Kreuzfahrten – Reisebüros verlieren keine Marktanteile und gewinnen die Kunden zurück

Eine Kreuzfahrt im Internet zu buchen oder ein Lockvogelangebot im Supermarkt anzugehen, mag für den Kunden bequem sein, doch gewichtige Gründe sprechen nach wie vor dafür, eine Kreuzfahrt in einem guten Reisebüro, das der Kunde seit Jahren kennt, zu buchen. Der allerwichtigste Grund für die Entscheidung REISEBÜRO ist die Tatsache, dass das Reisebüro vor Ort dem Kunden hilft, wenn bei der Buchung oder während der Kreuzfahrt etwas schief geht. Im favorisierten Reisebüro hat der Kunde stets einen festen und kompetenten Ansprechpartner. Wer aber hilft bei einer Internet-Buchung dem Kunden aus der Patsche?
 
Die Mitarbeiter der Reisebüros kennen den Ärger mit Online-Reisen und die Verärgerung der Kunden, die über den ausgewiesenen Preis geködert werden, dann aber bei der Buchung leider erfahren müssen, dass die Kreuzfahrt leider ausgebucht ist. Die Reisebüromitarbeiter vermuten, dass ca. die Hälfte aller im Web angebotenen Reisen zum angebotenen Preis überhaupt nicht buchbar sind, da sie nicht im Reisekatalog aufgeführt sind, sondern ständig neu produziert werden. Durch die enorme Angebotsflut können die im Internet angebotenen Reisen nicht ständig und tagtäglich aktualisiert werden, so dass der Kunde einem Chaos von Angeboten ausgesetzt ist.
 
Reisebüros allerdings behelfen sich zunächst mit Dienstleistern, die eine Vorsortierung vornehmen, und der gute Reisebüromitarbeiter hat durchaus eine sichere Hand für echte oder falsche Schnäppchen entwickelt. Dieser Erfahrungsschatz kommt dem Reisebüro-Kunden zugute. Viele Kunden, die zwischendurch auf Internet-Angebote zurückgegriffen haben, kehren längst wieder zu ihrem gewohnten Reisebüro zurück. Der gute Reisebüro-Mitarbeiter ist sicherlich nach wie vor der bessere Verkäufer als der anonyme Internet-Anbieter.
 
 

Hapag-Lloyd Kreuzfahrten – Kostenfreier Versand elektronischer Postkarten

Mit einem innovativen Service ermöglicht die Reederei Hapag-Lloyd Kreuzfahrten ab sofort ihren Gästen, von Bord der Kreuzfahrtschiffe MS Europa, MS Bremen, MS Columbus 2 und künftig auch von der MS Europa 2 Grüße den Daheimgebliebenen per elektronischer Postkarte zu schicken, Dieser neue, ganz besondere Service ist kostenfrei.
 
Auf diesen elektronischen Postkarten mit neun verschiedenen Schiffsmotiven haben eine ausführliche Nachricht, der Absender und auch mehrere E-Mail-Adressen Platz. Die Empfänger haben darüber hinaus die Möglichkeit, über den integrierten Antwortlink direkt an die Bord-E-Mail-Adresse zu antworten.
 
Bislang war es Gästen auf den Hapag-Lloyd Kreuzfahrtschiffen schon möglich, an Bord mobil zu arbeiten; denn alle Kabinen und mehrere öffentlichen Räume verfügen über Internetanschluss per W-LAN. Zusätzlich stellte Hapag-Lloyd Kreuzfahrten Leihlaptops und Computerarbeitsplätze zur Verfügung. Nun wird dieser besondere Service durch die elektronische Erreichbarkeit erweitert.