Kreuzfahrtrecht und die Würzburger Tabelle

Reklamationen nach einer Kreuzfahrt – gewusst wie!

Geldsack gezeichnet
Reklamation nach Kreuzfahrt

So schön eine Kreuzfahrt meistens auch ist, kann es dennoch sein, dass es Grund zur Reklamation gibt. Die Kabine entspricht nicht der Ausschreibung, die Reiseleitung bei den Ausflügen war nicht so professionell wie erwartet, das Schiff konnte an verschiedenen Häfen nicht anlegen oder die Anreise hat nicht wie geplant geklappt.

Gründe für eine Reklamation nach einer Kreuzfahrt kann es also viele geben. Zu den häufigsten Gründen die zu einer Beschwerde oder Klage zählen, gehören Routen-Änderungen, Hygienemängel, Lärm und, seltsamerweise, Probleme mit der Verpflegung.

Gefühlt nehmen Reklamationen nach Kreuzfahrten zu. In Wirklichkeit liegt es jedoch eher daran, dass es heute viel mehr Schiffe und damit auch Kreuzfahrer gibt. Kommt es auf einem Schiff beispielsweise zu einem Hygienemangel, sind gleich Tausende von Menschen betroffen, die dann nach der Reise reklamieren.

Kay P. Rodegra ist Experte für Kreuzfahrtrecht und Verfasser der Würzburger Tabelle. Wir stellen die Würzburger Tabelle für Kreuzfahrtrecht von Kay P. Rodegra (Experte für Kreuzfahrtrecht und Verfasser der Würzburger Tabelle) hier zur Verfügung

Eine absolute Empfehlung für jeden Kreuzfahrer ist auch das Buch „Mein Recht bei Kreuzfahrten“. Hier werden alle Fragen rund um das Recht auf hoher See vom Experten beantwortet. Zusätzlich gibt es Tipps für Reklamationsschreiben, Entschädigungsansprüchen, Reiseversicherungen und Mängelprotokolle.

KREUZFAHRTEN – Schläft das Personal auch an Bord?

Mit einem ganz besonderen 228-seitigen KREUZFAHRT ABC wartet Journalist, professioneller Reisebegleiter und Autor Andreas Lukoschik auf und geht u.a. der „berechtigten“ Frage nach, ob das Personal auch an Bord schläft. Dies ist aber lediglich eine Frage, die Kreuzfahrt-Frischlinge bewegen könnte. Vorliegendes Werk, das nicht nur den Kreuzfahrt-Neuling mit amüsanten Geschichten und hilfreichen Betrachtungen vom Leben auf den Planken, die die Welt umrunden, zur Hand geht, wendet sich aber auch an erfahrene Seebären, die gerne ins Flunkern geraten, bei diesem KREUIZFAHRT ABS aber ins Schmunzeln und Träumen geraten und die vorab gestellte Frage auch gerne damit beantworten, dass es sich hierbei um die meistgestellte Frage dreht, da ja allabendlich die gesamte Crew mit Helikoptern an Land gebracht würde.
 
Als professioneller Reisebegleiter kennt sich Andreas Lukoschik aus und informiert den Leser über alle Gegebenheiten und Fragen im Zusammenhang mit Kreuzfahrten von A bis Z, von Achterdeck bis Zodiac, führt ihn in die Urlaubsart Kreuzfahrt ein und entführt ihn auf anregende, amüsante und tiefgründige Art und Weise – der Autor hat schließlich erfolgreich ein Psychologie-Studium absolviert – auf die Weltmeere.
 
Andreas Lukoschik entführt den Leser zu Beginn seines maritimen ABC auf das magische Achterdeck, gibt dem Single Mut zur Buchung einer Kreuzfahrt, macht dem Reisenden Appetit auf eine Antarktis-Erkundung, widmet weitere Kapitel u.a. dem Bordbuch, den Destinationen auf der Welt, der Einschiffung,der Garderobe,den Kabinen und denn Liegestühlen, dem Reiseleiter, der Seekrankheit, dem Trinkgeld ebenso wie der Vakuumtoilette. Schließlich landet der Autor bei seinem ABC beim Buchstaben „Z“ wie Zodiac und verabschiedet die Leser mit einer Betrachtung der antarktischen Frackträger und deren Verhaltensweisen.
 
Bei der Lektüre KREUZFAHRT ABC durchlebt der Leser mehrfach eine Kreuzfahrt, und dies lediglich für einen äußerst geringen Preis von 16,00 Euro. Buchen kann der Leser diese maritimen Erlebnis nicht in seinem Reisebüro, sondern beim Verlag Kiepenheuer &Wirsch bzw. bei jeder Buchhandlung unter ISBN-13:978-3462044317. Doch bei der Lektüre wird der Leser immer wieder auf den Landboden zurückgeführt, er befindet sich nicht an Bord und merkt dies schon allein daran, dass am Abend „nicht ein winziges Stückchen Schokolade auf dem Kopfkissen liegt“.
 

Kreuzfahrtstadt Hamburg: Die Metropole der Traumschiffe

 Autor Eigel Wiese, gelernter Fotograf und ausgebildeter Journalist, hat jüngst sein nächstes Buch „Kreuzfahrtstadt Hamburg – Die Metropole der Traumschiffe“ publiziert, das in der Koehler Verlagsgesellschaft erschienen ist und 14,95 Euro kostet. In seiner umfassenden Schau bietet der Autor zum Beispiel einen Überblick über die Hamburger Kreuzfahrtreedereien und verschiedene Kreuzfahrtschiff-Typen.

 Zwei Kapitel widmet er den spektakulären Schiffstaufen und dem maritimen Event der Hamburg Cruise Days. Gewidmet, gewährt den Lesern einen Blick hinter die Kulissen und betrachtet das Thema „Kreuzfahrt“ aus doppelter Sichtweise, von Seiten der Wirtschaft und auch der Umwelt.

 Neben seiner Tätigkeit als freiberuflicher Schifffahrtsjournalist publiziert Eigel Wiese Fachbeiträge in diversen Zeitungen und Zeitschriften. Seit 22 Jahren ist Wiese auch als erfolgreicher Buchautor (25 Bücher) und Lektor tätig. Durch seine ganz persönlichen Kontakte erhält Eigel Wiese Zugang zu Bereichen, die anderen verschlossen bleiben, und produziert daher ganz exklusive Berichte in Bild und Text. Interessenten können sich an den Autor auch dann wenden, wenn sie Vorträge über spezielle maritime Themen wünschen oder auch Hilfe bei visuellen Präsentationen benötigen.

 

Details zu „Kreuzfahrtstadt Hamburg“

 Koehlers Verlagsgesellschaft

Artikel-Nr.: 978-3-7822-1028-7

104 Seiten

Format: 24 x 17 cm

zahlreiche Farb-Abbildungen

Preis: 14,95 Euro / 25,50 SFf