AIDAprima auf dem Weg nach Marseille

Glücklicherweise konnte die Blockade des Suezkanals rasch beseitigt werden, so dass sich der Stau allmählich auflöst. Die AIDAprima, die ab März 2020 in Dubai eingesetzt wurde, hat sich vor Tagen auf den Weg in europäische Gewässer gemacht und hat den Suezkanal bereits verlassen. Am 14. April wird die AIDAprima nun in Marseille erwartet, um danach dann die Reise nach Hamburg fortzusetzen, um von der Hafenmetropole dann Kreuzfahrten zu starten.

Wahrscheinlich wir die AIDAprima aber noch ggf. bereits in Marseille die werft aufsuchen, um erforderliche Reparaturen durchzuführen. Kreuzfahrten ab Hamburg können aber auch erst dann erfolgen, wenn Kreuzfahrten ab deutschen Häfen wieder genehmigt sind.

Als die AIDAprima in den Dienst gestellt wurde, konnten die Gäste alle Vorzüge einer neuen Schiffsgeneration erleben.Mit dem Kussmundschiff gelang AIDA Cruises der perfekte Einstieg in den Familien- und Mehrgenerationenurlaub. Mehr Individualität, mehr Unterhaltung, mehr Platz, mehr Service und mehr Vielfalt zeichnen die AIDAprima aus und entführen die Gäste in ein Schlaraffenland.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar