Kreuzfahrt buchen in Zeiten des Corona Virus. Wer zahlt bei Stornierungen?

Längst ist es amtlich geworden. Kreuzfahrten sind durch Hafensperren und Einreiseverbote derzeit unmöglich geworden. Bis zu welchem Datum allerdings Kreuzfahrten ausgesetzt sind, ist nicht einheitlich geregelt. Das Auswärtige Amt meint:

Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in das Ausland wird bis mindestens Ende April 2020 gewarnt, da mit starken und weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, und der weltweiten Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und der Einschränkung des öffentlichen Lebens in vielen Ländern zu rechnen ist. Das Risiko, dass Sie Ihre Rückreise aufgrund der zunehmenden Einschränkungen nicht mehr antreten können, ist in vielen Destinationen derzeit hoch.“

Den Reisebüros liegt eine Liste vor, in der die verschiedenen Kreuzfahrt-Anbieter unterschiedliche Zeitangaben machen. AIDA hat beispielsweise für die gesamte Flotte alle Reisen mit Startdatum bis einschließlich 31. Mai 2020 abgesagt, auch Costa und Hapag-Lloyd Cruises schließen sich dieser Zeitgrenze an. Die meisten Redereien schließen aber aus, dass vor Mitte Mai wieder Kreuzfahrten angeboten werden können.

Eine wesentliche Überlegung beschäftigt allerdings alle Kreuzfahrt-Kunden, die jetzt eine Kreuzfahrt buchen möchten, sich aber zu recht fragen, wer die Kosten trägt, wenn sie ihre Kreuzfahrt dann doch stornieren. Der Kunde bleibt vermutlich auf den Kosten sitzen, wenn er aus Angst vor dem Corona-Virus die gebuchte Reise nicht antreten möchte, diese aber durchgeführt wird.

Anders verhält sich die Rechtslage, wenn die Kreuzfahrt von der Reederei abgesagt wird, dann gibt es in der Regel das Geld oder einen Gutschein zurück. Auch eine Umbuchung auf einen anderen Termin ist dann meist möglich.

Aber Vorsicht, wenn der Kunde am Corona-Virus selbst erkrankt und unter Quarantäne gestellt wird, zahlen die Reiseversicherungen, da es sich um eine Pandemie handelt, nicht.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar