NCL Neue Routen durchs Mittelmeer

Spannende neue Ziele im Mittelmeer entdecken!

Schiffsglocke Jade NCL
NCL Jade – neue Ziele!

Kreuzfahrten mit der Jade starten ab 2020 neben Barcelona und Venedig auch in Athen und führen auf den meist 10-tägigen Reisen über die griechischen Inseln und nach Italien. Aber auch andere Mittelmeerziele werden ins Visier genommen.

Anlegehäfen werden Livorno, Civitavecchia, Neapel, Monte-Carlo, Messina, Katakolon, Santorin, Mykonos, Rhodos und das türkische Kusadasi sein.

Die „Spirit“ wird nach Asien zurück beordert und taucht in asiatische Welten ein. Sie läuft dort Stationen wie Beppu, Kumamoto, Niigata und Nagoya in Japan an. Auch Tokyo und Osaka, Hongkong und Shanghai stehen auf dem Programm der Spirit von NCL.

Alaska bleibt weiterhin im Programm und ein Traumziel. Die Sun, Joy,  Bliss und die Juwel kreuzen von Seattle nach Sitka, Hubbard, Holkham Bay, Ketchikan und Juneau. Damit bedient die Sun die beliebtesten und umfangreichsten Routen der ganzen Region.

Zeit also, für Kreuzfahrer sich mit den neuen Routen zu beschäftigen. Auch alte Kreuzfahrt-Hasen finden hier Ziele, die sie noch nicht kennen. Mit das Schönste an einer Kreuzfahrt ist es, viele neue Eindrücke gewinnen zu können, bequem vom schwimmenden Hotel aus und alles ohne lästiges Kofferpacken.  

Häfen – Kiel nimmt am Wachstumstourismus in Nordeuropa teil

Ab sofort verfügt Kiel über einen dritten Kreuzfahrtliegeplatz mit einer Länge von 400 Metern und einer durchgängigen Wassertiefe von 10 Metern. Mit der Einbeziehung des Ostuferhafens in das Liegeplatzangebot Kiels für Kreuzfahrtschiffe wird eine wichtige Kapazitätsreserve geschaffen, insbesondere wenn das Kreuzfahrtterminal am Ostseekai belegt ist.
 
An der Kaimauer selbst wurde eine aufwändige und passagierschiffsgerechte Fenderung installiert, und Passagiere gehen nun über eine neue Gangway an oder von Bord. Nunmehr kann Kiel mit den drei Liegeplätzen auch sehr große Kreuzfahrtschiffe mit bis zu 4000 Passagieren abfertigen und hat auch Platz für kleinere Schiffe geschaffen.
 

824. Hamburger Hafengeburtstag mit Gänsehautgarantie

Das größte Hafenfest der Welt wird in diesem Jahr wegen Christi Himmelfahrt an vier Tagen in der Zeit vom 9. bis 12. Mai 2013 gefeiert. Bei einem abwechslungsreichen Programm für die ganze Familie lockt das 824. Hafenfest wieder mehr als 1 Million Gäste in die Hansestadt Hamburg.
 
Zu einem besonderen Highlight wird sicherlich das Einlaufen der Mein Schiff 1 am 11. Mai 2013 sein, wenn die Full Metal Cruise All-Stars mit einem Geburtstagsständchen mit 50.000 Watt ein spektakulären, unüberhörbares Erlebnis bietet.

Kreuzfahrten – Deutsche Häfen erwarten 2013 ein deutliches Passagier-Plus

Deutsche Häfen werden von Kreuzfahrtschiffen immer stärker gewählt. Nach wie vor erfreuen sich auch bei deutschen Urlaubern Kreuzfahrten nach wie vor ungebrochener Beliebtheit. Wer eine Kreuzfahrt ab Hamburg, Rostock-Warnemünde, Kiel oder Bremerhaven beginnt, erspart sich weite, kosten- und zeitintensive Anreisen. Der Kreuzfahrer benötigt keinen Flug zum Ausgangshafen, und wenn die Kreuzfahrt in einem deutschen Hafen zu Ende geht, erspart er ebenfalls eine weite Heimreise.
 
Im Reisejahr 2013 rechnet die Kreuzfahrtbranche mit neuen Kreuzfahrt-Rekorden. Ab den deutschen Häfen starten die Kreuzfahrten vornehmlich zu Nordland- und Ostseereisen, aber auch Atlantiküberquerungen und Weltreisen wählen die deutschen Häfen als Ausgangspunkt. 2013 erwarten die Hafenverantwortlichen ein weiteres Passagier-Plus.
 
  • Hamburg rechnet mit über 170 Anläufen.
  • Rostock-Warnemünde stellt sich auf insgesamt 2000 Anläufe ein.
  • Kiel erwartet lediglich 127 Anläufe, allerdings mit 5% mehr Gästen.
 
Die Hafenverantwortlichen müssen sich diesem positiven Trend stellen, denn die Hafenterminals und Hafenflächen sind derzeit fast alle an ihre Kapazitätsgrenze angelangt. Nicht allein Hamburg wird sich überlegen müssen, ein weiteres Kreuzfahrtterminal entstehen zu lassen.

Kreuzfahrten – Neuer Ausgangshafen in Istanbul für Kreuzfahrten

Bislang verfügt Istanbul lediglich über Transitseehäfen für Kreuzfahrtschiffe. Die Transitseehäfen Istanbul, Kusadasi, Izmir und Bodrum werden vorwiegend von Reiseveranstaltern lediglich für Tagesausflüge genutzt. Die Gäste buchen das vielseitige Angebot an Vor- und Nachprogrammen. Sie beginnen eine Kreuzfahrt mit erlebnisreichen Erkundungen oder beschließen auch in diesen Städten eine Kreuzfahrt, bevor sie per Flug nach Deutschland zurückkehren.
 
Dieses Prozedere wird sich nunmehr ändern. Istanbul will innerhalb von fünf Jahren ein richtungsweisenden Großprojekt realisieren. Auf der europäischen Seite des Marmara-Meers bei Istanbul wird ein neuer Kreuzfahrthafen auf einer Gesamtfläche von 70000 m² entstehen, der auf den Passagierwechsel ausgelegt sein soll und fünf Kreuzfahrtschiffen gleichzeitig ein Anlegen ermöglicht wird.
 

Hamburger Hafen – Das größte Hafenfest in Deutschland

Jedes Jahr feiert Hamburg das größte Hafenfest Deutschlands. Drei bis vier Tage im Mai eines jeden Jahres dreht sich in der Hansestadt alles um den Hafen, die Schiffe und maritime Themen.
 
Hunderttausende Menschen bevölkern das Ufer der Elbe, genießen die frischen Fischbrötchen, verfolgen das Schlepperballett und das große Feuerwerk, das sich in der Elbe spiegelt.
 
Erstmals wurde das Hamburger Hafenfest am 7. Mai 1189 gefeiert. Wegen Christi Himmelfahrt begeht die Hansestadt 2013 ihr Hafenfest mit abwechslungsreichem Programm für die ganze Familie an vier Tagen, nämlich vom 09.05. – 12.05.2013.
 
In den Folgejahren findet das größte Hafenfest der Welt an diesen Tagen statt:
09.05.-11.05.2014
08.05.-10.05.2015
05.05.-08.05.2016
05.05.-07.05.2017
10.05.-13.05.2018
 
 

Dubai Cruise Terminal – Fortsetzung einer Erfolgsgeschichte

Das Dubai Cruise Terminal verzeichnet eine fünffache Wachstumssteigerung seit der Eröffnung seines neuen Komplexes im Jahre 2010. Anlässlich der World Travel Awards 2011 wurde es zum fünften Mal in Folge mit der jährlich verliehenen Auszeichnung „World’s Leading Cruise Port“ bedacht.
 
Es ist zwar lediglich eine Tagesmeldung: Vor wenigen Tagen legten gleich fünf Kreuzfahrtschiffe innerhalb eines Tages im Hafen von Dubai an. Doch diese Meldung unterstreicht die Bedeutung und die Beliebtheit des Dubai Cruise Terminals bei Gästen aus aller Welt. 2012 setzt sich die Erfolgsgeschichte des verhältnismäßig junge Hafens (Eröffnung 2001) fort. Im Zeitraum Januar bis Juni 2012werden in Dubai insgesamt 71 Kreuzfahrtschiffe mit nahezu 300000 Gästen erwartet.
 
Für das Jahr 2013 rechnet man mit 150 Kreuzfahrtschiffen und 525.000 Passagieren und für das Jahr 2014 geht man von 165 Kreuzfahrtschiffen und 575000 Passagieren aus. 2015 wird die Zahl auf 180 Kreuzfahrtschiffe und 625000 Passagiere ansteigen
 
Vor kurzem erhielt der Dubai als Anerkennung für herausragende Leistungen in der Kreuzfahrttouristik und für die hohen Standards des Terminals vier Preise: „Most Efficient Terminal Operations”, „Most Efficient Port Services”, „Best Turnaround Port Operations” und „Most Improved Port Facilities”.
 
Für das Jahr 2013 rechnet man mit 150 Kreuzfahrtschiffen und 525.000 Passagieren und für das Jahr 2014 geht man von 165 Kreuzfahrtschiffen und 575000 Passagieren aus. 2015 wird die Zahl auf 180 Kreuzfahrtschiffe und 625000 Passagiere ansteigen

Kreuzfahrten – Kiel bietet 2013 vier Terminal-Liegeplätze zur Abfertigung von Kreuzfahrtschiffen

Der Seehafen Kiel investiert nachhaltig in den Ausbau der Terminal-Liegeplätze zur Abfertigung der Kreuzfahrtschiffe. 2013 wird dann Kiel über vier Terminal-Liegeplätze verfügen, derzeit in unmittelbarer Innenstadtlage am Ostseekai, Norwegenkai und Schwedenkai. Der künftige Kreuzfahrtliegeplatz Nr. 1 liegt dann allerdings im Kieler Ostuferhafen, wird aber über eine Kailänge von 395 Meter verfügen.

Am 31. März 2012 eröffnet die AIDAmar die diesjährige Kreuzfahrtsaison, und im Laufe des Jahres werden im drittgrößten Reisewechselhafen Kiel 138 Anläufe von 25 verschiedenen Kreuzfahrtschiffe erwartet. Stammgäste sind wieder AIDA Cruses, Costa Kreuzfahrten, MSC Kreuzfahrten und auch TUI Cruises, die im Kieler Hafen den Passagierwechsel vornehmen.

Kreuzfahrten – Rekordanläufe 2012 in Deutschlands Häfen

 

Nahezu auf 600 Anläufe können Deutschlands acht Häfen in diesem Jahr zählen. Die Nase vorn hat der Rostocker Hafen Warnemünde mit über 180 Anläufen, gefolgt von der Hansestadt Hamburg mit über 160 Anläufen. Der Kieler Hafen erwartet 2012 insgesamt 140 Schiffe. In Bremerhaven werden fast 50 Schiffe erwartet, Cuxhaven folgt mit voraussichtlich 30 Anläufen. Aber auch den Hafen Travemünde besuchen noch 20 Schiffe, Sylt folgt mit neuen Anläufen und Flensburg kann in diesem Jahr lediglich auf zwei Anläufe hoffen.

Vornehmlich die deutschen Kunden wird’s freuen, wenn sie fast vor der Haustür ihre Kreuzfahrten beginnen können und nach Rückkehr auch keinen längeren Heimweg haben. Die verschiedenen Reedereien haben zwischenzeitlich ganz verschiedene Reisepakete geschnürt, damit ihre Gäste entspannt die An- und Abreise gestalten können. Auch für Kreuzfahrer mit eigener Pkw-Anreise hat sich in den letzten Jahren die Parksituation wesentlich gebessert, und ältere Gäste nehmen zwischenzeitlich immer stärker die Anfahrt im modernen und komfortablen Reisebus und auch den Gepäckservice von der Haustür zum Kreuzfahrtschiff und zurück in Anspruch.

Kreuzfahrten – Cruise Dublin baut neues Hafen-Terminals

Mit dem Bau eines neuen Hafen-Terminals wird die irische Metropole Dublin mehr Kreuzfahrt-Reedereien nach Irland locken. Zur Umsetzung des Projekts wurde “Cruise Dublin” als gemeinsame Initiative der Stadt, der Hafengesellschaft und der Handelskammer gegründet. Nach Fertigstellung des Terminals im Jahre 2015 hofft Dublin auf 90 Kreuzfahrtschiffe mit mehr als 135.000 Passagieren.

Neben den häufigen Fährverbindungen nach England legen im großen Port von Dublin auch die Kreuzfahrtschiffe aus der ganzen Welt an. Die Planer hoffen, dass Kreuzfahrtgäste auch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Stadt, die bis in die Zeit der Wikinger zurückreichen, besuchen und sich vom irischen Charme der Metropole, der besonderen Lebensfreude und der herzlichen Gastfreundlichkeit der Einheimischen begeistern lassen.