle Gäste ein Bordguthaben. Zudem besteht die Möglichkeit der kostenlosen Stornierung. Umbuchungen müssen bis 11. Mai 2009 vorgenommen werden. Bei Fragen hilft die NCL-Reservierungshotline

Star Clipper _ Phuket – Phuket

Im warmen, flachen Wasser werden die Schätze des Meeres noch immer in den altüberlieferten Tradition geborgen. Die Klarheit des Wassers und die Vielfalt von Korallenbänken und Unterwasserwelt sind unglaublich. Und was noch erstaunlicher ist: Einige dieser Inseln sind zu Naturparks erklärt worden – damit sie für die Ewigkeit und immerwährende Freude erhalten bleiben. Hier haben Sie das Paradies gefunden, ob Sie nun tauchen oder schnorcheln oder schlicht Ihre Zehen in den warmen Sand bohren.

Wir haben vier verschiedene Fernost-Routen auf der Star Flyer im Programm, Details siehe unten. Zwei 7-Nächte-Törns können zu einer 14-tägigen Kreuzfahrt kombiniert werden.

[nggallery id=2]

STAR CLIPPER 7 NÄCHTE*
TAG NÖRDLICHE ROUTE SÜDLICHE ROUTE
Samstag Phuket, Thailand Phuket, Thailand
Sonntag Surin Inseln, Thailand Ko Adang, Thailand
Montag Similan Inseln, Thailand Penang, Malaysia
Dienstag Hin Daeng/Ko Rok Nok/Ko Muk, Thailand Butang Gruppe, Thailand
Mittwoch Langkawi, Malaysia Ko Khai Nok, Thailand
Donnerstag Kro Kradan, Thailand Phang Nga/Ko Hong, Thailand
Freitag Phang Nga/Ko Khai Nok, Thailand Similan Inseln, Thailand
Samstag Phuket, Thailand Phuket, Thailand
  REISETERMINE
November 2008 29 22
Dezember 2008 27 20
Januar 2009 10, 24(n) 3, 17(n), 31
Februar 2009 7, 21 14, 28
November 2009 21
Dezember 2009 12(n)
Januar 2010 9, 23(n) 2, 16(n), 30
Februar 2010 6, 20 13, 27
 

Piratenangriff vereitelt -MSC Melody

Piratenangriff vereitelt
Ein Kreuzfahrtschiff der Reederei MSC entkam am Wochenende nahe der Seychellen einem Piratenangriff. Auch Deutsche waren an Bord der MSC Melody.

Die Reederei bestätigte den Angriff auf die MSC Melody nahe den Seychellen am vergangenen Samstag. Das Schiff sei ein Ausweichmanöver gefahren und so dem Angriff entkommen, ohne dass einer der rund 1000 Passagiere und 500 Besatzungsmitglieder verletzt wurde. Es befanden sich auch 38 Gäste aus Deutschland an Bord.

Um 19.35 Uhr am Abend (mitteldeutscher Zeit) näherten sich die Piraten dem kleinsten und ältesten Schiff der MSC-Flotte mit einem Schnellboot und feuerten Schüsse aus automatischen Waffen. Das Schiff befand sich rund 180 Seemeilen entfernt von Port Victoria auf den Seychellen. Und damit rund 600 Seemeilen von der somalischen Küste entfernt, die als Haupt-Operationsgebiet der Piraten gilt.

MSC Kreuzfahrten habe umgehend das Außenministerium der italienischen Regierung, das Marine-Sicherheitszentrum in London sowie die Sicherheitsbehörde in Dubai informiert. „Der Kapitän und die Crew haben vorbildlich reagiert, so dass unser Schiff seine Reise fortsetzen konnte“, sagte Reederei-Inhaber Gianluigi Aponte.

Ein spanisches Kriegsschiff eskoriert die Melody derzeit auf ihrem planmäßigen Weg nach Aqaba in Jordanien.

Auf dem Lago Maggiore hat die Sommerschifffahrt begonnen!

Saisonhöhepunkt: Am 9. Mai 2009 läuft das Motorschiff „Antares“ vom Stapel.

