Norwegian Cruise Line: Grenzenloser Wettbewerb der Kreuzfahrtschiff-Reedereien

Es ist nicht allein die Anzahl der auch für das neue Jahr 2018 geplanten neuen Kreuzfahrtschiffe, die den unbändigen Durst nach maritimem Urlaub zu stillen gedenken. Vielmehr sind es die Ausmaße, die Einrichtungen, die besonderen Angebote und auch die ganz besondereden Extras, durch die die Gäste an Bord gelockt werden.

Derzeit baut die Meyer Werft das 13. Kreuzfahrtschiff für die Rederei Norwegian Cruise Line.Nahezu 325 Meter wird das neue Kreuzfahrtschiff lang sein und über 4000 Passagiere zunächst in die Gewässer von Alaska und später in die Karibik mitnehmen können. Nun besticht die neue Norwegian Bliss keineswegs durch die Anzahl der Passageire, andere Reedereien haben längst mit ihren Kreuzfahrtschiffen die 6000-Grenze übertroffen.

Mit den Angeboten legt Norwegian Cruise Line ein Hauptaugenmerk darauf, dass die Gäste an Bord einen entspannten Urlaub – u.d. auch durch das Premium All Inclusive Konzept – genießen können. So bilden die The Haven Suiten ein Kabinenhighlight mit einem privaten Sonnnendeck und einem 24-Stunden Butlerservice.

Den NCL-Passagieren soll es an Bord der Norwegian Bliss niemals langweilig werden. Daher bietet die Reederei erstmals eine 300 Meter lange zweigeschossige Elektro-Kartbahn an. Außerdem stehen den Gästen zwei große Pools, sechs Infinity-Whirlpools sowie zwei mehrstöckige Wasserrutschen zur Verfügung. In der spektakulären Aussichtslounge mit Bar auf Deck 15 können die Gäste die wechselnden Landschaften bei einem 180-Grad-Ausblick beobachten.

Der deutsche Kreuzfahrt-Urlauber mag sich zumindest über die Angebote der Kreuzfahrtschiff-Neulinge wundern, denn für die „echten“ Kreuzfahrer bedeutete eine maritime Schiffsreise stets auch die Begegnung mit Land und Leuten. Auch den neuen Kreuzfahrt-Riesen jedoch ist anscheinend lediglich das Kreuzfahrtschiff selbst die Destination. Das Geld soll schließlich auf dem Schiff bleiben.

Norwegian Cruise Line: Lust auf eine einzigartige Kreuzfahrt

Die Anzahl der Urlauber, die sich für eine Kreuzfahrt entscheiden, nimmt ständig zu. Die Lust aufs Schiff ist ungebrochen, und besonders der deutsche Urlauber lässt sich trotz vielfältiger Einbußen seinen Jahresurlaub nicht nehmen und entscheidet sich für einen maritimen Urlaub.

Norwegian Cruise Line präsentiert in dem neuen Reisekatalog für den Zeitraum Juni 2016 bis Oktober 2017 viele neue Destinationen mit der einzigartigen Freiheit einer NCL-Kreuzfahrt.

Schlagworte wie

Lust auf Luftmatratze statt Bürostuhl?“

Lust auf die Erfüllung Ihrer Träume?“

Lust auf Mehr als nur eine Kreuzfahrt?“

Lust auf spektakuläres Entertainment, das berührt?“

Lust auf immer neue Ausblicke?“

Lust auf einen Urlaub ganz nach Ihren Vorstellungen?“

(Quelle: NCL, Sonderprospekt)

wecken beim Leser durchaus die Lust, den nächsten Urlaub auf einem Kreuzfahrtschiff zu verbringen. Bei der Entscheidung für einem der fünf spektakulären Schiffe der NCL-Kreuzfahrtflotte kann der Gast einen einzigartigen Seeurlaub verbringen. Bei Premium All Inclusive sind eine riesige Getränkeauswahl, die Trinkgelder, das spektakuläre Entertainment und auch die vielfältigen Restaurant-Erlebnisse im Reisepreis inkludiert.

U.a. bietet die Reederei in einem Sonderprospekt folgende Reiseziele an:

  • Adria & Griechenland ab Venedig mit der Norwegian Jade

    7 Nächte, 25. Juni 2016, Flug ab Hamburg

  • Westliches Mittelmeer ab Barcelona mit der Norwegian Epic

    7 Nächte, 14. August 2016, Flug ab Frankfurt

  • Griechische Inseln ab Venedig mit der Norwegian Jade

    7 Nächte, ab 4. Juni 2016 bis 17. September 2016

  • Norwegische Fjorde ab Hamburg mit der Norwegian Jade

    9 Nächte, 4. Juni 2017, 13. Juni 2017

Norwegian Cruise Line: Premium All Inklusive-Konzept auf 12 Schiffen der NCL-Flotte

 

Mit der Einführung des Premium All Inclusive-Konzepts auf 12 ihrer 14 Kreuzfahrtschiffe für den deutschen Markt will NCL allen Gästen an Bord ein einmaliges Erlebnis vermitteln und damit auf die Anforderungen deutscher Passagiere eingehen. Ausgenommen von dem neuen Konzept bleiben die beiden NCL-Kreuzfahrtschiffe Norwegian Sky und Pride of America.

Mit dieser Einführung inkludiert NCL nicht nur eine große Auswahl an Getränken, sondern auch das stets heiß diskutierte Thema Trinkgeld. Im Reisepreis inkludiert sind ab sofort zusätzlich eine große Auswahl an Spirituosen, Fass- und Flaschenbiere, Weine im Glas und auch verschiedene Cocktails bis 15 Dollar, Erfrischungsgetränke und alkoholfreie Biere in allen Bars und Restaurants zu jeder Zeit und auch während der Gesamtdauer der Kreuzfahrt.

Weiterhin erhalten die Gäste in der Kabine täglich eine Flasche Wasser., und in allen Restaurants erhalten die Gäste ohne Aufpreis verschiedene Kaffeespezialitäten in den Restaurants. Gäste bis 20 Jahre erhalten ohne Limit Erfrischungsgetränke und Säfte. Letztlich müssen sich die Gäste nicht mehr mit dem Thema Trinkgeld beschäftigen. Auch dieses ist im neuen Premium All Inklusive-Konzept inkludiert.

Norwegian Cruise Line – Ultimatives Restaurantpaket flottenweit für alle NCL-Gäste

 

 

Mit den Neubauten der Rederei Norwegian Cruise Line, der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway, gehen auch Innovationen auf kulinarischem Sektor einher. Nun bietet die Reederie Norwegian Cruise Line allen Gästen flottenweit ein Restaurantpaket an, das gewährleistet, dass den Gästen an jedem Abend der Besuch eines Spezialitätenrestauranmts ermöglicht ist, egal ob  im Restaurant mit französischen Spezialitäten, mit traditioneller italienischer Küche, mit asiatischem Flair oder auch nur mit Grill- und Fleischattraktionen.

Die Preise für ein ultimatives Restaurantpaket richten sich nach Kreuzfahrtlänge und beginnen bei 59 US-Dollar und steigern sich mit der Dauer der Kreuzfahrten auf mehrere hundert US-Dollar.

Das ultimative Restaurantpaket kann vorab im Reisebüro gebucht werden, aber auch eine Buchung ist noch nach dem Einchecken an Bord möglich.

Norwegian Cruise Line – Weitere Neubauten mit Norwegian Escape und Norwegian Bliss

 

Die US-amerikanische Reederei geht in die Offensive. Nach dem Neubau der Norwegia Breakaway, der für viel Aufsehen in der Kreuzfahrtbranche erregte, konnte Norwegian mit der Norwegian Getaway vor einem Monat erneut den Blick der Kreuzfahrtbranche auf sich lenken.

Nun setzt Norwegian Cruise Line ihr Neubau-Feuerwerk fort und hat bereits zwei weitere Neubauten angekündigt,die vielfältige Optionen unter anderem für Familien, Alleinreisende, Wellnessfans und Luxus-Liebhaber anbieten werden. Auch die beiden Neubauten werden eine Passagierkapazität von mehr als 4000 Gästen anbieten.

Die Norwegian Escape vereint die innovativen Highlights der Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway und präsentiert nach der Fertigstellung im Oktober 2015 zudem eine Reihe von neuen Locations und interaktiven Erlebnissen, die Gäste begeistern und inspirieren werden.

Der  zweite Breakaway-Plus-Schiff-Neubau heißt   Norwegian  Bliss und folgt dann 2017. Beide Neubauten sind eine Weiterentwicklung der bsiherigen Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway. Jedes der beiden geplanten Schiffe der  Breakaway Plus Class wird mit fünf Scrubbern ausgestattet, für Maschinen mit einer Leistung zwischen 14,4 und 16.8 Megawatt.

 

 

Norwegian Cruise Line – Doppelter Kabinenbonus bei Norwegian Cruise Line

Wer bei der Buchung einer Kreuzfahrt mit Norwegian Cruise Line den Genuss des doppelten Kabinenbonus erlangen möchte, kann bis zum 28. 02. 2014 diese Preisermäßigung in Anspruch nehmen, zusätzlich zum derzeit günstigen Dollarkurs. Die US-amerikanische Reederei Norwegian Crusie Line hat längst einen deutschen Kundenstamm erobert und bietet mit den Neubauten aus der deutschen  Papenburger Werft, der Norwegian Breakaway und der Norwegian Getaway, zwei innovative und moderne Kreuzfahrtschiffe der Extraklasse an.

An Bord genießen die Gäste eine legere Kleiderordnung, sehr freundliches Personal, riesiges Restaurant-Angebot, keine festen Tischzeiten, geräumige Kabinen und ein ausgezeichnetes Preis- /Leistungsverhältnis.

Deutsche Gäste sind stets willkommen, und Norwegian Crusie Line stellt sich auf die deutschen Passagiere besonders ein und bietet Deutsch sprechende Ansprechpartner, Speisekarten und ein gedrucktes Tagesprogramm in deutscher Sprache.

Die Kreuzfahrten beginnen in New York bzw. in Miami, den Basishäfen beider NCL-Kreuzfahrtschiffe.

Norwegian Cruise Line – Unterschied zwischen Norwegian Breakaway und Norwegian Getaway

 

Nun hat die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line mit der Norwegian Getaway das weitgehend identische Schwesterschiff der Norwegian Breakaway auf die Weltmeere entsandt. Zunächst besteht ein Unterschied der beiden Mega-Luxus-Kreuzfahrtschiffe in der offensichtlichen Ausrichtung auf ihren jeweiligen Heimathafen. Das Motto der Norwegian Breakaway lautet NEW YORK, das Schwesterschiff Norwegian Getaway Miami.  Viele öffentliche Bereiche – neben der auffälligen Außenbemalung – erinnern  an Florida, so beispielsweise die FLAMINGO BAR, das Hauptrestaurant TROPICANA ROOM und auch die Dekoration in der Eisbar.

An Bord der Norwegian Getaway gibt es insgesamt 2014 Kabinen. Lediglich 449 sind Innenkabinen für Alleinreisende, dann gibt es noch 1124 Außenkabinen – davon 962 mit Balkon – 246 Mini-Suiten. 72 Spa-Kabinen, 42 Suiten und Villen und 22 Penthouses. Die Kabinenvielfalt ist enorm. Jeder Gast kann eine Unterkunft je nach Geschmack und Geldbeutel finden.

Innovativ ist an Bord der Norwegian Getaway das ILLUSIONARIUM, ein Tempel der Täuschung, das zweimal pro Tag die Gäste mit einer spannenden und faszinierenden Dinner-Show begeistert. Neu ist auch auf Deck acht  GRAMMY EXPERIENCE, in der Künstler, die mit einem Musikpreis ausgezeichnet wurden, auftreten dürfen.

 

 

Norwegian Cruise Line – Barcelona wird 2015 ganzjähriger Basishafen für die Norwegian Epic

 

Mit  ganz besonderen Angeboten kann sich 325 Meter lange und 40 Meter breite Norwegian Epic auch auf dem europäischen Kreuzfahrtmarkt behaupten.  Ab 30. April 2015 wählt das Freestyle Cruising® Resort der US-amerikanische Reederei die spanische Metropole Barcelona als ganzjährigen Heimathafen und kreuzt dann mit einer Passagierkapazität von 4200 Gästen als größtes Kreuzfahrtschiff die europäischen Gewässer.

An Bord der Norwegian Epic genießen die Gäste das Beste von Freestyle Cruising mit einer noch größeren Auswahl an Restaurants, mit einer besonderen Kabinenvielfalt – auch an Alleinreisende ist gedacht/128 innovative Studios – sowie mit einem erstklassigen Entertainment.

Dies sind die Schiffs-Highlights:

° mehrere Decks mit Restaurants, Unterhaltungs- und Einkaufsmöglichkeiten

° 24 Dining-Optionen sowie 20 Bars und Lounges

° Nickelodeon

° Blue Man Group

° Cirque Dreams und Dinner

° How at the Moon, Comedy mit The Second City

° sechs  Bowlingbahnen

° Aqua-Park mit drei Wasserutschen

° Sportkomplex über zwei Decks, Kletterwand, Abseilwand

° Epic-Kasino

° Mandara Spa und Finesscenter

° The Haven by Norwegian

In Sachen Freizeitspaß kann die Norwegian Epic ganz neue Maßstäbe setzen und ein vielfältiges Spektrum innovativer Kabinenvielfalt den maximal 4200 Gästen anbieten. Aber auch in der Kulinarik bietet die Norwegian Epic unvergleichliche kulinarische Höhepunkte. Feinschmeckern an Bord wird es an nichts fehlen. Stets bemühen sich die NCL-Köche um eine köstliche Auswahl. An den Abenden heißt es dann: Bühne frei für Weltklasse-Entertainment. Durch das Freestyle Cruising kann jeder Gast bei eigener Gestaltung jeweils den perfekten Tag ganz nach persönlichen Bedürfnissen erleben und genießen das schönste Zuhause auf hoher See.

Norwegian Cruise Line mit bahnbrechendem Entertainmentprogramm und kulinarischen Hochgenüssen

NCL Getaway 104

Die US-amerikanische Reederei Norwegian Cruise Line steht für ein vielfältiges Angebot in allen Bereichen, und das einzigartige NCL-Freestyle Cruising gibt den Gästen die Möglichkeit, jeden Tag auf See auf ihre eigene Art zu gestalten und zu genießen. Am 10. Januar 2014 wurde der Neubau Norwegian Getaway ganz offiziell in Rotterdam an die US-amerikanische Reederei übergeben und wird nach der 10-tägigen Atlantiküberquerung von Southampton nach New York am 7. Februar 2014 von den Cheerleedern des American Footbasllteams Miami Dolphins im künftigen Basishafen Miami getauft.

Die Presse hat ausführlich über den Neubau der  Norwegian Getaway ebenso berichtet, wie auch detailliert das NCL-Angebot Freestyle Cruising gewürdigt. Wer dieses ganz besondere Erlebnis auf hoher See kennenlernen möchte, braucht allerdings nicht nach Miami zu fliegen und dort für eine Karibik-Kreuzfahrt einzuchecken. An Bord der modernen NCL-Kreuzfahrtschiffe kann der Gast auch in Europa ein entspanntes Kreuzfahrtvergnügen nach persönlichen Wünschen und eigenem Zeitplan genießen; denn  auf Winterkreuzfahrten 2014 ist Norwegian Cruise Line in Europa mit den beiden NCL-Kreuzfahrtschiffen Norwegian Jade und Norwegian Spirit präsent und bietet interessante Kreuzfahrten an, so z.B.:

Norwegian Jade

1. Westliches Mittelmeer ab/bis Civitavecchia

11 Nächte

Termine: 08.02.2014, 01.03.2014, 22.03.2014, 12.04.2014

Route:

Civitavecchia – Livorno – Monte Carlo – Barcelona – Valencia – Cagliari – Karthago – Palermo – Neapel – Civitavecchia

2. Östliches Mittelmeer ab/bis Civitavecchia

10 Nächte

Termine: 19.02.2014, 12.03.2014, 02.04.2014, 23.04.2014

Route:

Civitavecchia – Olympia – Piräus – Izmir – Istanbul – Neapel – Civitavecchia

Norwegian Spirit

1. Kanarische Inseln und Marokko ab/bis Barcelona

9 Nächte

Termine:

02.02.2014, 11.02.2014, 20.02.2014, 01.03.2014, 10.03.2014, 19.03.2014, 28.03.2014,

06.04.2014, 15.04.2014

Route:

Barcelona – Casablanca – Funchal – Malaga – Barcelona

2. Kanarische Inseln und Marokko ab/bis Malaga

9 Nächte

Termine:

09.02.2014, 18.02.2014, 27.02.2014, 08.03.2014, 17.03.2014, 26.03.2014,

04.04.2014, 13.04.2014

Route:

Malaga – Barcelona – Casablanca – Funchal – Arrecife – Malaga

Norwegian Getaway – Fachpresse und Reisebürovertreter auf EXPEDITION SCHIFF

NCL Getaway 004NCL Getaway 003

Aurelia 2013 203In den nächsten Tagen wird in den verschiedenen Kreuzfahrtforen-  und Kreuzfahrtseitenbetreiber in aller Ausführlichkeit in Text und Bild über das revolutionäre neue Kreuzfahrtschiff der US-amerikanischen Reederei Norwegian Cruise Line berichtet werden. Unser folgender Beitrag beschäftigt sich mit ganz persönlichen Eindrücken während der Premierenkreuzfahrt ab/bis Rotterdam in der Zeit vom 11. bis 13. Januar 2014.

Stellen wir das Resümee voraus, so ist uns mehr als deutlich geworden, dass hier  nicht die verschiedenen Destinationen im Mittelpunkt einer Kreuzfahrt stehen, sondern das Schiff selbst. Die Begegnung der vom Flair Süd-Floridas inspirierten Norwegian Getaway glich einer intensiven Expedition, die umso besser gelingen konnte, als sie auch vorbereitet war.

Aus über 50 Nationen waren weit über 3000  Vertreter von Fachpresse und Reisebürovertreter angereist, um sich der Herausforderung „Erkundung des Freestyle Cruising Resorts“ zu stellen. Sicherlich auch angezogen vom All-Inklusive-Angebot bevölkerten vorwiegend auch Gruppen die 324 Meter lange Norwegian Getaway, und es war für jeden Einzelnen nicht immer leicht, gegen die ständigen Besucherströme auf eigenen Besichtigungstouren durchzukommen, doch die auf allen Decks mehrfach angebrachten Touchscreens erwiesen sich mehr als hilfreich bei der Suche der ganz besonderen Highlights mit dem Stempel MIAMI.

Unverkennbar das ausgeklügelte Bemühen der Reederei Norwegian Cruise Line, um neue Kreuzfahrtfreunde zu buhlen und noch mehr Abenteuer an Bord für Kids und Erwachsene anzubieten. Für den eingeladenen Gast dieses mehrtägigen Events war es ein nahezu unlösbares Unterfangen, auf eigenen bzw. geführten Schiffsbesichtigungen sich von der Vielzahl der Innovationen und Highlights zu überzeugen. Doch NCL hatte sich darauf eingestellt, den Erlebnishunger aller Gäste – wenn nicht bereits vorhanden – auch mit einem Gewinnspiel anzukurbeln, indem sie auf der allen Gästen in der jeweiligen Muttersprache verfassten Mini-Broschüre auf den Deckplänen jeweils die Stationen mit einem Symbol kennzeichneten, an denen der Gast Neues und Informatives erfahren konnte, um erfolgreich am Gewinnspiel teilnehmen zu können. So wurde das Gewinnspiel gleichermaßen zum geführten Schiffsrundgang und die Aussicht auf einen der wertvollen NCL-Preise beflügelten Ausdauer und Intensität der persönlichen Erkundungen. Und auf der Suche der Informationsstationen konnten die ausgewiesenen Vertreter der Kabinenvielfalt besichtigt werden.

Des weiteren erhielten nicht nur englischsprachige Gäste, sondern als besonderes Entgegenkommen auch deutschsprachige Gäste in ihrer Muttersprache die jeweils vierseitige Tagesinformation FREESTYLE DAYLY mit detaillierten Informationen über Ein Morgen voller Möglichkeiten, Ein Nachmittag zum Genießen, Ein unvergesslicher Abend. Selbst bei bester körperlicher Kondition konnte es kaum gelingen, das vielfältige differenzierte Angebot auch nur annähern zu nutzen.

Ebenso ausführlich dargestellt wurden die 27 Möglichkeiten des Frestyle Dining mit Der perfekte Start in den Tag, Das Beste für den Nachmittag, The Dinner You Won´t Soon Forget, Für den Hunger Zwischendurch aber auch die Auflistung der Bar Services und der Dienstleistungen. Manchen Fußkilometer legten die meisten Besucher auf der Suche der ausgewiesenen Dining-Stationen zurück, doch war es nicht leicht, als Einzelgast auch einen Sitzplatz in den verschiedenen Dining Optionen, selbst in den drei Hauptrestaurants zu finden. Doch das weitläufige Garden Café Buffet   war ab 7:00 Uhr mit kurzfristigen Schließungen immer geöffnet und bot eine unglaubliche Speiseauswahl. Aufgefallen war die penible Sauberkeit, auf die das Service-Team besonderen Wert legte. Weder an den Ausgabe-Theken selbst, noch in den Vor- und den Gästebereichen, weder auf dem Boden noch auf den Tischen herrschte „Essensdurcheinander“: Gebrauchtes Geschirr wurde umgehend entfernt, die Tische und Böden ständig gereinigt, die Schutzscheiben der Ausgabeschalter sorgfältig geputzt.

Unzählige Lounges und Sitzgruppen in Barnähe luden zum Relaxen ebenso ein wie zum Erfahrungsaustausch., sie wurden ebenso zu Begegnungsstätten mit angereisten Kreuzfahrt-Vertretern aus aller Welt. Vielleicht lag es aber auch an den kostenlosen Getränken zu allen Tageszeiten, dass besonders an den Bars ein ständiges Gedränge herrschte. Dass Miami ab 7. Februar 2014 Heimathafen der Norwegian Getaway für die wöchentlichen Ausfahrten in die Karibik wird, konnte der Gast an den kühlen Raumtemperaturen und den stets mit viel Eiswürfeln angereicherten  Getränken erahnen.

Mit reichlichem Informationsmaterial ausgestattet konnten sich die Gäste der Besichtigung der besonderen innovativen Entertainment-Highlights stellen. Als Blickfang fiel der Monster-Wasserpark der Norwegian Getaway mit fünf überdimensionalen Wasserrutschen, darunter zwei „Free Fall“ – Röhren auf. Kein Besucher nahm allerdings bei den Außentemperaturen das Wagnis auf sich, das Röhrensystem mit dem Nervenkitzel auszuprobieren. Lediglich die Whirlpool zogen manchen Gast in ihren Bann, die aber nach Gebrauch schleunigst zum Kabinenföhn flüchteten, um einer Erkältung vorzubeugen. Ganz sportliche Gäste stellten sich den Anforderung des Hochseilgartens mit insgesamt 40 Kletterelementen in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen.

Das weltweit gefeierte Musical LEGALLY BLONDE stellt für amerikanische Gäste sicherlich eines der Entertainment-Highlights dar. Für europäische Gäste allerdings waren die besonderes schrillen Gesangsdarbietungen mindestens gewöhnungsbedürftig. Doch die Tanz-Sensation BURN THE FLOOR mit ihrem vielfältigen und neuartig interpretierten Stil-Mix aus allen Bereichen des Gesellschaftstanzes zog alle Gäste in ihren Bann.Tänzerinnen, Tänzer, Band und Gesangssolisten überzeugten in jeder einzelnen Minuten. Die Live-Musik überzeugte ebenso wie die Darsteller  durch Akkuratesse und Perfektion.

Ausnahmsweise bot sich für die weit angereisten Gäste die Möglichkeit, den Suiten-Komplex THE HAVEN, das Wohnerlebnis  mit zweistöckigen Kabinen, Strandclub-Ambiente und privatem Pool, was nach Indienststellung der Norwegian Getaway lediglich Passagieren mit genügend Kleingeld vorbehalten bleibt, zu besichtigen. Der weltgrößte Kasino-Komplex auf See fand lediglich flüchtige Beachtung. Die einzige Eisbar an Bord eines Kreuzfahrtschiffes konnte leider nur wenige  Interessierte aufnehmen.

Viele Gäste bedauerten, dass die Zeit nicht ausreichte, auch die magische Show im ILLUSIONARIUM zu erleben, da sie am Abend zeitgleich mit der Feuerwerkshow, einem faszinierenden Farbzauber am Nachthimmel, beim erstmaligen Auslaufen aus dem Rotterdamer Hafen stattfand.

Wir werden weiterhin über den NCL-Neubau Norwegian Getaway berichten, das den Gästen ermöglicht, sich von der Alltagsroutine, den täglichen Herausforderungen und dem Alltagsstress zu „entfernen“, d.h. „TO GET AWAY“,  und sich auf See eine echte Ruhepause und Erholphase zu gönnen.