MSC Kreuzfahrten: Erstanlauf der MSC Lirica in China

Am 2. März 2016 bricht die frisch renovierte 275 Meter lange MSC Lirica von Rio de Janeiro nach China auf und wird die Destination Shanghai nach 60-tägiger Kreuzfahrt erreichen. bis nach Shanghai. Diese Kreuzfahrt ist die längste Grand Voyage, die MSC Kreuzfahrten jemals angeboten hat. Auf der langen Seeroute haben die maximal 2680 Gäste die Gelegenheit, herausragende Sehenswürdigkeiten dreier Kontinente zu erkunden. In Shanghai feiert die frisch modernisierte MSC Lirica schließlich ihren Erstanlauf in China.

Wer keine 60 Reisetage investieren kann, hat die Möglichkeit, ab Genua in 15 Nächten bis nach Dubai zu reisen oder sogar 41 Nächte zu investieren, um in der beeindruckenden Megacity Shanghai den Erstanlauf der MSC Lirica mitzuerleben.

Hinflug ab Frankfurt nach Rio de Janeiro kann dazu gebucht werden, ebenso Rückflüge von Shanghai nach Frankfurt oder München.

MSC Kreuzfahrten: Grand Voyage-Route über drei Kontinente vor

 

Die MSC Lirica startet im Frühjahr 2016 von Brasilien aus nach Shanghai über Europa zur 61-tägigen Kreuzfahrt. Nach einer Fahrt über mehrere Kontinente wird die MSC Lirica am 1. Mai 2016 in Shanghai anlegen.

Am 2. März 2016 startet die 61-tägige Grand Voyage in Rio de Janeiro und führt über Europa nach Shanghai. Dort feiert die MSC Lirica mit einer Kapazität von 992 Kabinen den Erstanlauf eines MSC-Schiffs in China. Vor der Abfahrt wird die MSC Lirica bis November 2015 im Rahmen des Renaissanceprogramms komplett modernisiert und verbringt die Wintersaison nach der Positionierungsfahrt von Genua nach Rio de Janeiro in Südamerika.

Mit der neuen Grand Voyage bietet MSC Kreuzfahrten ihren Gästen attraktive Ziele. Mit dieser Grand Voyage und dem neuen Ziel Kuba erweitert MSC Kreuzfahrten ihr weltweites Angebot und ermöglichen den Passagieren abwechslungsreiche Reiseerlebnisse bei erstklassigem Service.

Kreuzfahrtliebhaber und Reisebegeisterte, die gerne Shanghai besuchen wollen, können entweder die gesamte Strecke ab Rio de Janeiro fahren oder in Genua bzw. Dubai zusteigen. Am 3. März 2016 verlässt das Schiff Guanabara Bay, Rio de Janeiro, und folgt der brasilianischen Küste nordwärts nach Búzios, Salvador de Bahia, Maceió und Fortaleza. Anschließend überquert die MSC Lirica den Atlantik Richtung Santa Cruz de Tenerife und steuert dann mit Cadiz den ersten Hafen auf dem europäischen Festland an.

Passagiere, die die Reise erst in Europa antreten möchten, können in Genua an Bord gehen. Von dort bringt sie das Schiff in 41 Nächten nach Shanghai. Auf der Route legt die MSC Lirica an 18 Häfen in 13 Ländern an: Über Neapel und Heraklion geht es durch den Suezkanal weiter ins jordanische Akaba und über Muscat im Oman nach Khor Fakkan und Dubai. Vom persischen Golf nimmt die MSC Lirica Kurs nach Osten und läuft Goa und Kochi in Indien an, bevor sie in Colombo, der Hauptstadt Sri Lankas, Phuket in Thailand und den Häfen Penang und Kelang in Malaysia anlegt.

Nach einem Aufenthalt in Singapur geht es weiter von Ho Chi Minh City in Vietnam über Hong Kong nach Shanghai. Nach einem zweitägigen Aufenthalt setzt die MSC Lirica ihre Fahrt in Richtung Fukuoka in Japan fort, bevor sie sich wieder auf den Weg nach Shanghai macht, wo sie am 1. Mai 2016 ihre Reise beendet.

MSC Presse v. 20.08.15

Hamburg wird Basishafen für MSC LIRICA

Derzeit ist der Ostseehafen Kiel der einzige Hafen, von dem die MSC-Kreuzfahrtschiffe „MSC Orchestra“ und MSC Poesia“ in See stechen. Das wird sich aber ändern. Ab 2012 geht die „MSC Lirica“ von der Hansestadt Hamburg aus auf Kreuzfahrten, in der Saison 2012 insgesamt 21 mal. Die „MSC Lirica“ bricht dann zu Kreuzfahrten ins Nordland und ins Baltikum auf. Von April bis Oktober 2012 ist Hamburg dann Basishafen für die „MSC Lirica“.

Die Routen werden speziell für den deutschen Markt entworfen. MSC-Kreuzfahrten bietet mit der „MSC Lirica“ auch Kurzreisen, beispielsweise nach Helgoland, an. Die 251 Meter lange „MSC Lirica“ bietet in 780 Kabinen Platz für maximal 2069 Gäste.