Cunard – Spürbarer Unterschied zwischen 1. und 2. Klasse

 

Wer als Gast das Cunard-Kreuzfahrtschiff QUEEN VICTORIA betritt, spürt schon beim Einchecken den gewaltigen Unterschied zwischen 1. und 2. Klasse. Während die Gäste der 1. Klasse von einem persönlichen Steward zur Kabine geführt werden, machen sich die Gäste der 2. Klasse allein auf die Suche. Die Unterschiede werden sich auch bei den Mahlzeiten, den Unterkünften und dem besonderen Service bemerkbar machen.

In der 1. Klasse sind die Gäste unter sich und genießen den ganz persönlichen Service. Passagieren der 2. Klasse bleibt der „Kampf“ um einen Liegestuhl an Deck nicht erspart, während für die 1- Klasse-Gäste Liegestühle im Überfluss vorhanden sind. Wie Gäste berichten, sind beispielweise Steaks für Gäste der 1. Klasse doppelt so groß wie das Angebot für die 2.Klasse-Gäste, und überdies weisen die Teller noch einen Silberrand auf. Im Restaurants für die 2. Klasse müssen rund 1600 Gäste versorgt werden, was Stress und gewaltige Anstrengung für die Crewmitglieder des Service-Teams bedeutet. In der 1. Klasse speisen die maximal 400 erlesenen Gäste wieder unter sich in ruhiger und entspannter Atmosphäre.

Unter gleichen Bedingungen starten aber alle Gäste bei den verschiedenen Ausflügen zu den Metropolen der Ostsee wie Danzig, St. Petersburg, Stockholm und Kopenhagen. Bei den in die Ausflüge integrierten Mahlzeiten an Land sind aber die Gäste der 1. und 2. Klasse zusammen. Da bilden höchstens die Sprachbarrieren – die meisten Urlauber sind britisch – gewisse Schwierigkeiten. An Bord bemüht sich allerdings der Hotelchef um die deutschen Gäste, die mit dem Englischen nicht bewandert sind, dass sie an einen „deutschen“ Tisch kommen oder auch einen eigenen Zweiertisch erhalten.Die tollen Shows im Royal Theater genießen maximal 800 Gäste gemeinsam, da spielt die Sprache kaum eine Rolle. Letztlich besteht für alle Gäste beim Kapitäns-Empfang die festliche Kleiderordnung. Aber auch da bleibt ein Unterschied erhalten, denn für die 166 Gäste der 2. Klasse muss Zeit eingespart werden, während Gäste der 1. Klasse den Kapitän durch aus in einen Plausch verwickeln dürfen.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar