Crewmitglieder der „Costa Atlantica“ positiv auf Coronavirus getestet

Virus an Bord der Costa Atlantica

An Bord des unter italienischer Flagge fahrenden Kreuzfahrtschiffes „Costa Atlantica“ ist das Coronavirus ausgebrochen. Aktuell befindet sich das Kreuzfahrtschiff zu Reparaturarbeiten in einer japanischen Werft in Nagasaki.

Zunächst wurden lediglich bei einem Crewmitglied die entsprechenden Symptome festgestellt, doch weitere Test ergaben, dass weitere 33 Crewmitglieder, die allerdings keinerlei ernste Symptome zeigten, den Corona-Virus in sich trugen.

Das läuft gerade nicht gut bei Costa

Zwischenzeitlich hat sich die Anzahl der Infizierten auf 50 erhöht, obwohl die bereits positiv Getesteten auf Einzelkabinen isoliert wurden. Das genaue Ausmaß der an Bord befindlichen Corona-Erkrankten ändert sich ständig. Japan hat als direkte Reaktion auf den Corona-Ausbruch an Bord des italienischen Kreuzfahrtschiffes einen Ausnahmezustand bis zum 6. Mai 2020 erklärt. Irgendwie läuft das gerade nicht gut bei Costa.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar