Mittelmeer Familienurlaub auf der „Allure of the Seas“

Glückliche Kinder sind ein Garant für einen schönen Urlaub!

Wassersport Allure of the Seas
Allure of the Seas – Have fun!

Kreuzfahrt und Familie, lässt sich das vereinbaren? Glückliche Kinder sind Voraussetzung für einen gelungen Urlaub und Langeweile ist der gefürchtete Todfeind jedes Familienurlaubs.

Auf der „Allure of the Seas“ die ab Barcelona ins Mittelmeer startet, gibt es so viele Angebote für einen gelungenen Familienurlaub, wie es kaum ein Hotel bieten kann.

Im Angebot stehen Wasserrutschen, verschiedene Pools, Zip-Line, H2O Wasserpark, Minigolfplatz, Teenager-Räume mit Spielkonsolen, ein riesiger Abenteuerspielplatz für die Kleinen und der Play Place. Der Playe Place ist neu an Bord und bietet Spaß rund um die Themen „Kunst, „Wissenschaft“ und „Technik“. Ein Highlight für Große und auch Kleinere ist der „Royal Escape Room Appollo 18“. Die großen und kleinen Kreuzfahrer dürfen hier das Raumschiff Apollo 18 zum Mond fahren, dies aber erst nachdem eine Reihe von Rätseln in einer festgelegten Zeit gelöst wurden.

Natürlich kommt auch der Genuss auf der „Allure of the Seas“ nicht zu kurz. Die italienische Küche ist bei Kindern und Erwachsenen beliebt und im Giovannis Italien Kitchen & Wine Bar gibt’s fantastische italienische Küche und eine spezielle Auswahl an leckerem Limoncelli und Weinen. Im Restaurant „Portside BBQ“ gibt’s typisch amerikanische Grillspezialitäten.

Ab Mai 2020 ist die „Allure of the Seas“ auf 7-tägigen Fahrten unterwegs. Als Ziele werden La Spezia, Neapel, Palma de Mallorca, Marseille und Capri angelaufen. Der Umbau des Kreuzfahrtschiffes hat Royal Caribbean 147 Millionen Euro gekostet.

Unser Fazit: Auf der „Allure of the Seas“ ist für die ganze Familie etwas geboten. Langweilig wird es hier niemand werden!

Tragischer Unfall auf der Freedom of the Seas. Kleinkind von Deck 11 in den Tod gestürzt!

Tragödie im Hafen von Sun Juan

Freedom of the Seas im Hafen
Freedom of the Seas von Royal Caribbean Cruises im Hafen

Ein furchtbarer Unfall hat sich an Bord der Freedom of the Seas der amerikanischen Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribeean Cruises im Hafen von San Juan in Puerto Rico ereignet.

Ein eineinhalbjähriges kleines Mädchen ist von Deck 11 des mega Schiffes in den Tod gestürzt. Das Kleinkind verbrachte seinen Urlaub mit den Großeltern mütterlicher und väterlicherseits. Es hatte mit seinem Opa am Fenster gespielt, dabei verlor es das Gleichgewicht und fiel in die Tiefe.

Die Familie des Opfers stammt aus den Vereinigten Staaten und wird psychologisch betreut. Zur Klärung des schrecklichen Unfalls werden Videoaufnahmen ausgewertet. Die Freedom of the Seas hat den San Juan zwischenzeitlich bereits wieder verlassen.

RCL Cruises – Ausbau der Abfahrten aus Deutschlan

Die Reederei RCL Cruises will in den nächsten Jahren Abfahrten aus Deutschland weiter ausbauen. Im Sommer 2014 wird mit der LEGENBD OF THE SEAS erstmals ein Royal-Caribbean -Kreuzfahrtschiff einen deutschen Hafen anfahren. Die Reederei stellt sich auf deutsche Gäste insofern ein, als es an Bord Borddurchsagen und Menükarten in Deutsch gibt,Landausflüge von deutschsprachigen Mitarbeitern begleitet werden und auch deutsche Schmankerl vorgesehen sind.
 
General Manager RCL Cruises Tom Fecke bringt die Intentionen auf den Punkt: „Unser Ziel ist es, durch die kurze Anreise, interessante Routings und das Wow-Erlebnis an Bord neben unseren Stammgästen möglichst viele neue Kreuzfahrer für die Marke Royal Caribbean International zu begeistern.“
 
Auch bei den deutschen Gästen setzt die Reederei auf Paare, Best-Ager und auch auf ein jüngeres Publikum. Des weiteren wird Royal Caribbean International verstärkt Familien ansprechen und allen Gästen ein umfangreiches Sport-, Wellness- und Kinderprogramm anbieten. Auch wird die Reederei alles daran setzen, um die Gäste auch kulinarisch zu begeistern.
 

Royal Caribbean International – Schnäppchenjäger erhalten Bordguthaben

Die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International bietet „maritimen Schnäppchenjägern“ besondere Angebote für Kreuzfahrten 2013. Wer eine neuntägige Außenkabine oder eine Kabine höherwertiger Kabinenkategorie auf den RCL-Kreuzfahrtschiffen für Mittelmeer-Kreuzfahrten bzw. Nordland-Kreuzfahrten bucht, erhält gestaffelte Bordguthaben.
 
Bei Europa-Kreuzfahrten zwischen Juni und November 2013 erhalten die Gäste automatisch ein Bordguthaben, nämlich 100 US-Dollar bei Buchung einer Außenkabine, 150 US-Dollar bei Buchung einer Balkonkabine und 300 US-Dollar bei Buchung einer Suite.
 
Diese RCL-Aktion bezieht sich auf olgende Kreuzfahrtschiffe mit Abfahrten in Europa:
  • Adventure of the Seas: 13.06.2013 – 27.10.2013
  • Brilliance of the Seas : 08.06.2013 – 19.08.2013
  • Independence of the Seas: 15.06.2013 – 14.10.2013
  • Legend of the Seas:  09.06.2013 – 30.10.2013
  • Liberty of the Seas:  07.06.2013 – 27.10.2013
  • Navigator of the Seas : 09.06.2013 – 03.11.2013
  • Serenade of the Seas:  12.06.2013 – 03.11.2013
  • Splendour of the Seas: 15.06.2013 – 23.11.2013
  • Vision of the Seas:  08.06.2013 – 14.09.2013
 

Royal Caribbean – Grandeur of the Seas nimmt erst ab 12. Juli 2013 ihren Dienst wieder auf

Ein Feuer hat das Kreuzfahrtschiff "Grandeur of the Seas" schwer beschädigt. Die 2224 Gäste und 796 Crew-Mitglieder sind glücklicherweise unverletzt geblieben Nach zwei Stunden war der Brand gelöscht und das RCI-Kreuzfahrtschiff wurde zur Kontrolle nach Freeport auf den Bahamas umgeleitet, wo die Brandschäden repariert werden.
 
Nach dem Brand auf der Grandeur of the Seas muss Royal Caribbean für die Zeit der Reparaturarbeiten insgesamt sechs einwöchige Kreuzfahrten absagen, doch die Grandeur of the Seas wird voraussichtlich am 12. Juli wieder in See stechen.

Royal Caribbean International – Horror auf der Grandeur of the Seas

Eingedenk der verschiedenen Havarien von Kreuzfahrtschiffen und Bränden auf verschiedenen „schwimmenden Hotels“ treten manche Passagiere schon mit gemischten Gefühlen eine Kreuzfahrt an. Erneut wurde die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean International von einem schwerwiegenden Zwischenfall auf hoher See betroffen, als ein Brand im Maschinenraum ausbrach und 2224 Passagiere und 796 Besatzungsmitglieder in Angst und Schrecken versetzte.
 
Der Brand war gegen 2:50 Uhr im Maschinenraum des Luxus-Kreuzfahrtschiffes Grandeur of the Seas ausgebrochen und hatte sich rasch über mehrere Decks ausgebreitet. Der Kapitän gab umgehend Alarm, was umgehend auch Panik bei den Passagieren auslöste. Nach Überprüfung der vollständig angetretenen und mit Schwimmwesten ausgestatteten Passagiere gab es glücklicherweise insofern Entwarnung, als das Feuer nach zwei Stunden gelöscht war. Weder Passagiere noch Crewmitglieder kamen zu Schaden, und die Seas war stets manövrierfähig.
 
Schlafen konnte anschließend niemand mehr. Alle hatten unbeschreibliches Glück. Lediglich die Schnauze des Luxus-Kreuzfahrtschiffes ist komplett verkohlt. Laut Berichten lokaler Medien befand sich das 279 Meter lange Kreuzfahrtschiff auf einer 7-tägigen Reise nach CocoBay und Nassau. Gäste und Besatzungsmitglieder wurden temporär in Evakuierungsstationen umquartiert, das Schiff nach Löschen des Brandes nach Freeport, Bahamas, umgeleitet. Dort soll die “Grandeur of the Seas” auf etwaige Schäden untersucht werden.
 
 
 

Royal Caribbean International – Fantastische Innovationen der Quantum-Klasse

 
Derzeit wird die Quantum of the Seas auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut. Der Mega-Liner wird mit eienr Länge von 348 Metern und einer Breite von 41 Metern beträchtliche Maße aufweisen. Bei Royal Caribbean International ist der Kreuzfahrt-Fan zwar schon einiges an Superlativen gewöhnt, doch mit der Quantum of the Seas (2014) und der Anthem of the Seas (2015) wird diese Schiffsklasse noch spektakulärer auftreten. Sicher ist, dass die Urlauber an Bord beider Super-Kreuzfahrtschiffe viele einmalige Möglichkeiten haben, einen Urlaub der Superlative zu erleben.
 
Die Quantum of the Seas besticht mit zahlreichen Innovationen:
  • Der „Polarstern“bringt in eienr Glaskapsel der Gäste bis zu 90 Meter hoch über das Meer und einen einmaligen Blick bietet.
  • Im „Two70°“ erleben Gäste der Quantum of the Seas einen faszinierenden 270 Grad Panoramablick.
  • Das neue „SeaPlex“ bietet Platz für zahlreiche Familienaktivitäten. Die Gäste können Sie Autoscooter fahren oder Basketball auf dem Basketball-Court in Turniergröße spielen.
  • Weitere Neuheiten auf See sind eine Zirkusschule mit fliegendem Trapez.
  • Die „Music Hall“ lädt am Abend mit Live Musik der Hausband zum Tanzen ein.
  • RipCord by iFly, das erste Fallschirmsprungerlebnis auf See
  • Neben den vielen Neuerungen der Quantum of the Seas gibt es weitere Highlights wie der FlowRider® Surfsimulator, die erste Roller-Skating-Bahn und die beliebten Loft-Suiten.
 
Faszinierter und spektakulärer geht es derzeit sicherlich nicht. Das gesamte Pooldeck ist vollgebunkert mit Attraktionen. Doch fragt sich der Kreuzfahrt-Fan, warum die neuen Kreuzfahrtschiffe mit ihrer Bauweise überhaupt nicht mehr wie Kreuzfahrtschiffe aussehen.
 
 

Royal Caribbean – Trockendock-Aufenthalt des Megaliners Oais of the Seas in Rotterdam

 
Seit langem stand bereits fest: Die 2009 in Dienst gestellte Oasis of the Sea wird 2014 die Keppel-Verolme-Werft in Rotterdam aufsuchen. Bekannt wurde das Mega-Kreuzfahrtschiff den Kreuzfahrtfans durch die gewaltigen Ausmaße und die besondere Ausstattung: 362 Meter lang, 65 Meter breit, Platz für mindestens 5400 Gäste, Seilrutsche, zwei Kletterwände, Surfsimulator, Central Park, Royal Promenade.
 
In Zusammenhang mit dem für 2014 geplanten Werftaufenmthalt bietet sich den europäischen Kreuzfahrtfans die einmalige Gelegenheit, die Oasis of the Seas auf zwei verschiedenen Mittelmeerrouten und weiteren Kreuzfahrten kennenzulernen:
 
  • 12-Nächte-Transatlantik ab 1. September 2014: Fort Lauderdale – 9 Seetage – Malaga – Barcelona
  • 5 Nächte Westliches Mittelmeer ab 13. und 18. September 2014: Barcelona – Seetag – Civitavecchia – Seetag – Neapel – Barcelona
  • 7 Nächte Barcelona-Rotterdam ab 23. September 2014: Barcelona – Seetag – Malaga – Seetag – Vigo – 2 Seetage – Rotterdam
  • 13-Nächte-Transatlantik ab 14. Oktober 2014: Rotterdam – Southampton – 2 Seetage – Vigo – 8 Seetage – Fort Lauderdale

Royal Caribbean International – Schiffe der Quantum-Klasse mit noch nie dagewesenen Innovationen auf See

 
 
Mit den beiden Schiffen der Quantum-Schiffsklasse, der Quantum of the Seas und der Anthem of the Seas, präsentiert die Reederei Royal Caribbean International großartige Verbesserungen am Schiffsdesign und den Angeboten. Die neue Schiffsklasse führt neue wegweisende Neuerungen auf See ein:
  • RipCord by iFly ist das erste Fallschirmsprungerlebnis auf See. Jeder Gast kann damit den Nervenkitzel und den Rausch eines Fallschirmsprungs in einer sicheren, kontrollierten und simulierten Umgebung erleben.
  • Hochmoderne Mehrzweckorte wie die größten überdachten Sport- und Unterhaltungskomplexe  auf See mit Autoscooter und Roller-Skating zählen ebenso zu den wichtigen Innovationen.
  • Auf den Quantum-Schiffen begegnen die Gäste den  größten und fortschrittlichsten Kabinen mit den ersten virtuellen Balkonen.
  • Mit dem technischen Wunderwerk North Star erklimmen Gäste in einer Glaskapsel neue Höhen und erleben eine spektakuläre Reise in über 90 Metern Höhe über dem Meeresspiegel und über die Seitenfront des Schiffs.
 

Royal Caribbean Cruises – Drittes Mega-Kreuzfahrtschiff der Oasis-Klasse ab 2016

Die US-amerikanische Reederei Royal Caribbean Cruises hat bei der Werft STX France ein weiteres Kreuzfahrtschiff der Oasis-Klasse mit einer Passagierkapazität von 5 400 Passagieren in Auftrag gegeben. Die bisherigen beiden Oais-Vertreter, die Oasis of the Seas und die Allure of the Seas, haben das Kreuzfahrterlebnis der Gäste von Grund auf positiv verändert und die Reederei dazu bewogen, diese außergewöhnliche Schiffsklasse um ein drittes Schiff zu erweitern. STX France hat Royal Caribbean darüber hinaus eine Ein-Jahres-Option für die Lieferung eines vierten Oasis-Klasse Schiffes in 2018 zu einem ähnlichen Preis gewährt.
 
Der Kreuzfahrer erinnert sich. Royal Caribbean Cruises revolutionierten die Kreuzfahrtbranche auf den beiden ersten Mega-Schiffen mit einzigartigen Neuigkeiten und technischen Wunderwerken wie Central Park, Boardwalk, Royal Promenade, Pool und Sports Zone, Vitality at Sea Spa und Fitness Center, Entertainment Place und Youth Zone, dem erster Naturpark auf dem Meer, einer Seilrutsche, einem handgefertigtes Karussell, modernen Loft Suiten, einem Wasser-Amphitheater, kulinarische Innovationen, dem FlowRider Surf-Simulator, mit Eislaufbahnen, freitragenden Whirlpools und Kletterwänden.
 
Die Auslieferung des dritten Mega-Schiffes der Oasis-Klasse wird 2016 erfolgen.