125 Jahre Kreuzfahrt: Vom reichen Abenteuer zur Boombranche

Am 28. Januar 1991 begann mit der AUUSTA VICRORIA ein neues Kapitel des Reisens. Vor 125 Jahren war die erste Ausfahrt, die 57 Tag, 11 Stunden und 3 Minuten dauerte, nur reichen Abenteurern möglich, begleitet von dem Hamburger Reeder Albert Ballin. Für diese erste Abenteuerfahrt mussten die reichen 214 Gäste einen Betrag von 1.600 bis 2.00 Goldmark (heute ca. 28.500€ bis 42.800 €) investieren. 14 Häfen lief damals die Augusta Victoria an, und die Passagiere konnten auf 13 Landausflügen Häfen und Ländereien ums Mittelmeer besuchen.

Die Idee einer höchst luxuriösen Vergnügungsreise wurde später zur boomenden Kreuzfahrtbranche. Nachdem das Hapag-Flaggschiff nach Cuxhaven zurückgekehrt war, wurden Kreuzfahrten zum beständigen Angebot der Reederei. Hapa stellte 1900 das erste reine Kreuzfahrtschiff, die Prinzessin Victoria Luise, in Dienst.Was vor 125 Jahren lediglich wenigen Reichen möglich war, ist heutzutage auch Urlaubssuchenden mit schmalerem Geldbeutel möglich. Ständig wurde die Kreuzfahrt neu erfunden, und Jahr für Jahr wurden Kreuzfahrten mit Innovationen zum festen Reiseangebot. Die Reisebranche bietet Seereisen zum erschwinglichen Preis an, und die Reedereien kämpfen stets um neue Marktanteile.

Nahezu 2 Millionen deutsche Urlauber nutzen derzeit das Angebot Kreuzfahrten. Für jeden Geschmack bietet die boomende Reisebranche ein spezielles Kreuzfahrtschiff. Das Angebot reicht vom klassischen Kreuzfahrtschiff bis zu den Massenschiffen, die heute bereits die 6.000-Marke übersprungen haben. Gestiegen ist die Vielzahl der Schiffe ebenso wie die Destinations-Vielfalt, die Ausstattung, Größe, Dauer einer Kreuzfahrt, die von mehrtägigen Schnupperreisen bis zu Weltreisen mit einer Dauer bis über 100 Tagen reicht.

Sicherlich trugen auch das TRAUMSCHIFF und Fernsehserien wie „Verrückt nach Meer“ zum Anstieg der Kreuzfahrer bei. Die Vorurteile gegenüber Kreuzfahrten, die anscheinend lediglich einem kleinen Kreis betuchter Gäste vorbehalten war, sind längst gefallen. AIDA machte Kreuzfahrten in den 1990er Jahren lockerer. Pauschalurlauber wurden zu Kreuzfahrtgästen, die davon überzeugt wurde, dass eine Kreuzfahrt gegenüber einem Landurlaub gewisse Vorteile hat.

Die Konkurrenz aus dem Ausland ist groß. Längst bieten u.a. Norwegian Cruise Line, MSC Kreuzfahrten, Costa Crociere und auch Royal Caribbean International Kreuzfahrten für deutsche Urlauber an, so dass es kaum einen Urlaubswunsch gibt, den Kreuzfahrtschiffe nicht erfüllen könnten.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar