Delfin-Amazon-Cruises – Unvergessliche Tripps in die unberührte Wildnis des Amazonas

Wer auf der 40 Meter langen und 9 Meter breiten komfortablen Flussschiff Delfin II eine Flussreise auf dem Amazonas bucht, genießt auf diese Expedition eine unerschöpfliche und unberührte Natur. Die maximal 24 Passagiere haben sich dann für eine Bootsfahrt auf dem längsten Fluss der Welt entschieden, die mit seltenen Tieren und artenreicher Fauna und Flora fasziniert. Eine Flusskreuzfahrt durch das Amazonas-Tiefland überwältigt6 die Gäste, betäubt sie förmlich, ist enorm aufregend und erlebnisreich. Nicht allein die Ornithologen kommen voll auf ihre Kosten. Der Urwald des Amazonas-Tieflandes gilt mit mehr als 20 Millionen Tier- und Pflanzenarten als das artenreichste Ökosystem der Erde.

Wenn sich die 24 Gäste in drei Aluminium-Beibooten auf Entdeckungstour in die Seitenarme der großen Flüsse befinden, sind sie per Funk mit der Delfin II verbunden. Sicherheit geht vor. Bei einem Dschungel-Walk erfahren die Passagiere Wissenswertes über die Nutzpflanzen des Dschungels und werden auf diesen anstrengenden Erkundungen mit vielerlei Überraschungen und Beobachtungen belohnt.

Die 14 jeweils 20 Quadratmeter großen Suiten bieten einen 180-Grad-Panorama-Blick. Einen Fernseher ersetzen die großen, bis zum Boden reichenden Fenster. Hier gibt es Tag für Tag, Stunde um Stunde lediglich Live-Übertragungen, optischen Genuss zu jeder Stunde.

An Bord geboten wird die typisch peruanische Kost mit kreolischem Einschlag auf Gourmetniveau. Auf gehobenem Picknick-Niveau ist das Bordfrühstück. Der lockere, fröhliche und gesprächige Service ist darum bemüht, die Wünsche der Gäste zu erfüllen. Die verschiedenen Exkursionen sind anstrengend genug, so dass es an Bord kein Sport- und Wellnessangebot gibt.

 

MS COLUMBUS 2 von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten setzt Maßstäbe im Premiumsegment

MS Columbus 2 - Hapag-Lloyd Kreuzfahrten
MS Columbus 2 - Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

Ein neuer Schiffsquerschnitt der COLUMBUS 2, die ab April 2012 für Hapag-Lloyd Kreuzfahrten in See sticht, gestattet nun den detaillierten Blick auf das Innenleben des Premiumschiffs. Die COLUMBUS 2 ist mit einer Kapazität für maximal 698 Passagiere ein kleines Schiff im Premiumsegment, das auf insgesamt 11 Decks viel Raum und Vielfalt bietet. Mit einem großzügigen Raumangebot pro Passagier und einem sehr hohen Anteil von Balkonkabinen mit einer Standardgröße von 20 Quadratmetern bietet das Premiumschiff einen für dieses Marktsegment sehr hohen Wohnstandard.

Mit niedrigen Einstiegspreisen ist die COLUMBUS 2 das ideale Schiff für Kreuzfahrtneulinge. Das buchbare Komplett-Paket bietet zudem eine vollständige Planungssicherheit bei den Nebenkosten, denn hier sind alle Getränke und ein Landausflugspaket inklusive. Das Familienreisenkonzept beinhaltet ausgewählte Reisen in den Ferienmonaten mit Kinderprogramm, die für Kinder unter 15 Jahren kostenlos sind (bei Unterbringung in der Kabine von zwei Erwachsenen). Dafür entstehen eigens nach Schiffsübernahme im März 2012 im Rahmen einer Werftzeit die neuen Kids- & Teensclubs auf dem Pooldeck.

Das gastronomische Konzept mit vier Restaurants bietet kulinarische Vielfalt von leger bis sportlich-elegant. Neben dem Fine Dining Restaurant Albert Ballin und dem italienischen Spezialitäten-Restaurant Toscana gibt es den Polo Grill oder das Lido Restaurant unter freiem Himmel. Ergänzt werden diese durch die drei Bars: Ballin Bar, Martinis und die Pool Bar. Für das Entertainmentprogramm stehen unterschiedliche Bühnen und Lounges zur Verfügung. Die Showbühne auf dem Pooldeck lädt zu Open Air Sommer-Events ein. Die Observation Lounge, zwei Decks über der Brücke gelegen, besticht durch großzügige Rundumverglasung. Für Wellness und Fitness sorgen der Ocean Spa sowie der große Fitnessbereich. Ein Highlight sind die Cabanas auf dem höchstgelegenen Deck 11 – sie ermöglichen ein Sonnenbad in ganz privatem Rahmen.

Kreuzfahrt Checkliste – Was mitnehmen – Newbies & Neulinge

Spätestens auf dem Weg zum Flughafen bzw. zum Einschiffungshafen  beginnt es im Kopf der Kreuzfahrer-Neulinge zu rattern: „Habe ich auch nichts vergessen?“ Doch dann ist es meist zu spät. Damit jeder Kreuzfahrtgast sich ohne Stress optimal auf die Kreuzfahrt  einstellen können, hat u. a. Reisebüros Yakee travel eine Checkliste mit den wichtigsten Reisevorbereitungen zusammengestellt. Man kann freilich geteilter Meinung darüber sein, was man mitnehmen soll. Die einen sagen, man solle alles zusammenstellen, was man mitnehmen möchte und dann die Hälfte zu hause lassen. Andere meinen, nimm alles mit, du wirst es schon brauchen. Wir meinen: Jeder sollte einen gesunden Zwischenweg finden. Die Entscheidung, was in den Koffer gehört, hängt von vielen Faktoren ab: Destination, Jahreszeit, Klima. Dennoch kann eine Checkliste helfen, die Vorbereitungen auf die Kreuzfahrt entspannt anzugehen.

Rechtzeitig vor Reisebeginn prüfen und erledigen

  • Information über den politischen Zustand des Reiselandes (Reisewarnung des Auswärtigen Amtes)
  • Einreisebestimmungen, Visabestimmungen, medizinische Hinweise
  • Gültigkeit der Reisepapiere
  • Zahlungsmöglichkeiten klären/Geld umtauschen Reiseversicherungen abschließen
  • Impfungen und Arztbesuche (z.B. Impfung ) erledigen
  • Auslandskrankenversicherung abklären ggf. abschließen
  • offene Rechnungen begleichen
  • Zeitung um- oder abbestellen
  • regelmäßige Hauslieferungen abbestellen
  • Fotokopie des Personalausweises/Reisepasses
  • Vertrauensperson für Pflanzen, Tiere, Post, Müll
  • Wohnungsaufsicht organisieren
  • Registriernummer des Fotos/der Videokamera notieren und auf die Reise mitnehmen

Einen Tag vorher

  • Gepäck wiegen ( 20 kg)
  • Netz-, Antenne, Telefonstecker herausziehen
  • Außensteckdosen abschalten
  • Haus- und Briefkastenschlüssel hinterlegen
  • Urlaubsanschrift hinterlassen
  • Gepäckstücke mit Adressenanhängern versehen

Am Urlaubstag

  • Gas, Licht abschalten
  • Kühlschrank abschalten/abtauen ggf. Tür offen lassen
  • Heizung aus-/niedrig schalten
  • Wasser bei Geschirrspüler, Waschmaschine abdrehen
  • order cheap acomplia Fenster und Türen sichern à Alarmanlage
  • Kleingeld für Taxi, Gepäckträger richten
  • rechtzeitig Fahrt zum Flughafen/Zubringerbus antreten

Was gehört ins Handgepäck?

  • Bargeld / Reiseschecks
  • Tickets und Hotelgutschein
  • Impfausweis
  • Kreditkarte
  • Personalausweis/Reisepass
  • Foto, Videokamera Filme, Videokassetten
  • Sonnenbrille
  • Ersatzbrille
  • Foto, Kamera
  • Medikamente

Reise-Apotheke

  • persönliche Medikamente
  • Magen-Darmtabletten (Beipackzettel)
  • Abführmittel (Beipackzettel)
  • Mittel gegen Übelkeit (Beipackzettel) und Reisekrankheit
  • Pflaster
  • Bescheinigung des Arztes bei der Mitnahme von Spritzen
  • Erfrischungstücher
  • Tempotaschentücher
  • Impfpass/Blutspendepass
  • ggf. Mittel gegen Thrombose

Was gehört in den Koffer?

