MSC Splendida – Höhepunkte zwischen Okzident und Orient

Höhepunkte zwischen Okzident und Orient

Auf eine Entdeckungsreise zur Wiege der Kultur begibt sich eines der größten Kreuzfahrtschiffe, die jemals für eine europäische Reederei gebaut wurden, die MSC Splendida ins Östliche Mittelmeer und bietet ihren Gästen, die in 1637 Kabinen eine ganz speziellen Urlaubsort finden, eine Begegnung mit Jahrtausende alten Wurzeln der Kultur.

Die 333 m lange, 38 m breite und fast 67 m hohe „MSC Splendida“ startet am 11. Februar 2010 zu ihrer 11-tägigen Kreuzfahrt ins Östliche Mittelmeer und kehrt am 22. Februar 2010 wieder in den Ausgangshafen acomplia original Genua auf der Reiseroute Genua – Olmympia – Ashdod – Alexandria – Heraklion – La Goulette – Neapel – Genau zurück.

Schon ab dem ersten Seetag werden sich die Gäste auf eine Entdeckungsreise an Bord begeben können, um auf dem Meisterwerk italienischer Schiffsbaukunst u.a. die besonderen Attraktionen wie ein 4-D-Kino, vier Swimmingspools, 12 Whirlpools, 13 Bars, Formel-1-Simulator, Aurea-Spa auf 1600 m², 6000 m² Restaurants, 13 Passagierdecks, 25 Aufzüge, Gesundheitszentrum, Panorama-Diskothek und eine interaktive Sport-Bar zu erkudnen.

So wird diese Kreuzfahrt zu einer doppelten Entdeckungsreise: an Bord und auch auf den Landgängen!

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar