Eine Miss wird Göttin

Die „Italia Prima“ kehrt als „MS Athena“ auf die Weltmeere zurück

 

Im letzten PHOENIX Journal (Ausgabe Mai/Juni 2009) durfte ich mich der Kreuzfahrtbranche schon einmal vorstellen. Ich bin die

MS Athena, und der Bonner Anbieter PHOENIX Reisen hat mich als Ersatz für die an die Kette gelegte „Alex“, die eigentlich doch Alexander von Humboldt heißt, unter Vertrag genommen. Mein besonderes Engagement trete ich ab dem 6. Juni 2009 an und werde mich bis zum 20. Dezember 2009 total engagieren, damit meine Fans, die mich noch als „die schöne Italienerin“ kennen, nicht enttäusche.

Ich bin ein stolzes Schiff und blicke auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Vor guten zwanzig Jahren bot ich meinen Gästen als „Völkerfreundschaft“ die schönsten Momente auf hoher See. Doch dann ging es mir an den Kragen. Auf einer Werft beinte man mich von Kiel bis zum Schlot zum Skelett aus und gestaltete aus meinem entkernten Stahlrumpf ein völlig neues Schiff. Ab dem Jahre 1995 ging ich  als „Italia Prima“ in die Kreuzfahrtgeschichte ein. Als  alternde „schöne Italienerin“ wurde ich im Jahre 2005 aufwändig aufgepeppt und fand als „geliftete Schönheit“ viel Beachtung. Als Krönung meiner bisherigen Laufbahn wurde mir eine besondere Ehre zuteil. Ich wurde erneut getauft und erhielt einen „göttlichen Namen“: MS Athena.  

Nicht nur Adel verpflichtet! Wenn ich schon einen „göttlichen Namen“ trage, so werde ich auch alle Kreuzfahrtfans durch mein besonderes Ambiente, elegante Farbkombinationen, ein kulinarisches Verwöhnprogramm, stilvolle Räumlichkeiten, modern eingerichtete Bäder in den geräumigen Kabinen, professionelle Unterhaltung und Shows, eine Einkaufspassage und durch besonders ausgewählte  Reisen und Expeditionen und, last not least, durch einen umsichtigen und erfahrenen Kreuzfahrtdirektor weiterhin begeistern, der, so hat er mir versprochen, den 500 Passagieren, die ich beherbergen kann, stets den Urlaub zu einem besonderen Erlebnis gestalten wird.

Also, Ihr lieben Freunde und Fans, besucht mich und überzeugt Euch davon, dass ich Euch nicht zu viel versprochen habe!

 

 

 

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar