Phoenix Reisen: Weltreisen umrunden den Globus

Urlaub steht bei den Deutschen nach wie vor an erster Stelle der Lebensgestaltung. Zinserträge kann der Deutsche derzeit nahezu völlig vergessen, so investiert er „flüssiges“ Geld beispielsweise in Renovierungen, und er lässt sich entgegen aller Unkenrufe Jahresurlaub nicht nehmen. Der Kreuzfahrtmarkt boomt, und viele deutsche Urlauber erweitern ihren mehrwöchigen Jahresurlaub und gönnen sich immer stärker eine Weltreise, werden sogar zu „Wiederholungstätern“.

Die Welt per Kreuzfahrt kennenzulernen ist schon spannend, eine Kreuzfahrt rund um den Globus zu machen ist das perfekte Urlaubserlebnis. Phoenix Reisen zeigt den Gästen ihrer drei Kreuzfahrtschiffe ARTANIA, AMAQDEA und ALBATROS die schönsten Ecke der Erde und bringt sie komfortabel per Schiff von Europa nach Afrika, Australien und in die Südsee.

An Bord der Phoenix Schiffe genießen die Gäste Komfort und Behaglichkeit während einer Weltreise. Viele Länder und Städte warten darauf, von den Gästen entdeckt zu werden. Besonderer ist, dass alle Passagiere nur einmal ihren Koffer packen müssen, aber die ganze Welt bereisen dürfen.

Vorteile einer Weltreise Kreuzfahrt:

  • Entdecken Sie mit uns die beste Zeit Ihres Lebens
  • Kein lästiges Ein- und Auspacken Ihrer Koffer
  • Mehr Häfen und Länder besuchen als Sie an einer Hand zählen können
  • Wohlumsorgter Service an Bord mit kulinarischen Köstlichkeiten
  • Die schönsten Sehenswürdigkeiten der Welt auf dem „Silbertablett“ servier

Bei der Route und Dauer der Phoenix-Weltreisen gibt es Unterschiede.

Weltreise mit MS Artania

21.12.2016 bis 08.05.2017

ab Genua bis Venedig

140 Tage, 68 Häfen, 35 Länder, 5 Kontinente

Große Winterreise mit der MS Amadea

20.12.2016 bis 04.05.2017

ab Nizza bis Hamburg

135 Tage, 72 Häfen, 30 Länder, 20 Inseln

 

Große Weltreise mit der MS Albatros

22.12.2016 bis 13.04.2017

ab Genua bis Genua

112 Tage, 51 Häfen, 255 Länder, 27 Inseln

 

Geburtstagsgeschenk

Wenn der Gast 2017 einen runden Geburtstag feiert, erhält von Phoenix Reisen eine Reisepreisreduzierung bis zu 1000 Euro. Ebenfalls kommt das Bonner Unternehmen den Gästen, die in ausgewiesenen Monaten ein neues Lebensjahr beginnen, preislich entgegen. Anfragen beim Veranstalter lohnen sich.

Phoenix Reisen – Sommerkreuzfahrten nach Island, Spitzbergen und Grönland

Das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen präsentiert ab sofort den druckfrischen Sonderprospekt „Traumreisen Nordland Sommer 2014“.  Mit ausgewählten Reiseangeboten zeigt Phoenix Reisen die besondere Verbundenheit mit dem Norden Europas auf und bietet nicht nur den Phoenix-Fans die schönsten Sommerrouten nach Island, Spitzbergen und Grönland an. Der 20-seitige  Spezialprospekt weckt beim Leser die Lust, einen Kreuzfahrttraum zu realisieren und mit Phoenix Reisen die Schönheiten des Nordlandes zu entdecken. 2014 kann Phoenix Reisen auf 25 Jahre Seereisen zurückblicken und feiert dieses Jubiläum mit faszinierenden Kreuzfahrten in den hohen Norden Europas.

° Norwegens Fjorde exklusiv mit MS Artania und MS Amadea

Im September 2014 brechen die beiden Phoenix Reisen-Kreuzfahrtschiffe MS Artania

(  7 Tage: 13.09.-20.09.2014)  und MS Amadea (21.09.-28.09.2014) zu den

westnorwegischen Fjorden mit beeindruckender Naturkulisse auf.

° Auf zwei Traumrouten erkunden die MS Artania (18.05.-30.05.2014) und die MS Albatros

(23.08.-05.09.2014) die norwegische Küste, herrliche Innenpassagen und das Nordkap.

° Auf weiteren Nordland-Expeditionen bringen die MS Artania (29.06.-13.07.2014) und die

MS Amadea (11.07.-29.07.2014) die Phoenix Reisen-Gäste zu Norwegens zerklüftete Küstenlandschaft mit dem Archipel Spitzbergen. Spannende Destinationen dieser

Nordland-Kreuzfahrten sind die Hansestadt Bergen, die Inselgruppe der Lofoten sowie

Gletscher und Eislandschaften auf Spitzbergen.

° Zu einem fantastischen Erlebnis werden die beiden spektakulären Kreuzfahrten der MS

Amadea (06.06.-24.06.2014) und der MS Artania (13.07.-30.07.2014) nach Norwegen, Spitzbergen und Island.

° Zu einem großen Grönland-Abenteuer brechen die beiden Phoenix Reisen-Kreuzfahrtschiffe

MS Albatros (28.07.-23.08.2014) und die MS Artania (30.07.-23.08.2014) auf.

Phoenix Reisen – A-Flotte 2015 auf Traumkurs

Rund um den Erdball brechen die MS Amadea, die MS Artania und die MS Albatros 2015 zu erlebnisreichen Weltreisen unterschiedlicher Dauer auf.

° MS AMADEA
Rund um Südamerika
5 Abschnitte
105 Tage
ab 07.05.2015
ab Nizza bis Hamburg

° MS ARTANIA
Rund um die Welt
6 Abschnitte
140 Tage
ab 12.04.2014
ab/bis Genua

° MS ALBATROS
Weltreise
5 Abschnitte
128 Tage
26.04.2015
ab Hamburg bis Bremerhaven

Alle drei Kreuzfahrtschiffe der Phoenix-A-Flotte werden an den schönsten Ankerplätzen der Welt festmachen und den Gäste maßgeschneiderte Ausflugsprogramme anbieten.

Phoenix Reisen – MS ALBATROS erstrahlt nach Beauty-Kur in strahlendem Glanz

 
 
 
870
 
 
 
Bisweilen begeben sich auch „Schiffsladies“ zum „maritim Schönheitschirurgen“ doch als vor 40 Jahren die „königliche“ Viking das Licht der Weltmeere erblickte, bestach die 205 Meter lange und 25 Meter breite Royal Viking durch Eleganz und echtem Kreuzfahrtfeeling. Je älter allerdings auch „maritime Ladies“ werden, desto öfter suchen sie auch eine „maritime Beautyfarm“ auf und lassen sich wieder aufhübschen. So geschehen auch 2005.
 
Erst kürzlich lag die MS Albatros mehrere Wochen zur Schönheitskur in der Hamburger Werft Blohm & Voss. Das Ergebnis kann sich sehen lassen; denn die als Hauptdarstellerin der Dokuserie „Verrückt nach Meer“ bekannte Meeresdiva wurde in vielen Bereichen modernisiert.
 
  • Die Pazifik-Lounge, die Karibik-Panorama-Lounge und das Restaurant Möwe wurden komplett neu gestaltet.
  • Die Küchenabteilung wurde ebenfalls umfangreich modernisiert.
  • Diverse Kabinen erhielten neue Bäder.
  • Auch Balkonrenovierungen wurden realisiert.
  • Das Pelikan-Restaurant erstrahlt in frischen Farben.
  • Die topmoderne Boutique warten auf die maximal 830 Gäste.
 
Nun präsentiert sich die „weiße Lady“ noch hübscher, und nicht nur die Stammgäste werden auf der neu gestylten MS Albatros während spannender Reiserouten den einstigen Fernsehstar auf Herz und Nieren prüfen, so beispielsweise auf der 16-tägigen Kreuzfahrt in der Zeit vom 22. Oktober bis zum 7. November 2013 zu den Balearen und Kanaren. Zum Finale dieser Inseltour besucht die MS Albatros noch das bezaubernde Korsika mit unnachahmlichem französischen Flair.
 

Phoenix Reisen – 40-jähriges Jubiläum mit vielen Stars an Bord der A-Flotte

 
 
Im November 2013 kann das Bonner Unternehmen auf eine 40-jährige erfolgreiche Unternehmergeschichte zurückblicken, Anlass genug, mit ganz besonderen Highlights, attraktiven Kreuzfahrten mit Preisermäßigungen bis zu 1000 Euro pro Reise zu überraschen. Die Buchungen für alle Jubiläumsreisen verlaufen äußerst erfolgreich, und die Gäste der Phoenix Reisen-Kreuzfahrtschiffe MS Amadea, MS Albatros und MS Artania können sich auf besondere musikalische Highlights freuen:
 
  • MS Amadea
27.07.2013-29.07.2013
Vicky Leandros
 
  • MS Albatros
27.09.2013-04.10.2013
and Karat
 
  • MS Artania
01.09.2013-08.09.2013
Revival Band der Beatles
 

Phoenix-Flotte erobert die Welt

Mit allen drei Kreuzfahrtschiffen startet das Bonner Unternehmen 2013 zu drei Weltreisen mit unterschiedlicher Dauer.
 
MS Amadea
193 Meter lang, 25 Meter breit, 600 Gäste
modernes Firt-Class-.Kreuzfahrtschiff
21.12.2013 – 04.05.2014
134 Tage, 76 Häfen, 36 Länder, 6 Kontinente
 
MS Artania
231 Meter lang, 29 Meter breit, 1200 Gäste
elegante Weltenbgummlerin mit königlichem Blut
22.12.2013-12.04.2014
111 Tage, 56 Häfen, 33 Länder, 5 Kontinente
 
MS Albatros
205 Meter lang, 25 Meter breit, 830 Gäste
Fernsehstar und eleganter, klassischer Ozeanliner
20.12.2013-29.03.2014
99 Tage, 56 Häfen, 24 Länder, 16 Inseln
 

Phoenix Reisen – Winter-Kreuzfahrten 2013/14 der Phoenix-A-Flotte

Rechtzeitig planen vermeidet Engpässe und Ärger. Das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen publiziert heute bereits die Winterreisen der klassischen und deutschsprachigen Kreuzfahrtschiffe MS Amadea, MS Artania und MS Albatros.
 
Abreise-
datum
MS AMADEA
elegant&exklusiv
großzügig&innovativ
traditionell&modern
MS ARTANIA
klassisch&zeitlos
kosmopolitisch&weiträumig
geschmackvoll&wohnlich
MS ALBATROS
komfortabel&gemütlich
ungezwungen&dynamisch
unverwechselbar&
persönlich
Dezember
2013
21.12.13-15.01.14
ab Nizza bis Acapulco
Spanien-Karibik-Panama Kanal-Mittelamerika
22.12.13-09.01.14
ab Genua bis Dubai
Malta-Ägypten-Israel-Jordanien-Oman-VAE
20.12.13-09.01.14
ab Monaco bis Manaus
Afrika-Atlantik-Amazonas-Brasilien
Januar
2014
15.01.14-12.02.14
ab Acapulco bis Auckland
Mexiko-Südsee/
Polynesien-Neeseeland
09.01.14-26.01.14
ab Dubai bis Singapur
VAE-Indien-Indonesien-Thailand-Malaysia-Singapur
26.01.14-18.02.14
ab Singapur bis Sydney
Malaysia-Indonesien-Australien
09.01.14-30.01.14
ab Manaus bis Buenos Aires
Amazonas-Brasilien-Uruguay-Argentinien
Februar
2014
12.02.14-02.03.14
ab Auckland bis
Melbourne
Neuseeland-Tasmanien-Australien
 
18.02.14-17.03.14
ab Sydney bis Callao(Lima)
Australien-Südsee/Polynesien-Südamerika
30.01.14-19.02.14
ab Buenos Aires bis Callao
Südamerika-Feuerland-Kap Hoorn-Chilenische Fjorde
19.02.14-09.03.14
ab Callao bis Havanna
Südamerika-Panama Kanal-Karibik
März
2014
02.03.14-20.03.14
ab Melbourne bis Bali
Australien-Indonesien
20.03.14-12.04.14
ab Bali bis Dubai
Indonesien-Malaysia-Thailand-Indien-VAE
17.03.14-12.04.14
ab Callao bis Marseille
Südamerika-Karibik-Atlantiküberquerung-Mittelmeer
 
09.03.14-29.03.14
ab Havanna bis Monaco
Karibik-Atlantiküberquerung-Madeira-Mittelmeer
01.04.14
12.04.14-04.05.14
ab Dubai bis Venedig
VAE-Oman-Ägypten-Mittelmeer
 
 
 
 
Quelle: Info Phoenix Reisen v. 07.02.13

Phoenix Reisen – Mit der MS Albatros zu den schönsten Nordlandzielen des Atlantiks

Es vergeht zwar noch eine lange Zeit, bis die MS Albatros von Bremerhaven aus über Island in den hohen Norden aufbricht, Spitzbergen und das Nordkap besucht und auf der Postschiffroute nach Bremerhaven zurückkehrt. Wer allerdings eine Kabine für die beiden 17-tägigen Kreuzfahrten in den hohen Norden ab dem 5. Juni 2014 und dem 22. Juli 2014 erhalten möchte, muss sich rasch entscheiden; denn gerade diese Reisen zu Geysiren, Gletschern, Fjorden und Mitternachtssonne sind äußerst gefragt und die maximal 830 Plätze rasch vergeben.
 
Reiseroute
Bremerhaven – Thorshavn (Färöer-Inseln) – Reykjavik – Überqueren des Polarkreises – Spitzbergen – Honningsvåg mit Nordkap – Narvik – Geirangerfjord – Bergen – Bremerhaven
 
Auch die Gäste dieser beiden Nordland-Kreuzfahrten werden von den gewaltigen, vielseitigen Naturschauspielen, von den riesigen Gletschern, der Mitternachtssonne und der eindrucksvollen Fjordenwelt Norwegens in ihren Bann gezogen. Die tosenden Wasserfälle werden die Gäste ebenso wenig vergessen wie die schäumenden Geysire. Mancher Traum erfüllt sich für die Gäste, wenn sie auf dem steil aufragenden Schieferplateau des Nordkaps stehen und bei der Mitternachtssonne auf das Eismeer blicken und auch ein Erinnerungsfoto von der Meridiankugel schießen. Die eindrucksvollen Fjorde mit den majestätischen Gletschern und tosenden Wasserfällen zählen ebenso zu den aufregenden Erlebnissen dieser Kreuzfahrt, nicht zu vergessen, die eindrucksvollen Besuche norwegischer historisch wertvoller und bedeutender Städte. Wer mit Phoenix Reisen reist, kann sich auf ein freundliches Ambiente, aufmerksamen Service und abwechslungsreiches Entertainment freuen.
 
Erlebnisreiche und faszinierende Stationen auf diesen beiden 17-tägigen Seereisen sind u.a.:
 
107
 
Färöer Inseln
Ein sechsstündiger Aufenthalt gibt den Gästen der MS Albatros die Gelegenheit, ab der Hauptstadt Thorshavn auf der geschützten Seite der größten Färöer-Insel Streymoy auf der Panoramatour Leynar, Kvivik & Sandavagur sich einen ersten Überblick über die „Schafsinseln“ zu verschaffen, auf deren Hochland heutzutage immer noch ca. 75 000 Schafe weiden. Lediglich 17 der 22 Inseln sind noch bewohnt. Die Färöer-Inseln sind ein Paradies für Seevögel, die zu Tausenden die Felsspitzen der schwarzen Basaltfelsen bevölkern.
 
224
 
Reykjavik
Am fünften Tag dieser Seereise in den hohen Norden erreicht die MS Albatros Europas nördlichste Hauptstadt Reykjavik auf Island. Höchst interessante Ausflüge auf einer Insel, wo Eis und Feuer aufeinander treffen, begegnen die Gäste einer unbändigen, faszinierenden Natur. Die Landschaft Islands ist wild und romantisch zugleich. Auf Ausflügen zum Gulfoss-Wasserfall begleiten die Gäste stets Rauchsäulen, die aus vielfältigen heißen Quellen emporsteigen. Höchst beeindruckend sind die emporschießenden Geysire und auch die tosenden Wasserfälle.
 
Spitzbergen
Spitzbergen ist eine weitere interessante Destination der Nordlandreise mit vielen ganz verschiedenen Facetten. Die MS Albatros durchquert mehrere Fjorde, lädt zu Besuchen der doch schmucklosen Bergwerkstadt Longyearbyen ebenso ein wie auch der nördlichsten Siedlung Ny Ålesund ein. Den Erwerb von Briefmarken und Poststempeln im nördlichsten Postamt Europas lässt sich kaum ein Gast entgehen.
 
857
 
Nordkap
Von Honningsvåg aus fährt der Bus den 71. Breitengrad überquerend auf das Nordkap-Plateau, einen 307m hoch aus dem Nordmeer ragenden Schieferfelsen. Den Namen erhielt der Felsen 1553 von dem britischen Seefahrer Richard Chancellor. Der nördlichste Punkt Norwegens ist zwar das et-was westlicher gelegene und weniger bekannte Kap Knivskellodden, aber das nimmt dem Nordkap nichts von seiner Wirkung. Unterwegs erleben die Gäste  die baumlose arktische Natur der Insel Magerøy und sehen im Sommer mit großer Wahrscheinlichkeit Rentiere. Im Breitleinwand-Kino der elegant in den windumtosten Felsen gebauten Nordkap-Halle informiert ein Film über das Nordkap und die norwegische Region Finnmark.
 
1128
 
 
Geirangerfjord
Was wäre eine Nordlandreise ohne den Geirangerfjord, der auf 20 Kilometern beeindruckende Landschaften mit steil aufragenden Felswänden und den berühmten Wasserfällen, u.a. den Sieben Schwestern – bietet, getoppt durch die tolle Aussicht vom Berg Dalsniba auf die Bergwelt und den tief unten im Fjord liegende MS Albatros. Die Gäste erleben bei der geruhsamen Fahrt durch den langen, tiefen und steilwandigen Geirangerfjord die ganze landschaftliche Pracht Norwegens. Nicht umsonst zählt dieser Fjord zum UNESCO-Welterbe.
 
 
 
 
Bergen
Bevor die MS Albatros wieder zum Ausgangshafen dieser Nordlandtouren zurückkehrt, besuchen die Gäste noch die regenreichste Stadt Bergen, die zweitgrößte Metropole Norwegens. Der Geburtsort des Komponisten Edvard Gried, BERGEN, ist für die MS Albatros die letzte Destination ihrer Nordlandreisen. Die Passagiere erhalten die Gelegenheit, dieser internationalen Stadt mit langer Geschichte und alten Traditionen einen Besuch abzustatten. Und der lohnt sich auf alle Fälle, ob bei Sonnenschein oder – meistens – bei Regen, denn Bergen ist auch die „Stadt des Regens“ und ist mit ca. 2548 mm Niederschlag an 248 Regentagen im Jahr die regenreichste Großstadt Europas. es regnet hier an den meisten Tagen des Jahres.
 
1781
 
 Die Stadt ist geprägt durch die am Naturhafen Vågen verlaufende Bryggen, eine alte Handelseinrichtungen der Hanse. Aus dieser Zeit stammen die Marienkirche und weitere Bauten. Durch die typisch norwegische Holzbauweise wurden verheerende Stadtbrände begünstigt, so in den Jahren 1702, 1855 und 1916.
Der Bau von Holzhäusern auf dem Stadtgebiet wurde durch eine Stadtverodnung zwar nicht mehr gestattet, aber das Hafenviertel Bryggen, das bei den Stadtbränden mehrmals nicht verschont blieb, wurde nach jeder Zerstörung nach originalen Plänen wieder aufgebaut. Bryggen gilt als Beispiel hanseatischer Baukunst in Norwegen und wurde 1979 durch die UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt.
Zu Zeiten der Hanse dienten die wegen Brandgefahr unbeheizten Häuser den Kaufleuten als Kontore. Ebenfalls im Hanseviertel Bryggen steht die Marienkirche, eine romanische Basilika, die im zwölften Jahrhundert nach dem Vorbild des Speyerer Doms erbaut wurde. Bergen bietet ein Fülle von Sehenswürdigkeiten an. Wer als Besucher die Stadt Bergen zunächst von oben betrachten möchte, fährt mit der Seilbahn auf den 320 Meter hohen Hausberg Fløyen. Zu Bergens Top-Attraktionen zählen neben Bryggen, der Standseilbahn Fløibanen auch im Besonderen der Fischmarkt, das Griegmuseum in Troldhaugen und die Stabkirche Fantoft.
Das Bryggen Museum zeigt archäologische Ausgrabungen von Bryggen, die ein lebendiges Bild von Handel, Handwerk und Alltagsleben im Mittelalter geben. Auch der Besuch des Edvard Grieg Museums in Troldhaugen an, der einstigen Wohnstätte von Norwegens berühmtestem Komponisten, Edvard Grieg (1843–1907), lohnt sich. Grieg lebte hier 22 Jahre und komponierte viele seiner bekanntesten Stücke in der kleinen Gartenhütte am Ufer des Sees Nordås.
Unweit von Troldhaugen steht die berühmte Fantoft Stabkirche. Die alte Stabkirche wurde ursprünglich 1150 in Fortun in Sogn erbaut und 1883 nach Fantoft versetzt, brannte aber 1992 nieder. Nach einer umfassenden Renovierung zeigt sie sich heute wieder wie vor dem Brand.
Wer mit dem Kreuzfahrtschiff in Bergen ankommt, hat leider nur wenig Zeit, die besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt kennen zu lernen, aber immerhin wird er Bryggen und den Fischmarkt besuchen können und sich auch der Seilbahn anvertrauen können. Er mag dies zwar bedauern, aber nichts hindert ihn daran, nochmals wiederzukommen und sich intensiver dieser besonderen Stadt zu widmen.
 
Fotos: peter www.kreuzfahrt-blog.com