Kreuzfahrten – Liegt das Achterdeck auf Deck 8?

Leicht abgewandelt könnte die Redensart heißen: Wer eine Kreuzfahrt tut, der kann ´was erzählen. Dies trifft vor allem auf Kreuzfahrtneulinge zu, aber auch auf erfahrene Kreuzfahrer zu, obwohl die Letzteren zu den Erlebnissen, Beobachtungen, Kennenlernen von Destinationen einen doch wichtigen Beitrag leisten können, der nachstehend aufgeführt ist, zum Schmunzeln anregt und nicht so ganz ernst gemeint ist.
 
Der Autor ist auf seinen vielen Kreuzfahrten Mitreisenden begegnet, Erstkreuzfahrern ebenso wie erfahrenen Cruisern, und er schnappte bisweilen Fragen auf, die bei ihm tatsächlich ein Schmunzeln auslösten. Wenn er nun nachstehend einige dieser Schmunzelfragen auflistet, so stammen diese Fragen nicht von einer einzigen Person.
 
Wie bereits in der Überschrift dargelegt, fragte doch ein Kreuzfahrtneuling ein Mitglied der Crew:
  • Liegt das Achterdeck auf Deck 8?
 
Ein anderer Passagier fragte doch ernsthaft einen Mitreisenden:
  • Fährt der Aufzug nur nach oben?
 
Nach einem Landausflug wollte ein anderer Passagier wissen:
  • Bekomme ich am kalten Buffet auch warmes Essen?
 
Und der gleiche Gast fragte doch am Abend einen Barkeeper:
  • Kann ich einen Whiskey on the rocks auch ohne Eis bekommen?
 
Der Kapitän reagierte auf die Frage eines Gastes souverän und höflich auf die Frage:
  • Hat die Schiffsbrücke auch ein Geländer?
 
Ein anderer Kapitän erzähle beim Captain´s Dinner die Geschichte, als er von einem Gast gefragt wurde:
  • Wo ist eigentlich das Navi befestigt?
 
Auch der Hotelmanager ließ sich seine Verblüfftheit nicht anmerken, als er gefragt wurde:
  • Was ist eigentlich auf Ihrem Schiff ein Hot.man?
 
Eines Tages wurde eine Reiseleitung ernsthaft gefragt:
  • Wie viele Landgänge gibt es bei einer Atlantiküberquerung?
 
Eine Mitreisende, die keinen Alkohol trinken wollte, frage eine Bedienung:
  • Ist der Ice-Tea auch warm?
 
Auf den nächsten Kreuzfahrten wird der Autor noch besser seine Ohren aufsperren, um solche Schmunzelfragen zu erhaschen. Gerne kann dieser Beitrag erweitert werden, wenn Leser auf Kreuzfahrten Ähnliches erlebt und gehört haben und solche Schmunzelfragen an den Autor weiterleiten.
 
 

Hurtigruten – Spitzbergen: Eine Insel für alle Jahreszeiten

2005-06 Spitzbergen1 222
 
Foto: Peter www.kreuzfahrt-blog.com
 
Mit Hurtigruten können Reiselustige den entlegenen Svalbard-Archipel am 80. Breitengrad ab 2013 zu jeder Jahreszeit entdecken: Gemeinsam mit dem Tochterunternehmen Spitsbergen Travel hat die Reederei vier mehrtägige Landprogramme entwickelt, die Spitzbergen von seinen schönsten und spannendsten Seiten präsentieren. Eishöhlen-Wanderungen, Hundeschlitten- und Schneemobiltouren sowie Polarcirkel-Boot-Safaris gehören zu den Höhepunkten. Die Spitzbergen-Pakete beinhalten wahlweise zwei, drei oder vier Übernachtungen und sind ab 586 Euro pro Person buchbar.
 
Neben den Expeditions-Seereisen mit MS Fram im Sommer hat Hurtigruten nun auch mehrtägige Spitzbergen-Landpakete in das Programm für 2013 aufgenommen. In den Monaten März, Mai, Oktober und Dezember haben Reiselustige die Möglichkeit die Hauptinsel des entlegenen Svalbard-Archipels im Rahmen eines abwechslungsreichen Aktivitäten-Programmes zu erkunden.
 
Rückkehr der Sonne – Spitzbergen im März
01.-31.03.2013
Die Sonne kehrt nach einem langen Winter in den hohen Norden zurück und taucht die Tage während der Dämmerung in das für diese Gegend charakteristische blaue Licht. Am Nachthimmel hingegen präsentiert sich zuweilen ein Nordlicht-Spektakel. Wer dieses Paket bucht, lernt die arktische Natur und Landschaft per Schneemobil kennen, erkundet Eishöhlen im Inneren des Longyearbyen Gletschers und verbringt einen Abend in Spitzbergens Wildnis. Ab 983 Euro pro Person.
   
Endlos Arktische Sonnentage – Spitzbergen im Mai
01.-31.05.2013
Das Tageslicht währt 24 Stunden, die Mitternachtssonne steht am Himmel – und dennoch lernen Teilnehmer dieses Programms Winter und Frühling gleichermaßen kennen, denn noch ist das Land von Schnee bedeckt: Winterliche Aktivitäten wie Schneemobiltouren und Hundeschlittenfahrten sind deshalb Teil des Pakets. Ebenso Lagerfeuerromantik in der Wildnis, die auf Spitzbergen bereits an den Grenzen des Hauptorts Longyearbyens beginnt. Ab 844 Euro pro Person.
 
Kristallklar und farbenfroh – Spitzbergen im Oktober
01.-31.10.2013
Langsam kehrt die Dunkelheit zurück und der arktische Winter kündigt sich an, das Herbstlicht hüllt die Landschaft in ein malerisches Blau. Heller Mondschein, Nordlichter und arktisches Winterwetter prägen diese Jahreszeit. Das nördlichste Blues-Festival der Welt läutet nun die kulturelle Hochsaison ein, die hier traditionell in den Wintermonaten stattfindet. Mit dem Polarcirkel-Boot geht es zu einer rasanten Safari auf den Isfjord, mit dem „Dog-Cart“ – einem Hundeschlitten auf Rädern – und während eines Abends in der Wildnis durch die herbstliche Landschaft und durch atemberaubende Natur. Ab 586 Euro pro Person.
 
Magische Dunkelheit und Nordlicht – Spitzbergen im Dezember
01.-31.12.2013
Die Polarnacht verwandelt Spitzbergen in einen magischen Flecken Erde – einzige Lichtquellen sind die sanften Lichter der Ortschaften, blinkenden Sterne, tanzenden Nordlichter und der Mondschein, der Eis und Schnee zum Glitzern bringt. Drinnen laden gemütliche Restaurants zum Genuss der traditionellen Küche und Läden zum entspannten Weihnachtseinkauf ein. Draußen warten spannende Winteraktivitäten, wie beispielsweise ein Abend in der winterlichen Wildnis, eine Schneemobil-Tour und eine Hundeschlittentour. Ab 730 Euro pro Person.
 
Alle Pakete beinhalten wahlweise zwei, drei oder vier Übernachtungen inklusive Frühstück im Spitzbergen Hotel bzw. Radisson Blu Polar Hotel Spitsbergen. Unabhängig von der Anzahl der Übernachtungen sind jeweils drei Ausflüge sowie notwendige Ausrüstung und Spezialkleidung im Paket enthalten. Flüge und Transfers können separat zum Spitzbergen-Paket hinzugebucht werden.
 
Entwickelt wurden die Programme von der Hurtigruten Tochtergesellschaft  Spitzbergen Travel mit Sitz in Longyearbyen, dem Hauptort des Archipels. Spitzbergen Travel, vor rund 20 Jahren gegründet, zählt als das größte und erfahrenste Tourismusunternehmen in Svalbard mit weiteren Tochterunternehmungen wie beispielsweise dem Spitzbergen Hotel sowie dem Spitsbergen Guesthouse. Spitzbergen Travel bietet ein breites Spektrum von organisierten Touren und Aktivitäten in Spitzbergen – ein- sowie mehrtägig, zu jeder Jahreszeit.
 
Pressemitteilung Hurtigruten v. 17.01.13

1 AVista Reisen – Kulturelle Highlights im Land der Pharaonen

Nach einer 17 Jahre dauernden Zwanspause können Gäste wieder die Gesamtstrecke Kairo nach Assuan buchen. Für die 14-tägigen Nilkreuzfahrten hat 1 AVista nur komfortable Nilschiffe, die den aktuellen Sicherheitsvorschriften entsprechen und einen hohen Komfort bieten, im Programm. Nach Besuchen der Schätze der Pharaonen im Ägyptischen Museum in Kairo  und der Besichtigung der Granitstatue Ramses II und der Alabaster-Shinx sowie der Stufenpyramide von Sakkara  bri8ngt das Nilflussschiff die maximal 160 Gäste ins Reich Echnatons und Nofretetes.
 
Geheimnissvolle Sphinxe, jahrtausendalte, beeindruckende, gut erhaltene Tempelanlagen und einzigartige Kulturen erwarten die Gäste zu beiden Ufern des Nils, der Lebensader Ägyptens, auf den einwöchigen Flussreisen „Pharao“ auf der Route Luxor – Edfu – Kom Ombo – Assuan – Esna – Luxor. Nach kurzen Einschnitten auf Grund der politischen Entwicklung können nunmehr die Gäste wieder das ganz besondere Nilerlebnis mit vielen Höhepunkten genießen.
 
Weitere Highlights auf diesen Flussreisen sind:
 
Luxor: Tal der Könige, Tempel der Hatschepsut, Deir el-Bahri, Memnon-Kolosse, Tempelanlage von Karnak, Sphinx-Allee, Heiligem See, Luxor Tempel;
Edfu: Horus-Tempel;
Kom Ombo: Doppel-Tempel;
Assuan: Hochdamm des Nassersees, Philae Tempel, unvollendete Obeslisken, Fahrt mit einer Segelfeluke zum botanischen Garten auf der Lord-Kitchener Insel; Ausflugsmöglichkeit nach Abu Simbel ( Kolossal-Statuen Ramses II)
Esna: Chnum-Tempel
 
Fotos: peter www.kreuzfahrt-blog.com
 
Diese Sehenswürdigkeiten liegen unweit des Nilufers und sind daher leicht zu erreichen. Die lizensierten, gut deutsch sprechenden Reiseführer werden alles Wissenswerte ausführlich darstellen und erklären.
 
Mögliche Reisetermine:
03.05.2013 – 17.05.2013     Luxor – Assuan – Kairo
17.05.2013 – 31.05.2013     Kairo – Assuan – Luxor
06.09.2013 – 20.09.2013     Luxor – Assuan – Kairo
20.09.2013 – 04.10.2013     Kairo – Assuan – Luxor