Phoenix Reisen: Das ehemalige „Traumschiff“ bleibt bei der Phoenix-Flotte

Wenigstens bis mindestens 2025 bleibt das ehemalige Traumschiff „DEUTSCHLAND“ in der Phoenix-Flotte. Bekannt ist, dass das Schiff 1998 in Kiel gebaut im Januar an die Reederei Delos Cruise verkauft wurde. Nun hat sich das Bonner Unternehmen den Chartervertrag verlängert und den Verbleib in der Phoenix-Flotte bsi 20125 abgesichert, und die max. 550 Passagiere können auch weiterhin ihren maritimen Urlaub auf dem 175 Meter langen und 23 Meter breiten Grandhotel genießen. Auch die Studienorganisation Semester at Sea bleibt weiterhin Charterer der „Deutschland“ für die Winterzeiten.  An Bord ändert sich für die Gäste nichts, denn natürlich bleibt der verlässliche und renommierte Phoenix-Partner „sea chefs“ weiterhin verantwortlich für das Hotel Department.