Norwegian Cruise Line: Umstellung auf Premium All Inclusive

 

Die Reederei Norwegian Cruise Line setzt die Produktneuerung PREMIUM ALL INCLUSIVE auf Kreuzfahrten der 12 von 14 Kreuzfahrtschiffen der NCL-Flotte ab 1. Januar 2016 um. Mit dieser Neuerung inkludiert NCL u.a. neben einer großen Anzahl an Getränken auch Trinkgelder. Neben den neuen Premium All-Inclusive-Leistungen bleiben ebenso die vielfältigen Leistungen im Reisepreis inkludiert.

Im einzelnen bringt diese Umstellung auf Premium All Inclusive:

  • Vielfältige Getränkeauswahl von Spirituosen über Fass- und Flaschenbiere, offene Weine und Cocktails bis hin zu alkoholfreien Bieren, Softdrinks und Säften an allen Bars, in allen Lounges und Restaurants während der gesamten Kreuzfahrt und zu jeder Zeit

  • Lavazza-Kaffeespezialitäten ohne Aufpreis in den Restaurants

  • unbegrenzt Softdrinks, Wasser und Sänfte für Kinder und Jugendliche

  • eine Flasche Wasser pro Person und Tag auf der Kabine

  • alle Trinkgelder auf alle All Inclusiv-Leistungen sowie das empfohlene Crew-Trinkgeld

80 Jahre und die Erfahrung mit der NCL Getaway Family Innenkabine – erster Eindruck erschreckender Umgang!

NCL Getaway 014Mit fast 80 Jahren, einer Knieprothese und eingeschränkten Kniebeweglichkeit,in eine winzige Family Inside Kabine ohne Sitzmöglichkeit, in der Nähe der Splash Academy oder der Kids Crew gebucht zu werden, ist schon eine Leistung einer Reederei.

Auf Nachfrage zu hören, dass bei der Kabinenverteilung nicht auf das Alter geachtet wird, sorgt zumindest mal für Erstaunen!

Das von der Dame nach der Bitte um Umbuchung in eine andere Kabine mit Sitzgelegenheit ein sofortiges NEIN, es wäre nichts frei kommt, verdient unseren Respekt. Die Kabinenbelegung eines Schiffes von über 4000 Gästen ohne Nachzuschauen auswendig zu wissen, ist schon eine reife Leistung und könnte durchaus zur Nominierung Mitarbeiterin des Jahres qualifizieren.

Aber mal ernsthaft, insgesamt empfinden wir den Umgang mit uns, den ältern Menschen, als sehr herablassend. Da fehlt es an jeglichem Einfühlungsvermögen, Freundlichkeit und Service. Wir fühlen uns nicht als Gast, sondern als unangenehme Bittsteller. Und als solche werden wir auch behandelt.

Abschließend auf meine Fragen teilte mir die Dame mit, wenn ich diese Kabine nicht wolle, könne ich ja stornieren!

Nun gut, schon morgen geht sie los, unsere Reise mit der NCL Getaway und unserer 12qm Family Innenkabine ohne Sitzgelegenheit in der Nähe der Splash Academy.
Wäre der Umgang mit uns etwas freundlicher und hilfsbereiter gewesen, wäre unsere Vorfreude nicht so gedämpft wie sie jetzt ist.

Wir werden berichten, wie es dennn wirklich ist, mit 80 Jahren und der Family Innenkabine Minikabine auf der NCL Getaway.

Bleiben Sie dran!

Norwegian Breakaway zaubert ein Lichterspektakel an den Nachthimmel mit Feuerwerk auf jeder Kreuzfahrt

 

 

ncl_feuerwerk

 

Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line läutet das Premierenjahr 2013 ihres Neubaus Norwegian Breakaway mit einem „Knaller“ ein: Eine Feuerwerksshow wird fester Bestandteil jeder Kreuzfahrt des neuesten Flottenmitglieds, das im Mai 2013 in New York getauft wird. Auf den Bermudakreuzfahrten in der Sommersaison wird das Lichterspiel aus umweltfreundlicher Pyrotechnik die Gäste am vorletzten Abend der Reise nach der Abfahrt von King’s Wharf begeistern. Aufbauend auf die mitreißende Broadway-Show Rock of Ages, eines der zahlreichen Entertainment-Highlights an Bord der Norwegian Breakaway, wird das Feuerwerk das große Finale einer 80er Jahre-Themenparty an Deck sein und von passend dazu abgestimmten Hits der 80er Jahre untermalt werden.

