„Das Thema des Monats“ – ab August neu im Kreuzfahrt – Blog

Zusätzlich zu unseren gewohnten Informationen und News zu Kreuzfahrten und Reedereien wird ab August jeder Monat unter einem besonderen Motto stehen.

Ob Mottokreuzfahrten, Minikreuzfahrten, Ziele für die Weihnachtskreuzfahrt, die besten Frühbucherangebote, die Ideen werden uns nicht ausgehen.

Das erste Thema: Kreuzfahrt mit Kindern

Wir beginnen im August mit dem Thema „Kreuzfahrt mit Kindern“. Wir bieten Tipps und Tricks sowie nützliche Hintergrundinformationen rund um Familienurlaub auf dem Kreuzfahrtschiff. Eine Kreuzfahrt ist doch was anderes als zum Beispiel ein Strandurlaub auf Mallorca oder ein Ferienhaus an der Nordsee und es stellen sich im Vorfeld ganz andere Fragen:

Kann man mit Kindern überhaupt eine Kreuzfahrt machen? Welche Reedereien haben die besten Kinderpreise? Gibt es spezielle Ausflüge, die kindgerecht sind? Was mach ich mit meinen Kindern an einem Seetag? Welche Kabinen sind für Familien besonders gut geeignet bzw. gibt es extra Familienkabinen? Was muss ich beachten, wenn ich mit Kindern eine Kreuzfahrt mache? Funktioniert das Babyphone an Bord?

Über diese und viele weitere interessante und spannende Themen werden wir im August berichten.

Kommen Sie mit an Bord und holen Sie sich wertvolle Tipps!

Kreuzfahrtrecht und die Würzburger Tabelle

Reklamationen nach einer Kreuzfahrt – gewusst wie!

Geldsack gezeichnet
Reklamation nach Kreuzfahrt

So schön eine Kreuzfahrt meistens auch ist, kann es dennoch sein, dass es Grund zur Reklamation gibt. Die Kabine entspricht nicht der Ausschreibung, die Reiseleitung bei den Ausflügen war nicht so professionell wie erwartet, das Schiff konnte an verschiedenen Häfen nicht anlegen oder die Anreise hat nicht wie geplant geklappt.

Gründe für eine Reklamation nach einer Kreuzfahrt kann es also viele geben. Zu den häufigsten Gründen die zu einer Beschwerde oder Klage zählen, gehören Routen-Änderungen, Hygienemängel, Lärm und, seltsamerweise, Probleme mit der Verpflegung.

Gefühlt nehmen Reklamationen nach Kreuzfahrten zu. In Wirklichkeit liegt es jedoch eher daran, dass es heute viel mehr Schiffe und damit auch Kreuzfahrer gibt. Kommt es auf einem Schiff beispielsweise zu einem Hygienemangel, sind gleich Tausende von Menschen betroffen, die dann nach der Reise reklamieren.

Kay P. Rodegra ist Experte für Kreuzfahrtrecht und Verfasser der Würzburger Tabelle. Wir stellen die Würzburger Tabelle für Kreuzfahrtrecht von Kay P. Rodegra (Experte für Kreuzfahrtrecht und Verfasser der Würzburger Tabelle) hier zur Verfügung

Eine absolute Empfehlung für jeden Kreuzfahrer ist auch das Buch „Mein Recht bei Kreuzfahrten“. Hier werden alle Fragen rund um das Recht auf hoher See vom Experten beantwortet. Zusätzlich gibt es Tipps für Reklamationsschreiben, Entschädigungsansprüchen, Reiseversicherungen und Mängelprotokolle.

Die Schlacht am Kreuzfahrt- Buffet und was davon übrig bleibt

Wohin mit den ganzen Essensresten?

Geschnitzte Melone
Melonen Deko von Hand geschnitzt

Zugegeben, Essen und Trinken zählt auf Kreuzfahrten unbestritten zu den beliebtesten Beschäftigungen. Essen rund um die Uhr, was man möchte, wieviel man möchte und wann man möchte. Schon ehe die Türen zu den Restaurants geöffnet werden, sieht man bereits Schlangen vor den Eingängen stehen. Fast so, als hätte es schon lange nichts mehr zum Essen gegeben.

Aber mal Hand aufs Herz, geht es den meisten von uns nicht auch so? Je größer das Angebot, umso mehr wächst auch die Lust am Essen. Essen ist ja nicht nur Aufnahme von Nahrung, sondern auch ein gesellschaftliches, zwischenmenschliches Highlight.

Denkt man jedoch über die Verschwendung an Lebensmitteln auf Kreuzfahrten nach, da kommt schon das schlechte Gewissen hoch. Man kann es nicht leugnen, wo es so viel Fülle gibt, wird auch viel weggeworfen. Und wenn Verschwendung einen Namen hätte, dann wohl „all inklusive“. Es gilt die Regel: Was einmal auf dem Buffet angeboten wird, wird nicht mehr aufgetragen.

Unfassbar aber wahr: 3500 Kreuzfahrer verursachen pro Woche 16 Tonnen an Lebensmittelmüll. Was wir hier als Müll bezeichnen, sind einwandfreie Nahrungsmittel, die aus rein hygienischen Gründen nicht mehr angeboten werden dürfen. (Quelle: TUI Cruises, Stichprobenmessung Juli 2017)

Was passiert aber mit so viel Essensabfällen?

Die Antwort ist einfach: Sie werden größtenteils zu Fischfutter. Ab einer Entfernung von 12 Meilen von der Küste, dürfen Essensreste verkleinert im Meer entsorgt werden. An Bord der TUI Cruises Schiffe gibt es einen Umweltoffizier, der sich nicht nur um Müll, sondern auch um Wasseraufbereitung und die Abgassysteme kümmert

Es geht aber auch anders. Costa Kreuzfahrten wirft gute Lebensmittel nicht in den Müll sondern verschenkt sie z.B. in Barcelona, Marseille und anderen Mittelmehrhäfen an Hilfsorganisationen. Hunderte von Bedürftigen erhalten so jeden Tag eine Mahlzeit mit 3 Gängen. Verschenkt wird alles, fertig zubereitete aber übrig gebliebene Speisen genauso wie frische Lebensmittel. Costa möchte dieses Projekt noch in die Karibik ausdehnen. In Deutschland ist dies jedoch nicht möglich, das deutsche Lebensmittelrecht verhindert dies.

Was die Reedereien gegen so viel Essensmüll tun

Fast jede Reederei hat das Thema Essenmüll auf dem Plan. Essensreste werden bei vielen gewogen, es wird festgehalten was in die Tonne kommt und wieviel davon. So können Speisepläne noch mehr optimiert werden.

Eingespart werden kann beispielsweise bei der Deko. Wer hat nicht schon die von Hand geschnitzten Melonen auf dem Buffet bewundert? Gegessen werden die jedoch nicht. Genau so wenig wie all die andere Dekorationen die kunstvoll aus Lebensmitteln geformt werden. Unzählige Töpfe mit Kräutern, frische Ananas, Butter und vieles mehr landet einfach in der Tonne. Einige Reedereien haben daher entschieden, Dekoration nicht mehr aus verderblichen Lebensmitteln herzustellen sondern kreative Ideen ohne Nahrungsmittel zu verwirklichen.

Kleinere Platten und Schalen sind auch eine Möglichkeit, übrig gebliebenes zu reduzieren. Besonders am Ende der Essenszeit ist dies eine gute Möglichkeit. Zwar ist noch alles da, das Angebot wird aber etwas verknappt. Letztlich muss so am Ende weniger weggeworfen werden.

Aber auch der Kreuzfahrt-Gast selbst kann etwas tun. Wirklich nur soviel vom Buffet nehmen, wie er auch essen kann und keine Berge von Essensresten auf dem Teller hinterlassen. Da immer genügend angeboten wird, sollte zunächst eine kleine Portion probiert und dann erst nachgeholt werden.

