Kreuzfahrten – Neuer Ausgangshafen in Istanbul für Kreuzfahrten

Bislang verfügt Istanbul lediglich über Transitseehäfen für Kreuzfahrtschiffe. Die Transitseehäfen Istanbul, Kusadasi, Izmir und Bodrum werden vorwiegend von Reiseveranstaltern lediglich für Tagesausflüge genutzt. Die Gäste buchen das vielseitige Angebot an Vor- und Nachprogrammen. Sie beginnen eine Kreuzfahrt mit erlebnisreichen Erkundungen oder beschließen auch in diesen Städten eine Kreuzfahrt, bevor sie per Flug nach Deutschland zurückkehren.
 
Dieses Prozedere wird sich nunmehr ändern. Istanbul will innerhalb von fünf Jahren ein richtungsweisenden Großprojekt realisieren. Auf der europäischen Seite des Marmara-Meers bei Istanbul wird ein neuer Kreuzfahrthafen auf einer Gesamtfläche von 70000 m² entstehen, der auf den Passagierwechsel ausgelegt sein soll und fünf Kreuzfahrtschiffen gleichzeitig ein Anlegen ermöglicht wird.
 
Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar