Ohne detaillierte Hygienekonzepte gibt es keine Kreuzfahrten

Die allermeisten Kreuzfahrtschiffe warten derzeit auf den erhofften Restart. Lediglich einige Kreuzfahrtschiff haben bereits ihren Dienst aufgenommen und sind mit einem umfassenden Hygieneprotokoll unterwegs, das die Reedereien gemeinsam mit den entsprechenden Experten zusammengestellt haben.

Die Kreuzfahrer hoffen zwar auf eine Reduzierung der detaillierten Hygienebestimmungen, doch die immer noch steigenden Infektionszahlen stehen diesem Sehnen entgegen. Es ist mit großer Sicherheit davon auszugehen, dass die aufgestellten Hygiene- und Sicherheitskonzepte nach wie vor bestehen bleiben, damit die Reedereien sicherstellen, dass es an Bord zu keinem Corona-Ausbruch kommt.

So werden die genannten Reedereien nach wie vor nur Kreuzfahrten mit reduzierten Passagierzahlen anbieten und lediglich Ausflüge im Rahmen der Reederei-Angebote durchführen. Da die Reedereien der Sicherheit der Gäste höchste Priorität einräumen, bieten sie ihren Gästen eine sichere An- und Abreise sowie einen kostenfreien Covid-19-Test vor Antritt der Reise an. Durch den Transport der Gäste in eigens gecharterten Flugzeugen sollen unkontrollierte Kontakte zu anderen Personen vermieden werden.

Auch für die Rückreise der Gäste nach Deutschland gibt es ganz besondere Vorschriften. Der Gast benötigt neben einer digitalen Einreisemeldung auch innerhalb von 48 Stunden einen Covid-19-Testnachweis.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar