Fluss- und Seereisen: Mein Herz schlägt für Phoenix Reisen

Alle meine Bekannten, die einen maritimen Urlaub auf dem Fluss oder auch über die Weltmeere schätzen, sind sich sicher und drücken ihre Begeisterung für das Bonner Unternehmen mit einfachen Worten aus: Mein Herz schlägt für Phoenix Reisen.

Auch meine Familie bildet da keine Ausnahme. Bereits vor der Jahrhundertwende begegneten wir erstmals dem sowjetischen Urgestein Maxim Gorki, auf der wir manchen Seeurlaub genossen und über die besonderen Vorzüge von Phoenix Reisen begeistert waren. Auch bei den folgenden See- und Flussreisen blieben wir dem Bonner Unternehmen treu. Es bedurfte unsererseits nicht den kultigen Serien wie „Verrückt nach Meer“ mit dem kultigen Star-Kapitän Morten Hansen, wir waren – und sind es immer noch – einerseits überzeugt von der Vielzahl der Hochseekreuzfahrten sowie dem enormen Kabinenkomfort auf den Flusskreuzfahrten, andererseits schätzten wir die kulinarische Vielfalt und hatten auch stets mit den „grünen Männchen“ zu schaffen, die nachts unsere Kleidergröße änderten.

Bei allen Fahrten genossen wir die Entspannung auf See ebenso wie die ganz speziellen Begegnungen mit Land, Leuten und Kultur bgei den maßgeschneiderten Ausflugsprogrammen. Wichtig ist auch zu wissen, dass das Trinkgeld an Bord der Phoenix-Flotte kein Mus ist, sondern gern gesehen und auch gerne gegeben wird.Denn der vielseitige und umfassende Service überzeugt eben auf den Phoenix Reisen-Schiffen.

Mit der Bordsprache gibt es nie ein Problem, denn sie ist Deutsch. Ebenso schätzen wir den legeren Dresscode tagsüber, sind aber auch gerne bereit, zu besonderen Anlässen uns schicker anzuzioehen.

Für unsere Familie und auch unsere Bekannten ist die Devise wahr geworden: Einmal Phoenix Reisen – immer Phoenix Reisen.