Online-Check-In verkürzt Wartezeiten

 

Kreuzfahrtpassagiere werden sich freuen, denn wo bislang zeitraubende Formulare am Pier ausgefüllt werden mussten und neben Wind auch fehlende oder schlecht schreibende Kugelschreiber den letzten Nerv raubten, können jetzt alle Passagiere der „MS Express“  – MSC Kreuzfahrten – bequem von zuhause via Internet einchecken. Mit dem neuen Tool auf der Homepage www.msc-kreuzfahrten.de kann der Kunde alle für die Einschiffung notwendigen Dokumente ausfüllen. Der Passagier fertigt eine Kopie an und legt diese dann am Check-In-Schalter vor und bekommt dann umgehend seine Bordkarte. Durch das neue Online-System verkürzen sich die Wartezeiten bei der Einschiffung ganz enorm.

Auch Royal Caribbean International und NCL Freestyle International bieten ihren Kunden diesen Service an.

Auf Grund neuer gesetzlicher Bestimmungen sind Kreuzfahrtunternehmen verpflichtet die endgültige Passagier-Liste spätestens 60 Minuten vor Beginn der Kreuzfahrt einzureichen. Das Online-Check-In muss daher spätestens dreiTage vor Beginn der Kreuzfahrt abgeschlossen werden.

Unendliche Freiheit auf den Ozeanen

 

Die amerikanische Reederei Royal Caribbean International setzt in Europa derzeit gleich acht Luxusliner ein. In Europa unterwegs sind:

  • Independence of the Seas
  • Navigator of the Seas
  • Brilliance of the Seas
  • Jewel of the Seas
  • Legend of the Seas
  • Splendour of the Seas
  • Vision of the Seas
  • Freedom of the Seas

Das neueste Schiff, die „Liberty“  ist ein einziger schwimmender Superlativ. Es ist das (noch) größte Passagierschiff der Welt (338 Meter lang, 56 m breit) . Es bietet größtmögliche Unterhaltung und Abwechslung. Zu den Einrichtungen an Bord gehört unter anderem der Simulator „Flowrider“, bei dem die Gäste auf einem wellenartigen Wasserstrahl von einem Deck zum anderen surfen können. Außerdem gibt es eine Eislaufbahn, einen Boxring, eine 135 Meter lange Einkaufs- und Gastronomie-Promenade und eine 13 x13 m große Kletterwand. Auch bei den Kabinenkategorien kennt die Auswahl keine Grenzen, von der 13 m² großen Innenkabine bis zur Royal Suite mit 131 m², mit oder ohne Balkon, ist alles dabei.

 

Kreuzfahrten der Superlative

 

Die Jungfernfahrt des größten Kreuzfahrtschiffes der Welt ist für den 12. Dezember2009 geplant. Wenn die „Oasis of the Seas“ erstmals in See sticht, wird die „Meeresoase“ das größte und revolutionärste Kreuzfahrtschiff der Welt und nicht nur die Fachwelt in Erstaunen setzen; denn 16 Decks mit 2700 Kabinen für 5400 Passagiere werden in der nächsten Zeit kaum zu überbieten sein. Heimathafen des Giga-Kreuzfahrtschiffes ist Port Everglades in Fort Lauderdale, Florida.

Bekannt ist bereits, dass die Reederei Royal Carribean International sieben verschiedene Lifestyle-Areale  an Bord plant. Am Heck des Luxusliners lässt die Reederei ein riesiges Aquatheater einbauen. Tagsüber können die Gäste im Frischwasserpool auf dem Meer schwimmen, und abends verwandelt sich das Aquatheater in ein Amphitheater mit Wasserspielen und Akrobaten. Der Boden des 7 mal 17 Meter großen Schwimmbades kann in drei Höhenstufen verstellt werden. Bei den Abendshows werden aus Hunderten von Wasserdüsen Fontänen bis zu 20 Meter hoch spritzen und eine Brücke zwischen den Sprungbrettern spuckt einen Wasservorhang aus.

Der Boardwalk ist einer englischen Strandpier nachempfunden und wird ein romantisches Jahrmarktflair an Bord zaubern. Die Gäste können sich auf einem handgefertigten Karussell in kleineren Shops und an Essensständen verlustieren. Besonders überrascht wird der Gast über den Central-Park sein, einer Grünanlage in der Mitte des Schiffs. In der Shopping- und Flaniermeile können die Passagiere durch gläserne Oberlichter in den darüber liegenden Central-Park und in den Himmel blicken.

Die „Oasis of the Seas“ der Reederei „Royal Caribbean bricht alle Rekorde und  protzt mit Superlativen, so auch mit einem olympischen Sportangebot. Die „Pool and Sports Zone“ erstreckt sich über die gesamte Länge des Schiffs (immerhin 370 Weltrekord-Meter) und bietet neben vier Pools ein sich über zwei Etagen erstreckendes, verglastes Sonnendeck.  Einige Whirlpools Pools ragen schwindelerregend  ragen 45 Meter hoch über dem Meer über den Schiffsrand hinaus. Einmalig ist auch der erste Strandpool an Bord eines Kreuzfahrtschiffes, mit abgeschrägtem Zugang ins Wasser. Noch mehr Sport an Bord soll das Sportsdeck bieten mit Mini-Golfplatz, zwei Wildwasser-Surfkanälen sowie Möglichkeiten für Basketball, Badminton und Wasserpolo.

 

Familienfreundliche Kreuzfahrten mit der „Splendour of the Seas“

 

Mit einem besonderen Angebot räumt die Reederei Royal Caribbean international für Mittelmeerkreuzfahrten auf dem 4-Sterne-Kreuzfahrtschiff „Splendour of the Seas ( 264m lang, 34 m breit )  Familien mit Kindern  Preisermäßigungen bis zu 50% an. Bis November 2009 können Familien die vergünstigten Kinderpreise (bis 12 Jahre) auf 21 ausgewählten Mittelmeerrouten in Anspruch nehmen.

Die diesjährigen Mittelmeerangebote sind auch noch insofern attraktiver, als die „Splendour of the Seas“ ein vielseitiges Aktivitätsprogramm (Kletterwand, weitläufige Poollandschaft, Adventure Ocean-Betreuungsprogramm ) anbietet. Die verbesserte Kleinkinderbetreuung wendet sich mit zahlreichen Aktivitäten an die Familien an Bord und trägt dazu bei, dass sich Familien gegenseitig kennen lernen und sich die Erwachsenen und die Kinder erholen können.

Giga-Luxusliner für Urlauber mit höchsten Ansprüchen

 

Ab 1. Dezember 2009 geht eine Kleinstadt auf Reisen, wenn der gigantische Luxusliner „Oasis of the Seas“ der Reederei Royal Carribean Cruise Line“ seine Jungfernfahrt von Fort Lauderdale antritt. Nun gibt es wohl kaum noch etwas zu toppen. Mit einer Länge von 361,8 Meter und einer Breite von 63,7 Meter fährt der Ozeangigant in die Karibik.

5400 Passagiere kann die „Superlative auf See“ in den 2706 Kabinen beherbergen. Die Crew zählt nochmals 2165 Personen. Kaum eine Superlative im vielseitigsten Angebot lässt der Giga-Luxusliner aus, um den höchsten Ansprüchen der Passagiere entsprechen zu können.

Highlights reihen sich an Highlights.  Das künftig größte Kreuzfahrtschiff der Welt präsentiert u.a.:

  • 28 Loft-Suiten, die sich über zwei Ebenen erstrecken (51 bis 141 m²),
  • ein weites Amphibientheater am Heck (tagsüber ein 100 m² großer Pool zum Schwimmen und für Tauchkurse und am Abend als Showbühne für Wasserballett-Vorführungen und Turmspringen),
  • ein klassischer englischer Jahrmarkt,
  • Promenade-Boardwalk, Holzkarussell und zwei Kletter-wände,
  • nach oben offene Parklandschaft, Central Park
  • und, und, und …

Die Oasis of the Seas verfügt über sieben Lifestyle-Areale, die den Passagieren nie dagewesene Kreuzfahrterlebnisse ermöglichen.

Royal Caribbean: Broadway-Musical auf der Oasis

Die US-Kreuzfahrt-Reederei Royal Caribbean International holt ein preisgekröntes Broadway-Musical auf ihr neues Flaggschiff.

Die Reederei präsentiert mit „Hairspray“ ein mehrfach ausgezeichnetes Broadway-Musical auf der Oasis of the Seas. Das neue Flaggschiff der Reederei sticht Ende des Jahres in See. Die Musical-Inszenierung soll drei Jahre lang exklusiv an Bord zu sehen sein, ein viertes Jahr sei optioniert.

Damit steht die Show, die derzeit noch im Londoner West End zu sehen ist, bald exklusiv den Gästen der Kreuzfahrtlinie zur Verfügung. Hairspray wurde während seiner fast siebenjährigen Spielzeit am Broadway, die Anfang Januar endete, mit acht Tony Awards ausgezeichnet – unter anderem als bestes Musical.

„Das Broadway-Stück setzt einen Höhepunkt im vielseitigen Unterhaltungsprogramm, das wir unseren Gästen an Bord der Oasis of the Seas präsentieren“, sagt Tom Fecke, General Manager Royal Caribbean Cruise Line für Deutschland und die Schweiz.

Hairspray spielt im Jahr 1962 und erzählt die Geschichte von Tracy Turnblad, einem übergewichtigen Mädchen, das sich nichts sehnlicher wünscht, als einmal in der „Corny Collins Show“ im Fernsehen zu tanzen. Als ihr Traum in Erfüllung geht, wird sie durch ihre natürliche, mitreißende Art über Nacht zum Star. Die Show werde geringfügig auf eine Spieldauer von 90 Minuten gekürzt, um dem Standard für Theater-Produktionen bei Royal Caribbean zu entsprechen. Auf Sieben-Nächte-Kreuzfahrten soll das Musical drei- bis viermal zu sehen sein.

Royal Carribean – Partnerschaft mit Dubailand

Royal Carribean und die Freizeitpark-Ansammlung Dubailand machen künftig gegenseitig auf sich aufmerksam.

Eine entsprechende Partnerschaft unterzeichneten beide Partner im Vorfeld des heute beginnenden Arabian Travel Market (ATM).

Der Partnerschaft zufolge unterstützen sich Dubailand und Royal Carribean in Sachen Marketing. Man werde in weltweiten Kampagnen zusammen werben. Hintergrund der Kooperation ist, dass Royal Carribean ab Januar 2010 mit der Brilliance of the Sea ab Dubai zu wöchentlichen Turnusfahrten aufbrechen wird. An Bord werde für Dubailand geworben, um Gäste während des Landprogramms in die Freizeitwelt zu schicken. Dubailand wird im Gegenzug die Reederei promoten.

Dubailand versteht sich als weltgrößte Freizeiteinrichtung. Unter anderem werden auf dem Gelände in Dubai Freizeitparks von Universal, Marvel, Dreamworks und Six Flags öffnen.