Royal Caribbean International – Echtzeit-Ausblick aufs Meer dank virtueller Balkonkabine

Nach der Renovierung und gleichzeitigen Modernisierung der Navigator of the Seas von Royal Caribbean International ist es das erste Schiff der Flotte, welches VIRTUELLE BALKONE in den Innenkabinen aufweist. So können die Gäste auch in ihren Innenkabinen  einen atemberaubenden Ausblick auf das Meer und den Hafen per Live-Video genießen.

Nicht jeder Gast kann sich bei seinem Seeurlaub eine Außenkabine leisten. Um aber nicht völlig auf einen Seeurlaub verzichten zu müssen, entscheidet er sich für die Buchung einer Innenkabine. Dank der Innovation ist aber der Gast nunmehr nicht mehr von der Außenwelt abgeschlossen.

Als erstes Schiff der Flotte verfügt die Navigator of the Seas nun über „virtuelle Balkone“, die einen Echtzeit-Ausblick auf das Meer oder den Hafen bieten, so wie ihn Passagiere mit Außenkabine erleben. Die Reederei ließ dazu in 98 Innenkabinen große 80-Zoll-LED-Bildschirme installieren, die ein Live-Video der Außenansicht zeigen.

Royal Caribbean International – Broadway-Musicals auf hoher See

Auf allen Kreuzfahrtschiffe der Reederei Royal Caribbean International erleben die Gäste im Haupttheater beeindruckende Shows, tolle Sänger, Akrobaten oder Broadway-Musicals. Ab November 2014 wird die neue Quantum of the Seas die RCI-Flotte ergänzen und an Bord den auf den anderen Kreuizfahrtschiffen begonnenen Entertainment-Kurs fortsetzen.

° Chicago: The Musical an Bord der Allure of the Seas
° Hairspray an Bord der Oasis of the Seas
° Mama Mia an Bord der Quantum of the Seas
° Saturday Night Fever an Bord der Liberty of the Seas

Zusätzliche Kosten fallen für die Gäste nicht an. Der Eintritt zu den Musicals ist bereits im Reisepreis inkludiert.

Royal Caribbean International – Erstmals ab Hamburg auf Nordlandreise

An vier Tagen im August 2014 startet die 264 Meter lange und 32 Meter breite LEGEND OF THE SEAS ab Hamburg in den Norden Europas. Ziel der 8-tägigen Kreuzfahrt sind die norwegischen Fjorde. Diese Kreuzfahrten mit zahlreichen Entspannungs- und Entertainmentangeboten beginnen am 10., 17., 24. und 31. August 2014.

Die Legend of the Seas wurde für weltweite Kreuzfahrten konzipiert und gehört zu den schnellsten Kreuzfahrtschiffen der Welt. Im Februar 2013 ließ die Reederei Royal Caribbean International das Kreuzfahrtschiff in einer Werft in Singapur modernisieren und um viele neue Einrichtungen erweitern.
Im August 2014 bereist die Legend of the Seas mit maximal 2674 Gästen an Bord den Norden Europas auf der Reiseroute Hamburg – Oslo – Stavanger – Geiranger – Ålesund – Hamburg.
Als besonderes Highlight bietet das Entertainmentprogramm das Centrum mit feurigen Akrobatik-Shows.

Royal Caribbean International – Mit Quantum of the Seas beginnt die nächste Schiffsgeneration

Im November 2014 sticht die 348 Meter lange und 41 Meter breite Quantum of the Seas zum ersten Mal in See. Die Neue der Reederei Royal Caribbean International bietet Platz für 4905 Passagiere. Derzeit wird sie in der Papenburger Meyer Werft gebaut. Mitneuen bahnbrechenden Neuerungen betritt 2014 die Quantum of the Seas die maritime Bühne, u.a.

“North Star”  Gelenkarm mit Glaskugeln
Sky Diving: ein Freiflug-Simulator
Autoscooter
Music Hall – Diskothek und Tanzbereich
Two70 – Lounge mit Bar, Showbühme
Flowrider, Rollerskater-Bahn, Zirkus-Schule
“Seaplex” Sportplatz im Innenbereich für Ballsportarten, zeitgleich Autoscooter-Bahn und Skating-Bahn

Die Flotte des zweitgrößten Kreuzfahrtunternehmens besteht derzeit aus 22 Kreuzfahrtschiffen. Darunter befinden sich auch die größten Ozeanriesen Oasis of the Seas und die Allure of the Seas. Alle Schiffe bestückt die Reederei mit einer Eislaufbahn, einer Kletterwand und einer Surfanlage.

Mit den 22 Ozeanlinern erobert Royal Caribbean International durch ihre Vielfalt an Routen nahezu alle Destinationen der Welt.

RCL Cruises – Ausbau der Abfahrten aus Deutschlan

Die Reederei RCL Cruises will in den nächsten Jahren Abfahrten aus Deutschland weiter ausbauen. Im Sommer 2014 wird mit der LEGENBD OF THE SEAS erstmals ein Royal-Caribbean -Kreuzfahrtschiff einen deutschen Hafen anfahren. Die Reederei stellt sich auf deutsche Gäste insofern ein, als es an Bord Borddurchsagen und Menükarten in Deutsch gibt,Landausflüge von deutschsprachigen Mitarbeitern begleitet werden und auch deutsche Schmankerl vorgesehen sind.
 
General Manager RCL Cruises Tom Fecke bringt die Intentionen auf den Punkt: „Unser Ziel ist es, durch die kurze Anreise, interessante Routings und das Wow-Erlebnis an Bord neben unseren Stammgästen möglichst viele neue Kreuzfahrer für die Marke Royal Caribbean International zu begeistern.“
 
Auch bei den deutschen Gästen setzt die Reederei auf Paare, Best-Ager und auch auf ein jüngeres Publikum. Des weiteren wird Royal Caribbean International verstärkt Familien ansprechen und allen Gästen ein umfangreiches Sport-, Wellness- und Kinderprogramm anbieten. Auch wird die Reederei alles daran setzen, um die Gäste auch kulinarisch zu begeistern.
 

Royal Caribbean International – Schnäppchenjäger erhalten Bordguthaben

Die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International bietet „maritimen Schnäppchenjägern“ besondere Angebote für Kreuzfahrten 2013. Wer eine neuntägige Außenkabine oder eine Kabine höherwertiger Kabinenkategorie auf den RCL-Kreuzfahrtschiffen für Mittelmeer-Kreuzfahrten bzw. Nordland-Kreuzfahrten bucht, erhält gestaffelte Bordguthaben.
 
Bei Europa-Kreuzfahrten zwischen Juni und November 2013 erhalten die Gäste automatisch ein Bordguthaben, nämlich 100 US-Dollar bei Buchung einer Außenkabine, 150 US-Dollar bei Buchung einer Balkonkabine und 300 US-Dollar bei Buchung einer Suite.
 
Diese RCL-Aktion bezieht sich auf olgende Kreuzfahrtschiffe mit Abfahrten in Europa:
  • Adventure of the Seas: 13.06.2013 – 27.10.2013
  • Brilliance of the Seas : 08.06.2013 – 19.08.2013
  • Independence of the Seas: 15.06.2013 – 14.10.2013
  • Legend of the Seas:  09.06.2013 – 30.10.2013
  • Liberty of the Seas:  07.06.2013 – 27.10.2013
  • Navigator of the Seas : 09.06.2013 – 03.11.2013
  • Serenade of the Seas:  12.06.2013 – 03.11.2013
  • Splendour of the Seas: 15.06.2013 – 23.11.2013
  • Vision of the Seas:  08.06.2013 – 14.09.2013
 

Royal Caribbean International – Fantastische Innovationen der Quantum-Klasse

 
Derzeit wird die Quantum of the Seas auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Der Mega-Liner wird mit eienr Länge von 348 Metern und einer Breite von 41 Metern beträchtliche Maße aufweisen. Bei Royal Caribbean International ist der Kreuzfahrt-Fan zwar schon einiges an Superlativen gewöhnt, doch mit der Quantum of the Seas (2014) und der Anthem of the Seas (2015) wird diese Schiffsklasse noch spektakulärer auftreten. Sicher ist, dass die Urlauber an Bord beider Super-Kreuzfahrtschiffe viele einmalige Möglichkeiten haben, einen Urlaub der Superlative zu erleben.
 
Die Quantum of the Seas besticht mit zahlreichen Innovationen:
  • Der „Polarstern“bringt in eienr Glaskapsel der Gäste bis zu 90 Meter hoch über das Meer und einen einmaligen Blick bietet.
  • Im „Two70°“ erleben Gäste der Quantum of the Seas einen faszinierenden 270 Grad Panoramablick.
  • Das neue „SeaPlex“ bietet Platz für zahlreiche Familienaktivitäten. Die Gäste können Sie Autoscooter fahren oder Basketball auf dem Basketball-Court in Turniergröße spielen.
  • Weitere Neuheiten auf See sind eine Zirkusschule mit fliegendem Trapez.
  • Die „Music Hall“ lädt am Abend mit Live Musik der Hausband zum Tanzen ein.
  • RipCord by iFly, das erste Fallschirmsprungerlebnis auf See
  • Neben den vielen Neuerungen der Quantum of the Seas gibt es weitere Highlights wie der FlowRider® Surfsimulator, die erste Roller-Skating-Bahn und die beliebten Loft-Suiten.
 
Faszinierter und spektakulärer geht es derzeit sicherlich nicht. Das gesamte Pooldeck ist vollgebunkert mit Attraktionen. Doch fragt sich der Kreuzfahrt-Fan, warum die neuen Kreuzfahrtschiffe mit ihrer Bauweise überhaupt nicht mehr wie Kreuzfahrtschiffe aussehen.
 
 

Royal Caribbean International – Innovative Kabinen mit virtuellen Balkonen

 
Als erstes Schiff von Royal Caribbean International wird die Navigator of the Seas Kabinen mit virtuellen Balkonen ausgestattet. Ab Februar 2014 werden auch Gäste, die eine Innenkabine gebucht haben, in Echtzeit den Ausblick auf den Ozean oder Hafen genießen können.
Besondere Aufmerksamkeit erregte diese einzigartigen virtuellen Balkone von RCI bei der Vorstellung der kommenden Quantum-Schiffsgeneration. Nun folgt auch die Navigator of the Seas, ein Kreuzfahrtschiff der Voyager-Klasse. die Royal Babies and Tots Nursery.
 
Weitere Highlights der Navigator of the Seas sind u.a. der markentypische FlowRider-Surfsimulator, und auch neue Außenkabinen, die mit bodentiefen Fenstern Panoramablicke auf das Meer ermöglichen, eine Outdoor Kinoleinwand am Hauptpool, Flachbildschirme, digitale Wegweiser und flächendeckendes WiFi.

Royal Caribbean International – Schiffe der Quantum-Klasse mit noch nie dagewesenen Innovationen auf See

 
 
Mit den beiden Schiffen der Quantum-Schiffsklasse, der Quantum of the Seas und der Anthem of the Seas, präsentiert die Reederei Royal Caribbean International großartige Verbesserungen am Schiffsdesign und den Angeboten. Die neue Schiffsklasse führt neue wegweisende Neuerungen auf See ein:
  • RipCord by iFly ist das erste Fallschirmsprungerlebnis auf See. Jeder Gast kann damit den Nervenkitzel und den Rausch eines Fallschirmsprungs in einer sicheren, kontrollierten und simulierten Umgebung erleben.
  • Hochmoderne Mehrzweckorte wie die größten überdachten Sport- und Unterhaltungskomplexe  auf See mit Autoscooter und Roller-Skating zählen ebenso zu den wichtigen Innovationen.
  • Auf den Quantum-Schiffen begegnen die Gäste den  größten und fortschrittlichsten Kabinen mit den ersten virtuellen Balkonen.
  • Mit dem technischen Wunderwerk North Star erklimmen Gäste in einer Glaskapsel neue Höhen und erleben eine spektakuläre Reise in über 90 Metern Höhe über dem Meeresspiegel und über die Seitenfront des Schiffs.
 

Royal Caribbean International – Innovationsprogramm mit dem dritten und vierten Neubau der Oasis-Klasse intensiviert

Mit der Einführung der beiden Mega-Kreuzfahrtschiffe Oasis of the Seas und Allure of the Seas 2009/2010 debütierte die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International mit einer einzigartigen Reihe von Innovationen und technischen Wunderwerken. Beide RCI-Kreuzfahrtschiffe sind derzeit die größten und revolutionärsten Kreuzfahrtschiffe der Welt. Doch der Nachwuchs ist angesagt.
 
 
 
oasis-300x198[1]
 
Foto: RCI
 
 
Zunächst sollte der dritte Neubau der Oasis-Klasse in der finnischen STX Werft in Turku gebaut werden, doch die Finanzierung scheiterte, so dass nunmehr die französische STX Werft in Saint-Nazaire den Zuschlag erhielt, gleichzeitig mit der Option auf einen vierten Neubau der Oasis-Klasse. Die Auslieferung des dritten RCI-Kreuzfahrtschiffes soll Mitte 2016 erfolgen, der vierte Neubau wird weitere zwei Jahre Bauzeit in Anspruch nehmen und Mitte 2018 seinen Dienst aufnehmen. Sowohl das dritte als auch das vierte Oasis-Class-Schiff soll 361 Meter lang werden und jeweils maximal 5400 Gäste befördern können.
 
Bereits die ersten beiden Oasis-Class-Kreuzafhrtschiffe revolutionierten die Branche mit FlowRider Surf-Simulator, Eislaufbahnen, freitragenden Whirlpools und Kletterwänden. Auch die beiden Schwestern werden mit den neuesten Innovationen der Oasis of the Seas und der Allure of the Seas ausgestattet. Sieben Themenbereiche bieten den 5400 Gästen die Möglichkeit, die Inno0vationen zu nutzen: Central Park, Boardwalk, Royal Promenade, Sports Zone, Vitality at Sea Spa und Fitness Center, Entertainment Place und Youth Zone, Naturpark mit Seilrutsche sowie ein handgefertigtes Karussell, das Wasser-.Amphitheater. Hinzu kommen die kulinarischen Innovationen.
 
Die ersten beiden Oasis-Class-Schiffe sorgten für eine besondere Kundenzufriedenheit und auch gute finanzielle Ergebnisse. Auch die beiden neuen Schwestern werden sich bestens zum Markenportfolio hinzufügen.