Phoenix Reisen: ZDF-Traumschiff mit kultiviertem Ambiente

Das Phoenix-Flaggschiff MS Amadea ist mit eienr Lange von 193 Metrn und eienr Breite von 25 Metern ein modernes First-Class-Kreuzfahrtschiff. Die maximal 600 Gäste können sich an Bord verwöhnen lassen und in ungezwungener Urlaubsatmosphäre entspannen. Die MS Amadea bietet ein exzellentes Platzangebot und ist die First Lady unter den Kreuzfahrtschiffen.

Mit gepflegter Kulinarik besticht die MS Amadea ebenso wie durch ein intensives und abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm. Auf der „schwimmenden Oase“ kann sich jeder Gast auch zurückziehen oder auch die gemütlichen Treffpunkte nutzen. Beiden Gästen ebenso beliebt ist das Nichtraucher-Restaurant „Vier Jahreszeiten“.

In den Außenkabinen erleben die Gäste stets ein bequemes Wohnen mit Wohlgefühl. Die Amadea-Kabinen können durchaus mit Kabinen im First-Class-Hotel konkurrieren. Phoenix-Reisen kann auf viele „Wiederholer“ zählen, die den guten, dabei unaufdringlichen und stets freundlichen Service schätzen.

Phoenix Reisen: Auf große Winterreise mit dem Phoenix-Flaggschiff MS Amadea

Längst ist das moderne First-Class-Kreuzfahrtschiff MS Amadea zur beliebten See-Heimat treuer Kunden geworden, die die an Bord die ungezwungene Urlaubsatmosphäre ebenso lieben, wie die attraktive Kulinarik, das aufmerksame Team sowie das reichhaltige Unterhaltungsprogramm mit zahlreichen Aktivitäten. Rund 600 Gäste nimmt die MS Amadea zu fernen Destinationen mit.

Am 20. Dezember 2016 bricht die „First Lady“ zur 135 tägigen großen Winterreise in Nizza auf und besucht während dieser ausgedehnten Kreuzfahrt in 20 Ländern insgesamt 72 Häfen und 20 Inseln. Ganz besondere Highlights dieser Winterreise sind u.a. der Suez-Kanal, die Äquator-Überquerung, das Kap der Guten Hoffnung, Kap Horn sowie der Panama-Kanal. Erst am 4. Mai 2017 kehrt die MS Amadea nach Hamburg zurück.

Die große Winterreise lässt sich aber auch in Etappen buchen:

Orientalische Impressionen & Inselträume

Nizza – Port Louis/Mauritius, 20.12.16-14.01.17, 25 Tage

Von Mauritius ans Kap der Guten Hoffnung

Port Louis-Kapstadt, 14.01.17-31.01.17, 17 Tage

Von Kap zu Kapitänsdinner

Kapstadt-Ushuaia, 31.01.17-01.03.17, 29 Tage

Das Beste der Westküste Südamerikas

Ushuaia-Puntarenas/Costa Rica, 01.03.17-22.03.17, 21 Tage

Durch Panama-Kanal und Karibik

Puntarenas-Nassau, 22.03.17-11.04.17, 20 Tage

USA und Kanada vom Feinsten

Nassau-Hamburg, 11.04.17-04.05.17, 23 Tage

Phoenix Reisen: MS Bellevue – Welcome to Phoenix-Fleet

 

Das Bonner Unternehmen hat für das Jahr 2016 die komfortable MS Bellevue zusätzlich in ihr Flussreisen-Programm aufgenommen. Die 135 Meter lang und 11,4 Meter breite MS Bellevue ist ein Flussschiff für gehobene Ansprüche, ist elegant und aufgrund seiner Baukonstruktion äußerst geräuscharm. Die 97 komfortablen Außenkabinen, auf Mittel- und Oberdeck mit französischem Balkon, bieten ausreichend Platz.

Das Super-Eröffnungsangebot auf dem Rherin mit der MS Bellevue bietet für die Flussstrecke Amsterdam – Basel ab Mai bis Oktober 2016 insgesamt sieben Reisetermin an, für die umgekehrte Streckenführung Basel – Amsterdam sechs Möglichkeiten, entlang des Stroms zwischen der niederländischen Grachtenstadt Amsterdam und der schweiterischen Stadt Basel tolle Städte, unzählige Sehenswürdigkeiten zu entdecken sowie Natur- und Kulturhighlights zu genießen. Bei Buchung bis zum 31. Januar 2016 erhält der Gast einen Ausflugsgutschein in Höhe von 50 Euro.

Phoenix Reisen: Dank der Phoenix-Philosophie das Gäste-Vertrauen gefestigt

Phoenix Reisen: Dank der Phoenix-Philosophie das Gäste-Vertrauen gefestigtDas Bonner Unternehmen Phoenix Reisen kann auf ein touristisch erfolgreiches Jahr 2015 zurückblicken und die starke Nachfrage nach Kreuzfahrten und Flussreisen erneut verbuchen. Mit ihrer Philosophie „Gewohnt viel Urlaub zum güsntigen Preis“ hat Phoenix Reisen die Zhal der Wiederholer erneut erhöht. Durch die günstigen Bordpreise und die Inkludierung vieler Leistungen vergrößert sich stets der eigene Phoenix Reisen – Fanclub. Mit besonderen Geburtstags- und Hochzeitsangeboten, mit Einzelreisen-Ermäßigungen sowie Frühbucherrabatten kann das Bonner Unternehmen Jahr für Jahr ihre Gäste ans Unternehmen binden.

Auch 2016 setzt Phoenix Reisen alles daran, ihre Gäste nicht zu enttäuschen. So setzt Phoenix Reisen weiterhin auf das stimmige Preis-.Leistungs-Verhältnis. Die Preise bleiben stabil trotz der Steigerung der Hafen- und Passagiergebühren.

Phoernix Reisen: Die sympathischen Jungs von VoXXclub erobern die MS Artania

Mit zwei ganz besonderen Wochenenderlebnissen begeistert das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen Musik- und Kreuzfahrtfans gleichermaßen. In der Zeit vom 24. bis 27. Juni 2016 treten die sympathischen Jungs von VoXXXclub in einem Sonderkonzert auf der MS Artania auf und werden nicht nur Volksmusikliebhaber begeistern.

Mit ihrem ersten Konzert auf See wird die rheinländische Gruppe Kasalla mit tollem Kölschrock in der Zeit vom 29. bis 31. Juli 2016 ein ganz besonderes musikalisches Wochenende anbieten.

Neben dem Konzertgenuss werden mehrere DJ´s die Gäste der MS Artania animieren, aber auch die Möglichkeit ist gegeben, dass die Gäste die MS Artania kennenlernen und sich einen eigenen Eindruck über die Aktivprogramme von Phoenix Reisen bilden können. Beide Kreuzfahrtwochende können die Gäste zu jeweils ab 299 Euro buchen.

Phoenix Reisen: Großzügige Spende des Bonner Reiseunternhemen auf der ZDF-Benefizgala

In bester Erinnerung ist noch der Auftritt des Phonix Reisen-Kapitäns Morten Hansen, der 2014 bei der ZDF-Spendengala der Moderatorin Carmen Nebel einen großzügigen Scheck in Höhe von 1 Million Euro überreichen konnte. So war nicht nur jeder Kreuzfahrt-Fans gespannt darauf, mit welcher Spendensumme am 2. Dezember 2015 der Geschäftführer des Bonner Unternehmens, Johannes Zurnieden, in der Live-Sendung der diesjährigen ZDF-Spendengala die Arbeit der beiden christlichen Hilfsorganisationen „Brot für die Welt“ und „Misereor“ unterstützen wird.

Am Ende der großen Benefizgala stand ein vorläufiges Gesamtspendenergebnis mit 2.381.915 Euro fest. Den Höchstbetrag aller Spender gab allerdings das Bonner Unternehmen. Johannes Zurnieden konnte während des besonderen vorweihnachtlichen Events der Moderatorin Carmen Nebel den ganz besonderen Spendenbetrag in Höhe von 1.200.000 Euro übergeben.

Phoenix Reisen: ANESHA ist das neue Flaggschiff der „A-Flotte“ von Phoenix Reisen

Die langjährige Partnerschaft des Bonner Unternehmens mit der Schweizer Reederfamilie Reitsma (Scylla) bietet den Flussreisen-Gästen von Phoenix Reisen stets ein ganz besonderes Flussreiseerlebnis. Mit der feierlichen Taufe des neuen 135 Meter langen und 11,40 Meter breiten Premium-Flussschiffes ANESHA , das ganzjährig auf Rhein, Mosel und Donau eingesetzt wird, hebt sich der Neuzugang erheblich von der Phoenix-A-Flussschiff-Flotte ab.

Alle 88 Kabinen liegen außen, 72 sind mit einem französischen Balkon ausgestattet und bieten den Gästen ein perfektes Raumerlebnis. Weitere luxuriöse Details gestalten das neue Flussschiff zu einem wahren Schmuckstück auf dem Wasser.

Auf der ANESHA zählt der legere Dresscode, lediglich beim Kapitäns-Dinner wird Wert auf elegantere Kleidung gelegt.

Zu den Besonderheiten zählen u.a. die aufklappbaren Fensterbänke unterhalb der Panoramafenster. Bei einem Knopfdruck öffnet sich die Tür zum Außenbereich. Besonders schätzen die Gäste der ANESHA die hochwertigen Alu-Sonnenliegen sowie eine stattliche Anzahl an Sitzgelegenheiten und Tischen. An Bord der ANESHA gibt es lediglich eine Tischzeit.

Phoenix Reisen: Engagement im Rahmen der Kampagne „Wir zeigen Gesicht“

Längst wissen es alle Kreuzfahrt-Fans: Das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen engagiert sich seit vielen Jahren großzügig bei zahlreichen Hilfsprojekten. Im Rahmen der Kampagne „Wir zeigen Gesicht“ engagiert sich Phoenix Reisen gemeinsam mit anderen Touristikunternehmen für ein weltoffenes und gastfreundliches Deutschland.

In bester Erinnerung ist noch der Auftritt des Phonix Reisen-Kapitäns Morten Hansen, der im vergangenen Jahr bei der ZDF-Spendengala der Moderatorin Carmen Nebel einen großzügigen Scheck überreichen konnte. So ist nicht nur jeder Kreuzfahrt-Fanz gespannt darauf, wenn am 2. Dezember 2015 der Geschäftführer des Bonner Unternehmen Johannes Zurnieden in der Live-Sendung der diesjährigen ZDF-Spendengala einen sicherlich ebenso großzügigen Scheck überbringen wird.

Phoenix-Reisen: MS Deutschland im sicheren Phoenix-Hafen angekommen

Die Gerüchteküche hat sich in Realität verwandelt. Das Bonner Reiseunternehmen hat einen äußerst attraktiven „Fisch“ an Land gezogen. Das wird auch die Phoenix-Reisen-Fans besonders erfreuen: Ab Mai 2016 reiht sich das ehemalige Luxus-Schiff MS DEUTSCHLAND in die Phoenix Reisen-Flotte ein.

Der Flottenzugang für maximal 590 Gäste befindet sich in hervorragendem Zustand,und die Inneausstattung im Stile der Goldenen Zwanziger und Dreißiger ist einzigartig.

Steckbrief der MS Deutschland:

  • Länge: 175,30 m

  • Breite: 23,00 m

  • Tiefgang: 5,79 m

  • Decks: 10

  • Baujahr: 1998, 2016 Einbau von 58 franz. Balkonen

  • Flagge: Bahams

  • Passagiere: 298 Kabinen, maximal 590 Gäste

  • Bordsprache: Deutschland

  • Reiseleitung: 10-köpfiges deutsches Reiseleiterteam

Die MS Deutschland wird ab Mai 2016 im Premiumbereich der bekannten „A-Flotte“ eingereiht.

Auch beim Flotten-Neuzugang bleibt das Bonner Unternehmen seiner geschätzten Philosophie treu: Viel Urlaub zum günstigen Preis, Ausflüge nach Maß, kulinarische Vielfalt.

In einem 24-seitigen Sonderprospekt stellt das Bonner Unternehmen den Flotten-Zugang detailliert vor und kündet darin ganz besondere Kreuzfahrten mit der MS Deutschland an, so beispielsweise „Norwegens Fjorde, In fünf Tagen rund um Dänemark, Norwegen auf der Postschiff-Rouite bis ans Nordkap, Das Beste der Ostsee, Norwegen – Nordkap – Spitzbergen, Island – Spitzbergen- Nordkap – Norwegen, Auf Englandtour, Das Grönland-Abenteuer.

Phoenix Reisen: Kombinationsreise Vietnam, Kambodscha und Thailand

 

Das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen bietet auch in den nächsten beiden Jahren die 15tägige Kombinationsreise LOTUSBLÜTE nach Vietnam, Kambodscha und Thailand an, drei Reisen 2016 und sechs 2017. Auf der 55 Meter langen und 10 Meter breiten MS Lan Diep reisen die maximal 44 Gäste bequem im Kolonialstil zu den einzigartigen Flusslandschaften des Mekong-Deltas mit Tausenden kleinen Inseln und sattgrüner üppiger Vegetation.

Nach dem Flug von Deutschland nach Saigon (Ho-Chi-Minh-Stadt) checken die Gäste auf der MS Lan Diep ein. Dann beginnt die höchst erlebnisreiche Kombinationsreise. Die Gäste fahren zunächst auf dem Mekong stromaufwärts durch Vietnam und Kambodscha, lernen in abgelegenen Siedlungen im unendlich großen Regenwald das tägliche Leben der Menschen kennen und werden von den großartigen Tempelanlagen in Saigon und auch Phnom Penh begeistert sein.

Eines der ganz besonderen Reisehöhepunkte wird die extreme Tempelanlage von Angkor Wat mit ihren über 100 Monumenten auf einer Gesamtfläche von ca. 100 km² sein.