 „Unsere Gäste werden vom einzigartigen Entertainment und den Bordeinrichtungen der Norwegian Breakaway begeistert sein“, sagt Kevin Sheehan, President und Chief Executive Officer bei Norwegian Cruise Line. „Zusätzlich dazu wollten wir ein weiteres Element mit einem besonderen Wow-Effekt bieten und sind sicher, dass unsere Feuerwerksshow für großen Enthusiasmus sorgen wird.“

Die 80er Jahre-Themenparty wird im Open-Air-Nachtclub Spice H2O am Heck des Schiffes stattfinden. Krönender Abschluss dieser Party wird die beindruckende farbenfrohe Feuerwerksshow sein, unterlegt von Hits der 80er Jahre wie „Come on Feel the Noise“ von Quiet Riot, „Whip it“ von Devo, „Cherish“ von Madonna sowie „Final Countdown“ von Europe und „Purple Rain“ von Prince. Die präzise auf die Musik abgestimmte Feuerwerksshow wird den Gästen der Norwegian Breakaway ein auf See nie dagewesenes Erlebnis bieten.

 Nach Fertigstellung im April 2013 und im Anschluss an ihre erste Sommersaison, die das neue Freestyle Cruising Resort ab New York auf 7-Nächte-Kreuzfahrten nach Bermuda führt, wird die Norwegian Breakaway zwischen dem 13. Oktober 2013 und dem 27. April 2014 ebenfalls von ihrem Heimathafen New York aus zu 25 7-Nächte-Kreuzfahrten in Richtung Bahamas und Florida aufbrechen. Am 5. und 19. Januar 2014 entdecken Reisende auf dem Neubau zudem während zwei 12-Nächte-Touren die südliche Karibik.

PRESSE NCL v. 16.01.13

Norwegian Cruise Line – Auszeichnung World´s Leading Large Ship Cruise Line für NCL

Nun darf sich die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line mit der internationalen Auszeichnung „World´s Leading Large Ship Cruise Line“ schmücken und erhält dadurch einen glänzenden Beleg für die herausragende Arbeit des hochmotivierten Teams, die sich auch in einer kontinuierlichen Steigerung der Kundenzufriedenheit zeigt.
 
NCL sieht sich auf dem besten Weg, dem Kunden den Service zu erbringen, den dieser sucht und auch stets erhält. Auch mit dem Neuzugang im kommenden Jahr, mit der Norwegian Breakaway, wird NCL allen Gästen die Freiheiten bieten, um den Urlaub auf hoher See ganz nach dem eigenen Geschmack zu gestalten.
 
NCL ist stolz darauf, den Gästen stets ein einzigartige Entertainment mit der Verpflichtung weltweit renommierter Künstler zu bieten und damit stets den hohen Qualitätsstandard des Unterhaltungsangebots zu unterstreichen.
 
 
 

Thomas Cook Reisen: Deutliche Minderung des Kreuzfahrtangebots

Lediglich noch 17 Hochseeschiffe präsentiert Thomas Cook Reisen im neuen Kreuzfahrtkatalog, der bis April 2011 gültig ist. Das bisherige Angebot von 27 Schiffen wurde nunmehr deutlich auf 17 Schiffe für die kommende Zeit heruntergefahren.

Aus dem Angebot genommen wurden die Schiffe von NCL und AIDA-Angebote ab/bis Dubai. Die größte Auswahl an Kreuzfahrten bietet Thomas Cook Reisen nunmehr bei MSC, bei Deilmann, Plantours, Delphin Kreuzfahrten und Transocean.

„Norwegian Epic“ stellt sich vor

Die „Norwegian Epic“ ist das größte und modernste Mitglied der Flotte des US-amerikanischen Kreuzfahrtunternehmens NCL. Besonderes Highlight auf diesem Schiff – schon heute die „Schlaflose“ genannt – ist das Nightlife. Feierwütige Nachtschwärmer können sich in der „Freestyle Cruising Ära“ austoben und dabei wahlweise in das Nachtleben von Las Vegas, Ibiza oder South Beach eintauchen.

Wer es ein bißchen weniger wild mag, dürfte sich in einer der fünf neuartigen Bars und Lounges wohlfühlen – oder in der ersten Eisbar auf hoher See, die genauso wie der „H20“-Poolbereich am Heck des Schiffs kinderfreie Zone ist.

Im Juni nächsten Jahres wird das neue Flaggschiff von NCL nicht sogleich in die Karibik aufbrechen, sondern zunächst eine Woche in Europa bleiben, um den Partnern der Reederei ein Kennenlernen des Ozeanliners zu ermöglichen. Aber am 19. Juni 2010 soll das neue Flaggschiff an drei ein- bis zweitägigen Reisen im Ärmelkanal unterwegs sein. Am 24. Juni 2010 überquert die „Norwegian Epic“ dann den Atlantik und wird am 2. Juli 2010 in New York getauft. Am 10. Juli 2010 startet der „NCL-Neuling“ dann zur ersten einwöchigen Kreuzfahrt durch die östliche Karibik.

Kreuzfahrtbranche feiert starken Zuwachs

Kein anderer Bereich des Tourismus wuchs nach Angaben des Deutschen Reiseverbandes 2009so stark wie Kreuzfahrten. Die deutsche Kreuzfahrtbranche wird trotz Finanz- und Wirtschaftskrise 2009 neue Rekordzahlen einfahren. Die Experten rechnen für 2009 mit einem 15%-igen Zuwachs, so dass die Million geknackt wird.

Maßgeblich an dem erfreulichen Wachstum sind die Marktführer AIDA Cruises, TUI Cruises, MSC, Costa Croiciere, Royal Carribean International und NCL mit der großen Vielfalt der Angebote auf den neuen Megaschiffen.

Ob es durch die anstehenden Taufen neuer „schwimmender Kleinstädte“ zu einem Überhang an Kapazitäten kommen könnte, bleibt aber abzuwarten. Die derzeitige Nachfrage ist nach wie vor groß. Manche Angebote für 2010 sind bereits ausgebucht.

Natalie Prinz taufte die neue „ MS Aurelia“

 

Aurelia ist ein typischer Mädchenname, und da bekanntlich Schiffe einen „weiblichen“ Namen tragen, hat die Tochter des langjährigen Phoenix-Kreuzfahrtdirektors, Natalie Prinz, die neue Errungenschaft der Phoenix-Schiffsflotte auf den Namen „Aurelia“ in Köln getauft. Mit bis zu 158 Passagieren ist für den Bonner Veranstalter Phoenix Reisen die „Aurelia“ auf Rhein, Main und Donau unterwegs. Das nagelneue 110 Meter lange Schiff der Komfortklasse wurde in Holland gebaut und besticht durch helle, freundliche Farben und großzügige Kabinen.

Neu bei Phoenix Reisen ist „All inclusive“ auf der Donau  mit einem attraktiven Komplettpaket. Hinter „all inclusive“ verbirgt sich Vollpension mit reichhaltigem Frühstück, mehrgängigen Mittag- und Abendessen, no rx acomplia nachmittags Tee/Kaffee und Mitternachtssnack. Gute europäische Küche und vegetarisches Essen sind selbstverständlich. Hauswein, Bier, Softdrinks wie Cola, Limonade, Säfte und Mineralwasser als auch Kaffee und Tee gehören zum Angebot.

Phoenix Reisen hat auch auf der „ MS Aurelia“ den Nichtraucherschutz eingeführt. Das Rauchen von Zigaretten, Zigarren und Pfeifen ist nur auf dem Sonnendeck gestattet. Tagsüber wird an Bord legere Kleidung bevorzugt, aber zum Kapitänsabend wird bei den Herrn mindestens ein Anzug, bei den Damen ein festliches Kleid erwartet.

 

Trinkgelder auf Kreuzfahrtschiffen

 

Auch auf den Kreuzfahrtschiffen stellt sich die Frage, ob, wie viel, wem,wann  und in welcher Höhe ein Trinkgeld erwartet oder gegeben werden muss.  Generell kann gesagt werden, dass ein Trinkgeld auf Kreuzfahrtschiffen üblich ist und vom Servicepersonal auch erwartet wird.  Auf manchen Schiffen findet der Passagier in seiner Kabine kleine Briefumschläge und auch eine Empfehlung über die Höhe des erwarteten Trinkgeldes. Manche Reedereien belasten das Bordkonto des Passagiers automatisch mit einer bestimmten Summe. Es gibt aber heutzutage Kreuzfahrtschiffe mit All-Inclusive-Preisen, beii denen das Trinkgeld bereits im Reisepreis enthalten ist.

Vor Reiseantritt kann sich der Gast im Internet und auch ind en Katalogen einen Überblick über alle anfallenden Kosten machen, so auch eine Antwort über das heikle Thema „Trinkgeld“ erhalten. Folgend Hinweise u.a. hat der Autor bei den einzelnen aufgeführten Reedereien gefunden.

A-ROSA

„Es ist international üblich, sich für guten Service mit einem Trinkgeld zu bedanken. Daher freuen sich auch die lokalen Führer, wenn Sie ihre Leistung mit einem Trinkgeld honorieren.“

MSC

„Es ist international üblich, am Ende einer Kreuzfahrt dem Personal im Restaurant und dem Kabinenservice mit einem Trinkgeld zu danken. Passagiere erhalten eine Mitteilung mit folgendem Text in die Kabine: Um Ihnen einen Anhaltspunkt zu geben, haben wir eine Tagespauschale von 6,- Euro pro  erwachsenem Passagier und 3.- Euro   pro Kind (zwischen 4 und 17 Jahren) für Kreuzfahrten im Mittelmeer und in Nordeuropa veranschlagt; angeglichen daran  12.- Dollar pro erwachsenem Passagier und 6.- Dollar pro Kind für Kreuzfahrten in der Karibik. 6,. Dollar pro erwachsenem Passagier und 3.- Dollar pro Kind für Brasilien und Argentinien  (Atlantikpassagen inbegriffen). 5.- Dollar pro erwachsenem Passagier und 2,50 Dollar pro Kind für Südafrika Kreuzfahrten.  Natürlich sind diese auf allen Schiffen von MSC Kreuzfahrten gültigen Beträge nur Richtwerte. Die Passagiere entscheiden frei, ob sie die Summe herauf- oder herabsetzen möchten. Änderungen teilen Sie bitte bis 22.00 Uhr am letzten Kreuzfahrttag im Zahlmeisterbüro mit. Das Büro steht auch für weitere Informationen zur Verfügung. Falls die Passagiere keine anderen Verfügungen treffen, wird der gesamte Betrag automatisch vom Bordkonto abgebucht.“

Royal Caribbean International

Auf allen unseren Schiffen ist es üblich, Crew-Mitgliedern, die Sie persönlich betreut haben und mit denen Sie besonders zufrieden sind, Trinkgeld zu geben. Pro Tag und Person sollten Sie einen Gesamtbetrag von ca. € 8,- für Kabinenpersonal und Kellner veranschlagen. Die Trinkgelder können bereits vor Reisebeginn bei Buchung bezahlt werden. Sollten Sie dies nicht wünschen, sind die entsprechenden Beträge an Bord zu entrichten. Bei allen Rechnungen für Getränke und Schönheitsbehandlungen wird Ihrem Sea-Pass-Konto außerdem automatisch  eine Service-Gebühr von 15 Prozent belastet.“

AIDA

Bei uns ist jeder Gast König, denn wir sind leidenschaftliche Gastgeber. Unser Crew sorgt mit Liebe zum Detail dafür, dass Ihr AIDA Urlaub für Sie ein unvergessliches Erlebnis wird. Wenn Sie außergewöhnlichen Service mit einem persönlichen Trinkgeld anerkennen möchten, freut sich unsere Crew sehr.“

NCL Freestyle Cruising

„Anders als bei anderen Kreuzfahrtreedereien ist eine Zahlung von Trinkgeldern auf Dienstleistungen, die all unseren Gästen gleichermaßen zugutekommen, auf unseren Schiffen nicht notwendig oder zwingend empfohlen. Unsere Mitarbeiter sind jedoch stets dazu angehalten, Ihre Erwartungen zu übertreffen. Deshalb ist es ihnen erlaubt, Trinkgelder als Anerkennung für ihren persönlichen Einsatz und außergewöhnlichen Service anzunehmen. In anderen Worten: Für Leistungen, die allen Gästen zur Verfügung gestellt werden, ist es nicht notwendig, Trinkgeld zu geben. Selbstverständlich können Sie dies aber gerne tun, wenn Sie den erbrachten Service eines Crewmitglieds im Speziellen anerkennen möchten. Einige unserer Besatzungsmitglieder erbringen optionale Service-leistungen, die nur vereinzelte Gäste nutzen. Wir möchten diese Gäste dazu ermutigen, guten Service dieser Mitarbeiter angemessen zu honorieren. Zum Beispiel empfehlen wir Gästen der Suiten und Villen, die Butler- und Concierge-Leistungen in Anspruch nehmen, Trinkgelder entsprechend der erbrachten Dienstleistungen in Erwägung zu ziehen. Für das Servieren von Getränken wird ein Trinkgeld von 15%, für Wellnessbehandlungen von 18%, automatisch dem Bordkonto belastet.“

Phoenix

Trinkgelder sind auch auf der AMADEA (wie auf allen PhoenixSchiffen) nicht obligatorisch, aber erwünscht, wie international üblich.

Über Trinkgeld braucht sie sich auf dem Schiff keine Gedanken zu machen. Phoenix sammelt vorab für die ganze Woche Trinkgeld ein (pro Person und Tag 3,80 Euro) auf Nilschiffsreisen.

Trinkgelder nicht obligatorisch. Eine Extra-Belohnung ist jedoch willkommen und international üblich

Costa

Wie auf fast allen Schiffen üblich, wird auch bei Costa eine Trinkgeldpauschale eingehoben, die unter den Servicemit-arbeitern aufgeteilt wird. Die Pauschale beträgt € 6,00 pro Person und Tag, kann allerdings je nach Wunsch erhöht oder auch reduziert werden.

Viking

Die Trinkgelder werden in einem Pauschalbetrag gezahlt und unter der Crew verteilt. So ist gewährleistet, dass auch die dienstbaren Geister, die die Passagiere nicht zu Gesicht bekommen, ihren Anteil erhalten. In der Kabine findet man einen Umschlag mit der Aufschrift „Trinkgeld“ vor, an der Rezeption befindet sich eine „Trinkgeld-Box“. Die Trinkgeldempfehlung lautet „7 bis 10 Euro pro Tag und Passagier“.

Hapag Lloyd / MS Europa

An Bord sind Trinkgelder nicht obligatorisch. Die Anerkennung einer besonders guten Leistung ist jedem Gast freigestellt.

Hapag Lloyd / MS Columbus

Es ist üblich, dem Bedienungspersonal ein Trinkgeld zukommen zu lassen. Die Höhe ist selbstverständlich jedem Passagier freigestellt und sollte die Anerkennung  einer guten Leistung sein. Erfahrene Seereisende rechnen im Durchschnitt mit ca. € 5-6 pro Passagier und Tag.

Hapag Lloyd / MS Bremen

An Bord sind Trinkgelder nicht obligatorisch. Die Anerkennung einer purchase acomplia online besonders guten Leistung ist jedem Gast freigestellt.

TUI Cruises /“Mein Schiff“

Verpflichtungsfrei: Trinkgelder sind inklusive. Wir buchen keine Trinkgeldpauschale von Ihrem Bordkonto ab. Die Trinkgelder für das Bordpersonal sind im Reisepreis inbegriffen.

Premivon Queen

Trinkgeld wird pro Tag 10€ empfohlen, bleibt aber jedem selbst überlassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Neu bei Phoenix Reisen: „All inclusive“ auf der Donau

 

Der Bonner Anbieter Phoenix Reisen folgt dem allgemeinen Trend und bietet aufgrund der steigenden Anfrage nunmehr auch All incluive – Flussreisen an. Auf diversen Donaukreuz-fahrten bietet Phoenix ein attraktives Komplettpaket acomplia to buy auf den neuen Phoenixschiffen MS Aurelia und MS Switzerland an.

„All inclusive“ bedeutet bei Phoenix Reisen: Vollpension mit reichhaltigem Frühstück, mehrgängigen Mittag- und Abendessen, nachmittags Tee/Kaffee und Mitternachtssnack. Hauswein, Bier, Softdrinks wie Cola, Limonade, Säfte und Mineralwasser als auch Kaffee und Tee .