  • Schere, Nagelfeile, Haarspray , Kosmetika
  • Kleidung für warme und kalte Tage
  • Schlafsachen
  • Badesachen und Badeschuhe
  • Geldversteck (z. B. Brustbeutel)
  • Schuhe für jeden Anlass
  • Waschutensilien für Körper und Kleidung
  • Schuhputzmittel
  • Pflegemittel (Shampoo, Deo, Kosmetika)
  • Zahnpflegemittel
  • Nähzeug
  • Unterwäsche
  • Socken, Strümpfe, Strumpfhosen
  • T-Shirt, Obertteile, Rock, Hosen
  • Kopfbedeckung für die Sonne
  • ggf. Stromadapter, Fön, Rasierapparat
  • Taschenlampe
  • Sonnenbrille
  • Ladegerät für Akku
  • Reiseführer / Urlaubslektüre
  • Schreibzeug / Adressenliste
  • Visitenkarten
  • spezielle Adressen

Dokumentenliste

Der Gast sollte eine solche Liste mit allen Angaben sorgfältig anlegen, damit er im Verlustfalle sofort und ohne lange zu suchen alle Daten durchgeben kann und ihm kein weiterer Schaden entsteht.

EC-Karte:

Nummer: _______________________

Sperren unter: +49 (0)

VISA-Karte:

Nummer: _______________________

Sperren :Inland          116 116

Ausland+49 116 116

Personalausweis

Nummer: _______________________­_

Ausstellungsdatum: ________________

Ausstellungsort: ___________________

Reisepass

Passnummer: _____________________

Ausstellungsdatum: ________________

Ausstellungsort: _________________

Auf jeden Fall sollte der Gast eine Sicherheitskopie dieser Dokumente anfertigen und gesondert aufbe-wahren.

Kamera/Videokamera

Fabrikat: ……………………………………………….

Bezeichnung: ……………………………………….

Reg.-Nr. ………………………………………………..

Merkmale: …………………………………………….

Tipps zum Kofferpacken

  • 1. Der Koffer sollte mit einem bunten Band umgürtet sein. So kann er jederzeit wieder rechtzeitig aufgefunden werden. Dieses Band ist auch hilfreich für den Fall, dass einmal das Schloss bricht.
  • 2. Wer mit seinem Partner reist, packt die Kleidungsstücke am besten gemischt ein. Sollte beispielsweise auf dem Flug zum Einschiffungshafen ein Koffer verloren gehen, so hast der Gast wenigstens einen Teil seiner Garderobe an Bord.
  • 3. Wer seine Koffer abschließt, sollte stets auch einen Ersatzschlüssel mitnehmen, damit bei Verlust eines Schlüssels der Koffer nicht aufgebrochen werden muss.
  • 4. der Name und die Heimatadresse (groß auf einem Extrablatt) sollte der Gast ebenfalls in dem Koffer aufbewahren.

Jeder Kreuzfahrer empfindet es als eine Wohltat, dass er während seines Aufenthaltes auf dem Kreuzfahrtschiff  sein Zimmer ( sprich Kabine ) nicht wechseln muss und somit das Kofferpacken mehrmals während seines Urlaubs entfällt.

Normalerweise gibt es für den Gast auf dem Kreuzfahrtschiff kein Limit, wie viel Gepäck er mitnehmen darf. Durch den doch eingeschränkten Schrankplatz sollte der Gast lediglich die Kleidung mitnehmen, die er wirklich benötigt. Platz sollte der Gast auch noch für Sachen haben, die er während seiner Kreuzfahrt kauft.

Gepäckservice TEfra

Mit dem Gepäckservice TEFra beginnt die Kreuzfahrt bereits an der Haustür. TEfra befördert das Gepäck von dort bis in Ihre Kabine und auch wieder zurück, so dass der Gast entspannt seiner Kreuzfahrt entgegen sehen kann. Die gebührenfreie Rufnummer ist: 0800 500 2352.

Zarengold und Baltikum mit 2 Tagen St. Petersburg

Die MS Delphin ist ein Schiff mit besonders gemütlicher Atmosphäre auf der sich die 500 Gäste besonders wohlfühlen. 200 Besatzungsmitglieder kümmern sich auf dem 157 Meter langen und fast 22 Meter breiten Kreuzfahrtschiff  um das Wohlergehen und die Sicherheit der Passagiere an Bord. Alle Kabinen sind mit Dusche/WC, Fön, Bordradio, SAT.-TV und eigenem Bordfernsehen, Safe, Telefon und individuell regulierbarer Klimaanlage ausgestattet.
Wer eine Kreuzfahrt mit der MS Delphin schon miterlebt hat und die Reederei der MS Delphin nicht kennt, könnte meinen, er sei mit Hurtigruten unterwegs; denn wie ein Postschiff fährt die MS Delphin  rund um die Ostsee.

Zahlreich sind die Häfen, die die MS Delphin vom 19. bis 31. August 2009 anläuft., zahlreich sind auch die Länder, die die MS Delphin auf dieser Ostsee–Reise besucht: Polen, Litauen, Lettland, Estland, Russland, Finnland und Schweden.

Glanzpunkte dieser Entdeckungsreise sind die zahlreichen imposanten Paläste und Kirchen in der Metropole St. Petersburg, und die Besichtigung des Bernsteinzimmers im Katharinenpalast und der Zarenresidenz Peterhof zählen zum Pflichtprogramm. Die beiden Aufenthaltstage in St. Petersburg bescheren allen Gästen eine Sehenswürdigkeit an der anderen.

Aber auch an deck werden auch anspruchsvollen Gäste Abwechslung, rimonabant buy Unterhaltung, Einkaufserlebnisse, Sportangebote im Fitnessbereich geboten, und auch die Abendveranstaltungen  können die Gäste abschalten und sich wieder auf den neuen Tag freuen.

Themenreisen weiter im Trend

 

Wer Themenangebote rimonabant online wie  „Kurs Feinschmecker Rhein-Mosel“, „Route Intensive“ auf der Rhône oder „Donau Weihnachtsmärkte“ buchen und gleichzeitig den Luxus der Langsamkeit einer Flusskreuzfahrt genießen möchte, kommt in der neuen Saison 2010 bei A-Rosa-Flusskreuzfahrtschiffen mit Sicherheit auf den Geschmack.

Im neuen  Katalog „Kreuzfahrten auf Flüssen 2010″ findet der Interessent ein auf 16 Routen stark erweitertes Rhein-Programm. 94 Seiten widmet A-Rosa Flusskreuzfahrten den Routen der nun acht modernen A-ROSA Flusskreuzfahrtschiffe und beschreibt ausführlich die drei Zielgebiete Rhein/Mosel/Main, Donau und Rhône/Saône ausführlich dargestellt.  Auch die beiden Neubauten A-Rosa Aqua und A-Rosa  Via werden vorgestellt. 

Erstmals werden One-way-Routen  „Kurs Main ab Köln“ und „Kurs Main ab Regensburg“ vorgestellt. Eine 15-tägige Flussreise „Route Intensive“ bringt die Gäste auf Rhone und Saone. Letztlich wirbt A-Rosa auch bereits für die fünftägigen Routen zu den Weihnachtsmärkten.

Bis zum 31. Januar 2010 gelten attraktive Frühbucher- Ermäßigungen.

 

 

 

Nichtraucherschutz auf Fluss- und Kreuzfahrtschiffen

 

Kapnophobie herrscht noch nicht auf den Fluss- und Kreuzfahrtschiffen, wenn gleich der Trend nicht mehr aufzuhalten ist, einerseits die Nichtraucher vor dem Qualm der Zigarette-, Zigarren- und Pfeifenraucher zu schützen, andererseits aber auch diesem Personenkreis in irgendeiner Form zu ermöglichen, doch dem Rauchen frönen zu können.

Der Nichtraucherschutz hat sich in Deutschland schon etabliert, wenn er aber auch hie und da von findigen Kneipiers „aufgeweicht“ wurde. Für die Fluss- und Kreuzfahrtschiffe haben die verschiedenen Reedereien auch ganz verschiedene Regelungen für einen Nichtraucherschutz an Bord gefunden, gleichzeitig aber auch nach verbindlichen Regelungen gesucht, um die Raucher der Passagiere nicht als Gäste zu verlieren.

Der Passagier sollte ganz genau sich mit den Informationen der einzelnen Reedereien, das Rauchen betreffend, vertraut machen. Die Reedereien reagieren auf die Erwartungshaltung und die Wünsche der Gäste recht flexibel und handeln nach eigenem Ermessen. Die Tendenz geht aber eindeutig in Richtung Nichtraucherschutz.

In den Katalogen der Reedereien finden sich die entspre-chenden Hinweise.

A-Rosa

„Rauchen ist lediglich auf den Außendecks gestattet. Im gesamten Innenbereich sowie in den Kabinen gilt striktes Rauchverbot.“

Viking

„Bitte beachten Sie, dass das Rauchen an Bord unserer Schiffe ausschließlich auf dem Sonnendeck bzw. auf andren Freiflächen gestattet ist. Ausnahme: An Bord der Viking Century Sun ist das Rauchen in der Zigarrenlounge gestattet.“

Costa

„In den Theatern, Haupt-Restaurants, Buffet-Restaurants (Innenräume), Gängen, Hallen, Aufzügen und Treppenbe-reichen ist rauchen verboten. Inden Salons und Bars gibt es reservierte Raucherzonen. Pfeifen und Zigarren dürfen nur in den entsprechend ausgewiesenen Bereichen geraucht werden. Aus Brandschutz- und Sicherheitsgründen bitten wir Sie, die Zigaretten in den Aschenbecherns auszudrücken und keinesfalls Zigaretten über Bord zu werfen.“

NCL Freestyle Cruising

„Darf man an Bord rauchen? Auf unseren Schiffen sind alle Restaurants Nichtraucherzonen. An ausgewiesenen Plätzen in den Bars, in den Außenbereichen an Deck sowie auf der Kabine ist das Rauchen erlaubt. In alllen anderen Bereichen an Bord ist das Rauchen verboten.“

AIDA

„Nichtraucher-Schutz. Mit einem erholsamen Urlaub an Bord von AIDA gönnen Sie sich auch Ihrer Gesundheit etwas Gutes. Seit Januar 2008 sind alle Kabinen und nahezu alle öffentlichen Räume unserer Schiffe Nichtraucher-Bereiche. Damit unterstützen wir die europaweiten Bestrebungen zum Schutz der Nichtrauche. Wer dennoch nicht auf eine Zigarette verzichten möchte, kann z.B. auf den Kabinen-Balkons und u.a. in der Anytime Bar rauchen. Auch auf den Freidecks darf weiterhin in den ausgewiesenen Raucherbereichen geraucht werden.“

Royal Caribbean Internnational

„Darf an Bord geraucht werden? Auf allen Schiffen gibt es ausgewiesene Raucher- und Nichtraucherzonen. Das Rauchen auf den Kabinen ist nicht gestattet. Gäste mit Balkonkabinen oder Suiten dürfen auf ihren Balkonen rauchen, nicht aber in der Kabine. In den Theater- und Speisesälen ist Rauchen nicht gestattet. Pfeife und Zigarre dürfen Sie nur auf den Freiluft-Decks rauchen.“

MS Hanseatic / Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

 „ Das Marco Polo Restaurant sowie die Columbus Lounge sind Nichtraucherrestaurants. In der Observation Lounge sowie der Explorer Lounge sind Raucherbereiche ausgewiesen. Das Rauchen von Zigarillos, Pfeife und Zigarren  in den Kabinen ist nicht gestattet. Im Interesse aller Gäste möchten wir Sie bitten, auch auf das Rauchen von Zigaretten in den Kabinen ganz zu verzichten.“

MS Bremen / Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

„Das Rauchen ist in allen Kabinen und Suiten, im Restaurant und während der Vorträge  in der Panoramalounge nicht gestattet. In der Lounge und im Club sind die Raucherbereiche entsprechend gekennzeichnet. Im Interesse aller Gäste möchten wir Sie bitten, keine Pfeifen und Zigarren in öffentlichen Räumen zu rauchen.“

MS Columbus/ Hapag-Lloyd Kreuzfahrten

„Alle öffentlichen Räume, Restaurant, Palmgarten und Lounge sind, mit Ausnahme des Barbereichs der Lounge und der Backbordseite der Weinstube sowie gekennzeichneten Zonen am Pool, Nichtraucherbereiche. Alle Kabinen sind Nichtraucherkabinen.“

MSC Kreuzfahrten

„Auf allen Schiffen gibt es Raucherbereiche.“

 

Resumée

Der Autor konnte auf seinen Kreuzfahrten beobachten, dss immer weniger Gäste das Privileg des Rauchens in speziell ausgewiesenen Zonen in Anspruch nehmen. Lediglich einzelnen Passagiere können diese „Sucht“ nicht unter Kontrolle bringen und „leben“ mit dem blauen Dunst, zu Hause aber viel stärker als auf den Schiffsreisen.

 

 

 

 

Ab 2010 gibt es ein Sea-Cloud-Trio

 

Auf der „Sea Cloud II“, einer modernen Schwester der Segel-Legende „Sea Cloud“ ,  kommen die Segelromantiker an Bord voll auf ihre Kosten. 2758 m² Segelfläche werden auch auf der 2001 gebauten Luxusyacht von Hand gesetzt. Die „Sea Cloud II“ verbindet sie die zeitlose Eleganz der alten Windjammer mit den höchsten Sicherheitsstandards und dem luxuriösen Komfort moderner Kreuzfahrtschiffe.

Ab dem Frühjahr 2010 gibt es ein Sea-Clod-Trio, denn dann sticht die neue „Sea Cloud Hussar“ in See. Sie weist beträchtliche Ausmaße auf: 136 m lang, 17 m breit, 4000 m² Segelfläche, 136 Passagiere. Auch der „Neuling“ wird noch von Hand gesegelt. Die „Hussar“ wird im Mittelmeer und im Persischen Golf kreuzen. Ein großzügiger Fitness- und Wellnessbereich dient der Entspannung. Das technisch ausgefeilte Infotainmentsystem in jeder Kabine verbindet die Passagiere mit der modernen Hightech-Welt.

 

 

 

Das Thema „Piraterie“ ist bei der Kreuzfahrtbranche noch nicht vom Tisch

 

Aufmerksam verfolgen die Kreuzfahrtreedereien und auch die Kreuzfahrtfans die Berichte in den Medien über die Piraterie vor der Küste Somalias. Allein im ersten Halbjahr 2009 gab es 146 Attacken von Piraten auf vorwiegend Frachtschiffe. Nur wenige dieser Attacken waren bislang erfolgreich, sicherlich ein Erfolg des Einsatzes der Seestreitkräfte aus der Europäischen Union. Unter den Reedereien gibt es nunmehr Kreuzfahrtunternehmen, die explizit die Fahrt durch das gefährdete Gewässer ihren Kunden nicht mehr anbieten. Andere Kreuzfahrtschiffe durchfuhren den Golf von Aden ohne Passagiere. Die Devise heißt: „Ja kein Risiko eingehen.“

Nicht jedes Schiff benötigt einen militärischen Schutz, wie ihn die EU-Operation Atalanta anbietet, lediglich verwundbare. Die allermeisten Kreuzfahrtschiffe gehören nicht zu den „verwundbaren“ Schiffen. Ihre Bordwand ist über der Wasseroberfläche mehr als fünf Meter hoch und kann mehr als 18 Knoten schnell sein.

Dennoch achten die Reedereien auf erhöhte Aufmerksamkeit. Auf der Brücke befinden sich stets zwei Wachoffiziere mit starkem Fernglas Die Mannschaft kontrolliert vom Heck aus kontinuierlich das Meer. Manch ein Ozeanliner verfügt über eine Schallkanone, deren unerträglich lauter Ton die Angreifer vertreiben soll. Durch Zick-Zack-Fahren werden hohe Wellen erzeugt, welche die Schnellbote der Piraten in Bedrängnis bringen. Manche Reedereien sprechen von einem hohen Sicherheitsstandard. Ob die Crew allerdings mit Waffen ausgerüstet werden kann, diese Frage bleibt noch offen.

Und wie werden „verwundbare Schiffe“ geschützt? Der Auftrag der EU-Operation Atalanta  ist der Schutz der Schiffe des Welternährungsprogrammes.  Einzelschiffe werden aber grund-sätzlich nicht eskortiert. Wenn Kapazitäten frei sind, begleitet eine militärische Eskorte solche Schiffe in Gruppen, die sich zuvor aber beim Maritime Security Centre Horn of Africa angemeldet haben. Fünf bis zehn Schiffe fahren dann bei gleicher Geschwindigkeit durch den gefährdeten Korridor.

Täglich werden auch uneskortierte Group Transit angeboten, die von Kriegsschiffen beobachtet werden, die entlang des Verkehrskorridors stationiert sind. Eskortierte Gruppen befahren in der Regel einmal pro Richtung den Korridor.

Doch so lange das Land Somalia über keine funktionierende Staatsgewalt verfügt, wird die Piraterie in dieser Region auf der Tagesordnung bleiben.

 

MSC-Kreuzfahrten: Ideales Umfeld für Kinder und Jugendliche

 

Für Eltern ist es gar nicht so leicht, die richtige Urlaubswahl zu treffen, damit sich ihre Kinder wohl fühlen und auch altersgerecht betreut werden können.  Die jüngsten Passagiere liegen MSC Kreuzfahrten besonders am Herzen. Auf allen sieben Schiffen der MSC-Reederei können die Kinder und Jugendlichen bis zu einem Altern von 17 Jahren zu allen Terminen gratis in den Kabinen der Eltern mitreisen. Auch die üblicherweise zu bezahlenden Hafengebühren entfallen für Kinder sowie Jugendliche. Des Weiteren stehen Familien-Kabinen mit Verbindungstüren zur Verfügung.

Besonders in den Sommerferien biete die MSC-Reederei attraktive Angebote. Die MSC Armonia und die MSC Poesia geht bereisen die faszinierenden Metropolen des östlichen Mittelmeers und  die  MSC Splendida schippert unter anderem nach Rom, Tunis, Barcelona und Marseille.

An Bord der exklusiven MSC-Kreuzfahrtschiffe erleben die Kids und Jugendlichen einen perfekten Urlaub. Ein qualifiziertes Animationsteam hält täglich für jede Altersgruppe besondere Überraschungen bereit. Speziell ausgearbeitete Programme gewährleisten eine altersgerechte Betreuung: Für kleine Kinder an Bord (3 – 6 Jahre) ist der Miniclub ein beliebter Treffpunkt. Im Junior Club (7 – 12 Jahre) werden Sportturniere, Wasserspiele oder Schnitzeljagden über das Schiff ausgetragen und für die Teenager (13 – 18 Jahre) stehen Disco-Besuche auf dem Programm.

Die Kids erleben jede Menge Spaß bei Spiel und Sport. Auch während der Essenszeiten können sich die Eltern einmal Ruhe und Erholung gönnen, denn leckere spezielle Kindermenüs stehen auf der Speisekarte. Auch für die Sicherheit an Bord wird bestens gesorgt. Kinder unter 12 Jahren erhalten  auf jedem Schiff ein Sicherheitsarmband mit Namen und Kabinennummer der Eltern. Somit sind die Kinder jederzeit auffindbar und die Eltern können entspannt ihren Urlaub genießen.

Best Ager entdecken exotische Flussreiseziele für sich

 

Viele Fluss-Kreuzfahrtenanbieter haben ihre Programme mittlerweile auch auf die 60-plus-Genartion ausgerichtet, die über ausreichend Zeit und die erforderlichen Finanzen verfügt. Durch vielfältige Themenreisen, Sprachkursen, Ernährungsbe-ratung, Vorträge über Land und Leute   sowie durch Fotografie- und Kochlektionen konnte ein Klientel nicht nur durch das Argument „Kein lästiges Kofferpacken mehr“ gewonnen werden.

Schon längst haben die angehenden und aktiven Senioren ihren Horizont erweitert und buchen nicht nur Flussreisen auf Rhein, Main und Donau oder Flussreisen durch Russland und Frankreich. Viel stärker richten die Senioren nun schon ihren Blick auf den Jangtse in China, den Brahmaputra in Indien und den Mekong in Indochina und wagen sich somit an exotische Destinationen heran.

Das Zögern, sich an ferne Destinationen zu wagen, hat nicht lange gedauert. Die 60-plus-Generation setzt auf Sicherheit, nehmen gerne an den geführten Landgängen teil und kehren danach in die gewohnte Umgebung ihres Fluss-Kreuz-fahrtschiffes zurück. Allerdings bringen die Landausflüge für die ältere Generation kaum Unterschiede zu Reisegruppen mit einem jüngeren Altersdurchschnitt. Auch hier heißt es oft: Raus aus dem Bus, Sehenswürdigkeiten fotografieren, rein in den Bus, Weiterfahrt. Doch die Best Ager sind heutzutage fit und können somit – nun vor allem in Asien – die exotischen Flussreiseziele für sich entdecken.