Plantours&Partner – c.Columbus zu Hamburg umgetauft

40 Jahre hat es gedauert, bis wieder ein Kreuzfahrtschiff den Namen „HAMBURG“ trägt, allerdings unter der Bahams-Flagge mit Heimathafen Nassau. Das 144 Meter lange und 21 Meter breite Flaggschiff „Hamburg“ des Bremer Veranstalters plantours&partner wird künftighin mit maximal 412 Passagieren durch die Weltmeere schippern,am 5. Januar 2013 auf einer 14-tägigen Seereise ab/bis Ushuaia die Sommerzeit im antarktischen Wunderland verbringen. Speziell für die Antarktisreisen wurden sechs Zodia-Expeditions-Schlauchboote sowie der für ihr Handling erforderliche Kran nachgerüstet.

Umgetauft wurde die c. Columbus von Hamburgs Bürgermeistergattin Carola Veit ohne den sonst bei Taufen üblichen Champagner-Flaschenwurf auf den Namen „Hamburg“. Die „Neu-Hamburgerin“ wird nunmehr hochwertige Kreuzfahrten in besonderem Rahmen anbieten. Aus Anlass des 824. Hamburger Hafenfestes 2013 wird sie dann die imposante Parade bereichern können.

In der neuen Saison wird die neue HAMBURG mit dem ganz persönlichen Service, mit attraktiven Themenreisen, mit der bemerkenswerten überschaubaren Größe sowie mit den größeren Kreuzfahrtschiffen verwehrten Routen punkten können.

Werbung

Autor: Peter

alter Seebär und Kreuzfahrer

Schreibe einen Kommentar