Die Kussmund Flotte bleibt im Hafen

Planungen können leider nicht immer realisiert werden. So hat sich AIDA Cruises entschlossen, vor dem 1.November 2020 kein Schiff der Kussmund-Flotte in See stechen zu lassen. Damit fallen auch alle Kreuzfahrten, die von den Häfen Hamburg und Kiel aufbrechen sollten, ersatzlos gestrichen worden.

Allerdings sieht die Planung vor, dass beispielsweise die „Aida mar“ ab Las Palmas auf Gran Canaria rund um die Inselwelt der Kanaren starten möchte. Mit gleichen Zielen soll dann die „Aida Perla“ ab 7. November 2020 folgen.

Weitere Kreuzfahrten plant AIDA Cruises ab 12. Dezember 2020 . Die „Aida Stella“ wird dann voraussichtlich ab Palma de Mallorca einige Metropolen der Region besuchen können.

Fans der Nordlandreisen müssen sich allerdings noch ein wenig gedulden. Die AIDA-Verantwortlichen hoffen, dass Norwegen zu Beginn des Jahres 021 die Einreisesperre für Gäste aus Deutschland aufhebt und dann AIDA Cruises ihre Kreuzfahrtgäste wieder nach Norwegen fahren kann.

Rückschlag für AIDA Cruises

Auf den Vorfall auf der Roald Amundsen, Hurtigruten, hat die norwegische Regierung reagiert und weitere Kreuzfahrten in norwegischen Hoheitsgewässern verboten, um weitere Corona-Infektionen zu verhindern.

Betroffen von dem erneuten Verbot sind vor allem die Kreuzfahrtschiffe von TUI Cruises und AIDA Cruises betroffen, die im September wieder in die norwegischen Gewässer reisen wollten. Auch Fähren haben mittlerweile ihren Betrieb nach Oslo eingestellt, da die Passagiere ansonsten 14 Tage in Quarantäne müssten.

Ausgenommen von dieser Regelung sind lediglich Schiffe, die mit einer Auslastung von 50% und maximal 200 Personen (inklusive Besatzung) fahren. So müssen die Reedereien abwarten, bis die norwegische Regierung eine neue Bewertung vornimmt und dann ggf. wieder Kreuzfahrten nach Norwegen zulässt.

Auch für AIDA Cruises bedeutet die erneute Entscheidung der norwegischen Regierung ein Rückschlag in seinen Planungen. Immer noch leidet das Unternehmen unter den Entscheidungen des italienischen Flaggenstaates , das zuletzt einen möglichen Neustart bis in den September verlegt hatte. Mit dem Verbot weiterer Küstenkreuzfahrten mit über 50% und über 200 Personen bis zum 1. November 2020 mehren sich erneut die Probleme für AIDA Cruises, das nunmehr zunächst auf Fahrten in die Fjorde und norwegischen Hoheitsgewässer verzichten muss. Wozu sich nun AIDA Cruises entscheidet, ob die Reederei eine Umroutung in die Ostsee vornimmt , bleibt abzuwarten.

AIDA sticht wieder in See nach Corona

Nachdem die Flussreisen-Branche erste zaghafte Schritte zur Normalisierung unternommen hat, mit neuen detaillierten Hygiene- und Sicherheitskonzepten ihren Gästen wieder die gewohnte Sicherheit auf den Flussreisen vermittelt, erwacht nun auch die Kreuzfahrt-Branche mit neuem Hygienekonzept zum Leben. Die Kreuzfahrtindustrie erarbeitete gemeinsam mit den Hafenverwaltungen und deutsche Behörden ein neues Hygienekonzept. Damit soll alsbald der Neustart des Kreuzfahrtbetriebs realisiert werden.

Wie die Cruise Lines International Association jüngst mitteilte, wird die Wiederaufnahme des Kreuzfahrtbetriebs allerdings in drei Phasen erfolgen. Die ersten Ausfahrten der AIDA-Schiffe erfolgen mit einer angepassten Passagierkapazität. In der ersten Phase werden die Schiffe von Hamburg, Rostock, Kiel oder Bremerhaven allein mit Passagieren aus dem deutschsprachigen Raum an Bord auslaufen und nach maximal sieben Tagen wieder zum Starthafen zurückkehren. Die AIDA-Gäste erwartet an Bord ein vielfältiges Urlaubsprogramm, mehr Service für den Gast unter Beachtung aller gebotenen Hygienestandards und den Regeln zur Kontaktvermeidung. In der zweiten Phase sollen auch ausländische Häfen angefahren werden können. Schließlich sollen dann die Reedereien in der dritten Phase zur gewohnten Routengstaltung zurückkehren.

Unter dem Motto „Mit Sicherheit der schönste Urlaub“ informiert AIDA Cruises transparent und umfassend über die erweiterten Maßnahmen zum Schutz von COVID-19 (www.aida.de/sichererurlaub):

Als AIDA Familie tragen wir Verantwortung füreinander. Die Gesundheit unserer Gäste und Crew steht immer an erster Stelle. Deshalb gelten an Bord unserer Schiffe seit jeher hohe Hygiene- und Sicherheitsstandards, die über gesetzliche Vorgaben hinausgehen und die wir nun um zusätzliche Maßnahmen verstärkt haben. Wir sind sicher, dass Sie Verständnis für die Wichtigkeit haben und uns bei der Umsetzung unterstützen. Im Namen der gesamten AIDA Familie danken wir Ihnen herzlich für Ihre Hilfe und Ihr Vertrauen!“

Brennstoffzellen auf der AIDA NOVA

Aida Nova auf See

AIDA Cruises testet als weltweit erste Reederei Wasserstoff-Brennstoffzellen als Antrieb für Kreuzfahrtschiffe. 2021 soll der Test im Rahmen des Forschungsprojektes „Pa-X-ell2“ an Bord der AIDA Nova starten.

Neben der Meyer Werft ist beispielsweise auch das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) an dem Projekt beteiligt.

Somit wird die AIDA Nova wieder ein Vorreiter sein. Das Kreuzfahrtschiff wurde im November 2018 in Dienst genommen und wird mit verflüssigtem Erdgas (LNG) angetrieben. Der Ausstoß von Schadstoffen und Treibhausgasen kann dadurch deutlich reduziert werden und das Schiff gilt als umweltfreundlicher im Vergleich zu anderen Kreuzfahrtschiffen. Die Reederei AIDA nennt das ihre Green Cruising Strategie.

2021 wird nun der Einsatz der als klimaneutral und emissionslos geltenden Wasserstoff Brennstoffzellen erstmals auf einem Kreuzfahrtschiff getestet.

AIDA beim Discounter

AIDA verkauft Kreuzfahrten bei Aldi.

AIDA Schiff
AIDA sticht in See

AIDA Cruises gibt’s jetzt auch beim Discounter! AIDA Kreuzfahrten sind nun auch beim Aldi buchbar. Neben Costa und MSC freut sich nun auch AIDA ihre Schiffe mit Aldi-Kunden zu füllen.

Zunächst lassen sich über ALDI nur 3 Kreuzfahrt-Destinationen buchen. Die Emirate (VAE), Kanaren/Madeira und Westeuropa. Zum Start gibt es eine 10-tätige Kombinationsreise ab 799 Euro, die nach Bulgarien und Nord-Mazedonien führt.

Ganz so neu ist die Zusammenarbeit von AIDA Cruises mit einem Discounter jedoch nicht. AIDA Cruises vermarktet bereits über REWE, Tchibo und Lidl. Auch bei Aldi präsent zu sein, erscheint da als logischer Schritt.

Ob Kreuzfahrten über Discounter vertrieben werden sollten ist strittig. Während die einen sich über die günstigen Preise freuen, sorgen sich andere, dass Kreuzfahrten immer mehr zu Ramschware verkommen.

Was meinen Sie? Finden Sie es gut, dass Kreuzfahrten über Discounter vertrieben werden?

[yop_poll id=“1″]

AIDA Cruises – Exklusiv für AIDA Cruises kreierte UTOPIA-SHOW

Die Kreuzfahrtschiff-Gäste wollen sich am Abend nicht mit herkömmlichem Entertainment unterhalten lassen. Die Gäste legen auch beim Abendprogramm immer stärkeren Wert auf Innovationen und besondere Highlights. Die Reedereien berücksichtigen bei der Planung der Entertainment-Angebote die Erwartung und den Geschmack des Publikums.
 
AIDA Cruises bietet auf ihrer Kreuzfahrtschiffen künftig aufwändige Shows an, die bei AIDA Entertainment in Hamburg produziert werden. UTOPIA-SHOW heißt nunmehr das Entertainment mit 13 neuen Bühnenshows, die auf der AIDAstella gezeigt werden. Alle neuen Shows stammen aus der Feder des Komponisten Martin Lingnau:
 
  • Das Tanzspektakel MONDÄN entführt die Gäste in das Pariser Nachtleben der 20er- und 30er-Jahre.
  • Mit der Musical-Show ROCK ME BABY wird das Theatrium mit den Kulthits von Ike und Tina Turner in einen Rock-Palast verwandelt.
  • In der Planung stehen fünf neue Schauspielshows sowie vier neue Pooldeck-Shows.
  • Insgesamt wartet AIDa Cruises mit 65 Shows mit Tanz, Gesang, Akrobatik und aufwändigen Kostümen auf.
 

AIDA Cruises – Aufbruch in den siebten Wellnesshimmel

Für die Gäste der AIDA-Flotte heißt es: Himmlische Entspannung in Sicht! Jedes AIDA-Kreuzfahrtschiff ist ein schwimmendes Wellnesshotel, und die Gäste erleben an Bord eine völlig neue Dimension des Wohlfühlens. In den exklusiven Panorama-Balkonkabinen oder Panorama-Suiten fühlen sich die Gäste Tag und Nacht wie im siebten Himmel. Die 34 Panorama-Kabinen und 5 Panorama-Suiten sind luxuriös ausgestattet und liegen in unmittelbarer Nähe zum größten Wellness- und Fitnessbereich auf dem Meer. Umgeben von luxuriösem Ambiente genießen der Gast von Deck 12 einen fantastischen Blick auf das Meer.
 
Zu einem perfekten AIDA-Urlaub gehört auch ein himmlisches Verwöhnprogramm mit traumhaften Verwöhnextras, z. B. Das reich bestückte Body & Soul Paket mit einer SPA -Behandlung nach Wahl, freiem Eintritt in die Wellness Oase, hochwertigen Pflegeprodukten.
 
Body & Soul Paket
  • Führung durch den Spa Bereich und Teezeremonie zur Begrüßung
  • 7 Tage Eintritt in die Wellness Oase
  • Spa VIP-Set mit hochwertigen Produkten in der Kabine
  • Eine Spa Anwendung nach Wahl (50 Minuten Wohlfühlzeit)
  • Eine Stunde Yoga oder Meditation bei einem indischen Yoga-Meister
  • 1 x Solarium
  • AIDA Badeschuhe
  • Persönliche Wellnessberatung durch den Spa Butler
  • Tägliche Menüempfehlung zur gesunden Küche
  • Roomservice
 
Wellnesspaket
  • Führung durch den Spa Bereich und Teezeremonie zur Begrüßung
  • 3x Eintritt in die Wellness Oase
  • Spa VIP-Set mit hochwertigen Produkten in der Kabine
  • Eine Spa Anwendung nach Wahl (25 Minuten Wohlfühlzeit)
  • 1 x Solarium
  • AIDA Badeschuhe
  • Persönliche Wellnessberatung durch den Spa Butler
  • Tägliche Menüempfehlung zur gesunden Küche
  • Roomservice
 
Quelle: AIDA Newsletter v. 20.06.13

TUI Cruises – MEIN SCHIFF-SKETCHPARADE MIT DESIREE NICK

Ab 14. Juni 2013 werden im Theater der Mein Schiff 2 die Lachmuskeln der Gäste trainiert: Denn mit "Lachen machen - Die große Mein Schiff Sketchparade" feiert eine neue Show Premiere, die exklusiv für die Wohlfühlflotte von TUI Cruises produziert wurde. Unter Regie von Matthias Kitter und Mitwirkung der Schauspielerin und Autorin Désirée Nick erleben die Gäste ein Gag- und Comedy-Feuerwerk aus Sketchen à la Loriot und Ladykracher. Désirée Nick wird mit Hilfe filmischer Sequenzen in der Rolle einer merkwürdigen Hausbewohnerin in das Livestück eingespielt und öffnet den Schauspielern des Mein Schiff Theaterensembles ihre Wohnungstür. 