Norwegian Pearl Kreuzfahrt wird kurzfristig abgesagt

Pech für die Kreuzfahrer der Norwegian Pearl. Ihre Kreuzfahrt wird kurzfristig abgesagt.

Norwegian Pearl Bug
Die Norwegian Pearl im Hafen

So schnell kann es gehen! Die Kreuzfahrt-Passagiere der Norwegian Pearl sitzen schon auf gepackten Koffern, da erfolgt die kurzfristige Absage der Norwegian Pearl die von Civitavecchia nach Griechenland und Italien fahren wollte. Gründe hierfür sollen technische Probleme sein.

Besonders ärgerlich für die Gäste, die teilweise aus verschiedensten Ländern der Welt mit dem Flugzeug angereist sind. Unter anderem kommen die Passagiere sogar aus den USA und stehen vor der Entscheidung, die nächsten beiden Wochen dann entweder in Italien zu bleiben oder aber auf eigene Kosten ihren Rückflug umzubuchen. Hier zeigt sich die Reederei jedoch kulant und übernimmt Umbuchungskosten bis zu einer Höhe von bis zu 300 USD.

Pech auch für die Kreuzfahrer, die aktuell noch auf der Norwegian Pearl sind. Ihre Reise endete in Barcelona, dort heißt es aussteigen.

Ein Trostpflaster gibt es jedoch. Die Reederei erstattet nicht nur den kompletten Reisepreis zurück, sondern gibt auch Gutscheine für eine Kreuzfahrt in gleicher Reisepreishöhe aus. Theoretisch hat nun jeder stornierte Gast die Möglichkeit, gleich zwei Kreuzfahrten zum Preis von einer zu buchen.

Außenkabinen-Urteil: Kein malerischer Ausblick ist kein Reisemangel

Wenn aus Meerblick Enttäuschung wird!

Promenadendeck Postschiff
Magische Ausblicke vom Promenadendeck

Eine Kreuzfahrt ist noch immer eine besondere Art zu reisen. Zwar sind Seereisen heute nicht mehr ganz so unerschwinglich wie früher einmal, doch immer noch ein Highlight.

Angefangen von der Wahl des Schiffes, der Route und schließlich die Entscheidung, welche Kabine möchten wir uns gönnen, ist bereits die Vorbereitung Vorfreude auf die Reise. Wer sich eine Außenkabine leistet, legt in der Regel mehr Geld auf den Tisch, freut sich dann aber auch auf besonders auf die Aussicht, den Meerblick, das Gefühl von Freiheit und Unendlichkeit. Den Blick schon beim die Augen aufmachen, ganz weit schweifen lassen und das Meer vor Augen haben.

Die Enttäuschung: Außenkabine mit malerischem Meerblick

So geschehen bei einem der Schiffe der Hurtigruten. Eine Superior Außenkabine mit malerischem Meerblick auf den oberen Decks wurde beworben und von einem Ehepaar für einen Aufpreis von satten 700 Euro gebucht.

Groß war die Enttäuschung, dass es sich zwar um eine Superior-Außenkabine handelte, sich die Kabine des Postrutenschiffes aber auf dem Promenadendeck befand, auf dem die Mitreisenden das Schiff umrunden konnten. Dazu befand sich auch noch die Reling aus Metall auf Augenhöhe der Passagiere der Außenkabine.

Ehepaar klagt auf Differenz zur Standard-Außenkabine

Das enttäuschte Ehepaar klagte und forderte die Differenz zu einer Standard-Außenkabine ein. Überraschenderweise entschied das Gericht gegen die Kreuzfahrer und begründete unter anderem, dass es üblich sei, dass sich bei den oberen Decks Promenadendecks befänden. Ein malerischer Meerblick verpflichte auch nicht zu jeder Zeit einen uneingeschränkten Blick

So kann man Fehler bei der Wahl der Kabine vermeiden

Sicher, die Frustration des Ehepaars ist nachvollziehbar. Wer sich auf Meerblick freut, ist verständlicherweise enttäuscht, wenn dieser beeinträchtigt wird. Oftmals werden, um Enttäuschungen vorzubeugen, Kabinen mit Sichtbehinderung angeboten. Wer großen Wert auf den uneingeschränkten Meerblick legt, sollte von der Buchung einer solchen Kabine Abstand nehmen. Wer schon einmal ein riesiges Rettungsboot vor dem Kabinenfenster hängen hatte, wird dies bestätigen.

Vorsicht auch mit dem Begriff „Außenkabine“. Auf den Megaschiffen gibt es mittlerweile auch Innenhöfe. Da zeigt das Kabinenfenster zwar nach „außen“, man blickt jedoch auf den Innenhof des Kreuzfahrtschiffes.

Daher, nur eine „Außenkabine mit Meerblick“ bietet auch wirklich Meerblick!

Ansonsten gilt es, Deckpläne zu studieren und die Kabinennummer möglichst vorab festzulegen. Sparfüchse, die nur eine Kategorie buchen, aber auf die Wahl der Kabine verzichten, sollten mit einer Enttäuschung rechnen und sich freuen, wenn diese nicht eintritt.

Auch das Lesen auf Bewertungsportalen kann hilfreich sein, hier gibt es oftmals Tipps zur Kabinenwahl. Auch der klassische Gang ins Reisebüro kann helfen, dass die Kreuzfahrt ein Erfolg wird. Die Mitarbeiter kennen oftmals die Schiffe und deren Tücken.

Wer all diese Punkte beachtet, wird zumindest von seiner Kabine nicht enttäuscht sein!

Schock nach der Kreuzfahrt – Telefonkosten in Höhe vom Monatseinkommen

Es kann passieren und das Schlimme ist, man merkt es nicht. Durch das Nutzen von mobilen Daten auf See und Telefonieren, entstehen hohe Kosten. Der Schock kommt erst mit der Rechnung.

Daher, das Wichtigste in Kürze

  • Auf hoher See gelten weder die EU-Roaming-Verordnung noch die speziellen Reisepakete der Mobilfunkanbieter.
  • Häufig kann an Bord von Schiffen über ein Mobilfunknetz via Satellit telefoniert werden. Achtung: Es können enorme Kosten entstehen.
  • Informieren Sie sich vor einer Schiffsreise beim Reiseanbieter und in den Reiseunterlagen über die Nutzung von Mobilfunk und WLAN an Bord sowie die dafür geltenden Preise.
  • Deaktivieren Sie vor einer Schiffsreise und vor einem Aufenthalt in Hafennähe die automatische Netzwahl in den Einstellungen Ihres Mobilfunkgeräts.

Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Besichtigungstermine 2013 der Phoenix-Reisen- Schiffe

Bevor ein Gast eine Seereise bucht, möchte er durchaus gerne das bevorzugte Schiff kennen lernen. Doch aus Sicherheitsgründen ist eine Besichtigung der Fluss- und Kreuzfahrtschiffe nicht möglich, wenn sie sich auf einer gebuchten Route befinden. Da heißt es stets: NO VISITORS!
 
Es gibt aber durchaus Möglichkeiten ein Schiff im Rahmen einer Führung zu besichtigen. Entweder wendet sich der Interessierte an ein Reisebüro, das die verschiedenen Besichtigungstermine kennt, oder direkt an die Reederei oder nimmt die Möglichkeit einer Besichtigung  im Rahmen einer maritimen Großveranstaltung wahr.
Aber der interessierte Besucher kann nicht einfach in den Hafen hingehen, um ein Schiff zu besichtigen, er muss sich auf alle Fälle anmelden.
 
Das Bonner Unternehmen Phoenix Reisen hat für 2013 einen Terminplan für die Besichtigung der verschiedenen Schiffe aufgelegt:
 

 

Schiff
Hafen
Datum
Zeit
M S Albatros
Bremerhaven
06.05. / 13.05. / 20.05. / 01.06. / 13.06. / 27.06. / 15.07. / 29.07. / 16.08. / 26.08. / 20.09. / 27.09. / 04.10.2013
11.30 Uhr – 14:00 Uhr
MS Amadea
Bremerhaven
29.07. / 12.08. / 06.09. / 20.09.2013
11.30 Uhr – 14:00 Uhr
MS Artania
Bremerhaven
20.05. / 02.06. / 19.06. / 06.07. / 20.07. / 29.07. / 12.08. / 25.08. / 01.09. / 08.09. / 15.09.2013
11.30 Uhr – 14:00 Uhr
MS Amadea
Hamburg
06.06. / 23.06. / 10.07. / 27.07.2013
11.30 Uhr – 14:00 Uhr
MS Ariana
Passau
29.06. / 13.07. /
27.07. 2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Amelia
Köln
06.07. / 13.07. / 20.07.2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Alina
Passau
22.06. / 29.06. / 06.07.2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Prinzessin
Isabella
Passau
01.06. / 08.06. / 15.06.2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Saxonia
Potsdam
02.06. / 11.06. / 21.06.2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Calypso
Düsseldorf
05.06. / 14.06. / 21.06.2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Rhein
Prinzessin
Frankfurt
05.06. / 14.06. / 21.06.2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Gloria
Passau
09.06. / 24.06. / 09.07.2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
MS Switzerland
Köln
15.06. /
03.07. 2013
13:00 Uhr – 14:30 Uhr
 
 

Hamburger Hafen – Das größte Hafenfest in Deutschland

Jedes Jahr feiert Hamburg das größte Hafenfest Deutschlands. Drei bis vier Tage im Mai eines jeden Jahres dreht sich in der Hansestadt alles um den Hafen, die Schiffe und maritime Themen.
 
Hunderttausende Menschen bevölkern das Ufer der Elbe, genießen die frischen Fischbrötchen, verfolgen das Schlepperballett und das große Feuerwerk, das sich in der Elbe spiegelt.
 
Erstmals wurde das Hamburger Hafenfest am 7. Mai 1189 gefeiert. Wegen Christi Himmelfahrt begeht die Hansestadt 2013 ihr Hafenfest mit abwechslungsreichem Programm für die ganze Familie an vier Tagen, nämlich vom 09.05. – 12.05.2013.
 
In den Folgejahren findet das größte Hafenfest der Welt an diesen Tagen statt:
09.05.-11.05.2014
08.05.-10.05.2015
05.05.-08.05.2016
05.05.-07.05.2017
10.05.-13.05.2018
 
 

Flusskreuzfahrten – Besonders günstige Flussreisen für Kurzentschlossene

Wer flexibel seine Arbeitszeit einteilen und sich kurzentschlossen noch für eine Flussreise entscheiden kann, kann ausgewählte Flusskreuzfahrten noch für einen äußerst günstigen Reisepreis buchen. Flexibilität lohnt sich auf jeden Fall, denn mit einem einem günstigem Reisepreis belohnen die Anbieter dieses Klientel.
 
A-ROSA
A-ROSA SPONTAN Donau ab/bis Passau;09., 17. und 23.06.2012
A-ROSA SPONTAN Rhein ab/bis Köln; 16.und 23.06.2012
A-ROSA SPONTAN Rhone ab/bis Lyon; 15.06.2012
 
AIDA Cruises
AIDA Last Minute Mittelmeer; AIDAbella, ab/bis Mallorca; 29.06.2012
AIDA Last Minute Ostsee; AIDAsol, ab/bis Warnemünde; 24.06.2012
 
VIKING Flusskreuzfahrten
Rhein/Main/Mosel; Swiss Tiara; 30.06.2012, 06.07.2012

Kreuzfahrten – Mit der Welt auf Du und Du

Costa neoRomantica
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Savona – Neapel – Alexandria – Sharm el-Sheik – Aquaba – Muscat – Abu Dhabi – Dubai – Bombay (Mumbai) – Malediven – Madagaskar – Mauritius – Seychellen – Sri Lanka – Phuket – Port Kelang (Kuala Lumpur) – Singapur – Bali – Komodo – Darwin – Brisbane – Sydney – Melbourne – Auckland – Wellington – Dunedin – Hobart
Tage: 107/111
Termine: 19.09.2012 – 03.01.2013 / 13.12.2012 – 01.04.2013
 
Costa Deliziosa
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Savona – Marseille – Barcelona – Madeira – St. Lucia – Grenada – Curacao – Aruba – Cartagena – Puerto Limón – Fahrt durch den Panamakanal – Acapulco – Cabo San Lucas – Los Angeles – Honolulu – Pago Pago – Fidschi – Auckland – Sydney – Melbourne – Singapur – Port Kelang (Kuala Lumpur) – Phuket – Sri Lanka – Bombay (Mumbai) – Abu Dhabi – Dubai – Muscat – Sharm el-Sheik – Alexandria – Civitavecchia (Rom)
Tage: 101
Termin: 06.01. – 16.04.2013
 
Queen Mary 2
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Barcelona – Piräus (Athen) – Suezkanal – Safaga (Luxor) – Dubai – Abu Dhabi – Colombo – Singapur – Bangkok – Hongkong – Shanghai – Brisbane – Sydney – Auckland – Melbourne – Mauritius – Durban – Kapstadt
Tage: 107
Termin: 10.01. – 26.04.2013
 
Queen Victoria
Weltreise – Route und Höhepunkte:
New York – Fort Lauderdale – Panamakanal – Acapulco – San Francisco – Hawaii – Auckland – Sydney – Bali – Shanghai – Hongkong – Bangkok – Mumbai – Dubai – Aqaba – Suezkanal – Rom – Lissabon
Tage: 112
Termin: 07.01. – 28.04.2013
 
MS Deutschland
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Dubai – Muskat – Salalah – Aden – Aquaba – Safaga – Port Said – Beirut – Tartus – Antalya – Rhodos – Santorin – Bodrum – Debos – Samos – Istanbul – Lesbos – Korfu – Bari – Valetta – Palermo – Neapel – Rom – Savona – Monte Carlo – Marseille – Barcelona – Malaga – Sevilla – Dover – Amsterdam – Hamburg
Tage: 75
Termin: 17.02.2013 – 02.05.2013
 
MS Artania
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Genua – Funchal – St. John´s – Curacao -Cartagena – Panama Kanal – Costa Rica – Guatemala – Mexiko – Franz. Polynesien – Tortula – Tonga – Sydney – Brisbane – Cairns – Darwin – Singapur – Phuket – Colombo – Male – Salalah – Hodeidah – Safaga – Suezkanal – Genua
Tage: 99
Termin: 21.12.2012 – 29.03.2013
 
MS Amadea
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Hamburg – Funchal – Brasilien – Uruguay – Buenos Aires – Argentinien – Ushuaia – – Beagle Kanal – Magellanstraße – Puntas Arenas – Chile – Peru – Costa Rica – Mexiko – Los Angeles – San Francisco – Juan de Fuca-Straße – Vancouver – Hawaii – Japan – Philippinen – Singapur – Malaysia – Colombo – Kochi – Goa – Salalah – Safaga – Eilat – Suezkanal – Port Said – Naxos – Nizza
Tage: 144
Termin: 20.12.2012 – 13.05.2013
 
Columbus 2
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Monte Carlo – Madeira – New York – Nassau – Miami – La Guaira – Acapulco – Tahiti – Sydney – Manila – Honkong – Singapur – Dubai – Monte Carlo
Tage: 172
Termin: 27.10.2012 – 18.04.2013
 
MS Europa
Weltreise – Route und Höhepunkte:
Dubai – Port Louis – Kapstadt – Buenos Aires – Valparaiso – Tahiti – Auckland – Sydney – Hongkong – Singapur – Dubai
Tage: 159
Termin: 06.11.2012 – 14.04.2013