Kreuzfahrten – Champagner bereits kalt gestellt

Die Hochseereedereien setzen weiterhin auf den anhaltenden Kreuzfahrtboom und bauen auch 2013 ihre Flotten aus. AIDA Cruises macht den Anfang. Am 16./17. März 2013 wird die AIDAstella getauft, die derzeit als letztes Schiff der AIDA-Sphinx-Klasse in der Meyer Werft entsteht.
 
In der italienischen Fincantieri Werft entsteht die Royal Princess, die 3600 Passagieren Platz bieten wird. Die Auslieferung des neuen Kreuzfahrtschiffes wird im Juni 2013 erwartet. Die Kreuzfahrtfans sind auf die innovativen Ausstattungen dieser neuen Schiffsgeneration gespannt.
 
MSC Kreuzfahrten lässt von der STX Europe Werft in St. Nazaire die MSC Preziosa als viertes Kreuzfahrtschiff der Fantasie-Klasse fertigstellen. Die voraussichtliche Passagierkapazität beträgt 3500.
Hapag Lloyd Kreuzfahrten wartet mit einem Kreuzfahrtwinzling auf. 516 Passagiere kann die Europa 2 mitnehmen, die derzeit in der Werft STX Europe Saint-Nazaire entsteht und am 10. Mai 2013 die Kreuzfahrtbühne erobert.
Die Reederei Compagnie du Ponant hat sich ebenfalls für den Neubau eines kleinen schwimmenden Hotels entschieden und lässt in der italienischen Fincantieri Werft für 264 Gäste die Le Soléal bauen. Die Auslieferung ist für Mitte Juni vorgesehen.
Auch die Reederei Norwegian Cruise Line verstärkt ihre Flotte. In der Meyer Werft in Papenburg wird die Norwegian Breakaway gefertigt und im April/Mai 2013 ausgeliefert. Dieser Neubau zählt wieder mit 4000 Gästen zu den größeren Kreuzfahrtschiffen.
Die Auftragsbücher der Werften sind prall gefüllt. Auch in den Folgejahren werden weitere Kreuzfahrtschiffe ausgeliefert, so 2014 Neubauten von NCL, Princess Cruises, RCL, TUI Cruises, Costa Kreuzfahrten und MSC.
 
Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar