Hurtigruten: Spitzbergen – Inselwelt mit Charakter

 

Bei einer 7-zägigen Expeditionsreise mit der MS Expedition kann der Gast spektakuläre Natureindrücke der Arktis mit ihrer Tierwelt erleben.  Spitzbergen, die größte Insel des Svalbard-Archipels, begeistert jeden Passagier durch die kristallblauen Gletscher, die faszinierenden Fjorde,durch märchenhafte Eisformationen und eine überraschend üppige Vegetation an der Westküste.

Bei Hurtigruten kann der Gast jeweils samstags in der Zeit vom 13. Juni bis zum 22.August 2009 dies spektakuläre und faszinierende Kreuzfahrt ins ewige Eis buchen. Der Gast muss sich bei dieser Expedition darauf einstellen, dass alle geplanten Anlandungen von den örtlichen Wetter- und Eisbedingungen abhängig sind. Änderungen des Verlaufsplans nimmt der Gast aber gerne in Kauf, kann er doch im hohen Norden eine großartige Landschaft, seltene Tiere wie die unterschiedlichsten Seevögel, Eisbären, Wale, Robben und Polarfüchse, aber auch die tiefen Fjorde, leuchtende Bergspitzen und bizarre Gletscher erleben und erkunden.

1. Tag: Anreise/Oslo/Longyearbyen

Flug via Oslo nach Spitzbergen

2. Tag: Longyearbyen/Endalen/Adventdalen

Ausflug in das Endalen mit arktischer Wanderung, Mitternachtssonne, Millionen Seevögel,  am Abend Ausflug zu einer Hundeschlittenfarm mit Diavortrag und „Arctic Barbecue“

3. Tag: Longyearbyen/Barentsburg

Freien Vormittag und Mittagessen im Hotel, Stadtrundfahrt durch Longyearbyen, Einschiffung und Fahrt durch den Isfjord nach Barentsburg, Besichtigung des russischen Ortes, Naturschutzgebiet Prins-Karls-Forland mit zwei Vogelreservaten,  ständiger Wechsel von Sonne, Nebel und Wolken

4. Tag: Nordspitzbergen/Moffen

Fahrt in den Woodfjord und Liefdefjord, Überquerung des 80. Breitengrades,  bei Moffen Pacheisgrenze, Robben und Eisbären, Licht der Mitternachtssonne, Weiterfahrt Richtung Süden zum Raudfjord, Smeerenburgfjord und dem berühmten Magdalenefjord

5. Tag: Krossfjord/Ny Ålesund/Kongsfjord

Krossfjord und Anlandung  mit den wendigen Polarcirkel-Booten, Ny Ålesund als  nördlichste Siedlung der Welt, Rück fahrt durch den Kongsfjord nach Süden, drei Bergspitzen „Tre Kroner“ ragen über die Abbruchfront des Kongsvegen-Gletschers empor

6. Tag: Longyearbyen

Prins-Karls-Forland, Longyearbyen, nach dem Frühstück an Bord Ausschiffung, einer Stadtrundfahrt, Nachmittag steht zur freien Verfügung, Abendessen und Übernachtung im „Spitsbergen Hotel“.

7. Tag: Longyearbyen/Rückreise

Transfer zum Flughafen. Rückflug nach Deutschland.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar