Hurtigruten – Hurtigruten Expeditions-Seereisen 2014 mit neuen Ausflügen

Abenteuerlustige aufgepasst! Das Erlebnis Arktis präsentiert sich den Gästen auf dem Hurtigruten Expeditionsschiff MS Fram in Grönland, Spitzbergen oder Island von seiner spannendsten Seite: Zelten in der Wildnis inklusive Eisbärenwache, Kajaktouren entlang von Eisbergen, Gletscherwanderungen auf dem ewigen Eis, Fischen im Polarmeer und vieles mehr lassen die Herzen von Abenteurern und Naturfreunden höher schlagen.

Nach einer erfolgreichen Testphase im vergangenen Jahr ist es nun soweit: Das Ausflugsprogramm der Hurtigruten Expeditions-Seereisen im Sommer 2014 ist gespickt mit neuen Aktivitäten, die mit Abenteuern, Naturerlebnissen und Abwechslungsreichtum punkten. In Spitzbergen beispielsweise steht eine Nacht in der Wildnis auf dem Programm – Eisbärenwache inklusive.

Die Teilnehmer des Ausflugs „Eine Nansen-Nacht – Kampieren in der Arktis“ übernachten in extra für die arktische Region ausgestatteten Zelten und Schlafsäcken fernab jeglicher Zivilisation. Die kleine Ausflugsgruppe errichtet gemeinsam das Camp und wegen der großen Eisbärgefahr übernehmen alle Teilnehmer schichtweise zusammen mit dem Expeditionsteam eine jeweils einstündige Eisbärenwache. Nach dieser spannenden Nacht in der Wildnis geht es am nächsten Morgen zurück an Bord von MS Fram, wo ein herzhaftes Frühstück auf die Abenteurer wartet.

Wer die Stille liebt und dem Eis ganz nah sein möchte, sollte sich die Kajaktouren in Grönland, Spitzbergen und Island nicht entgehen lassen. Gemeinsam mit erfahrenen Guides paddeln die Teilnehmer in einer kleinen Gruppe und erleben die Welt aus einer völlig anderen Perspektive.

Beim Gleiten durch das Polarmeer vorbei an Eisschollen und Eisbergen bilden sanfte Paddelschläge und das Knacken des Eises die einzige Geräuschkulisse.

Eine besondere Herausforderung wartet in Spitzbergen: Eine Gletscherwanderung! Die Teilnehmer werden mit Steigeisen ausgestattet und per Seil in Sechser-Teams plus jeweils einem Guide abgesichert. Mit maximal drei dieser Teams wird diese anspruchsvolle Wanderung durchgeführt und der Gletscher erklommen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Gletscherwanderung bietet – neben etwas Nervenkitzel – fantastische Ausblicke über die imposante Eislandschaft Spitzbergens.

Fischen wie die Einheimischen heißt es in Grönland und Spitzbergen. Beim Ausflug „Angeln und Kochen mit der Besatzung“ können Angelfreunde ihr Glück in den reichen Fischvorkommen der arktischen Gewässer versuchen. Zusammen mit Crewmitgliedern von MS Fram schippern die Teilnehmer mit einem kleinen Boot zu den Fischgründen der Region, um ihr Können als Fischer zu testen. Die notwendige Ausrüstung wird gestellt. Anschließend lädt der Chefkoch der Fram in die Küche und hilft den Teilnehmern bei der Zubereitung des Fangs, der dann zum Abendessen serviert wird.

Das Expeditions-Seereisen-Programm 2014 hält über die beschriebenen Ausflüge hinaus für Spitzbergen, Grönland und Island noch viele weitere Aktivitäten und Wanderungen bereit.

Quelle: Pressemitteilung Hurtigruten v. 03/14

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar