Phoenix-Reisen: Neuzugang MS Amera mit großem Wohlfühlfaktor

Im
Sommer 2019 stößt die 205 Meter lange und 29 Meter breite MS Amera
als fünftes Hochseeschiff zur Phoenix-Flotte und reiht sich nahtlos
in die „A“-Flotte ein.

„Mit
maximal 835 Gästen bietet das über 39.000 BRZ große und 205m lange
Schiff eine zu unserer „Willkommen zu Hause“-Philosophie
passenden, familiären Atmosphäre und ist gleichzeitig angenehm
geräumig. Dennoch klein genug, um sich auf Phoenix-typische,
weltweite Reiserouten begeben und Reiseziele ansteuern zu können,
die größeren Schiffe verwehrt bleiben.“ (Informationen
Phoenix-Reisen, Bonn)

Die
Verantwortlichen setzen konsequent ihre Philosophie fort und
bestätigen mit dem Neuzugang MS Amera: „So unterschiedlich die
Interessenslage der Gäste ist, so unterschiedlich sind auch die
Schiffe und Fahrgebiete der Phoenix-Flotte.“

Am
16. August 2019 wird die MS Amera in Bremerhaven mit großer
Zeremonie getauft und startet dann zu eienr fünftägigen ersten
Reise über Dover, Antwerpen und Amsterdam. Ihre erste Saison wird
dann die MS Amera im Nordland und der Ostsee verbringen.

Plantours Kreuzfahrten: MS Hamburg für Weltentdecker und Genießer

Die vier
deutschsprachigen Schiffe der reederei Plantours Kreuzfahrten sind
vorwiegend auf Europas Flüssen unterwegs. Die 144 Meter lange MS
Hamburg, die 2012 renoviert wurde, fährt mit ihren maximal 400
Passagieren allerdings Ziele in Nordeuropa, im Mittelmeer und in der
Karibik an.

Kreuzfahrten der MS
Hamburg mit Expditionscharakter machen die maritimen Urlaub zu einem
echten Abenteuer. Das etwas kleine Schiff der Kreuzfahrtbranche, die
MS Hamburg, wird an Bord allen Ansprüchen gerecht. Groß ist die
Routenvielfalt, denn die MS Hamburg kann auf Grund ihrer gerinegeren
Ausmaße auch kleinere Häfen ansteuern, die großen
Kreuzfahrtschiffen verborgen bleiben.

Die Reederei wirbt damit, dass die Reiserouten der MS Hamburg bestens geeignet für Weltenbummler abseits des Massentourismus sind. Die Bordsprache ist Deutsch, an Bord bestechen u.a. die moderaten Nebenkostren. Gespeist wird stets zu einer Tischzeit.

Kreuzfahrten: Verschollene Kreuzfahrtpassagieren

Kreuzfahrten: Verschollene Kreuzfahrtpassagieren

Das
Schicksal des im September 2018 an Bord der AIDAluna verschollenen
33jährigen ehemaligen „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidaten
Daniel Küblböck hat erneut viele Freunde der Kreuzfahrten
aufgeschreckt. In diesem Zusammenhang wurd auch wieder öffentlich,
dass die Liste der verschollenen Kreuzfahrtpassagiere weitaus länger
ist als viele vermuten. So wurde auch bekannt, dass seit dem Jahre
2000 insgesamt 315 Passagiere von Kreuzfahrtschiffen spurlos
verschwanden.

Die
verschiednen Reedereien arbeiten fieberhaft an eienr Verbesserung der
Überwachunsgmethoden, so z.B. auf die Wärmebild-Technologie.
Dennoch bleiben beispielsweise Morde auf Kreuzfahrtschiffen nicht
ausgeschlossen. Anscheinend sidn Täter zu einem Mord auf einem
Kreuzfahrtschiff eher bereit, weil sie auf offner See leichter eine
Leiche loswerden können.

Experten
lassen verlauten, dass sie Kriminalität an Bord prozentual höher
als an Land sei.

Kreuzfahrten: Verschollene Kreuzfahrtpassagiere

Das
Schicksal des im September 2018 an Bord der AIDAluna verschollenen
33jährigen ehemaligen „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidaten
Daniel Küblböck hat erneut viele Freunde der Kreuzfahrten
aufgeschreckt. In diesem Zusammenhang wurd auch wieder öffentlich,
dass die Liste der verschollenen Kreuzfahrtpassagiere weitaus länger
ist als viele vermuten. So wurde auch bekannt, dass seit dem Jahre
2000 insgesamt 315 Passagiere von Kreuzfahrtschiffen spurlos
verschwanden.

Die
verschiednen Reedereien arbeiten fieberhaft an eienr Verbesserung der
Überwachunsgmethoden, so z.B. auf die Wärmebild-Technologie.
Dennoch bleiben beispielsweise Morde auf Kreuzfahrtschiffen nicht
ausgeschlossen. Anscheinend sidn Täter zu einem Mord auf einem
Kreuzfahrtschiff eher bereit, weil sie auf offner See leichter eine
Leiche loswerden können.

Experten
lassen verlauten, dass sie Kriminalität an Bord prozentual höher
als an Land sei.

Kreuzfahrten: Volle Auftragsbücher der Schiffswerften

Kreuzfahrten: Volle
Auftragsbücher der Schiffswerften

Kaum zu
glauben! Der Boom der Kreuzfahrtbranche hält auch weiterhin an.
Informnationen der Cruise Industry News zufolge werden in acht Jahren
mehr als 470 Kreuzfahrtschiffe auf den Weltmeeren unterwegs sein.

Der
Kreuzfahrtmarkt wird in diesen acht Jahren nochmals um 50 Prozent
wachsen, auch die Kapazität wird ebenfalsl fast 50 Prozent zunehmen.
Bis zum Jahre 2026 werden u.a. auf den Meyer Werften in Papenburg und
Turku, auf der italienischen Werft Fincantieri und der STX Werft
France mehr als 40 Kreuzfahrtschiffe gebaut.

Die
Verantwortlichen vertrauen darauf, dass ein maritimer urlaub immer
noch das beste Investment bedeutet und die maritimen Urlauber
erknenn, dass das Leben zu kurz ist, u eine geplante Kreuzfahrt auf
ein „irgendwann“ hinauszuschieben.

1AVista: Geruhsame Nilkreuzfahrt zu den einzigartigen Tempelanlagen Oberägyptens

1AVista:
Geruhsame Nilkreuzfahrt zu den einzigartigen Tempelanlagen
Oberägyptens

Eine
einzigartige Flussreise auf einem 1AVista-Nilschiff verspricht den
Gästen neben einem hohen Komfort und dem zuvorkommenden ägyptischen
Service-Personal die Begegnung mit der 4000 Jahre alten Geschichte
und den einzigartigen Oasen und Wüstenlandschaften Ägyptens. Bei
einer Verlängerung der Flussreise mit einem Badeaufenthalt am Roten
Meer wird dieses Reiseerlebnis noch getoppt.

Nach
einem Flug von Deutschland nach Hurghada oder Luxor bricht die
Reisegruppe zu einer Besichtigung des Tals der Kjönige auf.
Eingeschlossen in diesen ersten Reisetag ist die Besichtigung des
Tempels der Hatschepsut. Beieindruckend ist ebenso die große
Tempelanlage von Karnak mit den eindrucksvollen Kolonnaden, der
Sphinx-Allee und dem Heiligen See.

Die
nächsten Reise- und Erlebnisziele sind der Horus-Tempel und der
Doppeltempel von Kom Ombo. Ein einzigartiger Höhepunkt ist
schließlich die gewaltige Tempelanlage von Abu Simbel mit den
Kolossalstatuen. Die Flussreise endet dann wieder in Luxor.

A-ROSA: Neues Douro-Schiff heißt A-Rosa Alva

A-Rosa Alva – so wird das neue
Familienmitglied der A-Rosa Flotte heißen und künftig auf dem Douro
in Portugal unterwegs sein. „Alva“ kommt aus dem Altnordischen
und bedeutet „Elfe“ oder „Naturgeist“. Im Portugiesischen
bezeichnet „Alva“ die Morgendämmerung, welche auf dem Douro ein
besonderes Erlebnis ist.

Das sich derzeit noch in Bau befindliche Schiff wird auf vier
Decks Platz für 126 Passagiere bieten und über fünf verschiedene
Kabinenkategorien verfügen. Auf 28 Abfahrten in 2019 steuert die
A-Rosa Alva von Anfang Mai bis Mitte November die schönsten Orte
entlang des Douro an. Start- und Zielhafen wird dabei die Küstenstadt
Porto sein. Am 1. Mai 2019 heißt es dann zum ersten Mal „Leinen
los!“ zur Jungfernfahrt der A-Rosa Alva. Auf dem Programm stehen
historische Orte wie Pinhão und Salamanca und die beeindruckende
Flusslandschaft Alto Douro.

Auch für die neue Destination bietet die Reederei ihren Gästen
ein umfangreiches Ausflugsprogramm zum Kennenlernen von Land und
Leuten an. Sieben unterschiedliche Touren stehen dem Gast dabei zur
Verfügung. In Porto etwa darf der Besuch einer Portwein-Kellerei
nicht fehlen und von Barca d’Alva aus geht es auf einen
Ganztagsausflug in die spanische Stadt Salamanca mit ihrer markanten
Kathedrale. Eines der Highlights ist ein Ausflug zur Weinlese der
berühmten Rebsorten entlang des Douro, dieser wird im September und
Oktober angeboten.

A-Rosa bietet ein Ausflugspaket mit vier Touren zum Vorzugspreis
an, dieses Paket enthält eine Stadtrundfahrt durch Porto, die
Besichtigung des Mateuspalast, sowie des Castelo Rodrigo und einen
Besuch der Stadt Lamego.

In Zusammenarbeit mit dem Reiseveranstalter Olimar bietet A-Rosa ein exklusives Nachprogramm für das neue Fahrtgebiet, den Douro an. Dadurch verlängert sich das Urlaubserlebnis um drei Nächte auf insgesamt zehn Nächte. Nach dem Aufenthalt an Bord der A-Rosa Alva geht es im modernen Reisebus weiter entlang der Küste nach Lissabon. Für die kommenden Tage checken die Gäste in einem hochwertigen 4*-Hotel ein und erleben die Hauptstadt Portugals und die Umgebung mit malerischen Orten wie Sintra oder Cabo da Roca. Am letzten Tag erfolgt dann der Rückflug in die Heimat von Lissabon aus.

Quelle: Pressemitteilung A-ROSA

A-ROSA Flussreisen: Erfolgreiches Geschäftsjahr 2018

Das Geschäftsjahr 2018 ist für die A-ROSA Flussschiff GmbH
trotz des herausfordernden zweiten Halbjahres mit niedrigen
Pegelständen auf Rhein und Donau sehr erfolgreich verlaufen. Bereits
das fünfte Jahr in Folge konnte der Kreuzfahrt-Anbieter sein
Wachstum steigern. Im Vergleich zum Vorjahr wuchs der Passage-Umsatz
bei stabiler Kapazität um 6 Prozent, der Unternehmensgewinn konnte
sogar um 60 Prozent gesteigert werden. „Unsere traditionellen
Fahrtgebiete sind weiterhin beliebt, besonders bei Städtereisenden
und Familien. Auch unser 2017 neu hinzugekommenes Fahrtgebiet – die
Seine – hat sich sehr gut weiterentwickelt“, berichtet Jörg
Eichler, Geschäftsführer und Gesellschafter der A-ROSA Flussschiff
GmbH. Insgesamt 2.400 Kinder haben 2018 einen Urlaub mit A-ROSA
erleben dürfen. Besonders die Familienreisen in den Oster-, Sommer-
und Weihnachtsferien waren beliebt für einen Urlaub mit mehreren
Generationen. 

Bei der Beratung und Buchung für die Kunden und Vertriebspartner
transparent und flexibel zu sein, ist A-ROSA besonders wichtig. Dass
dieser Anspruch erfolgreich umgesetzt wird, zeigen zahlreiche
Auszeichnungen, die das Unternehmen erhalten hat, darunter der
„Deutsche Fairness-Preis“ von ntv, das Siegel „Höchstes
Kundenvertrauen“ d
er Wirtschaftswoche und der „Fair Play
Award“ der Kreuzfahrt Initiative. Auch die eigenen Gästebefragungen
ergaben, dass 93 Prozent der Befragten einen Urlaub mit A-ROSA
weiterempfehlen würden.

A-ROSA setzt über nach Portugal

Ende April 2019 wird die A-ROSA ALVA in Porto getauft, am
1. Mai startet ihre Jungfernfahrt auf dem Douro. „Mit Portugal
haben wir genau das richtige neue Fahrtgebiet ausgewählt“, betont
Eichler, „es wird von unseren Kunden sehr gut angenommen. Bereits
Anfang 2019 hatten wir bei den Vorausbuchungen unser ehrgeiziges
Jahresziel erreicht.“ Die A-ROSA ALVA nimmt ihre Gäste von Mai bis
November mit auf die 7-Nächte-Reise „Douro Erlebnis“, die von
Porto durch die Weinbau-Region Alto Douro bis nach Barca d’Alva
(Salamanca) und zurück führt.

Ausblick 2019

Bereits im März startet für die A-ROSA Flotte die neue Saison.
Nach bisherigem Buchungsstand ist das sechste Wachstumsjahr in
Folge zu erwarten. Ende Januar lagen die Vorausbuchungen gegenüber
dem Vorjahr schon 9 Prozent im Plus. Über 60 Prozent des Jahresziels
wurden damit bereits erreicht. Die A-ROSA DONNA wird nach
einer umfassenden Modernisierung der Innenausstattung in neuem Design
auf der Donau unterwegs sein. Während A-ROSA auf Rhein und Mosel,
Rhône und Seine bereits Gourmetreisen anbietet, wird es 2019
erstmals auch eine der beliebten kulinarischen Erkundungstouren auf
der Donau geben. Bei der 5-Nächte-Reise „Donau Wein & Genuss“
laden die Spitzenköche Andreas Senn und Dirk Seiger ihre
Gäste ein, die Fahrtregion Österreich zu erschmecken.

Quelle: AROSA Pressemitteilung vom
08.02.19

AIDA Cruises: Buchungsstart für AIDA Kreuzfahrten

AIDA Cruises: Buchungsstart für AIDA
Kreuzfahrten

Am 22. Februar 2019 ist Buchungsstart für die AIDA
Kreuzfahrten
im Sommer 2020 und im Winter 2020/2021. Der neue
AIDA Katalog „Mein Hotel zeigt mir die Welt“ bietet einen
Überblick über die abwechslungsreichen Routen der 14 AIDA Schiffe
von März 2020 bis April 2021. Die Palette der Ziele reicht von
Grönland bis Südafrika, von Mittelamerika bis nach Südostasien. Es
werden 60 Länder auf fünf Kontinenten und mehr als 250 Häfen
angesteuert.

Sommer Ahoi: Von Nordeuropa bis Griechenland

Die Vielfalt der Urlaubsmöglichkeiten im Sommer 2020 verspricht
grenzenloses Abenteuer. So lassen sich beispielsweise die
Schärenlandschaft der Ostsee auf gleich dreizehn abwechslungsreichen
Routen ab Kiel und Warnemünde erkunden. Ab Bremerhaven führen die
Reisen von AIDAcara bis nach Island und Grönland. Norwegens Fjorde,
die Lofoten, Spitzbergen sowie Reisen nach Schottland, durch den
Ärmelkanal und in die Biscaya stehen ebenfalls auf dem Programm. Und
natürlich bietet AIDAcara in der Sommersaison 2020 wieder die
äußerst beliebten Passagen des Nord-Ostsee-Kanals an. Erstmals
läuft AIDA die Häfen von Fredrikstad in Norwegen und Skagen in
Dänemark an. Insgesamt 75 Routen stehen ab deutschen Abfahrtshäfen
zur Auswahl.

Auf der einwöchigen Highlightroute „Mediterrane Schätze“
ist AIDAnova unterwegs. Wer etwas mehr Zeit einplant, kann mit
AIDAstella in 10 oder 11 Tagen die große Vielfalt der Städte und
Inseln im westlichen Mittelmeer entdecken und die Adria steht auf dem
Programm von AIDAblu.

AIDAmira wird von Mai bis September 2020 ab Korfu auf einer neuen
Schmetterlingsroute im östlichen Mittelmeer unterwegs sein.
So stehen die griechischen Inseln Kefalonia, Santorin und Kreta sowie
die Städte Athen und Olympia auf dem Routenplan. Neue Häfen sind
Brindisi in Apulien und Crotone in Kalabrien.

Wärmstens empfohlen: Die AIDA Winterrouten 2020/2021

Der Winter 2020/2021 wird bei AIDA wieder bunt: In der Karibik
sind drei AIDA Schiffe auf Sonnenkurs. Neben den A-B-C-Inseln sind
Costa Rica, Panama und Mexiko einige der Highlightziele.

Der Orient wird von AIDAprima bereist. Die Saison startet bereits
im Herbst, denn am 20. Oktober 2020 eröffnet die Weltausstellung
EXPO 2020 in Dubai ihre Pforten. Damit auch die AIDA Gäste bei
diesem Megaevent dabei sein können, wird AIDAprima gleich drei
Nächte in der arabischen Metropole verweilen. So bleibt ausreichend
Zeit, um das 480 Hektar große Ausstellungsgelände mit den 190
Länderpavillons und mehr als 60 Liveshows täglich zu erkunden.

Auf asiatisch-exotischen Routen sind AIDAbella und AIDAvita
unterwegs. Ab Singapur bietet AIDAvita im Rahmen des
Selection-Programms Reisen nach Indonesien, Australien, Hong Kong
oder zu den Philippinen an. AIDAbella steuert Ziele in Thailand,
Malaysia und Singapur an. Auch die beliebte Shanghai-Reise ist wieder
buchbar.

Das Winterprogramm in der Ferne wird mit Reisen in den
Süden Afrikas (mit AIDAmira) sowie in den Indischen Ozean (mit
AIDAblu) abgerundet.

Wer auf lange Flüge verzichten möchte, wird bei den Kreuzfahrten
rund um die Kanaren, Azoren und Kapverden fündig. Vier verschiedene
Routen stellen Sonnenhungrige vor die Qual der Wahl.
Die
kulturellen Schätze in Rom, Florenz oder Barcelona lassen sich in
den Wintermonaten ganz ohne die Hektik der Hochsaison erleben.
AIDAstella bereist von November 2020 bis März 2021 die Perlen am
Mittelmeer.

Wundervolle Aussichten: Der Sommer 2021 & vierte AIDA
Weltreise

Der neue Katalog gibt bereits einen Ausblick auf den Sommer 2021
mit Reisen nach New York und Montreal, zum Nordkap und den Lofoten,
nach Griechenland und wunderschönen Mittelmeerinseln.
Lust
gemacht wird auch auf die vierte AIDA Weltreise mit Highlightzielen
wie Sydney, Feuerland, Südpazifik und das Kap der Guten Hoffnung.
Ihre Kabine können Weltenbummler sich bereits ab Frühjahr 2019
reservieren.

Clever buchen: Die Vorteile für Frühbucher

Bei Buchung zum AIDA PREMIUM Tarif winken bis zu 900 Euro
Frühbucher-Plus-Ermäßigung für Sommerabfahrten 2020 bei Buchung
bis 30.11.2019 sowie für Winterabfahrten 2020/21 bei Buchung bis
30.04. bzw. 30.06.2020. Das Kontingent ist limitiert und gilt für
die 1. und 2. Person in der Kabine. Weitere Vorteile des AIDA PREMIUM
Tarifs sind u.a. die Wahl der Wunschkabine, das deutschlandweit
gültige AIDA Rail&Fly Ticket sowie an Bord täglich zwei
Flaschen Mineralwasser und ein 250-MB-Internetpaket.

Alle AIDA Reisen der Sommersaison 2020 und der Wintersaison
2020/2021 sind ab 22. Februar 2019 im Reisebüro, im AIDA
Kundencenter unter der Telefonnummer 0381/202 707 07 oder auf
www.aida.de
buchbar.

Quelle: AIDA Pressemitteilung vom
22.02.2019

TUI Cruises: Moderator des Wiener Opernballs komplettiert Stargastliste von TUI Cruises

TUI Cruises: Moderator
des Wiener Opernballs komplettiert Stargastliste von TUI Cruises

Von den großen Wiener Bühnen in das
Scheinwerferlicht auf hoher See. Der österreichische Schauspieler
und Entertainer Alfons Haider gibt TUI Cruises die Ehre und wird
auf einer Reise vom 13. – 20. Mai dieses Jahres zwei Konzerte an
Bord des Herzstücks der Reederei – der Mein Schiff Herz –
spielen. Haider begeistert mit seinen Auftritten ein weltweites
Publikum: Seine Kabarett-Show „Entertainer“, aus der er auch an
Bord viele Ausschnitte zeigen wird, brachte ihn bereits zwei Mal auf
renommierte US-amerikanische Bühnen: in die New Yorker Carnegie Hall
und in den Friars Club Beverly Hills in Los Angeles.

Der
Österreicher reiht sich damit in die Riege prominenter Gäste an
Bord der Mein Schiff Flotte ein: Insbesondere auf den
Reisen der Mein Schiff Herz können sich die Gäste in diesem
Jahr auf ganz besondere Reisebegleitungen freuen. Neben dem
kulinarischen Botschafter des Schiffes, Sternekoch Johann Lafer, wird
Mary Roos als musikalische Botschafterin auftreten. Zudem ist Thomas
Hermanns’ Quatsch Comedy Club Live an Bord und kümmert sich um die
Lachmuskeln der Gäste.

Haider steht mittlerweile seit über
40 Jahren auf der Bühne und feierte 2018 ein bemerkenswertes
Come-Back als Filmschauspieler: der Eröffnungsfilm des California
Independent Film Festival, „The Salzburg Story“, erhielt
den Preis für den Besten Film 2018. Alfons Haider ist einer breiten
Öffentlichkeit besonders als Fernsehmoderator bekannt. Für den
Österreichischen Rundfunk ORF moderiert er 2019 bereits zum 25. Mal
die TV Übertragung des Wiener Opernballs. Ein weiteres Wiener
Großereignis, ist die Moderation des Lifeballs, die weltweit größte
Benefiz-Veranstaltung zu Gunsten HIV-infizierter und AIDS-erkrankter
Menschen. Zusammen mit Barbara Schöneberger führt Alfons Haider
jeden Sommer durch die ORF/MDR Koproduktion „Starnacht vom
Wörthersee“ und am Beginn des Herbstes durch die „Starnacht aus
der Wachau“.

Auf der Reise Mittelmeer mit Griechenland an
Bord der Mein Schiff Herz vom 13. – 20. Mai 2019 tritt Haider
im großen Theater der Mein Schiff Herz auf und wird die Gäste
in eine Welt der großen Entertainer entführen. Dabei präsentiert
er swingende Songs vom Rat Pack um Frank Sinatra oder gefühlvolle
Evergreens von Peter Alexander, Udo Jürgens bis Rainhard Fendrich –
gemischt mit feinster Comedy.

Pressemitteilung TUI
Crusies v. 21.02.19