Spezialangebote: Bis zu ihrem zwölften Lebensjahr reisen Kinder in Begleitung Erwachsener gratis. Außerdem erhalten Touristen in über 60 Restaurants zwischen dem Lago Maggiore und den Ossola-Tälern bei Vorlage eines Schifffahrt-Tickets eine Ermäßigung von 10%.

Seit mehr als 180 Jahren durchqueren die Motorboote, Fährschiffe und Passagierdampfer der Schifffahrtsgesellschaft Lago Maggiore den norditalienischen See. Sie verbinden seine drei Ufer – das piemontesische, das lombardische und das schweizerische – miteinander und dienen unzähligen Touristen den ganzen Sommer über als beliebte Transport- und Ausflugsmittel.
Der Fahrplan für die Saison 2009 nimmt sich wieder einmal äußerst vielseitig aus. Alle Routen aus dem Vorjahr wurden bestätigt. So wird die Strecke Carciano (Stresa) – Isola Bella – Isola dei Pescatori beispielsweise erneut von dem in 2008 eingeweihten Schiff Cicogna befahren. Daneben darf natürlich auch die unvergleichliche Rundreise Lago Maggiore Express nicht fehlen. Von Arona geht es per Schiff nach Locarno, von dort aus mit der Vigezzina-Bahn durch die Centovalli bis nach Domodossola und von hier schließlich per Zug (Cisalpino und Italienische Staatsbahn Trenitalia) zurück nach Arona. Der Clou: Für die ganze Reise gilt ein einziges Ticket.

Absoluter Saisonhöhepunkt stellt das brandneue Motorschiff Antares dar, das am 9. Mai 2009 in Betrieb genommen wird. Insgesamt finden 460 Passagiere auf ihm Platz. Von den 284 Sitzmöglichkeiten sind 116 überdacht, 168 befinden sich im Freien. Ab dem 9. Mai wird die Antares täglich um 11.30 Uhr in Arona ablegen, auf Stresa zusteuern und danach im Zentrum des Sees verkehren. Auf dem Schiff kann man einen wunderbaren „Kreuzfahrttag“ verleben mit Mittagessen an Bord, zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie z.B. den Borromäischen Inseln und natürlich der Möglichkeit, hier und da an Land zu gehen, um die vom Wasser aus gewonnenen Eindrücke zu vertiefen.

Weitere Angebote wie etwa die zweistündigen Schiffsreisen zum Kloster Santa Caterina del Sasso und zum Borromäischen Golf, die jeweils in den Nachmittagsstunden bzw. bei Einbruch der Dunkelheit stattfinden, sind selbstverständlich ebenso reizvoll. Außerdem besteht die Möglichkeit, ein Schiff für ein Event oder eine kleine Kreuzfahrt zu buchen: Interessenten haben die Wahl zwischen hochmodernen Modellen mit Cateringservice an Bord und historischen Schiffen wie dem Piemont-Dampfer aus dem Jahre 1904.

Darüber hinaus haben sich die Schifffahrtsgesellschaft Lago Maggiore sowie zahlreiche Restaurants rund um den norditalienischen See für die Saison 2009 ein ganz besonders attraktives Touristenangebot ausgedacht: Die Rede ist von der Initiative “Open Day – Il turismo che viaggia”. Was sich dahinter verbirgt? Zum einen ist für Kinder, die nicht älter als zwölf Jahre alt sind und sich in Begleitung Erwachsener befinden, fortan die Schifffahrt gratis. Ebenso ist die Lago Maggiore Express Rundreise für sie kostenfrei. Pro erwachsene Begleitperson kann jeweils ein Kind unter zwölf gratis mitreisen, innerhalb einer Familie demnach maximal zwei Kinder. Das zweite Angebot besteht darin, dass Touristen gegen Vorlage eines Tickets für die Schifffahrt oder die kombinierte Schiff- und Zugfahrt Lago Maggiore Express in über 60 Restaurants zwischen dem Lago Maggiore und den Ossola-Tälern eine Ermäßigung von 10% erhalten. Wenn das kein Anreiz ist…