Quelle: Presse TUI Crusses v. 13.06.13

AIDA Cruises – Umfangreiches Angebot an Fahrradausflügen auf der AIDA-Flotte

 
Die weniger Sportlichen werden sich über die Neuheit auf allen zehn AIDA-Kreuzfahrtschiffen freuen, und allen Gästen werden der Sportbegeisterung keine Grenzen gesetzt. Die E-Bikes – auch Pedelec genannt – haben auf allen AIDA-Kreuzfahrtschiffen Einzug gehalten. Diese dynamisch designte AIDA-Pedelec´s haben einen Elektromotor eingebaut, der den Fahrer beim Treten bis zu einer Geschwindigkeit von 25 km/h unterstützt. Die Pedelec´s sind auch für jeden Hobby-Radler geeignet, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
 
Durch die Ausstattung aller AIDA-Schiffe wird nun das Angebot an Fahrradausflügen um die Pedelec-Touren erweitert. Nahezu in allen Häfen werden nun Pedelec-Touren angeboten. Nun nehmen die Pedelec´s weiten Touren und Steigungen den Schrecken.
 
Auf jedem Schiff sind erfahrene Biking Guides an Bord, die als ortskundige Reisebegleiter die Radtouren betreuen.
 

AIDA Cruises – Interessierte Fußball-Kids auf Soccer Camp mit Borussia Dortmund

Seit bald zehn Jahren gibt es effektive Zusammenarbeit der Kreuzfahrt-Reederei AIDA Crusies mit dem renommierte Fußballclub und Deutschen Meister 2011 und 2012 Borussia Dortmund. Künftig bieten beide Partner währen der Schulherbstferien in der Zeit vom 26. Oktober bis 2. November 2013 das BVB Soccer Camp auf dem AIDA Kreuzfahrtschiff AIDAsol an. Zunächst bringt die AIDAsol die 60 Jungen und Mädchen im Alter zwischen 7 und 13 Jahren nach London zum berühmten Wembley-Stadion . Dort erwartet die Kinder eine exklusive Stadion-Führung mit einem Überraschungsgast und ein Fußball-Turnier direkt neben der Arena. Weitere Highlights dieser Fußball-Kreuzfahrt sind ein Training auf dem Clubgelände der weltberühmten Fußballschule von Ajax Amsterdam sowie ein Ausflug nach Paris. Ausflüge nach Zeebrügge/Belgien, Beachsoccer-Turniere am Nordseestrand sowie ein Vorprogramm bei Hamburgs Derby-Rivalen HSV und St. Pauli runden diese einmalige AIDA Fußball-Kreuzfahrt ab.
 
An Bord vder AIDAsol wird das Sport- und Sonnendeck in kleine Fußball-Arenen verwandelt. Außer den Trainingseinheiten sind auch im Fitnessbereich und auf dem Jogging-Parcours Sportaktivitäten und Wettbewerbe geplant. Neben den Ball-Aktivitäten gibt es exklusive Gesprächsrunden mit dem Kapitän von AIDAsol, den BVB Fußball-Trainern und Stargästen an Bord.
 
Zusätzlich zum umfangreichen Programm an Bord und an Land erhält jedes teilnehmende Kind die BVB-Trainingsausrüstung von Puma inklusive Trikot, Shorts, Stutzen und Trinkflasche.
 
Aufgrund der besodneren Erfolge werden für die Frühjahrs- und Sommerferien 2014 sowie während der FIFA Fußball-WM 2014 weitere AIDA BVB Soccer Camps in Nordeuropa (mit Trainings in London, Paris und Amsterdam) und im Mittelmeer (Rom und Barcelona) geplant.