Phoenix Reisen: Neue Flussschönheit erobert Rhein und Donau

Die „A“ gehen beim Bonner Flkussreisen-Unternehmen nicht aus. Auch die neue Fluss-Schönheit von Phoenix Reisen heißt ASARA.Der stilvolle, komfortable Neubau misst 135 Meter, ist 11,4 Meter breit und nimmt auf seinen Rhein- und Donau-Expeditionen ab/bis Köln bzw. ab/bis Passau maximal 190 Gäste mit.

Die Kabinen sind vorwiegend mit französischem Balkon ausgestattet. Außerdem besticht der Neubau mit seiner kulinarischen Vielfalt ebenso wie auch mit der sportlich-eleganten Atmosphäre. Die Flussreisenden wird’s wieder freuen. Der Dresscode ist leger. An Bord ist keine Abendgarderobe vorgeschrieben. Ebenso punktet die MS Asara durch die die Herzlichkeit der Crew.

Die von der niederländischen Reederei Rivertech bebaute MS Asara wurde von der Ehefrau des Phoenix Reisen Geschäftsführers Benjamin Krumpen Ende März 2017 getauft.